Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Analyse und Optimierung alte Gasheizung
Verfasser:
schorni1
Zeit: 14.09.2021 21:28:41
0
3192800

Und wir haben einen hohen Verbrauch. Ja da hat insbesondere meine Frau ein paar uneigenheiten, die ich ihr partou nicht abgewöhnen kann.


Ja, manche - auch MÄNNER - sind einfach doof, haben nachweislich FALSCHE Angewohnheiten die man einfach nicht dulden kann. Vielleicht kannst Du ihr mal vor Augen führen wie so ein ca 20% WW-Nutzungsgrad bis zum Hahn aussieht. Ob sie auch mal FÜNF Stunden arbeiten möchte aber nur EINE bezahlt bekommt. Vielleicht wirds dann mal klarer dass IHRE/seine Dummheit ein nicht zu verachtender CO2-Faktor ist der ganz einfach abzustellen IST. Eine Dusche wird beim Einseifen abgestellt. Und man/FRAU muss auch nicht 200 Liter wegduschen. Oder das alte Übel: IMMER den Einhebelmischer in Mittelstellung aufreißen (und WW herzapfen) obwohl man GAR KEIN WW will oder braucht. Einfach mal den VERSTAND benutzen und etwas einfaches VER STEHEN und dann MACHEN. Es kann so einfach sein...

Verfasser:
Ollimik81
Zeit: 14.09.2021 22:33:07
0
3192821
Zitat von Texlahoma Beitrag anzeigen
Fragen:
Wie sind aktuell die Heizzeiten für den Heizbetrieb und für die Warmwasserbereitung eingestellt?
Wie ist aktuell die Heizkreispumpe (scheint eine recht moderne WILO zu sein) eingestellt?[...]


Dazu hier ein Bild der Pumpe und der Zeitschaltuhr. Wobei die Nachtabsenkung nicht genutzt wird. Meine Frau sich immer beschwert es wäre zu kalt nachts und morgens.




Reicht die Info so?
Oder meintest du sogar noch was ganz anderes?

Verfasser:
Ollimik81
Zeit: 14.09.2021 22:51:32
0
3192824
Zitat von JoergW Beitrag anzeigen
Moin

@ Big F.

Bei Dir klemmt doch nicht nur der Finger.... :-)


@ Ollimik81

Sorry, manchmal muß hier bei so einem ernsten Thema auch mal ein Schbässle gemacht werden (dürfen)

Wie Schornieeee und Tex bereits geschrieben haben[...]



Ja kein Thema, Spaß gehört dazu. Zumal ihr alle euer Wissen ja auch bereitwilligt mit allen teilt. TOP ;)

Zum Thema Zirkulationspumpe. Ich denke, eine selbstlernende Pumpe wäre u.U. nicht so ideal. Unser Warmwasserbedarf ist sehr stark variierend. Auch weil die unart den Wasserhahn auch bei kurzzeitiger Entnahme nicht auf kalt zu stellen, stark vertreten ist. Bei den Kindern kann ich es ja noch verzeihen. Zumindest der 5 jährigen Tochter.
Die Kosten von ca. 190€ oder mehr, finde ich schon happig. Und wenn die nicht viel zu lernen hat, bringt es am Ende ggf. nicht den großen nutzen. Zumal die Zirkulationsleitung ja nichtmal bis in unser Badezimmer verlegt wurde. Die geht defacto bis in unsere Küche. Sehr Wahrscheinlich noch in die Küche in der ELW (liegt direkt unter unserer Küche. Das wars... Eigentlich total überflüssig in meinen Augen.

Meine Idee wäre, dass ich eine günstige WW Zirkulationspumpe von Wilo einsetze. ca. 83€ im Baumarkt um die Ecke (oder online) und ein Rückschlagventil dazu kaufe. Diese, schalte ich über eine vorhandene Wlan Steckdose. Dort kann ich zum einen bestimmte Zeiten definieren, in denen die Steckdose ausgeschaltet ist, z.B. Nachts, nachmittags usw.
Und zum anderen lässt sie sich jederzeit über eine App einschalten.

Da der Nutzen der ZL für mich eigentlich nicht gegeben ist, würde es mir eigentlich sogar reichen, wenn die Leitung nur regelmäßig durchflossen wird und damit Keime keine Chance haben. Z.b. 1x am Tag für 5 Minuten einschalten. Dann dürfte das ganze Wasser in der Rückleitung ausgetauscht worden sein. Die Verluste reduzieren sich dann nur auf die Menge Wasser, die in den 5 Minuten durch die Leitung gejagt wurde.

Wie seht ihr das?

Verfasser:
schorni1
Zeit: 14.09.2021 23:10:44
0
3192835
Meine Frau sich immer beschwert es wäre zu kalt nachts und morgens.

DA haben wirs doch wieder:

Was mosert die da rum? Ist sie die ganze Nacht auf und steht solange NACKT in der Gegend rum? Da fehlt doch jegliche Logik. Solang sie im Bett nicht friert ist es doch völlig egal wie woanders die Temperatur ist. Und um morgens rechtzeitig warm zu haben dafür HAT man ja die Schaltuhr. Und für jedes Temperatur-Gemeckere gibts Thermometer. Solange die eine angemessene Temperatur anzeigen IST es warm.

Kein Mensch - auch ich nicht - verlangt dass sie friert oder leidet, man muss aber weder Dummheit dulden noch etwas tun, das keinen Nutzen hat sondern einfach mal die Verhältnismäßigkeit beDENKEN - also mit VERSTAND arbeiten und nicht mit "ich WILL aber, sonst bin ich stinkig/Sex-Boykott/Koch-Embargo". Das ist reine Machtausübung und dumme Zickigkeit. Wie gesagt: ich möchte sie mal hören wenn sie fünf Stunden arbeiten muss und nur eine gezahlt bekommt....DA wär aber Geschrei!

Denn genau DAMIT ist DAS Ziel - DEIN ZIEL - locker zu erreichen
mit NULL Mehraufwandskosten oder Einbauten oder oder einfach mit VERSTAND

Wenn wir es schaffen, den Gasverbrauch mit geringem Aufwand zu reduzieren (Und seien es nur 10%), wäre uns schon seeehr geholfen.

Verfasser:
kathrin
Zeit: 14.09.2021 23:31:36
1
3192840
@JoergW
Zitat von JoergW Beitrag anzeigen
wo bleibt der Verweis auf die selbst lernende Zirkupumpe.... zumindest eine mit Anlegefühlern?
Bei Vermietung ist sowas doch eigentlich aussen vor, stattdessen maximal 8 Stunden ohne Zirkulation, und Mindesttemperaturen sind auch vorgeschrieben, oder?

Wenn die Zirkulation vom Komfort her gar nicht nötig ist, sollte sie besser fachgerecht stillgelegt werden. Damit sind auch die zirkubedingten Verluste weg.

Schönen Abend + Gruss

Kathrin

Verfasser:
lukashen
Zeit: 15.09.2021 06:45:50
0
3192850
Zitat von Ollimik81 Beitrag anzeigen
Zitat von Texlahoma Beitrag anzeigen
[...]


Dazu hier ein Bild der Pumpe und der Zeitschaltuhr. Wobei die Nachtabsenkung nicht genutzt wird. Meine Frau sich immer beschwert es wäre zu kalt nachts und[...]


Wenn ich die Bilder richtig deute, ist das die Umwälzpumpe für den Heizkreis und nicht die Pumpe für die Warmwasserzirkulation.
Die Zirkulationspumpen haben meistens einen Pumpenkörper aus Messing, weil Edelstahl-Fertigung teurer ist.
Gruß

Verfasser:
Ollimik81
Zeit: 15.09.2021 07:47:11
1
3192860


Dann muss es die sein. Sonst gibt es keine Pumpe mehr.

Verfasser:
Ollimik81
Zeit: 15.09.2021 19:12:57
0
3193173
@texlahoma

Ich habe jetzt erst gesehen, das du die Zirkulationspumpe suchst. Die existiert nicht, ist ohne Pumpe.

@Schorni1
Wir haben heute Post von Gasanbieter bekommen. Preiserhöhung um ca. 22%... Ich glaube deine Argumentation und die Erhöhung lassen einen weiteren Versuch, sie zu einem anderen Verhalten zu bewegen, als lohnenswert erscheinen ;)

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 15.09.2021 20:23:01
1
3193213
Also gibt es doch eine WW-Zirkulationspumpe (siehe Bild oben), ebenfalls von Wilo.

--> Die große mit dem bläulichen Display und dem roten Knopf ist die Heizkreispumpe, die kleinere mit dem grünen Knopf ist die WW-Zirkulationspumpe.

Ein Rückbau der Zirkulation ist ohne die Wand und sonst was aufzustemmen, ist meist nicht möglich und einfach die Ringleitung im Rücklauf abklemmen geht nicht, weil man dann stagnierendes Wasser da drin hat. Also werden wir uns mit der Optimierung der WW-Zirkulation beschäftigen müssen.

Wenn Du mir jetzt noch was zum genauen Typ beider Pumpen schreiben könntest, wäre das extrem charmant :-)

Zu den Gaspreisen: Anbieter wechseln! (z.B. via verivox).

Verfasser:
Ollimik81
Zeit: 15.09.2021 20:33:19
1
3193221
Ich habe heute mal Temperaturfühler installiert.

Da plagt mich jetzt aber eine Verständnisfrage.
Wenn ich mir die Heizkurve in den Unterlagen anschaue, müsste die Vorlauftemperatur quasi Raumtemperatur sein. Sie ist aber jetzt ca. 43 Grad.
Ich vermute mal, das hängt mit der Warmwasser Aufbereitung zusammen. Oder?

Hab auch mal den Gasdurchsatz gemessen.
Der beträgt 0,036m3 pro Minute. Leider kann ich den Rest nicht exakt berechnen, da wir vor 1 woche das Gas auf Typ H umgestellt bekommen haben. Auf der HP des Versorgers gibt es noch keine Angaben zum Brennwert.

Und dann hab ich noch eine andere Frage, meint ihr, es würde Sinn machen eine Brauchwasser wärmepumpe zu installieren? Das wäre etwas, was wir leisten könnten. Und wäre mit der geplanten pv anlage auch sinnvoll in meinen Augen.



Verfasser:
schorni1
Zeit: 15.09.2021 20:34:02
0
3193223
Wir haben heute Post von Gasanbieter bekommen. Preiserhöhung um ca. 22%... Ich glaube deine Argumentation und die Erhöhung lassen einen weiteren Versuch, sie zu einem anderen Verhalten zu bewegen, als lohnenswert erscheinen ;)

OMG !! Jessas, wie gibts denn DAS?? Is ja mega krass. HAMMER!

Verfasser:
Ollimik81
Zeit: 15.09.2021 20:45:46
0
3193229
Zitat von Texlahoma Beitrag anzeigen
Also gibt es doch eine WW-Zirkulationspumpe (siehe Bild oben), ebenfalls von Wilo.

--> Die große mit dem bläulichen Display und dem roten Knopf ist die Heizkreispumpe, die kleinere mit dem grünen Knopf ist die WW-Zirkulationspumpe.

Ein Rückbau der Zirkulation ist ohne die[...]



Die Heizkreis Pumpe ist eine wilo stratos Piko 30/1-6(DE)
Die andere, und die ist zwischen Kessel und Warmwasserspeicher eingebunden und nicht in der zirkulationsleitung, ist eine wilo Yonos Pico 25/1-4-(ROW)

bezüglich des Gasanbieter, ja heftige Preiserhöhung. Hatten bis dato aber auch einen sehr guten Tarif. Alt:0,0506€ brutto und 8,33€ brutto -Grundgebühr pro Monat. Neu ist der Arbeitspreis 0,0624€ brutto. Gg ist gleich geblieben. Die Vergleichsportale liefern kaum bessere Angebote. Ausser man wechselt jährlich um die bonis mitzunehmen. Bin aber eher der, der gerne bei dem bleibt, der gut war. Und das sind die. Geben sogar Preissenkungen an die Kunden weiter. Bereits 3x geschehen, ohne Nachfrage unsererseits. Ist ein starkes pro Argument.

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 15.09.2021 20:49:53
1
3193235
Gerade erst gelesen:

Was ist denn das für eine Ersatzregelung?

Bitte Typ mitteilen :-)

Die Vorlauftemperatur wird bei 35-40° liegen, weil Dein Kessel eine Sockeltemperatur benötigt. Insofern denk Dir die Heizkurve mit Neigung 0,5 ab einer Außentemperatur von ca. -2,5°C als waagerechte Linie in Richtung höherer Außentemperaturen.

Ferner wird die VLT schwanken, da die Anlage keinen Mischer hat und deshalb die VLT mit der sogn. Brennerhysterese schwankt. Die liegt bei der Regelung bei ca. 8°C. Zahlenbeispiel zum Verständnis: VLT lt. Heizkurve: 48°C, Brennerhysterese: 8°C, d.h. tatsächliche VLT schwankt zwischen Brennschluss und Brennerneustart zwischen 56°C und 48°C.

Au man, Denkfehler meinerseits, die kleine Wilo ist natürlich die Speicherladepumpe :O). Dann gibt es tatsächlich keine WW-Zirkulationspumpe.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 15.09.2021 20:56:20
1
3193238
SO ises, Tex hats beschrieben zu:

Wenn ich mir die Heizkurve in den Unterlagen anschaue, müsste die Vorlauftemperatur quasi Raumtemperatur sein. Sie ist aber jetzt ca. 43 Grad.
Ich vermute mal, das hängt mit der Warmwasser Aufbereitung zusammen. Oder?


Hab auch mal den Gasdurchsatz gemessen.
Der beträgt 0,036m3 pro Minute. Leider kann ich den Rest nicht exakt berechnen, da wir vor 1 woche das Gas auf Typ H umgestellt bekommen haben. Auf der HP des Versorgers gibt es noch keine Angaben zum Brennwert.


Kein Problem, wir rechnen eh mit dem Heizwert - DU aber musst den BRENNwert bezahlen - der ist ca 10 kWh/m³, demnach hat der BRENNER ca 21kW, macht bei grob 10% Verlusten ca 19kW KESSEL-Leistung.

Verfasser:
Ollimik81
Zeit: 15.09.2021 21:02:48
1
3193242
Das ist die Ersatz-Steuerung. Vermute mal keine Verbesserung ggü der original.




Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 15.09.2021 21:28:25
1
3193252
Das ist ebenfalls eine Trimatik 2 mit einer besseren Uhr.

Also nach den bisher vorliegenden Informationen könnte man zur Optimierung der aktuellen Situation folgendes tun:

1. Neue gebrauchte Regelung, z.B. eine gebrauchte Trimatik MC 7450 261 mit 1 Jahr Garantie von ebay.
Da gibt es auch Anbieter, die die beiden Trimatik 2 in Zahlung nehmen, dann wird die neue nicht so teuer. Einbau am besten durch einen befreundeten Elektriker. Keine Sorge, bei den gebrauchten Regelungen mit Garantier ist immer eine detaillierte Dokumentation dabei. Du benötigst auch einen neuen Satz Fühler, da die nicht kompatibel sind: Kesseltemperaturfühler, Kesselthermostat (Kupferdrahtkapilare, darauf achten, dass die bei der neuen Regelung nicht abgeknickt ist), WW-Speicherfühler.

Dadurch kann dann die Heizkreispumpe und die WW-Speicherladepumpe wieder bedarfsgerecht geschaltet werden, so wie aktuell, ist das Murks.

2. Neue WW-Zirkulationspumpe
Z.B. eine Wilo-Star-Z NOVA T

Damit wäre schon einiges gekonnt.

Wenn man will, könnte man noch einen 4-Wege-Mischer einbauen, dann könnte man gradgenaue VLTs fahren und zwar auch bei Außentemperaturen oberhalb von -2,5°C (wenn die Heizkurvenneigung von 0,5 für das Haus tatsächlich passt). D.h., durch einen Mischer könnte man VLTs realisieren, die unterhalb der Sockeltemperatur des Kessels liegen. Die Trimatik MC kann einen Mischer regeln. Wenn ein Mischer nachgerüstet werden soll, muss zur neuen Regelung noch ein Vorlauffühler mitbestellt werden.

Eine Brauchwasser-WP löst das Problem der nicht vorhandenen WW-Zirkulationspumpe nicht. Die aktuell wenig effiziente WW-Bereitung ist vor allem der aktuellen Regelung (WW-Heizzeiten parallel zu den Heizungsheizzeiten, also 24/7) sowie der Schwerkraft-WW-Zirkulation geschuldet.

Verfasser:
Ollimik81
Zeit: 15.09.2021 22:04:06
0
3193263
Zitat von Texlahoma Beitrag anzeigen


1. Neue gebrauchte Regelung, z.B. eine gebrauchte Trimatik MC 7450 261 mit 1 Jahr Garantie von ebay.
...
Du benötigst auch einen neuen Satz Fühler, da die nicht kompatibel sind: Kesseltemperaturfühler, Kesselthermostat (Kupferdrahtkapilare, darauf achten, dass die bei der neuen Regelung nicht abgeknickt ist), WW-Speicherfühler.

Dadurch kann dann die Heizkreispumpe und die WW-Speicherladepumpe wieder bedarfsgerecht geschaltet werden, so wie aktuell, ist das Murks.

2. Neue WW-Zirkulationspumpe
Z.B. eine Wilo-Star-Z NOVA T

Damit wäre schon einiges gekonnt.

Wenn man will, könnte man noch einen 4-Wege-Mischer einbauen, dann könnte man gradgenaue VLTs fahren und zwar auch bei Außentemperaturen oberhalb von -2,5°C (wenn die Heizkurvenneigung von 0,5 für das Haus tatsächlich passt). D.h., durch einen Mischer könnte man VLTs realisieren, die unterhalb der Sockeltemperatur des Kessels liegen. Die Trimatik MC kann einen Mischer regeln. Wenn ein Mischer nachgerüstet werden soll, muss zur neuen Regelung noch ein Vorlauffühler mitbestellt werden.

[...]


OK, dann schau ich mal was so eine Regelung kosten wird. Den Austausch bekäme ich schon selbst hin.

Wenn ein Mischer eingebaut werden würde, hätte das ja auch den Vorteil, daß ich mal die Vorlauftemperatur herunterregeln kann und so zu prüfen ab welcher VLT die Räume nicht mehr warm genug werden. Oder?

Mit welchen Kosten müsste ich pi mal Daumen für den Einbau eines Mischer rechnen? Das wäre etwas, was ich besser nicht in der Heizsaison selber machen sollte.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 15.09.2021 22:28:35
0
3193270
Also nach meiner EINSCHÄTZUNG ist das NICHT sooo easy-peasy mit dem Vier-Wege-Mischerle, sind ja glaub geschweißte Rohr-Anschlüsse. Und WER macht oder WER hat die Zeit dafür, also: Handwerker wirste da kaum bekommen, fürchte ich.

UND nach meiner ERFAHRUNG regelt ein Mischer bei weitem NICHT so schnell und vonwegen-hier-"strichgenau" wie man sich das WÜNSCHT.

MEIN Tip: LASSES.

Wir rechnen die Heizkörper nach und dann weiß man wie weit die "nach unten mitgehen". Muss man ja für den hydraulischen Abgleich eh machen und ggf ein paar HKs austauschen. Halte ICH für genauer und greifbarer.
Denn OHNE hyAb (also wie jetzt) kann man eh keine saubere niedrigst-möglichste Heizkurve fahren eben WEIL die Anlage NICHT abgeglichen ist.

Verfasser:
Ollimik81
Zeit: 16.09.2021 08:12:49
0
3193310
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Also nach meiner EINSCHÄTZUNG ist das NICHT sooo easy-peasy mit dem Vier-Wege-Mischerle, sind ja glaub geschweißte Rohr-Anschlüsse. Und WER macht oder WER hat die Zeit dafür, also: Handwerker wirste da kaum bekommen, fürchte ich.

UND nach meiner ERFAHRUNG regelt ein Mischer bei weitem[...]

OK, also Mischer besser nicht. Aber die Regelung macht Sinn, um bedarfsgerecht die pumpen zu steuern?

Wird ein hydraulischer Abgleich noch gefördert? Also auch ohne weitere Maßnahmen an der Heizungsanlage? Problem, es dürften einige Ventile ausgetauscht werden müssen, da bei weitem nicht an allen hk im Rücklauf Durchfluss begrenzter verbaut sind.

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 16.09.2021 08:42:17
0
3193323
Zur Regelung:
Ohne eine funktionierende Regelung wird das nix, das ist das Wichtigste. Kosten für eine überholte Trimatik MC mit 1 Jahr Garantie: ca. 290 €, mit neuen Pumpenrelais entsprechend mehr.

Zum Mischer:
Das Problem ist halt, dass eine Heizkurve nur ab einer bestimmten Außentemperatur passt, weil Vorlauftemperaturen unterhalb der Sockeltemperatur ohne Mischer nicht möglich sind. Dadurch lässt man gerade in den Übergangszeiten einiges an Potenzial liegen.

Der Einbau des Mischers sollte ein Heizungsbauer übernehmen. Hast Du jemanden, der den Brenner wartet? Den könnte man mal fragen. Du brauchst ohnehin jemanden, der die WW-Zirkulationspumpe einbaut.

Zum Hydraulischen Abgleich:
Dafür gibt es eine Förderung (Bfa oder KfW, hier eher Bafa)
Technische Voraussetzung für einen HA sind voreinstellbare Thermostatventile. Zur Kontrolle, ob die bereits eingebaut sind, bitte mal einen Thermostatkopf lösen (ggf. mit einer Zange) und ein Foto vom Ventilunterteil machen, wo vorher der Thermostatkopf drauf war.

Ohne Mischer wird es mit der Einstellung der passenden Heizkurve im Rahmen eines empirischen HA auch nicht so einfach ;-) (Begründung siehe oben).

Um eine Förderung zu erhalten, wird für den HA zunächst "gerechnet", de facto eher geschätzt, so dass man da noch mal empirisch nacharbeiten muss, weil der geschätzte HA für die Förderung in der Praxis meist Murks ist.

Verfasser:
Ollimik81
Zeit: 16.09.2021 09:14:43
0
3193340
Ok, wegen der Trimatic MC bin ich schon dran.

Zum Mischer:
Ausser der Schornsteinfeger hat seit 2012 keiner die Anlage begutachtet :(
Also nein, ich müsste die Heizungsfirmen in der Umgebung ansprechen.
Vielleicht würd ich auch jemand mit dem nötigen können finden, der mir sowas nebenbei einbauen könnte.

Hat hier jemand Artikelnummern von Viessmann für mich für die benötigten Teile? Ein bekannter hat so einiges an Viessman Teilen rumliegen, alles noch Original verpackt. Leider keine Trimatik MC :(
Da ist aber z.B ein Mischermotor dabei. Typ 7403 394
Irgend so ein Erweiterunsgsatz für die Trimatik MC Artikelnummer 7403 347 A (habe keine Ahnung was das sein soll und ob das mir was bringen würde)


HA:
ok, ich guck mal bei der Bafa.
Anbei die Bilder von 3 Ventilen. Von dem gefühlt ältesten HK über einen etwas (aber im noch alten) HK bis zu dem, welches ich dieses Jahr eingebaut habe.
Leider hab ich gerade keinen Zugang zur ELW, glaub da waren ggf. noch andere Ventile drin.





Ok, also ist das, was gefördert wird eigentlich auch nur halbgarer Mist. Macht es Sinn, dass ich das unter Anleitung durch euch selber durchführe?

Austausch von HK (oder Ventilen) traue ich mir selber zu. Wobei der größte wahrscheinlich ein Kraftakt werden würde. Rippenheizkörper ca. 2250x600mm

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 16.09.2021 11:29:07
1
3193394
Seit 2012...
Da sollte mal jemand eine Brennerwartung machen! Die Zündelektroden halten auch nicht ewig.

Zum HA:
Den kann man nach 2 Methoden durchführen:

1. Berechnung
Dazu benötigt man die U-Werte von Außenwand, Dach, Fenster, Decken und Innenwände. Diese liegen bei Altbauten meist nicht oder nicht valide vor. Deshalb muss dann häufig nach Baualtersklassen (also dem üblichen Standard zum Zeitpunkt, als das Haus errichtet wurde) geschätzt werden und damit beginnen dann die Probleme.

Man kann die U-werte auch messen. Übliche Energieberater oder Heizungsbauer verfügen jedoch nur äußerst selten über entsprechende Messtechnik. Bei einem Ing.-Büro für Technische Gebäudeausrüstung oder für Bauphysik könnte man da mehr Glück haben.

2. Näherungskonzept
Das begnügt sich von vornherein mit Näherungslösungen hinsichtlich der Dämmeigenschaften.

Wenn dann die verwendete Software zur Berechnung der Ventilvoreinstellwerte auf möglichst hohe Spreizung optimiert, wird das kein HA, sondern eine Kuhschwanzheizung.

Wenn Du eine Förderung für den HA möchtest, muss eine dieser beiden Methoden zur Anwendung kommen.

Zu den Fotos der Thermostatventile:
Das sind -bis auf das mittlere evtl.- keine voreinstellbaren TVs (Fabrikat Danfoss?, bei denen kenne ich mich nicht so gut aus ;-), insofern müssen die komplett raus und gegen solche mit Voreinstellung ausgetauscht werden. Ein gängiges TV mit Voreinstellung ist z.B. das IMI Heimeier V-exakt II.

Zur Regelung:
Wenn Du dem Verkäufer der Regelung mitteilst, dass Du zusätzlich zur Regelung
-einen Kesseltemperaturfühler inkl. Fühler für den Kesselthermostaten
-einen Fühler für den WW-Speicher
-ggf. einen Vorlauffühler

sowie -vorsorglich- Steckverbinder für die Heizkreispumpe, für die WW-Speicherladepumpe und ggf. für einen Mischer benötigst, sollte das funktionieren. Die Leute, die alte Trimatiken aufarbeiten und auf ebay verkaufen, haben solche Teile üblicherweise ebenfalls im Angebot. Teilenr. ist etwas schwierig, da die sich im Laufe der Jahre mehrfach geändert haben.

Zum Mischer:
Der kommt üblicherweise gleich mit Motor.

Zum Schornstein:
Ist der Schornstein mit einem Edelstahlrohr ausgerüstet?

@Schorni
Was ist eigentlich mit einer KNL hier?

Verfasser:
HFrik
Zeit: 16.09.2021 11:46:54
0
3193396
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Wir haben heute Post von Gasanbieter bekommen. Preiserhöhung um ca. 22%... Ich glaube deine Argumentation und die Erhöhung lassen einen weiteren Versuch, sie zu einem anderen Verhalten zu bewegen, als lohnenswert erscheinen ;)

OMG !! Jessas, wie gibts denn DAS?? Is ja[...]

Habe mir sagen lassen dass Gaskraftwerke aktuell statt 0,9ct/kWh nun 6,5ct/kWh zahlen, da Russland diesen Sommer kaum liefert. (Entsprechend rund geht es am Gasmarkt und wegen weitgehend stehender Gaskraftwerke auch am Strommarkt), 22% ist da noch sehr harmlos wenn man auf die Füllstände der Gasspeicher schaut.

Verfasser:
stumi75
Zeit: 16.09.2021 11:51:52
1
3193398
Wegen Steuerungstausch - schonmal an sowas gedacht?

https://www.solar-more.de/heizungsregler-ceta-104
https://www.ta.co.at/standardregler/uvr67/

Du willst doch mehr messen wie nur den Gasverbauch...

- Zimmertemperatur, um der Frau zu beweisen, das es warm/kalt genug ist
- Temperaturkurven VL/RL/WW
- Laufzeiten und Durchsätze

Wenn man dann sowas hat, kann man auch entscheiden.

Nur Temperatur messen kann man auch mit einem Raspi und ein paar DS18B20...

Aktuelle Forenbeiträge
TimoB schrieb: Zu der ursprünglichen Frage möchte ich meine Erfahrungen teilen: Ich habe auch diverse Heizkörper in unserem Altbau mit mehreren Artic coolern ausgestattet. Ich meine jeweils mit 10 cm Lücke zwischen...
Kischi schrieb: Zum HAK: Ja, Mängelbeseitigungsansprüche habe ich, da es noch lange bis zum Ablauf der Verjährung dauert. Es ist halt schon ziemlich blöd. Der Heizestrich und die Fliesen waren in dem Falle eine...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Haustechnische Softwarelösungen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik