Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Souterrainwohnung heizen/lüften
Verfasser:
Cleho
Zeit: 22.01.2021 17:46:52
0
3094289
Hallo,

in Mehrfamilienhaus meiner Familie (wohne auch dort) befindet sich eine Souterrainwohnung. Diese Wohnung wurde nur sporadisch genutzt und stand größtenteils leer. Das Haus ist etwa 40 Jahre alt und zum Teil renoviert. Es gibt eine unrenovierte Wohnung mit alten Fenstern und Heizkörpern sowie eine renovierte mit neuen Fenstern und Fußbodenheizung. Geheizt wird mit einer 6 Jahre alten Öl-Brennwertheizung. Die Fassadendämmung kommt als letzte Sanierungsmaßnahme erst in ein paar Jahren dran (wenn alle Fenster durchgetauscht sind).

Das Haus befindet sich im ländlichen Gebiet in Hanglage. Bei der 40m² großen Souterrainwohnung sind nur ca 4 lfm Wand am Hang in der Erde. Diese wurden vor wenigen Jahren mit Bitumenflämmbahnen abgedichtet und 10cm XPS gedämmt. Außerdem wurde eine Drainage erstellt, sie verläuft 0,5m tiefer als das Fußbodenniveau im Souterrain. Der Rest der Wohnung grenzt an Innenwände bzw. an freistehende Außenwände. Bis auf die eine einzige Wand ist es sozusagen ein Erdgeschoss.

UND NUN ZU MEINEM DILEMMA:
Während anderweitiger Sanierungsmaßnahmen , unter anderem in meiner eigentlichen Wohnung (und aus anderen Gründen) möchte ich auf das Souterrain ausweichen (für 1-2 Jahre). Leider riecht es dort etwas muffig. Die Luftfeuchtigkeit liegt bei 60%. Ich gehe davon aus, dass in vergangenen Sommern die Feuchtigkeit höher war und der Teppichboden Schaden genommen hat. Bisher gab es dort nur einen Einzelofen, beim langjährigen Leerstand wurde also nicht geheizt (und auch nicht gelüftet). Der Estrich ist zweilagig, dazwischen befindet sich eine Bitumenbahn. Ich schließe aufsteigende Feuchtigkeit deshalb aus und tippe auf Kondensation während der Sommermonate am kühleren Boden.

MEIN LÖSUNGSANSATZ:
Ich habe jetzt einen Heizlüfter hineingestellt. Die Feuchtigkeit beträgt jetzt 35% bei 21°C, der leicht muffige Geruch ist aber stärker geworden. Ich lokalisiere ihn beim Teppich. Ich würde jetzt den Teppich entfernen (oder vorher noch mit einem Waschsauger reinigen probieren?) und schauen, ob der Geruch verschwindet. Wenn ja: Wände neu streichen (Silikatfarbe) und statt dem Teppich wieder Teppich oder Laminat. Da es nur um ein kurz- bzw. mittelfristige Lösung geht, würde ich elektrisch heizen (Anschluss an Zentralheizung wäre auch möglich, die Installation der Rohre und Heizkörper aber vermutlich teurer, als die Stromkosten in 1-2 Jahren). Eventuell alternativ eine günstige Split-Klimaanlage. Diese könnte im Sommer relativ günstig das Souterrain etwas beheizen und entfeuchten.

Hat jemand alternative Vorschläge oder würde komplett abraten?


Schöne Grüße
Cleho

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 22.01.2021 20:08:30
2
3095407
Fußboden in Souterrain niemals Holz oder Teppich.

Wenn überhaupt Massivholzparkett.

Besser Clickvinyl. Mit integriertem Trittschall für ab 15€/m² online in solider Qualität.
Im Baumarkt oft maßlos viel teurer.

Splitklima ist okay. Installation vom Fachmann auch schnell >1500€. Da kommen zwei Heizkörper mit bisschen Verbundrohr Aufputz womöglich günstiger.

Verfasser:
salü
Zeit: 23.01.2021 13:19:21
2
3095750
Hallo, 1 Split Klima finde ich ganz gut.
Persönlich habe ich in 1 sporadisch bewohnten Wohnung 1 Luftentfeuchter
(Kompressorgerät) welcher Zeituhrgesteuert geschaltet wird. Um nicht dauernd den Behälter leeren zu müssen, steht dieser auf der Spüle, das Wasser im Behälter läuft dort ab. Preis um die 300.-- bis 400 Sfr. Eine simple einfache billige und funktionierende Lösung.
Gruss

Verfasser:
Cleho
Zeit: 24.01.2021 22:56:50
0
3096868
Kein Teppichboden klingt logisch. Es muss erst Mal alles entrümpelt werden, dann kann ich etliche potentielle Geruchsquellen ausschließen. Nun ist der Teppichboden aber schon belegt. Meint ihr, ich bekomme den mit einem Waschsauger o.Ä. wieder "Clean"? Ansonsten könnt der definitiv raus. Ein Luftentfeuchter mit Kompressor wäre auch vorhanden. Würde da aber doch zur Splitklima tendieren. Wirkt im Alltag nicht so provisorisch und kann im Gegensatz zum Luftentfeuchter mehr heizen, aus nur mit der Kompressor Abwärme.

Ich Orte hier ja am ehesten ein reines Kondensationsproblem im Sommer. Aufsteigende Feuchtigkeit über die Wände wird es in geringem Maße zwar auch geben, bei einer fachgerechten Beheizung halte ich diese aber für vernachlässigbar. Ich denke, die Probleme sind entstanden, da die Wohnung im Souterrain jahrelang unbeheizt leer stand.

Wenn die Gerüche (Teppich) erst einmal weg sind, kann man ja technisch bzw. Raumklima-mäßig Bedingungen schaffen, dass das nicht mehr erneut Auftritt?

SG
Cleho

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 25.01.2021 04:22:03
3
3096902
Teppich raus.... Was willst du da doktorn und nochmehr Nässe reinbringen :-)

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 25.01.2021 09:47:37
1
3097009
Teppich bekommt man nicht immer sauber.

Nicht alle Verschmutzungen und Zersetzungprodukte lassen sich mit einem Tensid lösen. Wobei wir beim nächsten Problem wären: Tensidhaltiger oder tensidfreier Reiniger?

Tenside führen zu stärkerer Wiederanschmutzung des Textils.
Also muss nach dem Reinigen noch eine Imprägnierung aufgebracht werden. Wie "gut" sowas aus der Sprühflasche gelingt kann man sich vor Augen führen, wenn man auf seinen Teppich niest und meint, dass dieser jetzt fasertief imprägniert sei.

Verfasser:
Cleho
Zeit: 26.01.2021 22:11:24
0
3098117
Was würdet ihr anstelle des alten Teppichs verlegen? Wieder Teppich? Langfristig wäre natürlich ein neuer Bodenaufbau mit Dämmung und Fußbodenheizung am besten. Ist aber erst für später geplant. Sollte der neue Teppich "frisch" bleiben, wenn das Raumklima durch die Splitklima und sonstigen Maßnahmen in Ordnung ist?

Was wäre sonst empfehlenswert? Laminat oder PVC und darunter 1cm XPS? Oder vergammelt mir dann das XPS? Eingeschränkt Feuchtigkeit sollte es ja Verträgen, oder? Die Lösung muss wie bereits gesagt nur für begrenzte Zeit halten.

Grüße
Cleho

Verfasser:
tipvonthomson
Zeit: 27.01.2021 05:36:25
2
3098193
Schließ den Raum an die Heizung an, das ist das beste, das ist nachhaltig - es ist wohl dein Haus - und das ist gut für die ganze Bausubstanz!!! Dann Teppichboden raus und neuen rein- ich habe das vor 8 Jahren so gemacht - habe Ruhe. Geiz ist geil aber nur kurz - und die provisorische Nutzung dauer meist auch länger - nix hält länger als ein Provisorium - und den Raum kannst du später auch besser nutzen.

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 27.01.2021 10:43:09
1
3098362
Teppichboden im Souterrain ist nix.
Teppichboden in 2021 ist auch nix.

Möglicherweise wird danach vermietet?

Nimm ein Clickvinyl, preiswert und brauchbar z.B. hier
Im Baumarkt kostet vergleichbares das doppelte.

Guter Teppichboden fängt auch erst ab 10€/m² an.

Verfasser:
Cleho
Zeit: 27.01.2021 21:20:20
0
3098812
Vinyl klingt gut - finde Teppich auch Out.
Soll etwas unter den Vinylboden? Dachte an eine dünne Trittschalldämmung. Oder gibt das zuviel nach und das Vinyl geht dann bei Belastung kaputt?

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 27.01.2021 22:20:54
1
3098849
Hab dir doch ein Produkt mit Trittschalldämmung verlinkt.
Da ist direkt der Trittschall mit an der Diele.

Verfasser:
Cleho
Zeit: 29.01.2021 17:58:50
0
3099950
@hanssanitaer

Danke, das habe ich gesehen. Meine Frage war eher allgemein gemeint, da es ja viele Böden ohne integrierte Trittschalldämmung gibt, z.B bei den Händlern hier vor Ort. Habe bisher immer bloß die Laminatunterlage gesehen und hatte Bedenken, ob die nicht zu weich ist. Inzwischen weiß ich, dass es eine spezielle Vinylunterlage gibt, die druckstabiler ist.

Von Optik und Preis würde ich deinen vorgeschlagenen Boden sofort nehmen, ich kaufe aber, wenn es relativ leicht möglich ist, lieber lokal in der Nähe ein. Ich finde, besonders jetzt in Coronazeiten ist es wichtig, Arbeitsplätze vor Ort zu erhalten. Wenn man den Versand berücksichtigt, kommt das dann auf 2-3€ mehr pro Quadratmeter, als b erwin Onlinehändler. Und hat man ein Paket zuwenig, kommt man auch schneller an Nachschub.

An dieser Stelle möchte ich mich bei bei euch allen für eure Tipps bedanken, das war mir eine große Hilfe.

Aktuelle Forenbeiträge
dsdommi schrieb: Hallo, da mir hier schon öfter geholfen wurde :-) habe ich mal wieder eine Frage. Ich habe seit ein paar tagen das Problem das es alle paar Stunden einen "Schlag" in Heizungsanlage gibt, so als würde...
Mchicken schrieb: Guten Tag, wir haben eine ecoTEC plus VC DE 196/3-5 + calorMatic 430 und angeschlossener Fußbodenheizung. Die Heizung ist bei < 5 Grad perfekt eingestellt. In der Übergangszeit springt die Heizung leider...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik