Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Grundsätzliches bzgl. EIB
Verfasser:
tc330
Zeit: 25.01.2021 15:54:51
0
3097321
Hallo,

bei unserem Haus ist EIB verbaut und ich kann aktuell nicht auf denjenigen zurückgreifen, der damals bei uns die EIB Programmierung übernommen hat.

Ich hatte damals die reine E-Installation selbst gemacht.

Demnach bin ich auf der EIB / KNX Ebene eigentlich Amateur, möchte mich aber selbst in die Thematik einarbeiten und auf Niemanden diesbezüglich bei mir Zuhause angewiesen sein.

Beruflich bin ich Staatl. geprüfter Elektrotechnik Fachrichtung Informatik, habe dementsprechend eine elekrotechnische Ausbildung (Energieelektroniker) aber mittlerweile beruflich mehr Richtung IT unterwegs.

Wer kann mich da etwas an die Hand nehmen und mir erstmal bei grundsätzlichen Punkten helfen?

a) Welche Software benötige ich (welche Version / welche Anwendung)?

b) Welche Schnittstelle / Koppler wird benötigt und wo komm ich an sowas ran?

Danke im Voraus für Euere Hilfe...!

Gruß
TC330

Zeit: 25.01.2021 16:20:23
0
3097338
Hast Du denn wenigstens einen USB-Stick oder eine sonstige Datensicherung mit dem Projekt? Gibt es einen Schaltplan, z. B. welches Licht über welchen Aktorenkanal geschaltet wird. Ohne wirds recht mühselig, muss man halt viel schauen welches Gerät welche Adresse hat und über die bekannten Funktionen nachdokumentieren. Habe den "Spaß" beruflich nicht im EIB, aber schon öfters bei Kundenanlagen mit vollkommen unkommentiertem SPS-Programmen und ohne jede Software für die dazugehörige Visualisierung gehabt... Sch... Arbeit...

Irgendwo ist doch bestimmt ein USB / IP-Interface verbaut? Sonst könnte man auch eine neue Schnittstelle besorgen (z. B. mal bei voltus.de schauen) und über die beiden Drähte mit in den Bus hängen. Mit einem WEINZIERL 332 KNX USB Interface Stick über zwei Drähte angeschlossen kämst Du in jeder Dose an den Bus.

Die aktuelle Software ist die ETS5 von knx.org, bei < 20 Busteilnehmern reicht die Light Version, sonst wirds schon recht teuer für die Prof. Version. Ggf. mit der Light Version anfangen und immer nur einzelne Teilbereiche in einem Teilprojekt anlegen. Mit der Prof. Version wäre es aber schon sehr viel einfacher. Bei Light Version und Teilbereichen den Rest abtrennen = keine Spannungsversorgung. Also vielleicht noch ein zweites Netzteil besorgen.

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 25.01.2021 16:32:31
0
3097340
du brauchst die *.knxproj Datei von deinem ursprünglichen Programmierer
sonst hast du ganz schlechte Karten

die Datei kannst du dann mit der ETS öffnen
dazu brauchst du die Vollversion, da mit Sicherheit mehr als 5 Geräte vorhanden sind, die kostet 1000€ Netto
danach kannst du starten :)

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 25.01.2021 16:55:34
0
3097361
Ist leider eine traurige Tatsache, dass alle SW basierten Schalt und Automationssysteme an einer sauberen Doku hängen und fallen.

Wie der Vorredner schon schrieb, ohne die dazugehörige prj. Datei bist einfach nur im Arsch daheim.

Leider ist inzwischen wohl schon wieder eine neue Parametriersoftwaregeneration ins Land gezogen welche natürlich auf die Gegebenheiten der Microschrott Versionen "angepasst" wurde und da wirst Du entsprechend gehobelt wenn Du reinschauen willst.

Aber das ist bei Siemens (S-7 und weiter) sowie bei Sauter und natürlich auch bei EIB und KNX immer das gleiche, ohne teures Parametrierprogramm geht einfach NIX mehr.

Zusätzlich fallen nach etwa 7 bis 8 Jahrendann die ersten Bausteine (meist die Aktoren) aus und die neuen kannst Du NUR mit der entsprechenden SW einlernen, da lob ich mir meine "alten" Lichtschalter, die kann jeder Trottel austauschen (ohne jede Software)!

Verfasser:
tc330
Zeit: 25.01.2021 18:16:25
0
3097409
Hallo,

schon mal danke für Euer Feedback..!

Also aktuell habe ich gar nichts diesbezüglich (*.proj - Dateien) und ja es sind mehr als 20 Ein- / Ausgänge vorhanden. Teilweise mit vielen Dimmern für's Licht und die Jalousien sind auch zum größten Teil über KNX gesteuert.

Mir ist da kein USB / IP - Interface bis jetzt über die Füße gelaufen.
Die Verbindung zum Bus wurde früher direkt über die Steckdose mit einem Interface zum Laptop (ich glaube über RS 232...?!) bewerkstelligt.

So teuer ist die SW..?

Bei einigen Aktoren habe ich schon die Mini-Relais ausgetauscht (da defekt), aber ich möchte vorbereitet sein, falls doch mal was Größeres passiert.

@Hannes/esbg
Tja..., da hast Du natürlich leider recht - ohne KNX hätte ich die Probleme mit ganz normaler E-Installation natürlich nicht!

Gruß

Verfasser:
tc330
Zeit: 25.01.2021 19:14:25
0
3097448
Ich hätte aber auch nicht gedacht, dass das so ein Sonderfall ist und dieses Szenario irgendwie doch öfters vorkommt.

Einige Firmen gehen Pleite, der entsprechende Fachmann verlässt das Unternehmen, kein Datenbackup vorhanden usw...?!

Verfasser:
markusH
Zeit: 25.01.2021 19:21:10
0
3097456
Darum gehört die Projektdatei und restliche Unterlagen zumindest als Kopie zum Kunden.

Über was reden wir eigentlich. KNX (TP) grünes Kabel oder KNX (PL) über Installationsleitung?

Verfasser:
geiz3
Zeit: 25.01.2021 19:29:23
0
3097459
Mach doch mal paar Fotos was alles bei dir verbaut ist.
Mit demontierten Abdeckungen in den Sicherungskästen!

Keine Telefonnummer vorhanden von dem Techniker, der das damals programmiert hat?

Verfasser:
Automadrant
Zeit: 26.01.2021 06:39:52
0
3097641
Zitat:
So teuer ist die SW..?

Es gibt noch die Lite Lizenz, mit der man 20 Geräte pro Projekt verwalten kann. Nicht Endgeräte sondern Module, d.h. ein Schaltmodul oder Aktor mit 8 Eingängen/Ausgängen zählt als *ein* Gerät.

Da muss man seine Installation in mehrere Projekte aufteilen. Wenn man das geschickt überlegt, ist es möglich und nervt nicht zu sehr, finde ich. Vor allem da man es einmal einrichtet und dann kaum mehr braucht.
Blöd ist wenn man Projekte sparen will, später in ein Projekt mit bereits 20 Modulen nochmal eins integrieren muss und dann dieses bereits eingerichtete Projekt in zwei neue aufteilen muss.

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 26.01.2021 08:18:41
0
3097665
Zitat von Automadrant Beitrag anzeigen
Zitat:
[...]

Es gibt noch die Lite Lizenz, mit der man 20 Geräte pro Projekt verwalten kann. Nicht Endgeräte sondern Module, d.h. ein Schaltmodul oder Aktor mit 8 Eingängen/Ausgängen zählt als *ein* Gerät.

Da muss man seine Installation in mehrere Projekte aufteilen. Wenn man das geschickt[...]

wenn man neu anfängt klar
aber wenn man eine bestehende Installation/Datei öffnen will, geht das nicht

Verfasser:
tc330
Zeit: 26.01.2021 10:13:36
0
3097714
Hallo,

jetzt gibt es 2 gegensprüchliche Aussage bzgl. der" Lite Lizenz".
Geht das nun mit aufgeteilten Teilprojekten (unter 20) oder nicht?

Das eingesetzte KNX System ist über die Installationsleitungen..., dann demnach KNX (PL) (... kannte den Überbegriff bis gerade noch gar nicht!).

Bei uns kommen 2 unterschiedliche Systeme zum Einsatz:
1. Schaltdrähte und Ausgänge sind teilweise zentral bis zur Verteilung gelegt und dort auch angeschlossen.

2. Schaltaktoren usw. sind in den entsprechenden Räume direkt in Unterputzdosen verbaut.

Nein..., zu dem Programmierer besteht keine Kontaktmöglichkeit.


Hier mal ein paar Bilder:
Bilder KNX Komponenten

Gruß

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 26.01.2021 12:10:23
0
3097769
Hallo

hast Du wenigstens eine Papierdoku erhalten?

ciao Peter

Verfasser:
taxman
Zeit: 26.01.2021 12:27:19
0
3097778
Zitat von tc330 Beitrag anzeigen
Hallo,

schon mal danke für Euer Feedback..!

Also aktuell habe ich gar nichts diesbezüglich (*.proj - Dateien) und ja es sind mehr als 20 Ein- / Ausgänge vorhanden. Teilweise mit vielen Dimmern für's Licht und die Jalousien sind auch zum größten Teil über KNX[...]


... schau mal in den einschlägigen Foren, da gibt es manchmal Sammelbestellaktionen usw., ich hatte damals meine Pro-Version für deutlich weniger als die hier beschriebenen 1000€(netto) geholt, mit Dongle, Rechnung usw. vielleicht läuft da gerade was und Du kannst dich mit dran hängen.

Wie schon beschrieben, mach mal nen Foto von dem was verbaut ist, ohne Projektdatei wird es schwierig.

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 26.01.2021 12:51:58
0
3097794
Ich hab auch schon ein paar EIB/KNX Installationen hinter mir und Altinstallationen saniert/modernisiert...

Als erstes meldest du dich im KNXUF (knx-user-forum.de) an und klärst spezifische Probleme künftig dort. Das wird hier im HTD nichts, die Leute hier haben primär andere Kompetenzen.

Dann musst du die Anlage irgendwie auf twisted-pair bringen, dafür braucht es einen Powerline Busankoppler.
Der fotografierte ABB PBK/S sollte das eigentlich können. Abdeckung runter und schauen, ob da sogar mit TP weitergearbeitet wurde.


Wenn man soweit ist, kann man sich mit einem LAN-Interface (bequem) oder einem USB-Interface (günstiger, mobiler, unbequemer) an den Bus hängen, Telegramme mitlesen, das System verstehen.

Ganz ohne Projektdatei gibts jetzt zwei Wege:
1) Alle Applikationen zu den vorhandenen Systemkomponenten aus Archiven zusammenkramen und einmal neu parametrieren.
2) Alles zusammenkramen und anhand einer umfangreichen manuellen Telegramanalyse das bestehende System "nachbauen".

Dann hast du eine brauchbare Projektdatei.

Last but not least: Überleg dir mal, ob du nicht mit einem GiraX1 oder ähnlichem (KNXpresso, EIBport, ...) smart werden möchtest und somit direkt ein IP interface hättest.

Verfasser:
tc330
Zeit: 26.01.2021 12:52:57
0
3097796
Zitat von taxman Beitrag anzeigen
Zitat von tc330 Beitrag anzeigen
[...]


... schau mal in den einschlägigen Foren, da gibt es manchmal Sammelbestellaktionen usw., ich hatte damals meine Pro-Version für deutlich weniger als die hier beschriebenen 1000€(netto) geholt, mit Dongle, Rechnung usw. vielleicht läuft da gerade was und Du kannst dich mit dran[...]


Einige Photos hab ich schon (siehe etwas weiter hoch) abgelegt..!

Verfasser:
Automadrant
Zeit: 26.01.2021 16:52:13
0
3097925
Zitat:
Geht das nun mit aufgeteilten Teilprojekten (unter 20) oder nicht?

Kommt darauf an was "das" ist :-)

Mein Beitrag bezog sich auf deine Anmerkung wie teuer das ist.
Mit der Lite Lizenz kannst du Projekte mit 20 Teilnehmern anlegen. (Bitte nachsehen ob das heutzutage immer noch so ist)
Mit Betonung auf *anlegen*. Das hilft dir dann wenn du sowieso alles neu machen musst, weil du nichts bestehendes mehr hast.

Was psy.35i meinte, du kannst ein bestehendes Projekt mit mehr als 20 Teilnehmern damit nicht öffnen.

Verfasser:
markusH
Zeit: 26.01.2021 17:24:03
0
3097948
Hallo tc330,
Du hast also die Powernet Variante. Leider nicht die beste Lösung.

Laut deinen Bilder hat ein Teilnehmer die physikalische Adresse 1.1.46
das heißt jetzt nicht unbedingt das du so viele auch wirklich hast, also musst du dir erst mal einen Überblick verschaffen was wirklich verbaut ist. (Anzahl/ Produktnummern/Einbauplatz)

Ohne die Projektdatei hast du 2 Möglichkeiten
Rekonstruktion der Anlage durch einen Profi, oder direkt neu Aufsetzen.

Die ETS kannst du dir ja schon mal runter laden und versuchen die Produktdatenbanken zu den einzelnen Teilnehmern bei den Herstellern ebenfalls zu downloaden.
Das benötigst du alles ob mit mehr oder wenigeren Teilnehmern.

Zur ETS ist alles gesagt, geht kein Weg vorbei. Entweder Vollversion oder die Lite und ab > als 20 Teilnehmer das Projekt splitten.

Ob es bei Powernet noch grundsätzlich noch andere Fallstricke gibt weis ich leider nicht.
Zumindest ist die Produktauswahl nicht so berauschend, sowie die Zahl der Hersteller.

Ich würde mich auch im knx-user-forum anmelden, dort kann man spezieller auf deine Probleme eingehen.

Hier mal ein Link mit ähnlichem Problem.

Linkbezeichnung

Gruß Markus

Verfasser:
tc330
Zeit: 26.01.2021 17:34:35
0
3097954
Hallo,

Zitat von Peter 888 Beitrag anzeigen
Hallo

hast Du wenigstens eine Papierdoku erhalten?

ciao Peter

Nein..., leider nicht.

Zitat von hanssanitaer Beitrag anzeigen
...Abdeckung runter und schauen, ob da sogar mit TP weitergearbeitet wurde. [...]


Ich habe noch ein Bild ohne Abdeckung dabei gelegt.

Gruß

Verfasser:
tc330
Zeit: 26.01.2021 17:37:43
0
3097958
Hallo,

also um das komplett neu zu machen, geht es mir nicht..!

Ich hatte mir das so vorgestellt, dass ich aktuell mich mit dem Thema beschäftige und mich da rein arbeite. Momentan funktioniert ja auch noch alles, aber wenn dann in der Zukunft nicht mehr, möchte ich vorbereitet sein.

Ich dachte ich häng mich da mit irgendwas rein und kann durch irgendeine Hintertür auf das Projekt zugreifen...?

D.h. Das Projekt gibt es lediglich auf dem Laptop des Programmieres und ist nicht irgendwo auf den EIB / KNX Komponenten abgelegt?

Gruß

Verfasser:
markusH
Zeit: 26.01.2021 17:49:42
0
3097965
Genau so ist es.

Ohne die Projektdatei wirst du es neu machen müssen. Rückladen ist nicht so ohne weiters möglich. Oder halt von einem Spezialisten rekonstruktieren lassen.
IT-GmbH
Aber dann kannst du ja mit dem ETS Download starten und dir die Produktdaten raussuchen, sowie die Teilnehmer im Haus lokalisieren. Und dann weiter sehen.

Verfasser:
geiz3
Zeit: 26.01.2021 18:15:02
0
3097974
Der Programmierer hat sicher irgendwo eine Sicherheits-CD.
Sollte eigentlich noch in der Firma wo rumliegen, die das damals installiert hat.

Aber wie es sich anhört, hast du da keinen Zugriff drauf.

Verfasser:
tc330
Zeit: 26.01.2021 18:30:20
0
3097981
Hallo,

Zitat von geiz3 Beitrag anzeigen
Der Programmierer hat sicher irgendwo eine Sicherheits-CD.
Sollte eigentlich noch in der Firma wo rumliegen, die das damals installiert hat.

Aber wie es sich anhört, hast du da keinen Zugriff drauf.


Nein..., leider nicht.

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 26.01.2021 19:41:12
0
3098016
Hallo

etwas ungewöhnlich.....
Bereits in der Grundschulung lernt der ETS Anwender/Programmierer eine Papierdoku zu exportieren....
Aber wenn Du gar nichts hast ist das schwierig. Du kannst auch mit der lite Version die Telegramme "abhorchen" und einzelne Objekte suchen. Aber das ist eine Sisiphusarbeit....

ciao Peter

Verfasser:
Automadrant
Zeit: 27.01.2021 06:39:12
0
3098199
Das abhorchen ist eine gute Idee!
Würd ich zunächst mit der kostenlosen Ausprobierversion machen und mir damit ein ungefähres Bild über die Anzahl der Komponenten machen.

Die Bilder lassen mich vermuten dass recht viele Komponenten verbaut sind. Ein einzelner Rolladenaktor, ein Schaltmodul mit zwei Ausgängen...
Wenn zum Beispiel bei dir jeder Rolladenaktor oder sonstiger Schaltaktor einzeln vor Ort verbaut ist, hast du viel mehr Komponenten als wenn die alle zentral wären und eine Komponente gleich 8 oder 16 Dinge auf einmal schalten kann.

Mit der Anzahl an Modulen steigt die Anzahl der Projekte die du mit der Lite Version anlegen musst. Da wäre es schon zu überlegen ob du dir nicht die Vollversion gönnen willst und dann ein einziges Projekt hast.

Verfasser:
tc330
Zeit: 13.02.2021 11:39:13
0
3109532
Hallo,

ich habe mittlerweile doch eine Projektdatei (*.pr5).

Welche Schnittstelle und welches Programm brauche ich nun?

Gruß

Aktuelle Forenbeiträge
sveschi schrieb: Guten Morgen allerseits, nachdem ich seit langer Zeit alle...
Lars0815 schrieb: Guten Tag, Wir haben ein gebrauchtes Haus gekauft und jetzt muss...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik