Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Erfahrungen JUDO i-balance
Verfasser:
Gunni123
Zeit: 15.09.2021 19:50:12
0
3193191
Hallo zusammen,

Erfahrungsbericht wäre toll

wir wollen auch im Zuge nächstes Jahr bei Heizungsumbau einen Kalkschutzanlage installieren lassen
Uns wurde die BWT AQA total Energy 1500 angeboten,
über die BTW findet man nicht so viel , ist anscheinend etwas neuer
deswegen wäre auch die Juno interessant

Verfasser:
Holger Goth
Zeit: 06.08.2021 19:45:04
0
3180192
Hallo Bernhard ,

kannst du mir evtl deine Erfahrungen hier berichten ?

Ich bin im Moment auch beim überlegen und habe die gleichen Fragen.....

Ich tendiere zwischen Grünbeck und Judo im Moment.

Judo gefällt mir der Leckageschutz....

Grüße Holger

Verfasser:
DN97
Zeit: 08.05.2019 17:50:25
1
2781454
Habe seit Mitte 2018 eine i-balance in Betrieb (EFH, 1997), zuvor 20 Jahre eine physikalische BWT Kalkschutzanlage. Kalkbedingte Schäden hatte ich noch nie, weder an Geräten noch an Armaturen. Unsere Waschmaschine läuft z.B. i.d.R. 2xtäglich und das Warmwasser wird mit dem gleichen elektronischen Durchlauferhitzer erzeugt.

Die i-balance ist deutlich stärker und komfortabler als die Altanlage (letztlich auch billiger, da der periodische Elektrodentausch entfällt, immerhin waren das 180 EUR/Jahr).
Wir haben eine extreme Wasserhärte von > 20 dH (hess.Ried), da ist zwar jede physikalische Kalkschutzanlage an der Grenze, aber sonst müsste das Wasser behandelt werden. Aber wir nutzen das Wasser mitunter auch als Tafelwasser.
Subjektiv fühlt sich das Wasser nach der Kalkschutzanlage relativ angenehm und weicher an (vgl. mit der vorherigen Anlage).
Nach dem Trocknen bleibt z.B. auf den Armaturen (Dusche) ein sehr leichter (Kalk-) Schleiher zurück, der sich aber leicht abwischen lässt.
Wichtig sind wohl generell Einstellungen im Haus:
A. Die Verbraucher (Durchlauferhitzer, Kaffeemaschine, Spülmaschine..) werden grundsätzlich mit Temperaturen unter 60 Grad betrieben (kurzzeitig Ausnahme möglich).
B. Die i-balance spült alle 8 cbm, es fallen aus dem Reinigungszyklus etwa eine viertel Teetasse Kalkkristalle aus.
Ich würde die i-balance jederzeit wieder einbauen, hoffe natürlich bei dem Anschaffungspreis, daß die Reparaturkosten in der Zukunft entsprechend niedrig sind.

Verfasser:
Bernhard_Berlin
Zeit: 28.03.2019 12:28:23
0
2768627
Hat hier wirklich niemand Erfahrungen mit dem i-balance :-( oder den "alternativen Entkalkern / Strom-Kalkstabilisatoren"?

Zum aktuellen Zeitpunkt muss ich davon ausgehen, dass das Ding nichts bringt, zumindest nichts Messbares/Belegbares und wird so meinen Vorstellungen wohl nicht gerecht werden.

Das schließe ich daraus, da ich Judo selbst vor 2 Wochen ebenfalls darum bat sich hier mal dazu zu äußern, was nicht geschah - somit wird denen eine detailiertere Aussage, die über deren schwammige Prospektaussage "Kalkschutz" und "Der i-balance schafft sichere Abhilfe" hinaus geht, zu heiß sein und ich kann/muss mir meine Meinung selbst bilden.

Gut, dann schaue ich mal bei Osmoseanlagen weiter ;-) die werden stärker ins Geld gehen :-/

Verfasser:
SG03
Zeit: 14.03.2019 16:30:48
0
2763849
Die Anode des Speichers dient zum Schutz desselbigen. Das Dieser nicht durchrostet, falls die Innenbeschichtung nicht mehr funktioniert. Zum Kalk anziehen ist die nicht da. Bei deiner regulären ! Speicherwartung kann der Großteil des Kalkes problemlos durch die Reinigungsöffnung entfernt werden.

Verfasser:
Bernhard_Berlin
Zeit: 14.03.2019 13:01:39
0
2763778
ahh und eines noch, woran erkenn ich, dass die Anlage richtig arbeitet? Mit Titration die Härte messen mach da ja wohl keinen Sinn, oder? Bleibt der Leitwert zwischen Eingang und Ausgang gleich - solch ein Messgerät habe ich schon für das Heizungswasser, oder welchen Weg gibt es um die Effektivität zu messen?

Vielen Dank.

Verfasser:
Bernhard_Berlin
Zeit: 14.03.2019 11:35:51
0
2763740
Hallo,

hat jemand Erfahrungen mit der JUDO i-balance, oder der Technik die darauf beruht?

Bisher habe ich eine BWT Perla, die mir nun nach 2 Jahren schon nicht mehr zusagt, aus folgenden Gründen:
=> Ablagerungen die nicht weggehen, sei es dass das Wasser aggressiv wird oder dann Salze enthält die einfach nicht mehr zu entfernen sind, siehe https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/163358/Starke-Ablagerungen-trotz-Entkalkungsanlage-
=> Wartung, aktuell bekomme ich den Härtegrad nicht mehr Höher als 7 dH (wollte mit höherem dH testen ob Ablagerungen dann mit Badreiniger zu entfernen wären), egal was ich einstelle, also müsste Techniker kommen … worauf ich keine Lust habe, da prinzipiell nicht Zufrieden wegen oberem Punkt

Ausgangssituation:
=> 14 dH vom Wasserversorger
=> 300 L Warmwassersespeicher auf 60°C erhitzt
=> Natursteinfliesen (Travertin = kalkhaltig) im Bad und auch so im gesamten Fußboden

Wäre die JUDO i-balance eine Alternative? Darüber wie die JUDO i-balance selbst funktioniert habe ich mich schon schlau gemacht. Aber wie ist das finale Ergebnis bezüglich Ablagerungen:

=> Waschbecken/Dusche => lässt sich Kalk einfach wegwischen, oder muss mit sauren Reinigern (Badreiniger, Essig etc.) noch gearbeitet werden, was die Natursteinfliesen schädigen könnte?

=> wie sieht es im Warmwasserspeicher aus, warmes Wasser steht da ja nun mal lange drin, fällt der Kalk am Boden aus und ist dann irgendwann der Speicher zu? PS: wir haben da so eine Anode oder Katode drin, die eigentlich Kalk anziehen soll und bisher wegen Entkalkung wohl noch jungfräulich ist, würde die dann Abhilfe schaffen?

=> was passiert mit Töpfen/Wasserkocher, also heißen Geräten die ggf. Wasser auch KOMPLETT verdunsten lassen? Habe da kein Problem die zu entkalken, würde nur gern wissen, ob sich der "geimpfte" Kalk krustenartig ablagert, oder einfach ausgespült/ausgewischt werden kann

Andere Sachen, wie Waschmaschine, Spülmaschine, Verbrauch Waschmittel sind mir egal. Wichtig ist mir die einfache und unzerstörbare (Naturstein) Reinigung, einfach heißt durchaus dass ich Kalk "gern" wegwischen würde, aber ich möchte mich nicht mit Sandpapier dransetzen wollen.

Falls jemand hilfreiche Infos hat, wäre das toll! :-)

Viele Dank und beste Grüße,
Bernhard

Aktuelle Forenbeiträge
Bauherr 2006 schrieb: Ja, das ist wirklich fein, dass alles wieder läuft. Wir haben übrigens weder PV bekommen, noch einen neuen Zähler oder sonst irgendetwas. Es wurde nichts verändert an der Installation. Was Elektroinstallationen...
ChrisCro77 schrieb: Ich habe die Regelung jetzt wieder in die Heizung gebaut und es sieht so aus, das jetzt alles wieder funktioniert. Bild ist da (in jeder Funktionsstellug, kam also wohl tatsächlich durch unbestimmte Werte).Die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Haustechnische Softwarelösungen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik