Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Heizkörper "Verstärker" (Lüfter)
Verfasser:
mnemo
Zeit: 09.09.2021 09:00:39
0
3190988
Zitat von ThomasShmitt Beitrag anzeigen
Oder (wie ich)
2. Es gibt eine FBh und weil diese nicht ausreicht gibt es einen völlig unabhängigen elektrischen Handtuchheizkörper (welcher evt aber auch noch nicht ausreicht um die Frau glücklich zu machen). Bei dieser Variante sind wir direktelektrisch 1:1.

Genau das meinte ich. Der Handtuchheizkörper ist vollelektrisch und "soll" das ganze große Bad beheizen. Die Wärme verteilt sich halt kaum bzw. extrem langsam.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 09.09.2021 09:47:29
0
3191004
Zitat von RobertoZittau Beitrag anzeigen
Verkaufe ich gerade bei #ebaykleinanzeigen. Wie findest du das?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/heizkoerper-booster-heizkoerper-geblaese-billiger-heizen/1801825962-84-3813?utm_source=sharesheet&utm_medium=social&utm_campaign=socialbuttons&utm_content=app_android

Na, die Aussage "Heizkörper booster Heizkörper Gebläse billiger Heizen" ist wirklich verwirrend.

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 09.09.2021 09:52:49
2
3191005
Zitat von mnemo Beitrag anzeigen
Zitat von ThomasShmitt Beitrag anzeigen
[...]

Genau das meinte ich. Der Handtuchheizkörper ist vollelektrisch und "soll" das ganze große Bad beheizen. Die Wärme verteilt sich halt kaum bzw. extrem langsam.


Dafür wäre ein 2KW Heizlüfter mit ordentlich Gebläse eigentlich die perfekte Wahl.
Die Heizkörperlüfter bringen da gar nichts. Damit würde man das Bad ja auch her so ca 5 - 15 Minuten '"Vorheizen" und dann nachher drin aufhalten.

(Da die dinger auch nicht die Welt kosten, könntest du es ja einfach mal testweise ausprobieren)

Alternativ eben doch eine passendes IR-Panel, welches aber auch ziemlich zielgerichtet "strahlt" - da sollte dann die Aufentshaltsfläche im Strahlbereich sein.

Letzte Alternative wäre ein Quarzstrahler, welcher meist deutlich mehr Leistung als so ein IR-Panel hat.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 09.09.2021 09:55:26
1
3191006
Zitat von mnemo Beitrag anzeigen
Zitat von ThomasShmitt Beitrag anzeigen
[...]

Genau das meinte ich. Der Handtuchheizkörper ist vollelektrisch und "soll" das ganze große Bad beheizen. Die Wärme verteilt sich halt kaum bzw. extrem langsam.

Besonders dann, wenn auch noch ein Badehandtuch darüberhängt.

Verfasser:
ThomasPV
Zeit: 14.09.2021 07:13:10
0
3192476
Hier wie versprochen der Link zu den KiCad Daten (Layout eher quick&dirty, aber funktioniert):
https://www.file-upload.net/download-14690663/FanCtrl.zip.html


Und hier noch ein Bild vom Schematic:

Verfasser:
TimoB
Zeit: 14.09.2021 08:59:03
2
3192510
Zu der ursprünglichen Frage möchte ich meine Erfahrungen teilen:

Ich habe auch diverse Heizkörper in unserem Altbau mit mehreren Artic coolern ausgestattet. Ich meine jeweils mit 10 cm Lücke zwischen den einzelnen, seitlich auf zwei Kunststoffwinkel geklebt.

Da das eigentlich nur testweise war, ohne direkte Regelung. Nur mit einstellbaren Netzteilen. Ich glaube sie laufen mit 3,5 V.

Vor der Installation habe ich intensiv die Heizkörper gereinigt und Staub entfernt.

Problematisch erwiesen sich bislang lediglich die Befestigungen der Kunststoffwinkel an den Heizkörpern. Die verwendeten Neodym Magnete halten nicht so richtig am Kunststoff. Zuerst habe ich Butylklebeband versucht, danach Sekundenkleber und Heißkleber.
Der große Wurf war noch nicht dabei.

Das Ergebnis:
Die Raumtemperatur erhöhte sich um etwa 1,5 °C, so dass ich die VT senken konnte.

Unangenehme Effekte, wie Staubverwirbelung oder störende Konvektion haben wir nicht bemerkt. Im Gegenteil: Die Lufttemperatur im Raum wurde erheblich gleichmäßiger und dadurch angenehmer. Ich denke, das liegt an dem noch schlechten Dämmzustand unseres Hauses und den kalten Wänden.

Wir sind mit den Effekten sehr zufrieden bei relativ wenig Materialeinsatz und ich werde die Dinger in der kommenden Heizperiode wieder in Betrieb nehmen.

Verfasser:
Effizient
Zeit: 15.09.2021 12:29:19
1
3192974
Hi,

möchte statt der kleinen/lauten Radiallüfter stattdessen die Tangentiallüfter/Querstromlüfter/Walzenlüfter mit großer Breite und geringer Geräuschentwicklung ins Spiel bringen.

Habe selbst nach einigen Versuchen den Heizkörper gegen einen Niedertemperaturheizkörper mit einem solchen getauscht - mega zufrieden.

Gruß an alle Bastler

Verfasser:
passra
Zeit: 15.09.2021 12:41:41
1
3192984
Radiallüfter sind nur dann laut, wenn man am falschen Ende spart, irgendwelche Billiglüfter kauft und nicht mehr als 3€ pro Stück ausgeben will.
Bei mir laufen (im Sommer) mehrere Leisten mit 6*80mm und 8*120mm Noctua-Lüfter, da hörst du von den Lüftern nichts, da hört man nur leicht die Luft rauschen, die aus dem Heizkörper oben rausströmt....kostet halt das Stück 12€ und nicht 3€, aber irgendwas ist ja immer ;-)

Verfasser:
OldBo
Zeit: 15.09.2021 12:49:36
0
3192988
Richtig.

Heutzutage kennen viele Leute von allem den Preis und von gar nichts den Wert.

Verfasser:
KlausDo
Zeit: 15.09.2021 13:58:53
0
3193035
Hallo!

Da der 22er im Bad etwas wenig Leistung/Wärme abgibt, als letzter mit dünnster Zuführung im 2-Rohr-System liegt und ich den nicht gegen einen 33er tauschen wollte, habe ich im Winter mal 2 PC-Lüfter mit Akku (läuft dann 3 Tage durch) druntergestellt und bin mit dem Effekt zufrieden: Bad wird um fast 2 Grad wärmer.

Alles gut !!!

Aber in 2022 wird es dann wohl doch auf den Dicken 33er rauslaufen - ist für die nächsten 30 Jahre einfacher. Am WAF muß man in beiden Fällen arbeiten ;-)

Verfasser:
jospr
Zeit: 15.09.2021 20:07:38
0
3193203
Zitat von Klemens81 Beitrag anzeigen
Hallo,

gibts Erfahrungen mit sogenannten Heizkörperverstärkern, also einfachen Lüftern die man unter den HK montiert und die Thermostat gesteuert Ein/ausschalten?
Hat von euch jemand die VL-Temperatur merklich senken können dadurch?



Ich habe unter vielen Heizkörpern diese Teile hängen. Allerdings nutze iich sie nicht für den Winter, also zum Heizen, sondern im Sommer zum Kühlen und das klappt erstaunlich gut. Dra0en rennt eine LWP, die auch kühlen kann unddie pumpt kaltes Wasser in einen Puffer, von dem aus ich dann das kühle Wasser in die Heizkörper befördere. Damit bekomme ich die Raumtemperatur von 30 auf 20°C runter.

Allerdings geht auch nicht mehr, weil das System ab einer gewissen Temperatur anfängt zu schwitzen. Tiefer als 11!C kaltes Wasser sollte man niccht durch das System jagen.

Verfasser:
blasius
Zeit: 17.09.2021 17:52:53
1
3193963
Zitat von Carsten Kurz Beitrag anzeigen
Die Elektronik für sowas kann heutzutage extrem billig sein, dank Arduino & Co.

Ich interessiere mich auch für solche Lösungen, habe aber etwas Bedenken, weil meine Frau sehr staubempfindlich ist. Aber vielleicht könnte man ja sogar an der Einlassseite Staubfilter installieren, dann[...]



Hallo,
der Staub ist ja nicht weg sondern nur wo anders :-)

Verfasser:
OldBo
Zeit: 18.09.2021 10:21:13
1
3194139
Eine Wohnung ist eben kein Reinraum ;>))

Verfasser:
ThomasPV
Zeit: 18.09.2021 11:12:49
1
3194148
Zitat von passra Beitrag anzeigen
Radiallüfter sind nur dann laut, wenn man am falschen Ende spart, irgendwelche Billiglüfter kauft und nicht mehr als 3€ pro Stück ausgeben will.
Bei mir laufen (im Sommer) mehrere Leisten mit 6*80mm und 8*120mm Noctua-Lüfter, da hörst du von den Lüftern nichts, da hört man nur leicht die Luft[...]


Das ist auch bei meinen Arctic F12 nicht anders. Zumindest bei 5V. Die gibts immer wieder mal im Angebot für <5€ das Stück. Vorallem wenn man mehrere Heizkörper damit ausstattet macht sich der Preisunterschied schnell bemerkbar. Praktisch bei den Arctic ist vorallem die PST Variante bei der man bis zu 5 Lüfter einfach zusammenstecken kann (deshalb sind bei meinem Schematic auch nur zwei Lüfterports eingezeichet an denen jeweils 5 Lüfter hängen)
Ich würde (und hab es auch so gemacht) pro Heizkörper soviele Lüftern drunterpacken wie nur möglich und möglichst keinen Abstand dazwischen halten. Ersten führt es zu einem gleichmäßigeren Luftstrom (bessere Wärmeabgabe) und zweitens kann man bei gleicher Leistung die Drehzahl der Einzellüfter verringern.

Verfasser:
passra
Zeit: 18.09.2021 13:54:45
1
3194201
So sieht das bei mir aus:
Lüfterleisten selber bauen

Verfasser:
ThomasPV
Zeit: 30.10.2021 21:38:09
0
3213098
Gut seit heute sind alle Heizkörper in Wohnzimmer und Küche mit den Lüftern bestückt.
Aktuell bei -2°C - 5°C AT reichen nun 37°C VL aus um die zwei Räume bis am Abend auf fast 24°C aufzuheizen (über Nacht, zwischen 20:00 und 4:30 wird aktuell noch die WP abgeschalten). Das ging sich vorher auch aus aber mit 40°C VL. Hätte mir noch etwas mehr erwartet aber immerhin.
Nun wäre es sicherlich gut, da noch genauere Messungen mit und ohne aktiven Lüftern zu machen - ich möchte aber lieber schnell noch weiter runter mit dem VL bevor es richtig kalt wird. Also werde ich nun auf der Rückseite der Typ22 HZK noch 0.5mm dicke Bleche ankleben die zu 5x2x5cm U-Profilen gebogen werden (Glattblech gibts für ca 20€/m²). Hoffe damit in die Nähe von Typ33 HZK zu kommen. Die 12cm Lüfter stehen nach hinten über und blasen damit auch durch die neuen Lamellen. Mal schaun was das noch bringt....

Verfasser:
ThomasPV
Zeit: 30.10.2021 21:49:23
0
3213104
Zitat von ThomasPV Beitrag anzeigen
[...]Bleche ankleben die zu 5x2x5cm U-Profilen gebogen werden[...]


3.5x2x3.5cm geht sich aus...

Verfasser:
OldBo
Zeit: 31.10.2021 09:43:38
0
3213210
Zitat von ThomasPV Beitrag anzeigen
Gut seit heute sind alle Heizkörper in Wohnzimmer und Küche mit den Lüftern bestückt.
Aktuell bei -2°C - 5°C AT reichen nun 37°C VL aus um die zwei Räume bis am Abend auf fast 24°C aufzuheizen (über Nacht, zwischen 20:00 und 4:30 wird aktuell noch die WP abgeschalten). Das ging sich vorher[...]

Tja, wer träge Systeme so betreibt, der wird immer wieder Probleme bekommen. Darüber solltest Du dir noch einmal Gedanken machen.

Verfasser:
passra
Zeit: 31.10.2021 09:53:33
0
3213216
Zitat von ThomasPV Beitrag anzeigen

Aktuell bei -2°C - 5°C AT reichen nun 37°C VL aus um die zwei Räume bis am Abend auf fast 24°C aufzuheizen (über Nacht, zwischen 20:00 und 4:30 wird aktuell noch die WP abgeschalten). Das ging sich vorher[...]

Seh ich auch so Wie @OldBo; fahr die Heizung einfach mal durch, dann reichen dir wahrscheinlich auch 33°C Vorlauf, da du keinen Überschuss zum Aufheizen mehr brauchst...

Verfasser:
ThomasPV
Zeit: 31.10.2021 10:07:03
1
3213223
Geht aktuell nicht ohne häufiges Takten. Die 5kW Jeisha hat leider einen mieserablen Regelbereich.
Träge ist das System mit HZK allerdings auch nicht - das ist eines der wenigen Vorteile an HZK. Aktuell ist die Nachtabschaltung noch günstiger. Sobald ich kein Problem mehr mit dem Takten habe, lasse ich sie auch auf niedrigerer Temp. durchlaufen.

Verfasser:
soho
Zeit: 31.10.2021 16:52:50
0
3213418
Finde ich irgendwie cool das Thema. Habe ich ehrlich gesagt vorher noch nie von gehört...

Gibt es irgendwo eine Bauanleitung mit guten Komponenten?
Wichtig wäre für mich dabei zb. ein Netzteil das einen sehr geringen Standby Verbrauch besitzt und Lüftern mit gutem Preis -Leistungsverhältnis. Auch eine Thermostatschaltung wäre für mich ideal...
Die Suchmaschine haut ja einiges raus...Vielleicht gibt's ja trotzdem ein Geheimtipp...

Verfasser:
passra
Zeit: 31.10.2021 17:02:55
0
3213421
Ein Beispiel steht doch schon da:
Zitat von passra Beitrag anzeigen
So sieht das bei mir aus:
Lüfterleisten selber bauen

Netzteil kannst du dir ja selbst aussuchen, z.b. bei Reichelt, ebenso gibt es bei den Lüftern die freie Auswahl...

Verfasser:
ThomasPV
Zeit: 31.10.2021 20:07:58
0
3213534
Zitat von soho Beitrag anzeigen
Finde ich irgendwie cool das Thema. Habe ich ehrlich gesagt vorher noch nie von gehört...

Gibt es irgendwo eine Bauanleitung mit guten Komponenten?
Wichtig wäre für mich dabei zb. ein Netzteil das einen sehr geringen Standby Verbrauch besitzt und Lüftern mit gutem Preis[...]


Ich verwende für meine PCBs folgende:
https://www.az-delivery.de/products/copy-of-220v-zu-5v-mini-netzteil?_pos=14&_sid=07c2d7760&_ss=r

Zieht mit ESP32S2 im light wifi sleep gerade mal 0.25W und ist dabei aber ständig per WLAN mit meinem Home-Assistant Server verbunden (übertragt lüfterdrehzahlen, VL und RL Temperaturen für jeden HZK und die Lüfterdrehzahl wird damit je nach Uhrzeit und RL gesteuert).

Die 3W reichen für den Betrieb von 10 Arctic F12 Lüfter bei 5V.

Verfasser:
chappi73
Zeit: 31.10.2021 21:20:53
0
3213565
Zitat von Effizient Beitrag anzeigen
möchte statt der kleinen/lauten Radiallüfter stattdessen die Tangentiallüfter/Querstromlüfter/Walzenlüfter mit großer Breite und geringer Geräuschentwicklung ins Spiel bringen.
Hey, hast Du da ein paar Empfehlungen für Hersteller/Typ?

Verfasser:
soho
Zeit: 02.11.2021 18:58:54
0
3214502
Ich würde die Steuerung der Lüfter gerne über Homematic IP realisieren.
Dazu würden einfach nur zwei Schaltsteckdosen und ein Temperatursensor genügen.
Vorteil wäre dabei, dass das Netzteil bei Lüfterstillstand vom Netz getrennt wäre. Die Lüfter sollten dabei halt nur im Heiztakt der WP laufen.

Zwei Fragen dazu:
Welche Lüfter würdet ihr empfehlen... also ein guter Kompromiss aus Lautstärke und Preis. Drehzahl wäre eh konstant bzw. eine Einstellung über das Netzteil vollkommen ausreichend.

Ich habe ein Typ 33 Heizkörper dessen erste Kammer 80mm breit ist. Darin würde der Lüfter komplett verschwinden. Breitere Lüfter könnten nicht integriert werden (Was vielleicht auch nicht tragisch wäre). Ein 80mm Lüfter könnte in die erste Kammer vielleicht reinpassen, würde dann aber press im Heizkörper stecken. Gibt`s da evtl. Erfahrungswerte mit der Schallübertragung?

Aktuelle Forenbeiträge
Bauherr 2006 schrieb: Ja, das ist wirklich fein, dass alles wieder läuft. Wir haben...
ChrisCro77 schrieb: Ich habe die Regelung jetzt wieder in die Heizung gebaut und...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik