Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
ROTEX HPSU compact Ultra (ab 2018....) - Erfahrungen / Optimierung
Verfasser:
ajowi
Zeit: 15.07.2021 18:07:10
0
3172446
Liebe Forengemeinde
habe sie jetzt auch gekauft die Daikin Altherma3 R W und kombiniere diese mit meiner Pelletheizung jedoch sind schon bei der Installation kleine Probleme aufgetreten.

Habe mir die Zusatzeinheit EKEPRHLT3HX Umschaltventil Heizen/WW und Temperaturfühler Speicher als Zubehör bestellt.

Jedoch war in diesem Pack ein Temp-Fühler mit der Bezeichnung X11A anstatt X9A vermute das der Fühler Richtig ist aber der falsche Anschlußstecker muss erst Messen
jetzt meine Frage wenn der Fühler Richtig ist und der Anschlußstecker falsch wo würde man solche stecker zum Umbau des Fühlers beziehen können hat da wer erfahrungen?




Wer kann mir sagen wo es solche Stecker gibt um den Fühler anzustecken an der Platine ( Stecker im blauen Kreis)
DANKE Hannes

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 15.07.2021 19:40:35
0
3172474
Zitat von ajowi Beitrag anzeigen
Liebe Forengemeinde
habe sie jetzt auch gekauft die Daikin Altherma3 R W und kombiniere diese mit meiner Pelletheizung jedoch sind schon bei der Installation kleine Probleme aufgetreten.

Habe mir die Zusatzeinheit EKEPRHLT3HX Umschaltventil Heizen/WW und Temperaturfühler[...]
Hallo Hannes,
hier im HPSU/ECH2O-Thread bist Du mit dieser Frage nicht ganz richtig aufgehoben. Ich würde im Altherma-3 Thread fragen:
Altherma 3 Erfahrungsthread

Gruß Karl

Verfasser:
eldi0s
Zeit: 20.07.2021 09:04:06
0
3173789
Hi Hannes,

also in der Doku von deinem Kit steht der Stecker kommt in X9A. Ich kenne auch keinen anderen Platz dafür. Habe selber eine Altherma 3 RW (BJ 2019 / EHBX08DA9W) und mein Fühler steckt genau da drin.

https://www.daikin.eu/content/dam/document-library/installation-manuals/heat/accessories/ekeprhlt3hx/EKEPRHLT3HX_FA_0081448299_00_0819_com_installation%20manual.pdf

Kann mich aber dunkel erinnern, dass der Daikin Techniker damals meinte es gibt 2 Arten von Fühlern. Muss mal schauen ob auf meinem Kabel vom Fühler was drauf steht.

Grüße,
Chris

Verfasser:
ajowi
Zeit: 21.07.2021 00:06:06
0
3174112
Danke
an Karl und eldi0s
für eure Hilfe beim Fühler habe bereits beim Verkäufer reklamiert das ein "falscher" Fühler im Paket war.
ob der Fühler falsch ist ?? NTC20K weis ich nicht stecker passt nicht
mehr Info wenn Antwort vom Verkäufer da ist

DANKE LG Hannes

Verfasser:
ajowi
Zeit: 26.07.2021 13:53:18
1
3175856
zur Information

@Karl @Chris

Fühler X9A und X11A sind gleiche Fühler haben nur Unterschiedliche Bezeichnung bzw verschiedene Anschlußstecker jedoch gibt es ein Zwischenkabel X9A auf X11A das wurde mir jetzt zugesendet umbau kann weitergehen.
LG Hannes

Verfasser:
Heizanfaenger
Zeit: 15.09.2021 19:50:12
0
3193192
Hallo,

nachdem der Sommer nun vorbei ist, wurde bei uns vor Kurzem endlich die Software zum Kühlen eingespielt (427.001.AT - 425.002.D).

Dabei hat der Daikin Techniker bemerkt, dass die Sicherung des Heizstabes abgeschaltet war. Das hatte ich gemacht, da beim WW viel zu oft der Heizstab mitlief bei sommerlichen Temperaturen.
Er sagte, dass man das nicht machen darf, da beim Abtauen des Geräts so schnell/viel Wärme aus dem Speicher geholt wird, dass der Plattenwärmetauscher platzen kann, wenn der Heizstab nicht entsprechend Wärme nachliefert.
Ist das eine reale Gefahr? Wie funktioniert das dann bei Geräten ohne den optionalen Heizstab (oder mit auskonfiguriertem)?

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 15.09.2021 23:05:39
0
3193278
Mein Heizstab ist immer deaktiviert, und es gab in bisher drei Wintern nicht die geringsten Probleme beim Abtauen.

Es kann ja nur dann schwierig werden, wenn der Speicher unter 35°C abfällt. Mein WW steht auf 48°C bei -5K Hysterese. Da ist bisher immer mehr als genug Reserve geblieben. Du solltest das im Winter anfangs einfach im Auge behalten.

Und: Sobald sich das Wasser im Kondensator der Frostgrenze nähert, macht die HPSU einen sofortigen Notstopp. Da passiert also nichts Schlimmes!

Gruß Karl

Verfasser:
Heizanfaenger
Zeit: 17.09.2021 17:08:57
0
3193951
Vielen Dank für die Einschätzung. Es würde mich tatsächlich auch überraschen, wenn sich das Gerät da einfach selbst zerstört.
Steht bei uns auch auf 48°C mit 5K Hysterese. Sollte also nicht unter 35°C fallen können.

Verfasser:
Smutjes
Zeit: 21.09.2021 12:41:12
0
3195087
Hallo zusammen,

ich habe schon sehr viel hier bzgl. der Rotx HPSU gelesen. Es sind echt wahnsinnig viele tolle Tipps dabei!

Nachdem unsere PV Anlage erfolgreich in Betrieb genommen wurde, möchte ich die Regelung bzw. die Smart Grid Steuerung der Rotex etwas anpassen, da mir die min. 3Kw Regelung nicht gut genug ist. Falls die Frage hier bereits aufgekommen ist, habe ich Sie überlesen.

Wärmepumpe HPSU 508
Wechselrichter Fronius 8.2M3M

Ist es möglich die einzelnen Phasen des Backupheaters (BUH)mit einem Relais zu schalten?

Meine Vorstellung wäre nämlich bis jetzt folgende:

Bei 1kw Überschuss von der PV Anlage wird SG gesetzt mit 1Phase im BUH eingestellt auf 1KW.

Bei 2kw Überschuss soll die 2. Phase per Lastrelais zugeschaltet werden.

Bei 3kw Überschuss die 3. Phase.

Die Relais würden dann mit dem Datamager und Ausgängen vom Fronius Wechselrichter gesteuert werden. Wie man dies am besten umsetzt (Öffner- Schließer), würde ich mir später überlegen.

Ist dieses Vorgehen soweit möglich oder meckert die Rotex über die fehlenden Heizstäbe (Stromüberwachung)?


Vielen Dank,
Markus

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 21.09.2021 13:46:14
0
3195109
Hallo Markus,

die Rotex-Steuerung soll also zwar 9kW schalten, ggfs. sind aber durch in Reihe geschaltete Relais ein oder zwei 3kW-Stränge lahmgelegt. Deine Frage ist, ob die Rotex-Steuerung das merkt und dann meckert.

Ob das jemand weiß? Du musst das wahrscheinlich testen, indem Du beim Heizstabeinsatz mal eine oder zwei Phase(n) abklemmst.

Gruß Karl

Verfasser:
Karlo90
Zeit: 23.09.2021 13:46:00
0
3195925
Hallo,

im November bekommen wir unsere Rotex mit 8kw und 500l Speicher. Da wir auch einen Kamin im Wohnzimmer bekommen, hat unser Heizungsbauer gefragt ob wir einen Wasserführenden möchten und als Pufferspeicher den Speicher der Wärmepumpe zu nutzen.

Ist das bei dem integrierten Speicher der Rotex überhaupt möglich? Wenn ja, ist das auch Sinnvoll?

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 23.09.2021 14:06:29
0
3195937
Ja, ist problemlos möglich! Du brauchst lediglich die Variante „biv“, also bivalent. Da ist dann ein zusätzlicher Wärmetauscher im Speicher. Der ist für Solarthermie oder wasserführenden Ofen.

Keine Ahnung, ob das wirtschaftlich sinnvoll ist…

Gruß Karl

Verfasser:
Highwind
Zeit: 28.09.2021 10:46:55
0
3197592
Hi again, bald gehts wieder los mit heizen. Hoffe diesen Winter läuft es bei mir besser als letzten, wo noch alles falsch eingestellt war.

Kurze Info zum Heizstab im Sommer. Der Daikin Service Typ meine neulich das kann ggf. manchmal vorkommen, wenn es zu heiss ist als Schutz für das Aussengerät (dazu müsste es deutlich über 30 Grad sein, z.B. wenn mittags die Sonne von oben direkt drauf steht). Eine Verschattung kann helfen.

Eine neue Software zur Kühlung wollte er nicht aufspielen :-( . Ich hatte selber Kühlung noch nicht versucht, aber hier gelesen. Er meinte das Takten kann kommen wenn zu wenig Heizkreise offen sind und ich soll es nächsten Sommer mal versuchen.
Hmm. meine Software ist
Software NR B1/U1: 427.001.AB
Software Nr Regler 425.001.M

Viele Grüße

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 28.09.2021 13:11:01
0
3197634
Wenn der AT-Fühler auf der Rückseite des Außengerätes mehr als 40°C misst, bleibt der Kompressor aus, und es wird bei Bedarf mit Heizstab geheizt. Mein Heizstab ist deshalb deaktiviert. Den Fühler habe ich mit einer kleinen Sonnenblende abgeschattet.

Die bzgl. Kühlen fehlerhafte Reglersoftware war bei mir 425 001 „F“. Die Version „M“ könnte also o.k. sein. Es kommt auch auf die Software der A1P-Platine an, deren Version leider nicht im Display ausgelesen werden kann. Musst Du probieren…

Gruß Karl.

Verfasser:
eldi0s
Zeit: 29.09.2021 15:10:38
0
3198088
Hi,

ich hab ja wie weiter vorne im Thread beschrieben die Altherma 3 RW (BJ 2019 / EHBX08DA9W) 8kW als Split Unit. Speicher ist ein 800l Paradigma Aqua Expresso HF. Schema im Anhang. Bereitschaftsvolumen WW ca. 300l.

Heizlastberechnung ergab 9.3 kW, habe 3 Stöcke mit 265m² beheizter Fläche und 20m² Technikraum unbeheizt. Die WP läuft Vorlaufgeregelt nach AT zw. min. 26 und max 30 Grad, das ergab im EG/OG immer mindestens 20-21 Grad, im UG auch mal 19, was uns völlig ausreicht. Stellventile sind alle komplett offen und Volumenströme abgeglichen, die FBH Pumpe läuft Konstant auf Stufe 2 von 3. Heizstab der WP ist aus und der Pufferspeicher hat gar keinen verbaut. (Ist in der WP auch so eingestellt) An der WP hängt das KNX Interface von Zennio und ein ESPAltherma zum auslesen.

Verbrauch 3400kWh im letzten Jahr. Die Heizung wird aber ja über die Solaranlage (9,4m² Rohrenkollektoren mit Wasser ohne Glykol) unterstützt. Die JAZ der Pumpe selbst müsste ich mal ausrechnen.

Jetzt zu meiner Frage oder Fragen ;-)

Das System läuft ganz ok, bis auf die Tatsache das sich die Volumenströme von der WP in den Speicher und vom Speicher zur FBH nicht angleichen lassen, da die Altherma ständig den Volumenstrom nachregelt und sich nicht Konstant einstellen lässt. Das zerhaut mir die Schichtung/Strömung im Speicher und sorgt teilweise für reduzierte Vorlauftemperaturen der FBH da die WP den Volumenstrom reduziert und somit im RL Teile ihres VL Wassers im Kurzschluss noch warm genug zurück bekommt und die FBH Pumpe teilweise das kalte FBH-RL Wasser wieder beimischt weil ihr Volumenstrom größer ist als der von der WP. Es stellen sich im Speicher quasi 2 unterschiedliche Strömungen ein. Solange der Heizbedarf so groß ist das der Volumenstrom hoch genug ist, passt das alles, da bekomme ich im FBH Vorlauf annähernd die Temperatur wie im VL der WP (- 0,5Grad). In Teillast habe ich Teilweise 2 Grad Abweichung. Drückt sicherlich etwas auf den COP und die JAZ.

Kennt jemand einen Weg die WP auf einen konstanten Volumenstrom zu bekommen. Die Daikin Techniker sagten mir das geht nicht. nach oben begrenzt habe ich ihn auf 80%, da mir sonst auch die Schichtung übel zerhauen wird. Er schient diesen Wert aber beim Anlaufen immer erstmal zu ignorieren, auch nicht so toll. Sollte es keine Lösung geben werde ich wohl 2x 3-Wege Umschaltventile und ein Rückflussverhinderer einbauen um komplett am Speicher vorbei zu heizen, mir aber die Möglichkeit der Heizung über Solar wenn der Speicher mal voll ist zu erhalten. Wollte das eh für die Kühlung realisieren. Das anpassen des Volumenstroms bei VL geführter Regelung erschliesst sich mir aber immer noch nicht. Die können doch nicht davon ausgehen das jeder direkt in die FBH fährt und dann auch noch Stellventile in Betrieb hat? Auch ist nirgends was zum Regelverhalten zu finden und woran sich das festmacht.

Zweite Frage wäre das Regel- bzw. Abtauverhalten der Ausseneinheit. In den Tagen mit 0-5 Grad und hoher Luftfeuchte vereist mir alle 30-45 Minuten der Wärmetauscher wirklich komplett und das obwohl die WP nicht mal 60% ihrer Wärmeleistung liefern muss. Sollte die WP zu dieser Zeit mal Warmwasser machen müssen (steht auf 48 Grad und Programm 16 Uhr wenn vom Solar nix kam) schafft Sie das garnicht, weil Sie nach 2 Abtauvorgängen während der WW-Bereitung wieder zurück in den Heizbetrieb geht. (Soll ja auch so sein) Nur Sie fängt dann 1-2 Stunden später wieder an, zu einem Zeitpunkt wo der Wärmetauscher evtl. schon gut zugeeist ist und bricht gleich wieder ab. Das geht dann die ganze Nacht so und das Haus kühlt aus und mein Stromzähler macht Überschläge. Die Daikin Techniker sagen die Kältemittelmenge passt weil der Leistungstest bestanden wurde. (Wurde bei 17 Grad und 60% r.F. gemacht) Das Verhalten sei normal und ich möge doch auf Warmhalten untere Hysterese 43 Grad stellen. Bringt hald nur nix weil das Ergebnis mehr oder weniger das gleiche ist. Zum Verständnis, da es sich um einen Kombispeicher handelt muss sich beim WW machen auch erst eine gewisse Schichtung bzw. eine Strömung einstellen, mit Warmhalten zerhauhe ich mir diese jedes mal wieder aufs Neue und verbrauche dabei viel Energie. Hab mir jetzt so beholfen Warmwasser automatisiert über den Höchstleistungsmodus des Gerätes um 16 Uhr zu realisieren wenn Temp < 47 Grad. Dann saust Sie eben 1,5 Stunden und 3 Abtauvorgänge durch aber dann ist gut und warm. Der Speicher verliert auch immer etwas an WW Temp in die FBH durch Verwirbelungen da die Schichtung nie ideal ist. Das ist Systembedingt und mir durchaus klar. Da macht ein Warmhalten somit energetisch noch weniger Sinn. Ich meine gegen Ende der Heizperiode sogar Abtauvorgänge ohne Vereisung beobachtet zu haben.

Ich bekomme so langsam den Verdacht das die Daikin Bi-Bloc WP regelungstechnisch einfach nur Mist ist und von den selben Betriebsparametern wie bei den Compactpumpen mit integriertem Speicher ausgeht, die ja aber bei Bi-Bloc deutlich anders ausfallen.

Was ich diesen Sommer schon probiert habe um evtl. zumindest das Abtauproblem in den Griff zu bekommen:

MMI Software habe ich per USB von 1.6.0 auf 1.7.0 geupdatet.

Indoor Unit Firmware mit Hilfe vom Daikin Updater Tool aus dem Daikin Business Portal und einem FTDI FT232RL Chip Kabel von Micon ID 7401 auf 7404 geflasht.
EEPROM ist AS1707450-13 dafür gab es kein Update.

Weiss jemand von euch wo bei der Outdoor Unit der Diagnoseport ist, wollte mal schauen ob es da auch ein Update gibt?

Grüße,
eldi


Verfasser:
eldi0s
Zeit: 29.09.2021 16:22:23
0
3198134
Zitat von eldi0s Beitrag anzeigen
Hi,

ich hab ja wie weiter vorne im Thread beschrieben die Altherma 3 RW (BJ 2019 / EHBX08DA9W) 8kW als Split Unit. Speicher ist ein 800l Paradigma Aqua Expresso HF. Schema im Anhang. Bereitschaftsvolumen WW ca. 300l.

Heizlastberechnung ergab 9.3 kW, habe 3 Stöcke mit 265m²[...]


Sorry eben gesehen das ich es besser im Altherma 3 Erfahrungsthread posten sollte.

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 29.09.2021 18:12:37
0
3198191
Zitat von eldi0s Beitrag anzeigen
…Weiss jemand von euch wo bei der Outdoor Unit der Diagnoseport ist, wollte mal schauen ob es da auch ein Update gibt?…
Einen Diagnoseport im Außengerät gibt es m. W. nur bei den Daikin Split-Klimageräten, nicht bei den Split-Wärmepumpen.

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 29.09.2021 18:14:34
0
3198192
Zitat von eldi0s Beitrag anzeigen
Sorry eben gesehen das ich es besser im Altherma 3 Erfahrungsthread posten sollte.
Ja, ist zu empfehlen!

Verfasser:
Lennartm88
Zeit: 09.10.2021 22:56:04
0
3201911
Heute war unser 1. Tag in der Heizungsperiode 21 ich habe also von "Sommer" auf "Heizen" geschaltet und die Heiz-Automatik 1 auf 9:00-22 Uhr gesetzt. Leider lief das Ding um 22:30 immer noch und meine Nachbarn bekommen wieder den Raster. Wieso arbeitet die WP nicht nach der Automatik? Auch wenn ich statt Modus "Heizen" auf "Automatik 1 " gewechselt habe blieb sie AN :-(

LG

Verfasser:
Marc_1976
Zeit: 10.10.2021 07:42:58
0
3201948
Zitat von Lennartm88 Beitrag anzeigen
Heute war unser 1. Tag in der Heizungsperiode 21 ich habe also von "Sommer" auf "Heizen" geschaltet und die Heiz-Automatik 1 auf 9:00-22 Uhr gesetzt. Leider lief das Ding um 22:30 immer noch und meine Nachbarn bekommen wieder den Raster. Wieso arbeitet die WP nicht nach der Automatik? Auch wenn[...]



Auf was steht denn Deine Frostschutztemperatur?
Nur mal als Idee?

Verfasser:
Lennartm88
Zeit: 10.10.2021 08:04:38
0
3201951
Hi,

die steht auf 0°C - könnte es daran liegen?

LG

Verfasser:
Marc_1976
Zeit: 10.10.2021 08:10:09
0
3201953
Kommt drauf an wo Du wohnst und wie kalt es ist.
Bei uns im Rheinland waren teils nur 3Grad nachts...

Davon abgesehen das meine noch aus ist, steht die bei mir deutlich im Minusbereich....ist aber ein sehr gut gedämmter Neubau

Verfasser:
Lennartm88
Zeit: 10.10.2021 09:41:42
0
3201982
Hi also bei uns hatte es schon 1°C heute Nacht. Aktuell 3° um 22 uhr gestern jedoch noch 6°C da hätte sie doch abschalten müssen? Hat die Frostschutztemp überhaupt einen Einfluss darauf? Die Zeitautomatik sollte das doch Übersteuern.

Verfasser:
CB187
Zeit: 10.10.2021 10:55:21
0
3202011
Der Frostschutz schaltet doch nur die UWP an.

Verfasser:
Lennartm88
Zeit: 10.10.2021 13:09:29
0
3202078
Zitat von CB187 Beitrag anzeigen
Der Frostschutz schaltet doch nur die UWP an.



D.h. es liegt mal wieder an der Software. Ist sowas eine Garantieleistung?

LG

Aktuelle Forenbeiträge
Mobek schrieb: I.d.R. liegt die bereitgestellte Warmwasser-Auslaufmenge über...
Dominik Dieckmann schrieb: Hey Buddy5, vielen Dank für Deine Antwort. Du legst den Finger...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik