Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Zukunft der Energiewende
Verfasser:
HenningReich
Zeit: 15.09.2021 18:42:49
0
3193157
Es gibt keinen REALISTSICHEN Plan außer

Ceterum Censeo:
Spätestens ab 2030 dürfen in Deutschland weder bei Neubau noch in Renovierung des Bestandes Öl- oder Gasheizungen eingebaut werden.
D.h. von nächstem Jahr an muß der Einbau von Gasheizungen jedes Jahr um >10% reduziert werden.

Begründung:
Selbst für den im Jahr 2030 noch vorhandenen Bestand an Öl- und Gasheizungen braucht man dann 20 Jahre, um diese bis zum Jahr 2050 durch CO2 freie Alternativen zu ersetzen.

PS:
"Rauchen ist gut für die Gesundheit" gezeichnet Dr. Marlboro
"Russengas und Nordstream 2 ist gut für Deutschland und Vladimir Putin ist ein lupenreiner Demokrat" gezeichnet Dr. Gerhard Schröder

" H2 wird in ausreichender Menge und rechtzeitig und kostengünstig für Besitzer von Gasheizungen zur Verfügung stehen" gezeichnet Dietmar Lange

PPS: Dietmar Lange - Du hast doch neulich hier versprochen, daß in 2030 10% grünes H2 im deutschen Erdgasnetz zur Verfügung stehen wird. Ich biete Dir eine Wette über 10..000 Euro an, daß das nicht eintreten wird - gehst Du auf die Wette ein?

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 15.09.2021 18:45:53
0
3193160
Zitat von MaJen Beitrag anzeigen
Ihre Dauerwerbung für einen Energieträger ohne Infrastruktur, der in seinen Kosten und tatsächlichem Treibhausgasausstoss der „Herstellung“ und Lieferung noch unbekannt ist, ist bemerkenswert.


Der von der Bundesregierung berufene nationale Wasserstoffrat sieht das völlig anders.

https://www.wasserstoffrat.de/fileadmin/wasserstoffrat/media/Dokumente/NWR_Wasserstofftransport_WEB-Bf.pdf

Vorhandene Erdgasfernleitungen sind, bestätigt durch ein Gutachten des TÜV Nord, grundsätzlich für den sicheren Transport von Wasserstoff geeignet und können von Erdgas auf Wasserstoff umgestellt werden.

Ein solcher Vorgang wurde praktisch bei der Umstellung einer Erdgasfernleitung im Südwesten der Niederlande demonstriert. Dabei werden einzelne, nicht für die Verwendung in Wasserstoff netzen geeignete Komponenten, wie z. B. Mess- und Regelanlagen oder auch Verdichter, ausgetauscht und die umzustellende Leitung auf ihre Integrität überprüft




Dietmar Lange

Verfasser:
jogi54
Zeit: 15.09.2021 18:53:10
2
3193164
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Zitat von nemomec Beitrag anzeigen
[...]


DEUTSCHLAND UND CHILE GRÜNDEN TASKFORCE WASSERSTOFF

😊

Dietmar Lange

Chile - Bremerhaven sind Luftlinie locker mal 14.000km. Da möchte ich nicht wissen, wieviel Treibhausgas/kWh H2 da alleine beim Transport verballert wird...

Leider haben die Politiker immer wieder Furz - Ideen, die uns unendlich viel Geld kosten und am Ende in den Sand gesetzt werden.

Und falls da trotzdem was draus wird, wird das H2 vorrangig in der Stahl-, Chemie- und Zementindustrie und in Kraftwerken genutzt werden. Wenn dann am Ende noch was übrig bleibt, was ich ernsthaft bezweifle, könnte es für H2-Fahrzeuge und als allerletztes für Heizung genutzt werden, soweit überhaupt irgendjemand den Preis für H2 dann noch bezahlen will.

Das mit der Gasheizung ist in etwa so, wie mit den Kutschen, die haben nicht wirklich LANGE durchgehalten...

nur mal so
LG jogi

Verfasser:
Frimo
Zeit: 15.09.2021 18:54:27
1
3193166
Zitat von HenningReich Beitrag anzeigen
Es gibt keinen REALISTSICHEN Plan außer

Ceterum Censeo:
Spätestens ab 2030 dürfen in Deutschland weder bei Neubau noch in Renovierung des Bestandes Öl- oder Gasheizungen eingebaut werden.
D.h. von nächstem Jahr an muß der Einbau von Gasheizungen jedes Jahr um >10% reduziert[...]


Schröder relativierte auch 2014 seine Antwort nicht, erklärte aber in seinem Buch Klare Worte „in diesem Augenblick habe ich nur gedacht: Wenn ich jetzt mit Nein antworte, dann hat das außenpolitische Konsequenzen“ und bedauerte, nicht mit der Gegenfrage geantwortet zu haben, was denn ein lupenreiner Demokrat sei.[162] Er kritisierte allerdings Putins Vorgehen während der Krimkrise.[163]

Das ist eben Politik.
Möchtest du wirklich, dass sich eine deutsche Bundesregierung offen mit China anlegt?

Gründe gäbe es wohl genug, oder?

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 15.09.2021 19:10:36
0
3193171
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
[...]

Chile - Bremerhaven sind Luftlinie locker mal 14.000km. Da möchte ich nicht wissen, wieviel Treibhausgas/kWh H2 da alleine beim Transport verballert wird...

[...]


14.000km sind für Schiffstransport keine wirkliche Entfernung.

Zur Erinnerung

Chile war einst der Weltlieferant für Salpeter für Schießpulver und Düngemittel.

Das Zeug wurde auch per Schiff nach Europa transportiert und blieb trotzdem bezahlbar

Dietmar Lange

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 15.09.2021 19:19:43
0
3193179
Zitat von HenningReich Beitrag anzeigen
PPS: Dietmar Lange - Du hast doch neulich hier versprochen, daß in 2030 10% grünes H2 im deutschen Erdgasnetz zur Verfügung stehen wird. Ich biete Dir eine Wette über 10..000 Euro an, daß das nicht eintreten wird - gehst Du auf die Wette ein? [...]


Ich habe Nichts versprochen, sondern nur korrekt zitiert, wer solche Aussagen getroffen hat.

Ich habe auch keine Ahnung, in welchen Regierungskoalitionen bis 2030 die energiepolitischen Weichen gestellt werden.

Ich weiß lediglich, bei welchen Farbkombinationen der Energieträger Gas sofort blockiert würde und auch Biomasse auf der Streichliste steht.

Darum schließe ich keine Wette ab.

Dietmar Lange

Verfasser:
jogi54
Zeit: 15.09.2021 19:35:00
3
3193185
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
[...]


14.000km sind für Schiffstransport keine wirkliche Entfernung.

Zur Erinnerung

Chile war einst der Weltlieferant für Salpeter für Schießpulver und Düngemittel.

Das Zeug wurde auch per Schiff nach Europa transportiert und blieb trotzdem[...]


Damals hat aber niemand nach dem CO2-Budget gefragt, das ist der kleine aber bedeutende Unterschied.

lg jogi

Verfasser:
HenningReich
Zeit: 15.09.2021 20:30:28
2
3193218
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Zitat von HenningReich Beitrag anzeigen
[...]


Ich habe Nichts versprochen, sondern nur korrekt zitiert, wer solche Aussagen getroffen hat.

Ich habe auch keine Ahnung, in welchen Regierungskoalitionen bis 2030 die energiepolitischen Weichen gestellt werden.

Ich weiß lediglich, bei welchen[...]


Mit anderen Worten:
Du gehst auch davon aus, daß keine signifikante Mengen von grünem H2 im deutschen Erdgasnetz für Erdgasheizungen zur Verfügung stehen werden.

Verfasser:
MaJen
Zeit: 15.09.2021 20:49:07
1
3193233
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen


Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
[...]


Wenn man alleine sieht, dass der Gaspreis aktuell explodiert, dann will ich garnicht wissen wo sich Wasserstoff dann ansiedelt

[...]


Legt Euch schon mal Chips und Bier für den Winter bereit. Da möchte jemand mit ner neuen Pipeline eine Betriebsgenehmigung, ohne sich an unsere Spielregeln gegen Monopolbildung zu halten, indem er Lieferant und Netzbetreiber nicht trennt.

Der explodierende Gaspreis ist nur ein Vorgeschmack. Die Speicher leer wie selten zuvor:

Moskau toppt Europa im Gas-Schach

Deutschland und die EU sind der Ball, Putin der Spieler. Für eine Technologie aus dem letzten Jahrtausend.

Läuft super in unserem Land.

Verfasser:
nemomec
Zeit: 15.09.2021 20:49:09
3
3193234
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Zitat von nemomec Beitrag anzeigen
[...]


DEUTSCHLAND UND CHILE GRÜNDEN TASKFORCE WASSERSTOFF

😊

Dietmar Lange


Ganz schön dünn " ... eine Absichtserklärung um Leuchtturmprojekte zu identifizieren ..." Für mich sieht das alles andere aus als mittelfristig ein Konzept um in D. die Wärmeerzeugung mit chilenischen Wasserstoff sicherzustellen. Man könnte auch geneigt sein zu sagen man finanziert mit deutschen Steuergeldern in Chile Leuchturm Projekte wo der Ausgang vollkommen unklar ist.

Verfasser:
HenningReich
Zeit: 15.09.2021 21:04:10
7
3193244
Wie immer von mir Zahlen, Daten und Fakten:

Im Moment werden pro Jahr weltweit circa 80 Mt H2 verbraucht.
Im Moment werden pro Jahr weltweit circa 0,4Mt low Carbon H2 hergestellt.
Die Prognose für 2030 ist, daß circa 8Mt low carbon H2 hergestellt werden, also weniger als 10% des aktuellen H2 Verbrauches.

Mit anderen Worten:
Vor dem Jahr 2040 wird weltweit nahezu NULL H2 für Verbrennung zur Verfügung stehen.

Es sei denn, man stellt irgendwo aus Erdgas H2 her um an anderer Stelle Erdgas durch H2 zu ersetzen, was natürlich kompletter wirtschaftlicher und ökologischer Schwachsinn ist.

Diese Zahlen kommen von der IEA

Verfasser: Dietmar Lange
Beitrag entfernt. Grund: Nicht zum eigentlichen Thema gehörig (siehe Forumsregeln)
Verfasser: Wipperifx
Beitrag entfernt. Grund: Verletzung der Netiquette (siehe Forumsregeln)
Aktuelle Forenbeiträge
TimoB schrieb: Zu der ursprünglichen Frage möchte ich meine Erfahrungen teilen: Ich habe auch diverse Heizkörper in unserem Altbau mit mehreren Artic coolern ausgestattet. Ich meine jeweils mit 10 cm Lücke zwischen...
Kischi schrieb: Zum HAK: Ja, Mängelbeseitigungsansprüche habe ich, da es noch lange bis zum Ablauf der Verjährung dauert. Es ist halt schon ziemlich blöd. Der Heizestrich und die Fliesen waren in dem Falle eine...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Mit Danfoss ist alles geregelt
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik