Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Richtige Einstellung der Heizung
Verfasser:
Otto G
Zeit: 19.01.2021 21:52:48
0
3092456
Hallo zusammen, wir haben ein KFW40-Fertighaus mit einer NOVELAN-Wärmepumpe LICV 8.2R1/3.Im kpl. Haus ist eine Fußbodenheizung vorhanden, doch seit den Minus-Temperaturen haben wir das Gefühl, dass es nie richtig warm wird. Im OG-Bad haben wir z.B. seit mehreren Tagen das Raum-Thermostat auf 35 Grad eingestellt, aber mehr als 20 Grad Raumtemperatur „schafft“ die Heizung nicht.Habe schon einiges an den Einstellungen der Heizkurve geändert - bisher allerdings noch ohne den gewünschten Erfolg. In den beiden Heizkreis-Verteilern sind COSMO TS-Ultra Stellantriebe vorhanden, welche auf „Automatik“ gestellt sind (Pfeil zeigt zu mir, nicht Richtung Wand).Wenn ich die Stellantriebe um 180 Grad drehe, wird es innerhalb eines Tages so warm, dass es kaum auszuhalten ist (innerhalb weniger Stunden hatten wir eine Raumtemperatur von 25-27 Grad in den Räumen).Habt ihr eine Idee, wo der Fehler liegen könnte, bzw. welche Informationen benötigt ihr noch von mir, um eine hilfreiche Aussage treffen zu können?Ich danke euch schon mal sehr herzlich im Voraus für eure Tipps/Ratschläge.

Verfasser:
Kristine
Zeit: 19.01.2021 22:04:24
3
3092461
Der Fehler liegt in der falschen Betriebsweise.

Dreh erstmal alle Stellantriebe voll auf.

Wenn es dann zu warm wird senkst Du die Heizkurve ab.

Als erstes kannst Du mal bitte aus der Wärmepumpe die Daten auf einen USB-Stick ziehen und hier die .DTA und .CSV Dateien einstellen.

Gibt’s einen Pufferspeicher?

Verfasser:
Otto G
Zeit: 20.01.2021 06:59:12
0
3092569
Zitat von Kristine Beitrag anzeigen
Der Fehler liegt in der falschen Betriebsweise.

Dreh erstmal alle Stellantriebe voll auf.

Wenn es dann zu warm wird senkst Du die Heizkurve ab.

Als erstes kannst Du mal bitte aus der Wärmepumpe die Daten auf einen USB-Stick ziehen und hier die .DTA und .CSV[...]



Hallo,

vielen Dank für den ersten Tipp. Die Stellantriebe habe ich vorhin um 180° gedreht und sind nun voll offen.
Im Bad OG habe ich nach wie vor 35° im Raumthermostat eingestellt lassen, um zu sehen, ob es dort wirklich gut warm wird. Ansonsten habe ich keinerlei Einstellungen an der Wärmepumpe vorgenommen - die Einstellungen sind allesamt so, wie sie anfangs durch den Installateur konfiguriert wurden vor 2 Jahren.

Nachfolgend die Links zu den .DTA-Dateien:
210120_0607.dta
210120_0607_SekLog_1.dta
210120_0607_SekLog_2.dta

Anbei die .CSV-Datei:

Inbetriebnahme WP

20.01.2021 06:07

Seriennummer 281127-408
KD-Index a
Seriennummer 2 000000-000
KD-Index 2 a
Seriennummer 3 000000-000
KD-Index 3 a
MAC 00-09-82-20-70-ad

IP 192.168.2.77
Subntzmsk. 255.255.255.0
Broadcast 192.168.2.255
Gateway 0.0.0.0

Anlagenstatus:
Wärmepumpen Typ LW 8
Wärmepumpen Typ CMD_6
Softwarestand V3.84.1D (r4805)
Bivalenz Stufe 1
Betriebszustand Heizen
Leistung Ist 2.40 kW
Abtaubedarf 75.6%
Letzte Abt. 20.01.2021 03:44

System Einstellung:
EVU-Sperre ohne ZWE
Raumstation Nein
Einbindung Rueckl.
Mischkreis 1 Nein
Störung ohne ZWE
Warmwasser1 Fuehler
Warmwasser2 ZIP
Warmwasser3 mit ZUP
Warmwasser4 Sollwert
Warmwasser5 mit HUP
WW+WP max 0.0 h
Pumpenoptim. Ja
Zugang KD
ÜberwachungVD Ein
Regelung HK AT-Abh.
Regelung MK1 AT-Abh.
Kühlung Festt.
Ausheizen m. Misch
Elektr. Anode Nein
Heizgrenze Ja
Fernwartung Nein
Pumpenoptim. Zeit 180 min
Meldung TDI Ja
Freig. ZWE 60 min
Warmw. Nachheizung Nein
Warmw. Nachh. max 5.0 h
Smart Grid Nein
Regelung MK1 schnell
VD-Heizung Nein

Temperaturen:
Rückl.-Begr. 50.0°C
Hysterese HR 2.0 K
Hysterese WW 2.0 K
TR Erh max 7.0 K
Freig. ZWE -4.0°C
TDI-Solltemp 65.0°C
TAussen max 40.0°C
TAussen min -20.0°C
Absenk. bis -20.0°C
Max.Warmwassertemp. 65.0°C
Min. Rückl.Solltemp. 15.0°C

Effizienzpumpe:
Steuerung Hz. Automatik
Steuerung WW. Automatik

Zus. Wärmeerz 1
Art Heizstab
Funktion Hz u. Ww
Position Integriert
Ausgang Out 1

Pumpenvorlauf:
Pumpenvorlauf ZUP 60 s

Prioritäten:
Warmwasser 1
Heizung 2
Schwimmbad 3

Anlagenkonfiguration:
Heizung Ja
Warmwasser Ja

Heizkurven Heizung 35.0°C 34.5°C 0.0 K

Informationen Betriebsstunden:
Betriebstund. VD1 5576h
Impulse Verdichter 1 9169
Laufzeit Ø VD1 00:36
Betriebstunden ZWE1 16h
Betriebstunden WP 5576h
Betriebstunden Heiz. 5146h
Betriebstunden WW 428h

Informationen Temperaturen:
Vorlauf 50.6°C
Rücklauf 48.2°C
Rückl.-Soll 48.7°C
Heissgas 89.7°C
Aussentemperatur -1.7°C
Mitteltemperatur -0.1°C
Warmwasser-Ist 51.7°C
Warmwasser-Soll 46.0°C
Wärmequelle-Ein 0.1°C
Ansaug VD 6.4°C
Überhitzung 9.6 K
Überhitzung Soll 6.6 K
TFL1 38.1°C
TFL2 47.7°C
Unterkühlung EEV 11.1 K
THG Grenze 115.0°C

Erweiterungsplatine Nein

Abschaltungen:
20.01.21 00:18 keine Anf.
19.01.21 17:40 keine Anf.
19.01.21 14:36 keine Anf.
19.01.21 12:09 keine Anf.
19.01.21 10:14 keine Anf.



Ein Brauchwarmwasser-Speicher 300ltr von NOVELAN Typ WWS 303 ist vorhanden.

Besten Dank vorab für weitere Tipps.

Verfasser:
Kristine
Zeit: 20.01.2021 08:01:01
1
3092589
Ok danke,

Es gibt ein paar Einstellungen vorzunehmen.

Ab hier laden wir mal die User @Rastelli und @DeSchmid ein.

Verfasser:
Kristine
Zeit: 20.01.2021 08:40:16
1
3092598
Lies Dich mal hier ein:

https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/237390/Waermepumpe-LWDV-91-1-3-von-AI-optimieren

Und übernimm schonmal die Werte für Heizkurve, und Hysterese Warmwasser.

Außerdem suche und finde das Überströmventil und dreh es ganz nach rechts.

Verfasser:
Otto G
Zeit: 20.01.2021 19:07:17
1
3092981
Hallo kristine,

danke für deine Antwort zu meiner Anfrage.
Den anderen Thread hatte ich u.a. zusammen mit vielen weiteren schon durchgelesen.
Die Heizkurve habe ich nun auf 27 -20; 22 +22 ohne Nachtabsenkung eingestellt. Hysterese WW habe ich auf 7K umgestellt. Das Überströmventil konnte nicht weiter nach rechts gedreht werden, das war bereits schon so. Im Anhang ein Bild, auf dem das Überströmventil zu sehen sein sollte meiner Meinung nach.

Die Temperaturen im Haus haben sich bisher nicht wirklich geändert, im Bad OG haben wir z.B. aktuell 17,5 Grad.

Welche weiteren Maßnahmen kann ich noch treffen, um die Heizung richtig einzustellen?

Danke an alle für hilfreiche Vorschläge.

PS: In den anderen Threads habe ich erkennen können, dass die User Rastelli und DeSchmid ebenfalls ein großes Fachwissen zu diesen Themen haben. Vielleicht könntet ihr mir behilflich sein?

Dankeschön.

https://ibb.co/j5J9pMJ

Verfasser:
Frank_Pantry
Zeit: 20.01.2021 19:31:12
0
3092995
Zitat von Otto G Beitrag anzeigen

Die Heizkurve habe ich nun auf 27 -20; 22 +22 ohne Nachtabsenkung eingestellt. Hysterese WW habe ich auf 7K umgestellt. Das[...]


Ich bin leider nicht der User Rastelli oder DeSchmid mit deren Fachwissen, erlaube mir aber trotzdem eine Antwort:


27° VL-Temp. bei -20°C AT ist mächtig niedrig, das passt nur , wenn üppigste Volumenströme auf üppige Heizflächen treffen, das trifft eher auf Wandheizung zu als auf FBH ( viele Ahnungslose dämmen diese nämlich mit Kork, Parkett, Laminat und Trittschalldämmung und wundern sich dann, das es nicht warm wird)

Wie sind die Verlegeabstände der FBH, welches FBH-Rohr wurde verbaut, Estrichart und Aufbauhöhe, wie sind die Raumheizlasten und Heizflächen, wieviel Volumenstrom gibt es an den Einzelkreisen, welche Spreizungen liegen jeweils vor?

Wieviel Druckverlust hat die Hydraulik zum Bad, gibt es eine Hydrauliknetzberechnung (Gesamt- und Einzeldruckverluste) oftmals kommt einfach nicht genug Wasser zum Bad, weil es eben nicht von einem Profi geplant wurde, sondern vom HB frei Schnauze gebaut.

Gruss
Dipl.-Ing. Anlagentechnik
Frank-Rolf Roth
Wärmepumpendoktor-NRW
Sachverständiger für Haustechnik
(Planung, Baubegleitung, Anlagenoptimierung)

Referenzwärmepumpe der Energieagentur-NRW

Verfasser:
Kristine
Zeit: 20.01.2021 21:30:29
0
3093093
Hallo Otto,

das ist aber nicht das Überströmventil gewesen...

Versuchen wir es mal erneut mit @Rastelli und @de Schmied

Verfasser:
Otto G
Zeit: 21.01.2021 21:06:09
0
3093759
Hallo Frank_Pantry,

danke für deine ausführliche Nachricht.
Im Anhang sende ich euch die Bestätigung von meinem HB zum hydraulischen Abgleich. Dort sollten alle geforderten Werte zu finden sein.
Die Verlegeabstände der FBH-Leitungen sind 10cm, verbaut wurden graue PE-RT Heizungsrohre 17x2,0 mm.
Wir haben einen Fließestrich mit Aufbau im EG 16cm, im OG 15cm.
Im EG ist der kpl. Boden gefliest, im OG haben wir einen Vinylboden mit 9cm Dicke inkl. einer Korkschicht verbaut - außer im Bad OG, das wurde natürlich auch gefliest.

Anbei die Bestätigung vom hydraulischen Abgleich:


Vielen Dank für eure Mühen. Ich hoffe, ihr könnt mir entspr. weiterhelfen, damit die Heizung richtig läuft bei uns.

Verfasser:
Otto G
Zeit: 24.01.2021 09:41:03
0
3096221
Hallo, könnt ihr mir bitte zu diesem Thema weiterhelfen, bzw. Tipps und Ratschläge geben, wie ich die Einstellungen so optimieren kann, dass es a) warm wird in unserem Haus mit b) wenig Verbrauch von Strom?

Über jeden Beitrag wäre ich sehr dankbar. Ich hoffe, dass die bisherigen Daten ausreichen, welche ich hochgeladen habe.

Danke im Voraus für eure Mithilfe.

Verfasser:
Frank_Pantry
Zeit: 24.01.2021 11:18:11
1
3096296
Die Verlegeabstände sind nicht ganz verkehrt ,einige Heizkreise zu lang (> 100 m = zuviel Druckverlust, besser wäre 80m gewesen und aufteilen), im Bad hätte ich auch noch auf 5-7,5 VA gelegt.

Die berechneten Systemtemps mit 35 VL sind nicht ideal (wieder mal kein WP-Planer) , da sollte aber noch etwas gehen mit mehr Wasser.

Erst mal die UWP anschieben auf 100 % und da, wo es am meisten an Raumtemp. fehlt (bei niedriger HK) hydraulisch abgleichen = 0,25- 0,5 L/min mehr Volumenstrom, alles moderat und in Schritten, jeden Tag nur eine kleine Änderung,nicht mehr!!

Dabe IMMER 24/7 ALLE Türen zu, damit die Wärme nur minimal verschleppt wird und Einstelleffekte nicht verwaschen werden.

Weitermachen mit dem zweitschwächstversorgten Raum usw.

Zum Schluß soll die Anlage am wenigsten eingedrosselt sein, den maximalen möglichen Gesamtvolumenstrom erzielen (Q = m x c x dT) bei niedrigsten Systemtemps (VL/RL) und sinnhafter Spreizung (4-7 K), im Bad ggf. auch Spreizung runter bis 2K zur Maximierung des Wärmedrucks.

Gruß
Dipl.-Ing. Anlagentechnik
Frank-Rolf Roth
Wärmepumpendoktor-NRW
Sachverständiger für Haustechnik
(Planung, Baubegleitung, Anlagen-Optimierung, Betreiberschulung)

Referenz-Wärmepumpenanlage der Energieagentur-NRW

Verfasser:
joerg73
Zeit: 24.01.2021 11:35:40
0
3096308
Was mir schon mal aufgefallen ist sind die langen Schleifen und dann noch so wenig Liter ?

Verfasser:
Frank_Pantry
Zeit: 24.01.2021 15:34:58
0
3096520
Ja, die Anlage muss Wasser schieben, keine Mini-Volumenströme fahren, die dann viel mehr VL-Temp. benötigen.

Verfasser:
joerg73
Zeit: 24.01.2021 15:48:50
0
3096530
1200 darf sie glaube ich maximal haben.
Lese mal nach bei technischen Daten.
Minimale um maximale Nennvolumenstrom .
Aktuell hast du glaub grad den unteren Bereich.
Mit optimalen Volumenstrom bringt die Anlage die Wärme besser in die Tonnen von Estrich rein .
Mach mal Gedanken Spiel . Pool mit 0,5 Querschnitt beheizen oder mit ner 30 er Leitung. Bei letzterem bringt die Pool Heizung richtig Wärme in Pool im gleichen Zeitraum gesehen.

Verfasser:
Otto G
Zeit: 27.01.2021 06:53:59
0
3098201
Zitat von joerg73 Beitrag anzeigen
1200 darf sie glaube ich maximal haben.
Lese mal nach bei technischen Daten.
Minimale um maximale Nennvolumenstrom .
Aktuell hast du glaub grad den unteren Bereich.
Mit optimalen Volumenstrom bringt die Anlage die Wärme besser in die Tonnen von Estrich rein .
Mach[...]

Hallo, als Volumenstrom sind 1200l/h angegeben bei den techn. Daten.


Zitat von Frank_Pantry Beitrag anzeigen
Die Verlegeabstände sind nicht ganz verkehrt ,einige Heizkreise zu lang (> 100 m = zuviel Druckverlust, besser wäre 80m gewesen und aufteilen), im Bad hätte ich auch noch auf 5-7,5 VA gelegt.

Die berechneten Systemtemps mit 35 VL sind nicht ideal (wieder mal kein WP-Planer) , da[...]

OK, ich habe die letzten Tage damit verbracht, mich sehr genau in das Thema „Heizungseinstellung“ einzulesen, muss aber leider gestehen, dass ich kein Fachmann dafür bin. Wie erhöhe ich z.B. den Volumenstrom der einzelnen Kreise, oder wo kann ich die Spreizung einstellen? Bisher habe ich auch noch nicht herausgefunden, wo ich die UWP auf 100% einstellen kann? Funktioniert das in der Luxtronik-Steuerung?

Wenn ich etwas umstelle, ist es wiederum jederzeit möglich, zur ursprünglichen Einstellung „zurückzugehen“?

Ich möchte nicht, dass ich dadurch die Heizungsanlagen-Einstellung komplett ändere, und evtl. noch Schäden, etc. dadurch auftreten (können). Sollte die Gefahr nicht sein, dann ist alles i.O.

Über jeden Ratschlag wäre ich dankbar - aber es muss mir eben bitte genauer erklärt werden, wo ich was machen muss.

Aktuell haben wir im Bad OG 17,5 Grad. Das ist eindeutig zu kalt.

Danke an alle.

Verfasser:
Otto G
Zeit: 29.01.2021 06:57:05
0
3099571
Hallo zusammen - ich hoffe, dass ich euch mit meinem letzten Beitrag nicht abgeschreckt habe.

Könntet ihr mir bitte entspr. helfen, um die Heizungsanlage richtig einzustellen?

Vielen Dank für eure Tipps und Ratschläge.

Verfasser:
Otto G
Zeit: 30.01.2021 10:32:49
0
3100266
Hallo,

ich habe vorhin ein Software-Update meiner NOVELAN-Wärmepumpe durchgeführt. Das ÜV habe ich ganz nach rechts auf 6 gedreht (die Ziffer "6" ist sogar nicht mehr lesbar).
Die Stellantriebe im HKV habe ich komplett abgeschraubt. Die Heizung steht, und es wird allmählich wieder kälter in den einzelnen Räumen. Der Unterschied ist, wenn ich die Heizung in den Einstellungen auf "Manuell" stellen würde, habe ich prompt einen Durchfluss von ca. 2000l/h, und es wird sofort innerhalb weniger Stunden warm in allen Räumen. Sobald ich auf "Automatik" umstelle, stoppt die Wärmepumpe und es wird nur noch WW aufbereitet zu den eingestellten Zeiten.
Das Topmeter für das Bad OG habe ich voll aufgedreht, da ändert sich ebenfalls nichts am Durchfluss. Alle Topmeter im ganzen Haus haben im Moment 0ltr Durchfluss.

Anbei ein aktuelles Bild von meinem HKV OG: HKV OG

Hier noch eine aktuelle CSV von vorhin:

Inbetriebnahme WP

30.01.2021 10:08

Seriennummer 281127-408
KD-Index a
Seriennummer 2 000000-000
KD-Index 2 a
Seriennummer 3 000000-000
KD-Index 3 a
MAC 00-09-82-20-70-ad

IP 192.168.2.77
Subntzmsk. 255.255.255.0
Broadcast 192.168.2.255
Gateway 0.0.0.0

Anlagenstatus:
Wärmepumpen Typ LW 8
Wärmepumpen Typ CMD_6
Softwarestand V3.85.6 (r6445)
Bivalenz Stufe 1
Betriebszustand
Leistung Ist 0.00 kW
Abtaubedarf 0.0%
Letzte Abt. 28.01.2021 17:22

System Einstellung:
EVU-Sperre ohne ZWE
Raumstation Nein
Einbindung Rueckl.
Mischkreis 1 Nein
Störung ohne ZWE
Warmwasser1 Fuehler
Warmwasser3 mit ZUP
Warmwasser4 Sollwert
Warmwasser5 mit HUP
WW+WP max 0.0 h
Pumpenoptim. Ja
Zugang KD
ÜberwachungVD Ein
Regelung HK AT-Abh.
Regelung MK1 AT-Abh.
Ausheizen m. Misch
Elektr. Anode Nein
Heizgrenze Ja
Fernwartung Nein
Pumpenoptim. Zeit 180 min
Meldung TDI Ja
Freig. ZWE 60 min
Warmw. Nachheizung Nein
Warmw. Nachh. max 5.0 h
Smart Grid Nein
Regelung MK1 schnell
VD-Heizung Nein

Temperaturen:
Rückl.-Begr. 50.0°C
Hysterese HR 2.0 K
Hysterese WW 7.0 K
TR Erh max 7.0 K
Freig. ZWE -12.0°C
TDI-Solltemp 65.0°C
TAussen max 40.0°C
TAussen min -20.0°C
Absenk. bis -20.0°C
Hysterese KR 2.0 K
Max.Warmwassertemp. 65.0°C
Min. Rückl.Solltemp. 15.0°C

Effizienzpumpe:
Wärmeverteilsystem FBH
Steuerung Hz. Automatik
Steuerung WW. Automatik
dT Kühlung 5.0 K

Zus. Wärmeerz 1
Art Heizstab
Funktion Hz u. Ww
Position Integriert
Ausgang Out 1

Pumpenvorlauf:
Pumpenvorlauf ZUP 60 s

Prioritäten:
Warmwasser 1
Heizung 2
Schwimmbad 3

Anlagenkonfiguration:
Heizung Ja
Warmwasser Ja

FlexConfig:
OUT 2 ZIP
OUT 3 FP1

Heizkurven Heizung 29.0°C 21.5°C 0.0 K

Informationen Betriebsstunden:
Betriebstund. VD1 5732h
Impulse Verdichter 1 9257
Laufzeit Ø VD1 00:37
Betriebstunden ZWE1 16h
Betriebstunden WP 5732h
Betriebstunden Heiz. 5275h
Betriebstunden WW 455h

Informationen Temperaturen:
Vorlauf 30.2°C
Rücklauf 30.4°C
Rückl.-Soll 26.6°C
Heissgas 49.1°C
Aussentemperatur 5.5°C
Mitteltemperatur 5.2°C
Warmwasser-Ist 32.0°C
Warmwasser-Soll 49.0°C
Wärmequelle-Ein 6.4°C
Vorlauf max. 60.0°C
Ansaug VD 44.2°C
Überhitzung 39.9 K
Überhitzung Soll 8.0 K
TFL1 20.8°C
TFL2 27.8°C

Erweiterungsplatine Nein

Abschaltungen:
30.01.21 07:30 keine Anf.
29.01.21 19:20 keine Anf.
29.01.21 18:42 keine Anf.
29.01.21 06:04 keine Anf.
28.01.21 20:05 keine Anf.


Könnt ihr mir bitte behilflich sein, welche Einstellungen ich vornehmen muss, damit die Anlage richtig heizt?

Vielen Dank an alle, auch für die bisherigen Beiträge.

Verfasser:
Otto G
Zeit: 09.02.2021 21:43:05
0
3107064
Hallo zusammen,

es ist ruhig geworden in diesem Thread. Ich habe mittlerweile einige Sachen an meiner Heizungsanlage versucht, leider ohne gewünschten Erfolg. Es wird einfach nicht warm in unserem Haus. Ich hatte bereits alle Topmeter in den HKV EG & OG vollständig aufgedreht, und trotzdem habe ich keinen Durchfluss.

Irgendwas ist hier völlig falsch, aber ich denke trotz allem, dass es nichts "schlimmeres" ist.

Anbei die aktuelle CSV:

Inbetriebnahme WP

09.02.2021 21:23

Seriennummer 281127-408
KD-Index a
Seriennummer 2 000000-000
KD-Index 2 a
Seriennummer 3 000000-000
KD-Index 3 a
MAC 00-09-82-20-70-ad

IP 192.168.2.77
Subntzmsk. 255.255.255.0
Broadcast 192.168.2.255
Gateway 0.0.0.0

Anlagenstatus:
Wärmepumpen Typ LW 8
Wärmepumpen Typ CMD_6
Softwarestand V3.85.6 (r6445)
Bivalenz Stufe 3
Betriebszustand Heizen
Leistung Ist 3.71 kW

System Einstellung:
EVU-Sperre ohne ZWE
Raumstation Nein
Einbindung Rueckl.
Mischkreis 1 Nein
Störung ohne ZWE
Warmwasser1 Fuehler
Warmwasser3 mit ZUP
Warmwasser4 Sollwert
Warmwasser5 mit HUP
WW+WP max 0.0 h
Pumpenoptim. Ja
Zugang KD
ÜberwachungVD Ein
Regelung HK AT-Abh.
Regelung MK1 AT-Abh.
Ausheizen m. Misch
Elektr. Anode Nein
Heizgrenze Ja
Fernwartung Nein
Pumpenoptim. Zeit 180 min
Meldung TDI Ja
Freig. ZWE 60 min
Warmw. Nachheizung Nein
Warmw. Nachh. max 5.0 h
Smart Grid Nein
Regelung MK1 schnell

Temperaturen:
Rückl.-Begr. 50.0°C
Hysterese HR 2.0 K
Hysterese WW 6.0 K
TR Erh max 7.0 K
Freig. ZWE -12.0°C
TDI-Solltemp 65.0°C
TAussen max 40.0°C
TAussen min -20.0°C
Absenk. bis -20.0°C
Hysterese KR 2.0 K
Max.Warmwassertemp. 65.0°C
Min. Rückl.Solltemp. 15.0°C

Effizienzpumpe:
Wärmeverteilsystem FBH
Steuerung Hz. Automatik
Steuerung WW. Automatik

Zus. Wärmeerz 1
Art Heizstab
Funktion Hz u. Ww
Position Integriert
Ausgang Out 1

Pumpenvorlauf:
Pumpenvorlauf ZUP 60 s

Prioritäten:
Warmwasser 1
Heizung 2
Schwimmbad 3

Anlagenkonfiguration:
Heizung Ja
Warmwasser Ja

FlexConfig:
OUT 2 ZIP
OUT 3 FP1

Heizkurven Heizung 34.0°C 30.5°C 0.0 K

Informationen Betriebsstunden:
Betriebstund. VD1 5867h
Impulse Verdichter 1 9295
Laufzeit Ø VD1 00:37
Betriebstunden ZWE1 16h
Betriebstunden WP 5867h
Betriebstunden Heiz. 5364h
Betriebstunden WW 501h

Informationen Temperaturen:
Vorlauf 44.6°C
Rücklauf 42.4°C
Rückl.-Soll 44.7°C
Heissgas 92.6°C
Aussentemperatur -1.4°C
Mitteltemperatur -1.2°C
Warmwasser-Ist 47.3°C
Warmwasser-Soll 49.0°C
Wärmequelle-Ein -0.3°C
Vorlauf max. 60.0°C
Ansaug VD -5.0°C
Überhitzung 8.2 K
Überhitzung Soll 7.9 K
TFL1 32.5°C
TFL2 42.0°C

Erweiterungsplatine Nein

Abschaltungen:
08.02.21 19:12 keine Anf.
08.02.21 15:26 keine Anf.
08.02.21 13:42 keine Anf.
08.02.21 11:54 keine Anf.
08.02.21 07:02 keine Anf.


Mir ist bewusst, dass die Heizkurve nicht richtig ist, aber nun läuft die Wärmepumpe wieder, und das seit 23 Std.! Man merkt auch, dass der Fußboden leicht warm wird, v.a. bei den HKV's. Im Bad OG haben wir allerdings immer noch kühle Temperaturen ca. 16-17 Grad.

Anbei die .DTA-Dateien:
[url=Datei von filehorst.de laden]210209_2123.dta[/url]
[url=Datei von filehorst.de laden]210209_2123_sek.dta[/url]
[url=Datei von filehorst.de laden]210209_2123_SekLog_1.dta[/url]
[url=Datei von filehorst.de laden]210209_2123_SekLog_2.dta[/url]

Über jede Hilfe wäre ich sehr dankbar!! Vielleicht können wir die "Blockade" nun endlich lösen!!

Danke an alle!

Verfasser:
Kristine
Zeit: 12.02.2021 20:34:08
0
3109263
Hallo Otto,

sorry ich komme gerade nicht zum Antworten.

Ich empfehle Dir, nochmal einen neuen Thread aufzumachen und in den Titel schreibst Du gleich Novelan Wärmepumpe mit rein. Dann springen die richtigen Helfer hier drauf an.

Lg

Verfasser:
Otto G
Zeit: 16.02.2021 13:28:46
0
3112018
Hallo Kristine, ich habe einen neuen Thread eröffnet:
https://www.haustechnikdialog.de/Forum/p/3112016

Dankeschön für eure Hilfe hier im Forum.

Aktuelle Forenbeiträge
PeWe34 schrieb: Hallo Du hast schon recht, aber es kommt auch auf's Haus an. Im RH meiner Tochter ist der Fühler auf Südost, und das ist optimal. Scheint um 10:00 die Sonne, geht die Heizung aus, durch die Fenster...
PeWe34 schrieb: Ich weiß zwar, dass Du nicht auf mich hören wirst, aber ich schreibs trotzdem. Der 500 Liter Speicher ist für 10 m² schon etwas klein, wenn er aber hauptsächlich die Heizung in der Übergangszeit unterstützen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik