Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Dauer Dichtheitsprüfung mit Druckluft
Verfasser:
Maengelfrei
Zeit: 26.01.2021 21:04:11
0
3098080
Hi Leute,
habe meine Aluverbundrohrleitungen selbst verlegt und am KFE Hahn über ein Autoventil mit Kompressor bei 3 bar abgedrückt. Jetzt habe ich das Problem, dass der Druck zwar am Manometer der Sicherheitsgruppe für 1-2 Stunden gehalten wird. Wenn ich das aber über Nacht so lasse, ist am nächsten Morgen ca. 0,3 bis 0,5 bar weniger drin. Habe alles mit Seifenlauge abgepinselt und finde ums Verrecken keine Undichtigkeiten. Aber ich hab natürlich Schiss das jetzt so zu befüllen. Bei der ganzen Normen finde ich leider keine Grenzwerte für den Druckabfall nach längerer Zeit, sondern nur Minimum 10 min. Ist so ein Abfall normal bei Druckluft und das Wasser würde drin bleiben oder kann so ein Abfall kritisch sein?
Vielen Dank für eure Einschätzung.

https://www.haustechnikdialog.de/SHKwissen/1437/Dichtheitspruefungen
oder
https://www.ikz.de/detail/news/detail/dichtheitspruefung-bei-gas-heizungs-und-trinkwasser-installationen/

Verfasser:
WilliHH
Zeit: 26.01.2021 21:37:57
2
3098095
Ich hoffe du arbeitest bei einer Trinkwasser-Installation mit einem ölfreien Kompressor. Der Druckabfall entsteht meistens durch zu warme Druckluft aus dem Kompressor ggf. Temperaturunterschiede im Raum. Für solche zwecke haben wir in der Firma einen Druckschreiber mit Temperaturlogger. Wir bevorzugen nach wie vor Wasser wo es nur geht.

Einige Heizungsbauer sind mit Druckluft Prüfung oft auf die Schnauze gefallen. Je nach Fitting und Rohrmaterial sind nicht gepresste Fittinge bis zu einem gewissen Grad dicht.

Welches Material hast du verarbeitet?

Verfasser:
Rumpelkiste
Zeit: 26.01.2021 21:38:42
1
3098096
Achtung ideales Gasgesetz. Hier spielt auch die Temperatur eine Rolle. Ist der Bau beheizt ? Mal abends befüllen, stehen lassen, Druckverlust am Morgen notieren. Erneut auf den gleichen Druck auffüllen, wieder eine Nacht stehen lassen. Druckverlust jetzt geringer oder gleich wie beim ersten Mal ?

Verfasser:
Zwickel
Zeit: 26.01.2021 21:58:47
2
3098106
Die Vorschreiber haben es schon geschrieben, ich will es nur in etwas andere Worte fassen:

Wenn du dein System direkt aus dem Kompressor befüllst, dann hast du, durch Kompression verursacht, heisse Luft eingefüllt.

Wenn selbige danach abkühlt, dann fällt der Druck.

alles klar?

Verfasser:
Maengelfrei
Zeit: 26.01.2021 22:39:54
1
3098135
das mit der heißen Druckluft war auch meine Vermutung, aber dann würde ich erwarten, dass das System nach paar Stunden kalt ist und konstant bleibt. Haus ist im Moment total ausgekühlt. Und da bin ich mir gerade selbst nicht mehr sicher, ob das so ist. Pumpe heute nochmal nach Rumpelkistes Anleitung auf und gebe hier Bescheid. Danke schonmal

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 26.01.2021 22:51:46
0
3098138
Bei uns in der Deckenheizung steckte in den Rohr mit einem solchen Druckabfall leider eine Schraube.

Die anderen Kreise hatte obwohl direkt mit Kompressor gefüllt einen Druckabfall von nahe 0. Der Zeiger stand auf der Markierung auch nach Tagen noch wie vorher eingestellt.

Also theoretisch könnte es zwar eine Ausdehnung sein, meine Erfahrung sagt aber leider nein.

Aber bleibt es dann von Tag 1 auf Tag 2 konstant? Oder wieder weniger?

Verfasser:
Maengelfrei
Zeit: 30.01.2021 11:23:56
0
3100286
Jetzt schnall ich gar nix mehr. Bisher hatte ich das fbh Rohr zugedreht, um erstmal nur die Steigleitung zu überprüfen. Habe zusätzlich die 3 fbh Verteiler geöffnet und jetzt hab ich nur noch 0,1 Bar Abfall nach 24h. Ich denke, da kann man das Wasser riskieren und schauen wo es tropft. Für alle die über die Suche auf das Thema stoßen: besser nicht nur nach 10 min den Druckverlust prüfen, sonst kann das Ergebnis täuschen. 24h sind besser

Aktuelle Forenbeiträge
PeWe34 schrieb: Hallo Du hast schon recht, aber es kommt auch auf's Haus an. Im RH meiner Tochter ist der Fühler auf Südost, und das ist optimal. Scheint um 10:00 die Sonne, geht die Heizung aus, durch die Fenster...
PeWe34 schrieb: Ich weiß zwar, dass Du nicht auf mich hören wirst, aber ich schreibs trotzdem. Der 500 Liter Speicher ist für 10 m² schon etwas klein, wenn er aber hauptsächlich die Heizung in der Übergangszeit unterstützen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik