Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Waterkotte DS5014.3 F03 Motorschutz-Ausfall
Verfasser:
Leonhard
Zeit: 30.11.2021 10:13:24
0
3229342
Fein, dass wieder alles läuft.

Würd mich an deiner Stelle aber nochmal mit der Zusatzheizung befassen.
Die sollte in der Regel neben WW das Haus schon auf Temperatur halten können.

Schöne Grüße
Leonhard

Verfasser:
Bauherr 2006
Zeit: 30.11.2021 14:19:12
0
3229513
Ja, das ist wirklich fein, dass alles wieder läuft.
Wir haben übrigens weder PV bekommen, noch einen neuen Zähler oder sonst irgendetwas.
Es wurde nichts verändert an der Installation.
Was Elektroinstallationen betrifft, bin ich bekennender Vollblutlaie.
Dass der Verdichter keine 10 Jahre falsch herum gelaufen ist, kann sicherlich ausgeschlossen werden.
Das hat der Monteur gestern auch direkt gesagt.
Ich war anwesend während der Arbeiten und er machte mir den Anschein, dass er sehr genau wusste, was er zu tun hatte.
Und ich bin mir ziemlich sicher, dass er das im Falle eines eigenen Installationsfehlers zugegeben hätte. Den Eindruck hatte ich jedenfalls von ihm.
Er ist auch bei der zweiten Fehlersuche sehr systematisch vorgegangen.
Ich kann nur das wiedergeben, was er mir gesagt hat.

In der Tat werde ich mich nochmal mit der Zusatzheizung befassen, denn die großen Schwankungen beim Heizstabbetrieb haben mich selbst erstaunt.
Zumal der Stromverbrauch hoch genug war.
Zusätzlich zum defekten Schütz hatten wir auch einen defekten Außentemperaturfühler. Der hat bis gestern ca. 4 Grad zu viel angezeigt.
Das hatte zwar sicherlich auch einen Einfluss, aber der sollte nicht so gravierend gewesen sein. Zumal es in der Zeit seit Ausfall relativ beständig kühl draußen war.
Dieser Sache versuche ich nochmal nachzugehen.

Verfasser:
hebu
Zeit: 30.11.2021 17:19:07
1
3229603
Die WP wurde elektrisch angeschlossen. Das Drehfeld stimmte nicht, also wurden 2 Phasen untereinander getauscht.

Verfasser:
fgrill
Zeit: 03.12.2021 08:24:42
0
3231074
Muß auch meinen Senf dazu geben.
Natürlich stimmt das Drehfeld für die Heizung, sind ja nur 3 Widerstände denen das Drehfeld vollkommen egal ist. Beim Schütz werden die Kontakte angebrannt sein und nicht alle Phasen richtig durchgeschalten haben, schlecht durchschalten durch Oxidation gibt es auch aber nur wenn ganz kleine Ströme geschalten werden was man bei einem Kompressor nicht sagen kann.
Schön das wieder alles läuft, aber das falsche Drehfeld kann nur durch den Tausch vom Schütz passiert sein, es gibt keine andere Erklärung, gibt ja keine Wunder.

Verfasser:
labando
Zeit: 18.01.2022 00:06:13
0
3259073
Bei dem was ich hier lese, mag ich nicht an einen Zufall glauben.
Auch meine DS5014.3, Inbetriebnahme 16.11.2006, hat seit heute den Fehler F03.
Am 17.01.2022 ist die WP ausgefallen. WP startet kurz, danach fliegt die 16 A Sicherung raus und die WP geht in den Fehler-Modus F03.
Auch meine DS5014.3 lief 15 Jahre störungsfrei.
Morgen kommt der Techniker von Waterkotte. Bin gespannt woran der Fehler liegt

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 18.01.2022 23:03:35
0
3259770
Hallo Labando,

Sollte dir eine Sicherung fliegen mach einen Automat 3 Polig abschaltend rein.
Dann läuft der Verdichter nicht mit 2 Phasen weiter.

Gutefrage

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 20.01.2022 19:21:14
0
3261042
Hallo labando Morgen war gestern Berichte
was hat Monteur gerichtet ?

Gutefrage

Verfasser:
labando
Zeit: 21.01.2022 21:09:43
0
3261872
Der Waterkotte Techniker war da hatte ein Tag zuvor am Telefon schon rumgetönt er wüsste wo der Fehler liege hätte alles im Auto dabei wäre nur eine kleine Reparatur. Anfangs war es der Fehler F05 Ausfall Nasslauf. Am Telefon sagte der Techniker mir ich solle die Anlage ausschalten und danach gleich wieder einschalten. Danach hat der Kompressor kurz ein Geräusch gemacht das nicht so serienmäßig klang und dann kam der Fehler F03.
Der Techniker war gestern da. Bin ihm in den Heizungskeller gefolgt dann hat er wortwörtlich gesagt was wollen Sie hier gehen Sie weg wir sind erwachsene Männer sie stehen nur im Weg rum und hat dann im Heizungskeller die Tür zugemacht.
Hat mich quasi aus meinem eigenen Haus rausgeworfen. Da ich aber dringend bei diesen Temperaturen eine warme Hütte benötige habe ich erst mal nichts gesagt. Irgendwann kam er nach 30 Minuten aus dem Keller und sagte mir der Kompressor sei defekt er könne doch nichts reparieren. Am Abend erhielt ich eine E-Mail dass er für eine Reparaturaustausch Kompressor ca. 1300 € pauschal möchte am Tag der Reparatur bitte in bar.
Wohl gemerkt nur die Reparaturkosten der Kompressor hätte er dann noch mal extra berechnet. Dann ist ihm noch eingefallen dass angeblich auch noch das Expansionsventil erneuert werden müsste dafür wollte er noch mal schlappe 270 € und eventuell noch das Ausdehnungsgefäß für 70 € ohne Montage kosten.
Das ist für mich Wucher da er einen halben Tag für den Austausch von Kältekompressor angesetzt hat
Ich habe den Kompressor jetzt neu im Internet beim Händler gekauft für 800 € und lasse eine andere Firma für Kältetechnik den Kompressor tauschen. Am Montag ist es soweit ich werde dann wieder berichten

Verfasser:
hebu
Zeit: 21.01.2022 22:48:13
0
3261943
Unbedingt Filtertrockner ersetzen, ebenfalls würde ich EX-Ventil ersetzen.

Verfasser:
hebu
Zeit: 21.01.2022 23:00:20
0
3261946
Lass den Verdichter elektrisch nochmals überprüfen bevor er ausgebaut wird. Eine kompetente Person erkennt in 10 Min. ob der Verdichter noch i.O. ist.

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 22.01.2022 10:25:27
0
3262066
Hallo lebando,

hast du keinen Elektriker der mal messen kann ob der Verdichter richtig mit 380/400 Volt Drehfeld rechts versorgt wird ?
Und berichte mal ob du Einzelsicherrungen oder Allpolig. abschaltest.

Gutefrage

Aktuelle Forenbeiträge
egal1 schrieb: Wir haben 55% min. Luftfeuchtigkeit eingestellt und nehmen halt...
Krish schrieb: Im Erdgeschoss (Keller) ist es egal, da soll eigentlich durchweg...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik