Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Hilfe mit LWP mit Pufferspeicher, FBH und ÜV
Verfasser:
MSBE
Zeit: 12.02.2019 14:36:56
0
2750672
Zitat von F. Languth Beitrag anzeigen
Den Vorlauf bekomme ich ja nur mit mehr Volumenstrom runter, richtig Martin oder spielt da die Wärmeabgabe auch mit rein?[...]

Hauptsächlich über belegte Fläche und Verlegeabstand.
Bei deinen FBH Rohren spielt der Rohrübergang bestimmt auch eine Rolle.

Verfasser:
MSBE
Zeit: 12.02.2019 14:55:47
0
2750683
Zitat von F. Languth Beitrag anzeigen
Ich habe einen WP Zähler mit Tag- und Nachttarif: Wäre es denkbar, dass ich die Zuleitung der vorhandenen WP verwende, sodass ich der Montage direkt am Zähler samt EVÜ Schütz, etc.aus dem Weg gehen kann? [...]

Die Zuleitung kannst du verwenden wenn sie mindestens 2,5mm2 hat und 5 Adern hat.
Bei 4mm2 Zuleitung kann der N auch für den Heizstab genutzt werden.
EVÜ Schütz für Tag/Nacht Umschaltung?
Keine Sperrzeiten!!!
Aufstellort musst du wissen, so leise ist die Maschine nicht wenn's mal richtig Kalt wird.
Bei 5° AT ist sie sehr leise.
An den Heizflächen würde ich nicht's machen, es sei denn eine Renovierung steht irgendwo an.

Verfasser:
F. Languth
Zeit: 12.02.2019 15:01:30
0
2750687
Zitat von MSBE Beitrag anzeigen
Zitat von F. Languth Beitrag anzeigen
[...]

Hauptsächlich über belegte Fläche und Verlegeabstand.



Bei deinen FBH Rohren spielt der Rohrübergang bestimmt auch eine Rolle.


Muss leider nachfragen, was du genau meinst, Martin...
Belegte Fläche bezogen auf die Wandheizung oder den Übergang durchs Parkett?
Meinst du mit Rohrübergang die Zuleitung?

Verfasser:
MSBE
Zeit: 12.02.2019 16:21:05
0
2750735
Zweimal Nein. :-)
Belegte Fläche = vorhandene Flächen mit FBH darunter.

Rohrübergang meine ich die effektive Oberfläche des Rohres welche mit dem Estrich in Berührung ist.Bei deinem Rohr muss doppelt so viel Leistung pro cm2 übertragen werden wie bei 17x2 Rohr.
Das hat ein höheres Temperaturgefälle zur Folge.

Zum WW Speicher:
Den würde ich drin lassen, ich habe den PWS332 und bin sehr zufrieden mit 49° Vorlauf kommt da 45° WW Temperatur zustande.
Zusätzliche Dämmung am Speicher wäre gut.

Verfasser:
F. Languth
Zeit: 12.02.2019 16:50:57
0
2750753
Danke für deine Erklärungen...:-)

Was meinst du aus dem Bauch heraus, wieviel Euro ich von den 1000€/a Heizstrom mit der 5KW sparen kann?

Pumpenstrom läuft ja über den Hausstrom. Hierbei sollte ja auch etwas weniger anfallen als mit der jetzigen Mörderpumpe.

EVÜ zum umschalten, genau. Weiß gerade nicht,ob da Sperrzeiten drin sind. Muß ich mal in Erfahrung bringen.

Verfasser:
MSBE
Zeit: 12.02.2019 17:03:39
0
2750756
Lt. WMZ hast du im Januar 2400kWh Wärme benötigt, das lässt auf 13000kWh im Jahr schließen.
Bei AZ 4 wäre das 3200kWh Strom.

Kann aber auch bei 3000 oder 3500 landen.

Verfasser:
F. Languth
Zeit: 12.02.2019 18:19:15
0
2750786
Das kommt sehr gut hin und könnte mir mit der Geisha jährlich 200-250€ sparen. Mit Vater Staats Zulage hätte ich die neue Technik und müsste nicht zittern irgendwann den durchgeknallten WPM für Tausende Euronen ersetzen zu müssen.

Siehst du Probleme beim Nachweis?

Verfasser:
F. Languth
Zeit: 12.02.2019 20:05:51
0
2750837
Finde die Innenlösung übrigens zunehmend sympathisch...
Habe gelesen, dass pinot schon mehrere auf Konsolen gesetzt hat. Gibt es da fertige Konsolen oder müsste ich eine schweißen lassen?
Auch deine Idee den WW Speicher zu behalten finde ich gut. Hatte mich darauf versteift, weniger Warmwasser effektiver zu erwärmen... ich hab ja den 400l Boliden, aber wir sind wohl gut 20 Jahre mindestens zu viert im Gegensatz zu Donner, wo die Kids nun bald ausm Haus sind.

Verfasser:
MSBE
Zeit: 12.02.2019 20:38:36
0
2750853
Gib mal den Typ vom Speicher durch.
Ich dachte du hast auch so'n 332 irgendwas 100Liter Puffer und 279Liter WW ?!?

Verfasser:
F. Languth
Zeit: 12.02.2019 21:26:18
0
2750872
Es handelt sich um den WWSP400....

https://drive.google.com/file/d/1d94vlqp5qEkcStM7Dz1vJkEb-vNhO2Tw/view?usp=drivesdk

https://drive.google.com/file/d/1FwQG4D7eDKQ_58Vxb5GJCUf58rAwzep1/view?usp=drivesdk

Es gibt noch den Unterbaupuffer mit ca. 150L,
worauf die wärmepumpe steht...

Verfasser:
MSBE
Zeit: 12.02.2019 22:03:14
0
2750891
Ok hab ich verwechselt.
4,2m2 Tauscherfläche ist Top.
Behalten!
Einmal nach Thermosiphon-Konvektionsbremse Googlen und schauen ob's bei dir ok ist.
Dann im Zuge des Umbaus überlegen ob du den Speicher mit MIWO umwickeln kannst.

Verfasser:
F. Languth
Zeit: 13.02.2019 08:29:00
0
2750972
Thermosiphon-Konvektionsbremse muss ich nochmal genauer überprüfen, kriegt man den Siphon auch mit Panzerschläuchen hin oder sollte es lieber starr sein?

Das Einwickeln mit MIWO sollte ebenfalls machbar sein und kommt auf die Liste ;-)

Eine Sache brennt mir gerade noch unter den Nägeln (habe dir außerdem eine PN geschickt, Martin):
Ich habe an den Lüftungskanälen draußen eine waagerechte Lärchenholzfassade, die ca.15mm auf Lücke gesetzt und insgesamt hinterlüftet ist.
Sprich die An- und Absaugung geschieht seit 12 Jahren durch diese Lücken+Hinterlüftung aus ästhetischen Gründen (Architekt)!
Gibt es hierzu Einschätzungen wegen eventueller Leistungseinbußen?

Verfasser:
MSBE
Zeit: 13.02.2019 09:12:58
0
2751001
15mm Lücken alle 5cm?
Oder 15mm Wandabstand?
Foto?

Hier noch was zur BAFA manche Leute denken ein AZ von 4,5 wäre für die Förderung Voraussetzung, aber nein, Gebäudebestand muss 3,5 erreicht werden.

Gruß Martin

P.S. Wenn du ein Link kopierst, dann darfst du übrigens den Button "Link" benutzen ;-)

Verfasser:
F. Languth
Zeit: 13.02.2019 13:37:31
0
2751162
Verfasser:
F. Languth
Zeit: 13.02.2019 13:47:45
0
2751170
Verfasser:
MSBE
Zeit: 13.02.2019 14:48:45
0
2751203
Durch diese Bretterwand müssen Zu und Abluft der 16kW Wärmepumpe?!?
Das kann doch nicht vernünftig klappen.

Miss mal mit einem Thermometer die Temperatur im Auslass während die schon 20Minuten lief.

Ob da nicht schon 20% zu holen sind?

Gruß Martin

Verfasser:
F. Languth
Zeit: 13.02.2019 15:06:30
0
2751218
Könnte ja auch mal probehalber die Bretter dort abschrauben...
Wie machen sich die 20% bemerkbar? Bei AZ mit weniger verbrauchten KWh am Stromzähler dann, oder sehe ich das auch am WMZ?

Verfasser:
MSBE
Zeit: 13.02.2019 15:29:18
0
2751244
An der AZ, der Luftstrom ist gestört und die Temperatur im Auslass fällt viel tiefer als bei vollem Durchsatz.
Wenn du je drei Bretter abschrauben kannst Ein und Ausgang dann probier mal...

Verfasser:
F. Languth
Zeit: 13.02.2019 15:52:19
0
2751267
Mache ich. Werde beide Temperaturen messen.
WP hat "nur" kW. Heißt bei dimplex nur 16as, meine ich

Verfasser:
MSBE
Zeit: 13.02.2019 17:44:02
0
2751326
Ich muss mich korrigieren,
die Auslaßtemperatur fällt nur ein wenig aber die Verdampfungstemperatur erheblich, da der Luftvolumenstrom stark abnimmt.
Ich hab vorhin mal gemessen bei 8° AT hab ich im Auslass 3°C 820Watt Stomaufnahme und 4,8kW lt. WMZ.
Dann mit einer Pappe dreiviertel vom Verdampfer abgedeckt nach ein paar Minuten fällt die Augangsleistung auf 3,9kW, Strom bleibt gleich.

Verfasser:
F. Languth
Zeit: 13.02.2019 19:34:05
0
2751376
Video

Temperatur mit Brettern lag im Mittel bei -14,5*C,
anschließend bei 2-4*C.
Das ist ein gewaltiger Unterschied.
Mehr habe ich noch nicht herausgefunden.
Hab erstmal nen Kaninchendraht vorgemacht und werde es offenlassen...
War deine Leistung ausm WMZ?

Einlass

Verfasser:
F. Languth
Zeit: 13.02.2019 19:49:28
0
2751383
Hat nur 12kw wollte ich vorletztes mal schreiben.


Auslass

Verfasser:
MSBE
Zeit: 13.02.2019 21:32:34
0
2751407
-14°C ist gewaltig kalt.
Aber irgendwas stimmt nicht.
Bei der Temperatur liegt die AZ unter 2 du liegst aber bei 3?!?
AT als du gemessen hast war 8°?
Die 2-4° halte ich nicht ganz für plausibel, da könntest du näher an der Flatter messen.

Bei mir war mit WMZ gemessen.

Da sind wir beide jetzt mal gespannt auf die AZ die nächsten Tage.... ;-)

Verfasser:
F. Languth
Zeit: 14.02.2019 06:54:29
0
2751460
Sind wir :-) Habe jetzt PO Stufe 2 an der Pumpe belassen. Letzte AZ/24h bis Abbau Bretter lag bei 3,1
bei AT3,4.

AT8 kommt hin, Leistung laut WMZ 15,1KW bis 15,6KW. Nach 10 Minuten stellte sich der niedrigere Wert ein.

Habe mit IR Thermometer Oberfläche auf der seitlichen Dämmung und mitten rein gemessen. Oberflächentemperatur lag vor Betrieb bei 4°C.
Während des Betriebes habe ich mir die Finger ab gefroren ;-) Da waren im inneren stellenweise auch >-20°C dabei.
Hatte dann noch nen träges Zimmerthermometer, das endete bei 0°C =>unbrauchbar!

Wäre jetzt auf jeden Fall auch eine Überlegung, ob Geisha innen oder außenstehend. So ein hässliches Luftgitter muss nicht sein.
Würde eine verzinkte Konsole 700mm auskrakend dann rechts neben den Einlass über Kopfhöhe (Vorteil Geisha kann runterpuschern) geschraubt vorziehen und mit Vor-+Rücklauf durch den Einlass gehen.
Auf der Höhe gebe es vielleicht etwas Morgens- bis Mittagssonne- an der Straße steht ne 2,20m hohe und 1,2m tiefe immergrüne Hecke, Mischgewerbe (Ort kratzt niemanden, dann störts schon eher am Auslass zum Nachbarn hin).

Verfasser:
MSBE
Zeit: 14.02.2019 07:09:27
0
2751469
Bei passendem Wetter können beim Abtauen über 50Liter am Tag zusammenkommen.

Aktuelle Forenbeiträge
winni 2 schrieb: Hi, bei allem geht die Arbeitssicherheit vor. Daher normal "nur" maximal 175 cm Tiefe, ausser die Humusschicht wird zunächst...
Eisbaer.7 schrieb: Guten Abend irgend etwas stimmt hier nicht. Ein Vakum-Leckanzeiger benötigt keine Leckflüssigkeit. Hier wird mittels...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik