Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Filter nach 4 Monaten merklich zu
Verfasser:
Bjoernar
Zeit: 12.02.2019 14:50:38
0
2750680
Hallo,

wir haben in unserem Haus eine Systemair SAVE VSR 300 DE verbaut.
Im Normalbetrieb bei ~80% Leistung ca. 210m³/h

Die Läuft soweit ohne Probleme und Fehler.

Jedoch sind bei uns die Raumluft nach 3-4Monate spürbar schlechter und man hört auch das die Abluft in den Räumen immer leiser wird.
In wieweit auch die Zuluft weniger wird kann ich nicht merken.

Sichtbar ist aber das der G3 Abluftfilter von einer dicken Staubschicht bedeckt ist und der Zuluft filter (F7) Schwarz und mit einigen Kleintieren bestückt ist.

Ein Filtersatz kostet ca. 50€ den ich mindesten 3x pro Jahr wechseln muss.

Ich stelle mir nun die Frage ob es Sinn macht Vorfilter mit einfachem Fließ auf beiden Seiten vor der Anlage zu platzieren?

Oder gibt es andere sinnvolle Maßnahmen?`

Danke und Gruß
Björnar

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 12.02.2019 14:55:59
0
2750684
Ist es nicht der Sinn eines Filters, dass er Schadstoffe abfängt und in regelmässigen Abständen ausgetauscht oder gereinigt werden muss?

Ich versteh glaub ich das Problem nicht so ganz.

Verfasser:
Bjoernar
Zeit: 12.02.2019 14:58:15
0
2750685
Das Problem bzw. die Frage ist ob es richtig ist das diese bereits nach 3-4 Monaten getauscht werden müssen? Und ob sich durch einen groben Vorfilter nicht die Kosten senken lassen da der Hauptfilter entsprechend weniger gewechselt werden muss.

Verfasser:
Brombaer
Zeit: 12.02.2019 15:08:31
0
2750691
Zitat von Bjoernar Beitrag anzeigen
Hallo,

wir haben in unserem Haus eine Systemair SAVE VSR 300 DE verbaut.
Im Normalbetrieb bei ~80% Leistung ca. 210m³/h

Die Läuft soweit ohne Probleme und Fehler.

Jedoch sind bei uns die Raumluft nach 3-4Monate spürbar schlechter und man hört auch das[...]


Zum Thema Zuluftfilter: Vor den F7 gehört auf jeden Fall ein G4 Filter als Vorfilter, dann dürfte der F7 länger durchhalten. Wo ist der F7 installiert und was für ein Typ (flache Matte, Tasche ?). Der F7 hat aufgrund der guten Filterwirkung einen gewissen Druckverlust zur Folge, man sollte schauen hier möglichst viel Filterfläche zu haben, z.B. in einem extra Filtergehäuse.

Verfasser:
Bjoernar
Zeit: 12.02.2019 15:19:40
0
2750695
sind beides die Originalfilter die in der Anlage selbst stecken.

PFVSR 300 DE F7 Filterkassette
393x261x48mm, Filterk. F7

PFVSR 300 DE G3 Filterkassette
393x194x48mm, Filterk. G3

Sind beide in Kassetten wobei das Filtermaterial im Zick-Zack verläuft.

Vorfilter wurde damals an unnötig eingestuft.

Verfasser:
Bjoernar
Zeit: 12.02.2019 15:23:08
0
2750697
Laut Hersteller könnte ein FGR160 als Vorfilter für die Zuluft verwendet werden.
Filter ist hier F3

https://www.flachkanalmarkt.de/FGR-160-Filterkassette

Verfasser:
winni 2
Zeit: 12.02.2019 15:25:15
0
2750699
Auf der Abluftseite würde es Sinn machen, Taschenfilter in die
einzelnen Abluftöffnungen einzusetzen.
Auch damit das Rohrsystem sauber bleibt.
Mancher "schneidert" sich diese Abluftfilter aus billiger Meterware
selber. So was in der Art:
https://www.topskwlfilter.de/de/heinemann/heinemann-abluftventil/heinemann-o-100/kegelfilter-abluftventil-dn-100-filter-g4-t99004?gclid=EAIaIQobChMI_v2R4rK24AIVYzPTCh3X8giiEAYYAyABEgKjwvD_BwE

Grüsse

winni

Verfasser:
Bjoernar
Zeit: 12.02.2019 15:52:03
0
2750712
in unserem Abluftventilen sind keine Filter verbaut.

Typ ist: Balance-E 125

Ich wüsste nicht wie ich da einen Filter anbringen sollte.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 12.02.2019 16:15:50
2
2750730
Im standard ist bei den wenigsten Abluftventilen ein Filter verbaut.

In aller Regel bauen das die bauherren ein, die sich damit beschäftigt haben :-)

Mit den Selbstbaufiltern kann man für schmales Geld, die Verrohrung sauber halten innerhalb der Abluftleutungen bis zur KWL hin.


Was die Standzeit von deinen KWL Filtern angeht.
Du betrachtest jetzt den Zeitraum Winter. Gerade in der Zeit zeigen sich die ganzen Holzheizer. Ich sehe das in meinem Filtern ebenfalls.

Auch ich habe als Vorfilter G4 (Grob) und danach F6. Damit muss ich den G4 Filter 2x wechseln bis ich dann an den F6 ran muss.

Wobei ich nicht bereit war die teuren Filterkassetten von Viessmann zu zahlen.
Ich hab vor die KWL Anlage, eine Filterbox aus Styrodur gebaut, mit Industrietaschenfilter.
Die gibts für kleineres Geld und vor allem längerer Standzeit aufgrund der größeren Filterfläche.... :-) Der Stromverbrauch der Anlage ist im gleichen Zuge auch runtergegangen.
Wobei ich sagen muss, dass ich die Filter direkt beim Einmessen der Anlage durch Viessmann hab einmessen lassen.

Aber auch die original Filter Z-Line Kassetten (wie bei dir) gibts von OEM Herstellern für etwas "kleineres" Geld.... Einfach mal suchen...

Verfasser:
Masta
Zeit: 12.02.2019 21:50:00
0
2750886
Jo, Vorfilter machen auf jeden Fall Sinn. Im Internet findest du viele Anbieter, bei denen du günstige Teller/Kegelfilter, Vorfilder oder Filtermatten für die Lüftungsanlage findest (z.B. sparhai24.de) Ich konnte keinen Qualitätsunterschied feststellen (hab ne Paul Novus).
Den Vorfilter und die Filter in den Abzugventilen sind alle 3 Monaten sehr verschmutzt, ich wasche diese aber immer aus und verwende sie dann mehrfach wieder. Die ‚teuren‘ Filter in der Lüftungsanlage halten nun ein gutes Jahr (ab und zu blase ich diese mal aus)

LG
Masta

Aktuelle Forenbeiträge
winni 2 schrieb: Hi, bei allem geht die Arbeitssicherheit vor. Daher normal "nur" maximal 175 cm Tiefe, ausser die Humusschicht wird zunächst grossräumig abgeschoben und dann ca. 1,7 Meter tief gegraben. Dein Plan...
Eisbaer.7 schrieb: Guten Abend irgend etwas stimmt hier nicht. Ein Vakum-Leckanzeiger benötigt keine Leckflüssigkeit. Hier wird mittels Vakumpumpe ein Unterdruck bei einem Doppelwandigen Tank gezogen, dann wird der...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik