Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Optimierung durch Tagesanhebung/Nachtabsenkung
Verfasser:
AltbaumitWP
Zeit: 13.11.2020 16:47:45
0
3041310
zu a.): das ist wahrscheinlich die Temperatur des Fussbodens selbst.
zu b.): Nachmittags ist es meist wärmer, daher besserer COP. Pro K Quelltemperatur 2,5% Wirkungsgradänderung. Wenn Du Strom von der eigenen PV für brutto 15ct/kWh am besten zwischen 10-13 Uhr zapfen kannst ist es trotzdem monetär günstiger, trotz niedrigerer AT.
zu c.); keine Idee. Welche WP ist es nochmal ?

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 13.11.2020 16:58:19
0
3041316
Zu
a) Mhm aber der Fühler ist nicht direkt an den Fußboden oder meinst du der Fußboden an sich wird nicht kälter?
b) Genau das ist meine Überlegung, darum es eher vorzuschieben, da es vermutlich günstiger wird.
c) Die WP hat dafür keinerlei Funktion, das müsste ich schon selbst machen. Darum geht es eher um die Idee. Es hängt ja mit a) zusammen, dass die Rücklauftemperatur nie unter 22,5 Grad geht.

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 15.11.2020 14:03:47
0
3042394
Kurzes Update:

Ich habe mal die verschiedenen Vorschläge kombiniert:
Wenn die Warmwasser-Aufbereitung läuft, dann wird direkt danach der Heiztakt weitergemacht.

Morgens das "Problem" habe ich folgendermaßen gelöst:
a) Wenn um 4 Uhr die Warmwasser-Aufbereitung läuft läuft (falls WW-Temperatur unter 32 Grad wird bis 38 Grad erhöht). Wird wie oben direkt danach der Heizakt bis -1K angestoßen.
b) Wenn Warmwasser-Aufbereitung nicht läuft wird zwischen 4-7 Uhr die Absenkung auf 0K gesetzt, sollte die WW-Pumpe anspringen, dann wird der Wert wieder auf -1K gesetzt.


Dadurch habe ich die letzten Tage folgende Takte gehabt:
Ab 10 Uhr so 3-4h
Und morgens so ab 4 Uhr 1-2h

Temperatur waren top und morgens war es auch angenehm. Soweit so gut :-).

Jetzt mal schauen ob das ganze auch standhält wenn es mal kälter als 5 Grad wird.

Verfasser:
rhm1
Zeit: 15.11.2020 20:21:48
0
3042627
Zitat von SirWayne Beitrag anzeigen
Kurzes Update:
Dadurch habe ich die letzten Tage folgende Takte gehabt:
Ab 10 Uhr so 3-4h
Und morgens so ab 4 Uhr 1-2h


Das ist besser als nichts

Aber morgen um 4 Uhr 1-2h da ist es am kältesten.
und 3-4 Stunden ab 12-13 Uhr wäre auch besser

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 16.11.2020 11:22:37
0
3042831
Zitat von rhm1 Beitrag anzeigen

Aber morgen um 4 Uhr 1-2h da ist es am kältesten.


Also laut meinem Logger, ist es zwischen 5-7 Uhr am kältesten, darum habe ich es auf die Uhrzeit "geschoben" d.h. der Zeitpunkt ist anpassbar.
Aus den jetzigen Erfahrungen sollte es zwischen 4 - 7 Uhr sein.

Zitat von rhm1 Beitrag anzeigen

und 3-4 Stunden ab 12-13 Uhr wäre auch besser


Korrekt, aber siehe Diskussion oben zwischen 10-14 Uhr liefert halt die PV am meisten und deckt den Bedarf soweit bisher komplett ab. Ab 14 Uhr lässt es stark nach und ab 16 Uhr ist es so gut wie vorbei.

Zitat von rhm1 Beitrag anzeigen

Das ist besser als nichts

Klingt aber nicht zufrieden :-). Die 70/30 wurde doch soweit erreicht ohne Komfortverlust.

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 18.11.2020 08:45:02
0
3044886
@rhm1 noch ein Hinweis :-)?

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 20.11.2020 12:30:06
0
3046295
So heute ist es zwischen 0 - 3 Grad.
Mit 2K Anhebung ist die Rücklaufsolltemperatur bei 29 Grad und die VLT dann bei 33-35 Grad. Bin gespannt wie die Temperaturen dann im Haus sind, klingt nämlich ziemlich hoch...

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 22.11.2020 12:13:02
0
3047461
Die letzten 3 Tage waren -6 bis + 6 Grad...

Hier mal die Takte und Ergebnisse hat sich so bei 60% zu 40% eingependelt

Tag 1 3 Takte
04:00 - 8:00 10:00-14:30 22:00-1:00

Tag 2 und 3 1 Takt (ca. 20 kwh)

5:00-9:00 09:00-14:30
5:00-9:00 09:00-14:30

Raumtemperaturen waren zu jederzeit Tageszeit optimal sowohl morgens als auch abends.

Jemand noch eine Idee was ich testen könnte?

Einzige was mir einfallen würde den Takt morgens versuchen zu verkürzen (von 5 - 7 Uhr), dann wird er Nachtmittags länger oder ist es eigentlich so optimal lieber nur 1 Takt zu haben?

Außerdem konnte ich beobachten sobald die Quelltemperatur unter 0 Grad sinkt, dass die Spreizung im Heizkreis immer geringer wird. Normal habe ich so 5-6K, bei unter 0 Grad hatte ich noch so um die 4K. Ist das normal?

Verfasser:
rhm1
Zeit: 22.11.2020 13:02:25
0
3047491
Grundsätzlich funktionierts, wobei klar ist je kälter es wird, desto mehr wird die Wärmepumpe in den Dauerbetrieb gehen müssen, um die benötigte Heizenergie herbeizuschaffen und wenn die WP stoppt verliert das Haus bei grösserer Kälte auch schneller die gespeicherte Energie.

Es kann also vor allem nur um Feinjustierung gehen.
Sag mal genau, mit welcher Modulierung du im Moment genau läufst.
Vielleicht fällt mir dann noch was ein. :)

Verfasser:
j.m.s
Zeit: 22.11.2020 13:16:14
0
3047503
Eine Stunde vor der Schlafensgehzeit schaltet meine Heizung ganz ab.
Der smarte Honewell-Thermostat ist darauf eingestellt, dass es um 8 Uhr morgens wieder warm ist. Der weiss dann von sich aus, wann er anfangen muss mit heizen. Im Herbst fängt er um 7:30 mit Heizen an, im tiefsten Winter schon um 6 Uhr. So ist um 8 Uhr garantiert warm.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 22.11.2020 15:07:33
0
3047580
Für alle Standpunkte sollte man Verbrauchsdatenmessungen haben. Erst dann wird die Wahrheit zutagetreten.

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 22.11.2020 16:22:47
0
3047631
Zitat von rhm1 Beitrag anzeigen
Es kann also vor allem nur um Feinjustierung gehen.
Sag mal genau, mit welcher Modulierung du im Moment genau läufst.
Vielleicht fällt mir dann noch was ein. :)


Wie du sagtest besser als nichts :)...
Grundsätzlich tut alles soweit, darum genau eventuell noch eine Feinjustierung:

Aktuell sind die Zeiten so:

1-9 Uhr -1K
9-10 Uhr 0K
10-17Uhr 2K (Ab 10 Uhr wegen PV)
17-19 1K
19-1 0K

Wasser ist um 11 Uhr bis 48 Grad, danach wird der Takt weiterverwenden zum Heizen
Wasser ist eventuell um 5 Uhr (kann zeitlich verschoben werden) wenn unter 33 Grad bis 38 Grad hoch. Aktuell wird der Takt wenn er anspringt auch zum Heizen fertig verwendet.

Zitat von rhm1 Beitrag anzeigen

Vielleicht fällt mir dann noch was ein. :)


Danke :)

Zum Vergleich mal ohne Absenkung/Anhebung, war ich letztes Jahr in der Übergangszeit bei 50% zu 50% und im Winter bei 60% nachts 40% tagsüber.

Jetzt war ich in der Übergangszeit bei >70% tagsüber und bei den kalten Temperaturen bei 60% tagsüber. Also etwas hat es auf jeden Fall gebracht :)

Verfasser:
rhm1
Zeit: 22.11.2020 16:36:48
0
3047644
Zitat von SirWayne Beitrag anzeigen


Aktuell sind die Zeiten so:

1-9 Uhr -1K
9-10 Uhr 0K
10-17Uhr 2K (Ab 10 Uhr wegen PV)
17-19 1K
19-1 0K[...]


Du könntest folgendes probieren und vergleichen:

2-10 Uhr -1K
10-13 Uhr 0K
13-18 Uhr 1K
18-2 Uhr 0K

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 22.11.2020 20:06:21
0
3047813
Zitat von rhm1 Beitrag anzeigen


Du könntest folgendes probieren und vergleichen:

2-10 Uhr -1K
10-13 Uhr 0K
13-18 Uhr 1K
18-2 Uhr 0K


Okay für mich zum Verständnis, was wäre das Ziel spät nachmittags noch ein Takt hinzubekommen und morgens dafür einen kürzeren?

Ich hatte schon mal "nur" +1K Anhebung dann habe ich festgestellt, dass die Takte öfter und kürzer werden und außerhalb der PV Zeit liegen. Schmaler Grad was besser ist :).
Bessere JAZ oder teilweise günstiger Strom...

Info noch:
Also bisher ist bei dem sonnigen November der Takt zwischen 9 - 14 Uhr komplett von der PV gedeckt immer.

Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
Für alle Standpunkte sollte man Verbrauchsdatenmessungen haben. Erst dann wird die Wahrheit zutagetreten.

Was brauchst denn

Verfasser:
rhm1
Zeit: 22.11.2020 21:18:54
0
3047856
Zitat von SirWayne Beitrag anzeigen
Zitat von rhm1 Beitrag anzeigen
[...]


Okay für mich zum Verständnis, was wäre das Ziel spät nachmittags noch ein Takt hinzubekommen und morgens dafür einen kürzeren?

Ich hatte schon mal "nur" +1K Anhebung dann habe ich festgestellt, dass die Takte öfter und kürzer werden und außerhalb der PV Zeit liegen.[...]


Um 9 Uhr morgens ist es noch relativ kalt.
Besser ist es wenn die LWP später startet und im Zweifel kurz nach Mittag voll aufdreht.
Ob sich Takte in der Nacht vermeiden lassen hängt von vielen Unwegbarkeiten ab, wie Aussentemperatur und Speicherfähigkeit des Hauses.
Mehr als +1K Anhebeung ist effektiver so lange der Unterschied zwischen abend morgens in der Innentemperatur immer noch als angenehm befunden wird.

Wenn du mit einer grösseren Anhebung arbeiten willst, dann etwa so

9-11 Uhr 0K
11-13 Uhr +1K
13-15 Uhr +2K
15-19 Uhr +1K
19-23 Uhr 0K
23-3 Uhr -1K
3-7 Uhr -2K
7-9 Uhr -1K

Das bringt mehr Effizienz und weniger Takte, so lang sich die Damen nicht beschweren dass es morgens zu kalt und abends zu warm wird.
Wenns keiner merkt ist es besser.

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 22.11.2020 22:02:10
0
3047883
Zitat von rhm1 Beitrag anzeigen

Um 9 Uhr morgens ist es noch relativ kalt.
Besser ist es wenn die LWP später startet und im Zweifel kurz nach Mittag voll aufdreht.
Ob sich Takte in der Nacht vermeiden lassen hängt von vielen Unwegbarkeiten ab, wie Aussentemperatur und Speicherfähigkeit des Hauses.[...]


Ja verstehe, ohne einen Takt in der Nacht war es schon in der Übergangszeit zu kalt.

Zitat von rhm1 Beitrag anzeigen
[9-11 Uhr 0K
11-13 Uhr +1K
13-15 Uhr +2K
15-19 Uhr +1K
19-23 Uhr 0K
23-3 Uhr -1K
3-7 Uhr -2K
7-9 Uhr -1K


So ähnlich bin ich gestartet, dass war morgens sehr unangenehm :). Zumindest in der Übergangszeit, weil bei -2K startet die WP nicht an.

Ich könnte mir vorstellen, dass die -2K funktionieren, um einen kürzeren Takt morgens hinzubekommen anstatt 5-9 Uhr z.B. 5-7 Uhr, wenn sichergestellt das die WP anstartet.

Verfasser:
Langi
Zeit: 24.11.2020 15:59:08
0
3050035
Zitat von northwell Beitrag anzeigen

Meist geht sie damit um 18 Uhr aus, nur die wenigen ganz kalten Tage läuft sie komplett durch. Tagsüber hat es ja oft Plusgrade, ob es nachts friert oder nicht ist egal, meist ist die WP schon aus und ich spare viele Abtauvorgänge. Wenn mal theoretisch zu viel/wenig geheizt wurde gleicht sich das am nächsten Tag wieder aus, im Haus merkt man das bei uns selten.[...]


@Northwell,
ich habe schon bedeutend weniger Abtauvorgänge mit deiner Herangehensweise erzielt. Habe meine Heizkurve um 4K senken können ;-) Mal sehen, ob es auch für die kalten Tage reicht....
1.Ich hatte mal von dir gelesen, dass dein Heizstab deaktiviert wäre- es aber wegen Fehlermeldung H70 bei Sicherung aus, sein gelassen.
Könnte es sein, dass du hier den Frostschutz in der Service Cloud deaktiviert hast?


Dann habe ich noch eine Frage hierzu:
Ungefähr so, aus dem Gedächtnis :
8: - 1 (langsam anfahren)
9: +5 (Drosselung ca 3kW, Zieltemp wird nie erreicht)
Mittag Warmwasser
16: +2
18: 0
21: - 1
3: - 3

2. Das sind dann bei dir aber mit WW mittag Timer sieben an der Zahl- es sind aber nur 6 möglich, oder gibt es noch einen Kniff?
Bei mir sprengt die 4 Std WW Bereitung den Rahmen, weil mein Speicher so gut isoliert ist, dass ich nur alle 2 Tage WW bereite und somit alle zwei Tage Schwankungen habe. Er verliert halt nur 2 K pro Tag und die Heisha kann nur ne Differenz von min 2 K. Nicht so schlimm, eher gut, unser WW-Verbrauch ist (noch?) gering, aber dann muss sie vorher und hinterher powern, um auszugleichen. Hierfür müsste es als Verbesserungsvorschlag ne Funktion geben, wenn WW bereitet wird=> länger mit SWV+5 ansonsten nicht.
3.Flüstertimer: Können die eigentlich die WW-Zeit verkürzen? Mehrmals am Tag WW anfahren halte ich für sinnlos, weil bei mir die Anhebung bis zur ersten Graderwärmung schon 3 Stunden dauert und ich dann ja wieder fast von vorne anfange.Ich orgel immer mit 35Hz beim WW herum, was ja ansich auch gut für die Heisha ist. Nur wie gesagt

Ansonsten herzlichen Dank für die ganzen Tipps...

Verfasser:
northwell
Zeit: 24.11.2020 19:37:22
0
3050162
Zitat von Langi Beitrag anzeigen

@Northwell,
ich habe schon bedeutend weniger Abtauvorgänge mit deiner Herangehensweise erzielt. Habe meine Heizkurve um 4K senken können ;-) Mal sehen, ob es auch für die kalten Tage reicht....

Top.

Zitat:

1.Ich hatte mal von dir gelesen, dass dein Heizstab deaktiviert wäre- es aber wegen Fehlermeldung H70 bei Sicherung aus, sein gelassen.
Könnte es sein, dass du hier den Frostschutz in der Service Cloud deaktiviert hast?

Ich habe kein keine Cloud, vielleicht geht das auch. Den Frostschutz habe ich aber nicht deaktiviert. Man muss den Heizstab in mehreren Menüs abstellen, auch in einem Spezialmenü in das man nur mit einer Tastenkombination kommt. Sonst kommt der Fehler. Musst hier mal suchen, weiß die Tastenkombination nicht. Sollte auch im Handbuch stehen. Wenn Du ihn in allen Menüs richtig deaktiviert hast kann die Sicherung auch drinne bleiben - macht dann keinen Unterschied.
Wenn der Heizstab läuft zieht er nicht ganz wenig Strom beim Abtauen. Ein Händler hier hat aber auch mal vor möglichen Schäden gewarnt wenn man ihn abstellt.

Zitat:
2. Das sind dann bei dir aber mit WW mittag Timer sieben an der Zahl- es sind aber nur 6 möglich, oder gibt es noch einen Kniff?

Das mit den unmöglichen 7 Timern war mir später auch aufgefallen und Du hast es auch gemerkt ;-)

Hier meine richtigen Timer, nicht mehr aus dem Gedächtnis:
1. 03:00 Uhr EIN Heizen -2°
2. 08:00 Uhr EIN Heizen -1°
3. 09:00 Uhr EIN Heizen 2°
4. 14:30 Uhr EIN Heizen + Warmwasser 5° / 43°
5. 16:30 Uhr EIN Heizen 2°
6. 20:00 Uhr EIN Heizen 0°

Dazu Flüstertimer:
1. 10:00 Stufe 2
2. 14:30 Stufe 3

Ob jetzt tagsüber SWV+2 oder +5 macht in meinem Fall wenig bis keinen Unterschied, da sie die Solltemperatur die sich aus der Heizkurve ergibt wegen der Leistungsreduzierung i.d.R. frühestens zum Abend hin erreicht. Aus ist sie tagsüber nie. Die +5° nach/bei Warmwasser sind nötig, da sie sonst manchmal nach der WW-Bereitung wegen der Heiz-Hysterese nicht angehen würde - und das zur besten Tageszeit ;)

In der Übergangszeit ändere ich die Timer irgendwann, so dass die WP ab späten Nachmittag ganz AUS ist, damit die Wasserpumpe nachts nicht läuft. Muss man aber nicht.

Mit diesen Timern schafft die WP an kalten Tagen maximal etwa 3kW über den Tag gemittelt. Nach DIN bräuchte mein Haus 4kW. Ohne Stufe 2 wurde es an ganz kalten Tagen nicht warm genug, aber es macht auch wegen PV Sinn.

Zitat:
Bei mir sprengt die 4 Std WW Bereitung den Rahmen, weil mein Speicher so gut isoliert ist, dass ich nur alle 2 Tage WW bereite und somit alle zwei Tage Schwankungen habe. Er verliert halt nur 2 K pro Tag und die Heisha kann nur ne Differenz von min 2 K. Nicht so schlimm, eher gut, unser WW-Verbrauch ist (noch?) gering, aber dann muss sie vorher und hinterher powern, um auszugleichen. Hierfür müsste es als Verbesserungsvorschlag ne Funktion geben, wenn WW bereitet wird=> länger mit SWV+5 ansonsten nicht.

Wenn ich das Problem richtig erfasst habe, dann sollte es helfen wenn Du den Timer nicht auf "Warmwasser" sondern auf "Warmwasser+Heizung" stellst (siehe Timer oben). Falls kein WW bereitet wird, dann wird in der Zeit geheizt.
Selten ist es auch bei mir so, dass der Speicher für 2 Tage reichen würde, am 2. Tag wirds dann aber knapp. Daher habe ich die Hysterese auch entsprechend gesenkt. Wie groß ist der Speicher, dass bei Dir 2 K Hystese nicht reichen? Oder sitzt der Fühler weit oben?

Zitat:
3.Flüstertimer: Können die eigentlich die WW-Zeit verkürzen? Mehrmals am Tag WW anfahren halte ich für sinnlos, weil bei mir die Anhebung bis zur ersten Graderwärmung schon 3 Stunden dauert und ich dann ja wieder fast von vorne anfange.Ich orgel immer mit 35Hz beim WW herum, was ja ansich auch gut für die Heisha ist. Nur wie gesagt

Mit verkürzen meinst Du die maximal zulässige Zeit der WW Bereitung? Die Zeit lässt sich irgendwo einstellen. Mein Speicher hat nur 200l und ist nach 2h auf jeden Fall wieder warm.
Die Flüstertimer verlängern die Zeit der WW Bereitung. Bei mir läuft für WW immer mit Silent 3, weil das die Arbeitszahl deutlich verbessert, aber im Winter kann die WW-Bereitung damit schon lange dauern. Wenn der Speicher zu kalt (~20°) ist wird die Flüsterstufe übrigens ignoriert.

Verfasser:
Langi
Zeit: 24.11.2020 20:30:59
0
3050189
Zitat von northwell Beitrag anzeigen
Zitat von Langi Beitrag anzeigen
[...]

Top.

Zitat:
[...]

Ich habe kein keine Cloud, vielleicht geht das auch. Den Frostschutz habe ich aber nicht deaktiviert. Man muss den Heizstab in mehreren Menüs abstellen, auch in einem Spezialmenü in das man nur mit einer Tastenkombination kommt. Sonst kommt der Fehler. Musst hier mal suchen, weiß die[...]
Zitat:
[...]

Das mit den unmöglichen 7 Timern war mir später auch aufgefallen und Du hast es auch gemerkt ;-)

Hier meine richtigen Timer, nicht mehr aus dem Gedächtnis:
1. 03:00 Uhr EIN Heizen -2°
2. 08:00 Uhr EIN Heizen -1°
3. 09:00 Uhr EIN Heizen 2°
4. 14:30 Uhr[...]
Zitat:
[...]

Wenn ich das Problem richtig erfasst habe, dann sollte es helfen wenn Du den Timer nicht auf "Warmwasser" sondern auf "Warmwasser+Heizung" stellst (siehe Timer oben). Falls kein WW bereitet wird, dann wird in der Zeit geheizt.
Selten ist es auch bei mir so, dass der Speicher für 2[...]
Zitat:
[...]

Mit verkürzen meinst Du die maximal zulässige Zeit der WW Bereitung? Die Zeit lässt sich irgendwo einstellen. Mein Speicher hat nur 200l und ist nach 2h auf jeden Fall wieder warm.
Die Flüstertimer verlängern die Zeit der WW Bereitung. Bei mir läuft für WW immer mit Silent 3, weil das[...]

Vielen Dank für deine ausführliche Schilderung.
So langsam bekomme ich ein Gefühl dafür.
Beim Timer WW43*SWV+5 bereite ich in 4std jeden zweiten Tag WW im 400Liter Speicher mit Tauscherfäche 4,2qm. Und du hast recht, der Fühler steckt ziemlich weit oben. Da wir bisher damit auskamen, hab ich die Position bisher nicht verändert. Wenn ich ihn noch weiter rausziehen würde, passiert dann was? Habs noch nicht probiert.

Mit verkürzen meinst Du die maximal zulässige Zeit der WW Bereitung?

Genau. Aber wenn ich sie verkürze, würde ich doch niemals meine 43* erreichen, weil sie während des Hochlaufs erst nach 3 Stunden plus 60 Minuten um 1K + 4K erwärmt. Oder anders ausgedrückt, nach 3 Stunden ist die Vorlauftemperatur erst bei 47 bis 48 Grad angekommen um dann die Zieltemperatur 43Grad zu erreichen. Sprich wenn ich die Zeit verkürze, komme ich doch niemals auf 43 Grad oder habe ich da einen Denkfehler? Bei 39 Grad bekommt sie die WW Anforderung mit delta 2K, was dem Minimum entspricht. Der Speicher kühlt sich bei unserem Verbrauch nicht innerhalb von 24 Stunden ab, sodass keine neue WW Anforderung kommt. Schwierig zu erklären mein "Problem ". Denke halt es wäre besser täglich zu erwärmen, damit mein Laden in den 4Std nicht auskühlt, wenn es mal wirklich kalt wird. Andererseits bin ich bis auf die Unregelmäßigkeit alle zwei Tage 4 Stunden zufrieden, aber das kann sich vielleicht ändern.

Verfasser:
Langi
Zeit: 24.11.2020 20:44:13
0
3050200
Der Zusammenhang Fühlerposition, Verbrauch und Ladezeit ist der Knackpunkt aber ich weiß nicht wie genau. Eigentlich kann ich nur die Position verändern, oder?

Verfasser:
Langi
Zeit: 25.11.2020 09:19:55
0
3050391

Bilder sagen mehr als 1000 Worte...

Verfasser:
northwell
Zeit: 25.11.2020 12:14:13
1
3051529
Zitat von Langi Beitrag anzeigen
>>Mit verkürzen meinst Du die maximal zulässige Zeit der WW Bereitung?

Genau. Aber wenn ich sie verkürze, würde ich doch niemals meine 43* erreichen, weil sie während des Hochlaufs erst nach 3 Stunden plus 60 Minuten um 1K + 4K erwärmt. Oder anders ausgedrückt, nach 3 Stunden ist die Vorlauftemperatur erst bei 47 bis 48 Grad angekommen um dann die Zieltemperatur 43Grad zu erreichen. Sprich wenn ich die Zeit verkürze, komme ich doch niemals auf 43 Grad oder habe ich da einen Denkfehler

Du musst entweder eine ausreichend lange Zeit für WW freigeben, den Speicher täglich laden oder aber viel Leistung/keine Flüsterstufe bei der WW Bereitung freigeben. Ich würde einfach schauen, dass der Speicher täglich geladen wird.

Der Ladevorgang sollte vollständig abgschlossen werden, sonst ist das Wasser ggf. durch das Aufwärmen durchmischt und nicht ausreichend warm.

Falls Du mit der Fühlerposition nicht weiter kommst könntest Du die WW Hysterese evtl. auch per Timer austricksen: Starte den WW-Vorgang mit 50° und stell nach x Minuten per Timer auf 43° zurück, die WW-Bereitung wird dann evtl. weiter laufen, da ja auch die Rücklauftemperatur aus dem Speicher erfasst wird. Ich weiß jetzt allerdings nicht ob Rücklauf oder die gemessene Speichertemperatur die WW-Bereitung beendet, aber vielleicht kommt Dir dann die Durchmischung des gesamten Speichers beim Aufwärmen zu gute und die gemessene Speichertemperatur sinkt erstmal beim Aufladen. Aber das kannst Du ja einfach mal testen.

Normaler Trinkwasserspeicher mit 400l? Scheint mir etwas groß bei dem Verbrauch, das Wasser wird lange drinne stehen. 3h Laden alle zwei Tage klingt nach ähnlichem Verbrauch wie bei uns. Es spricht auch dafür, dass der Temperaturfühler weiter unten am Speicher angebracht werden sollte, sofern das möglich ist, denn dort ist das kalte Wasser.

Verfasser:
Langi
Zeit: 25.11.2020 14:47:23
0
3051632
Ja, der Speicher ist groß, aber aufgrund der guten Tauscherfläche dringeblieben. Unser Verbrauch steigt, wenn die Lütten größer werden.

Ich werde das nach deinem Plan mal testen. Der Fühler kann problemlos in der Tiefe variiert werden.
Mal sehen, ob ich darüber die Taktung auf tägliche Erzeugung mit kürzerer Zubereitung beeinflussen kann.

Verfasser:
Langi
Zeit: 26.11.2020 17:36:04
0
3052453
Hab den Fühler mal 70cm tief eingetaucht- er hing sehr weit oben und siehe da:

Mit 2 langen Duschvorgängen kam ich innerhalb eines Tages auf 39° mit Wasseranforderung.
Vielleicht warte ich morgen nochmal ab, aber die ersten 30 Minuten Durchquirlung nach WW-Start haben die Temperatur nochmal um 5° gesenkt,
Denke, deine Vor-Timer-Idee könnte funktionieren, mal sehen wie die Anforderung 1 Std vorher aussieht....

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 27.11.2020 20:05:15
0
3053270
@Langi mhmmm also du darfst dafür ruhig ein eigenes Thema aufmachen...


@rhm1

Ich habe jetzt mal komplett die Einstellung gelassen und weiter beobachtet. Die Einstellung habe ich definitiv mal gespeichert.
1-9 Uhr -1K
9-10 Uhr 0K
10-17Uhr 2K
17-19 1K
19-1 0K

Durchschnittlich bekomme ich damit die letzten Tage 75% tagsüber und 25% nachts hin und die Raumtemperaturen passen ganz gut. Bisher bis -5 Grad kälter war es noch nicht.

Erst wenn es komplett fast den ganzen Tag und Nacht unter 0 Grad schiebt sich das ganze in die Nacht --> 60% tagsüber 40% nachts, das wird egal mit welcher Einstellung nicht besser werden, wenn so kalt ist.

Sehr häufig sahen die Takte beim kalten Wetter -5 bis + 5 Grad so aus.
4:00-7:00
10:00-15:00
22:00-1:00

Was ich gerade teste, ist den 22 Uhr Takt früher hinzubekommen. Dafür habe ich mal das geändert:
2-9 Uhr -1K
9-10 Uhr 0K
10-18Uhr 2K
17-21 1K
21-2 0K

Heute fing die WP dann jetzt nochmal um 17:30 Uhr an und wird bis 21 Uhr laufen, mal schauen ob es dann bis morgens um 4 Uhr reicht und ob es jetzt abends nicht zu warm wird (Meine Befürchtung).

Bin gespannt wie das wird, wenn nicht stell ich wieder auf oben zurück. Denk dann gehts einfach net besser :-)

Aktuelle Forenbeiträge
Gun Nar schrieb: Habe jetzt den Enthalpietauscher auch bestellt... da ja alle Luft aus allen Räumen zusammen geführt wird sollte ja zb nach dem duschen im Bad und dem wäscheaufhängen im hwr durch die dortigen Abluftöffnungen...
woupi schrieb: Ja, die Heizung ist eine Vaillant Gasbrennwert Therme aus 1998. Heizkurve hat einen Bereich von 1 bis 8. Eingestellt ist Sie auf 1. Die Anhebung steht aktuell auf 3 von 4, laut Anleitung also um 6°...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik