Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Direkte Fernwärme mit Wärmetauscher/Wasserspeicher kombinieren
Verfasser:
Sally2
Zeit: 23.02.2021 00:46:02
0
3115792
Hallo zusammen,
ich arbeite mich gerade in das Thema unserer Fernwärme ein und benötige bitte Gedankenanstöße und Input von Experten...
Unser Haus ist an eine direkt an die Fernwärme angeschlossen. Die alten Rippenheizkörper werden also direkt vom Fernwärmewasser durchflossen. Das Warmwasser erhalten wir via Durchlauferhitzern in den Bädern bzw. einem Untertischgerät in der Küche.
Nun fragen wir uns, da im Haus einige Leitungen und Heizkörper getauscht werden sollen, ob es nicht sinnvoller wäre, noch einen Wärmetauscher und evtl. auch einen Wassertank einzubauen.
Auf was ist zu achten?
Rechnet sich so ein Umbau?

Es wäre super, wenn ich schon Input bekommen könnte. Dann bin ich schon etwas "wissender" wenn ich die Tage mit dem Fachbetrieb spreche, der so etwas durchführen würde.
Danke!

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 23.02.2021 06:04:54
0
3115801
Handelt es sich um ein Einfamilienhaus oder eine Immobilie mit mehreren Parteien?

Was für ein jährlicher Bedarf an thermischer Energie ist bisher ausschließlich für die Raumtemperierung gegeben gewesen?

Wie groß ist die Wohneinheit?

Für wieviele Personen muss die Trinkwassererwärmung herhalten?

Was steht zum Thema Übergabestation in denTAB (Technischen Anschlussbedingungen)?

Verfasser:
Sally2
Zeit: 23.02.2021 15:10:52
0
3116026
Es handelt sich hier um ein Einfamilienhausbungalow mit 112 qm Wohnfläche, in dem 4 Personen leben. Für Heizung haben wir bisher jährlich zw. 13 und 16 MWh verbraucht.
Mit dem Fernwärmeversorger (auch über die TAB) ist abgeklärt, dass wir sowohl
a) die Warmwassererzeugung via eines Speicherladesystems als auch
b) die Systemtrennung für Heizung
vornehmen dürfen.

Wir haben nun unterschiedliche Aussagen zur Sinnhaftigkeit der beiden a) und b) erhalten. Daher würde ich von Euch gerne wissen:

Die Systemtrennung der Heizung scheint sehr aufwendig zu sein (viele Komponenten werden benötigt und entsprechend hohe Kosten entstehen). Zudem ist zu gewährleisten, dass das ans Fernheizwerk zurückfließende Wasser nicht zu heiß ist wenn unsere Heizkörper die Wärme nicht genügend verbrauchen weil sie z.B. ausgestellt sind. Wie seht ihr das: Sollte man diese Trennung vornehmen?

Die Warmwassererzeugung scheint bisher auf jeden Fall ratsam zu sein. Hier müsste also ein Speicherladesystem angeschafft werden. Ist das richtig? Was ist hier noch zu beachten?

Wir haben auf unserem Dach eine Photovoltaikanlage und haben einmal die Aussage bekommen, dass man diese auch in die Warmwassererzeugung einbinden kann. Ein anderer Fachmann meinte, die Photovoltaik hätte hier überhaupt keinen Einfluss. Was ist richtig?

Danke und viele Grüße!

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 24.02.2021 06:19:16
0
3116290
Anscheinend beschäftigen sich mittlerweile mehrere damit, wie auf dem eigenen Grundstück generierte regenerative Energie und Wärme aus dem Versorgernetz vernünftig zusammen genutzt werden können. 👍

Ließ beispielsweise im Beitrag auf folgend verlinkter Seite quer.

https://www.haustechnikdialog.de/Forum/p/3114180

Aktuelle Forenbeiträge
dsdommi schrieb: Hallo, da mir hier schon öfter geholfen wurde :-) habe ich mal...
Mchicken schrieb: Guten Tag, wir haben eine ecoTEC plus VC DE 196/3-5 + calorMatic...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
 
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik