Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Beheizung von Aussenwaende
Verfasser:
Niecke
Zeit: 05.01.2002 03:42:40
0
649
Kunde hat ein 24 Mauewerk beieiner Raumtiefe von 2,2 m.
Moechte dort eine Wandheizung installiert haben.
Wohnflaeche 120 m².
Wer hat damit erfahrung gesammelt????
Danke ueber Antwort

Verfasser:
Heinz
Zeit: 06.01.2002 14:53:27
0
650
Ich denke da kann Ihnen die Fa. kabelmetal weiterhelfen. Sie kann Ihnen Referenzanlagen nennen.

KM Europa Metal Aktiengesellschaft
Postfach 3320, D-49023 Osnabrück
Klosterstrasse 29, D-49074 Osnabrück
DEUTSCHLAND
Tel: +49 (0) 541 321-0
Fax: +49 (0) 541 321-1366
info@kme.com
www.kme.com

Verfasser:
Klingler
Zeit: 07.01.2002 09:14:55
0
651
Die Wieland-Werke haben eine gute Broschüre zu Wandheizung und genügend praktische Erfahrungen.
Ein Hr. Werner ist für Sie der richtige Ansprechpartner
Adresse: Wieland-Werke AG
89070 Ulm
Abt. RMH/ H. Werner
Tel.0731/944 2403
rolf.werner@wieland.de
http://www.wieland.de

Verfasser:
Waldbauer
Zeit: 10.01.2002 22:23:23
0
652
Bevor Sie Fachfirmen befragen, sollten Sie wahrscheinlich erst einmal die Theorie erlernen, das hilft Ihnen dann vor Fehlentscheidungen. Es gibt einige gute Lektüren die man sich aus dem Web holen kann, z.B. Die Temperierung von schwanarchitekt@t-online.de ist eine solche. Oder Wandheizung der Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie, die auch eine Art Selbsthilfegruppe zum Eigenbau ist, hier wird das SERA System aus Cu Rohr verwendet. Man kann die Elemente kaufen und dann verputzen. Angeblich ist es wichtig, dass bei der u-Wert Berechnung der Aussenwand die unter der Wandheizung anzubringende Dämmung 3 – 5 cm, nicht berücksichtigt wird. Ein zweiter Punkt wäre, eine hochglänzende Reflektionsschicht im Abstand von 2 cm unter den Rohren anzubringen.

Verfasser:
Peter Schröder, Fa. SF Energietechnik Vertriebs GmbH
Zeit: 15.01.2002 09:26:04
0
653
Wir arbeiten bereits seit geraumer Zeit mit Wandheizsystemen und haben allerbeste Erfahrungen mit dem System gabowall der Fa. Gabotherm gemacht. Infos und Ansprechpartner für Planung, Ausarbeitungen und Vertrieb unter www.gabosys.de.
Es gibt hier 2 Putzvarianten (6 und 8 mm Rohre) sowie Trockenbauvarianten, die sogar bereits in Fermacellplatten integriert sind. Alle Installationsmöglichkeiten lassen sich damit abdecken (Neubau und Sanierung). Stehe auch gern für weitere Infos zur Verfügung.

Verfasser:
Rank H.
Zeit: 15.01.2002 19:00:45
0
654
Die Firma THERMOLUTZ in Reutlingen hat ein
Technisches Handbuch über Wandheizungen in
Modulbauweise, unter Putz und in Trockenbauweise.
www.thermolutz.de

Verfasser:
Rinninsland
Zeit: 17.01.2002 08:07:09
0
656
Die Theorie sollte aber wohlbetrachtet werden. Lesen Sie auch mal http://www.bau.de/forum/bauphysik/58.htm oder die vielen anderen Diskussionen um die eingequetschte Alufolie.

Verfasser:
Dipl.-Ing.J.Bellmer
Zeit: 17.01.2002 10:05:40
0
657
Man sollte bei Überlegungen zur Wandbeheizung einmal über Heizleisten nachdenken. Wir können als Ingenieurbüro praktische und theoretische Hilfen geben. Schauen Sie ruhig einmal unter www.hausanalyse.de nach.

Verfasser:
Waldbauer
Zeit: 17.01.2002 22:27:50
0
658
Zum Thema Heizleisten:
Die Hypokaustenheizung nach dem Vorbild der Römer
http://www.baudialog.de/innovation/paradigma/para5.html
funktioniert doch wohl nach diesem Prinzip. Die Idee müsste kostensparend sein,wenn man eine neue Außenmauer aufzieht, man würde nur 1/10 des Rohrmateriales benötigen. Hat schon mal jemand einen Preis/Leistungs-Vergleich erarbeitet?

Verfasser:
B. Böttcher
Zeit: 17.01.2002 22:48:49
0
659
Schauen Sie doch bitte mal in unsere Home-Page zum
Link Temperierungsheizung von Konrad Fischer
www.ibb-haustechnik.de
MfG Böttcher

Verfasser:
Achim Nierbeck
Zeit: 18.01.2002 17:05:16
0
660
Ja, da gibt's viele Erfahrungen: Mit Kalk-, Zement- oder Lehmputzen; mit und ohne Wärmedämmung; im Trockenbau usw. Wenden Sie sich einfach telefonisch an Frau Dipl. Ing. Korten-Niemeyer (Durchwahl: 05406/8306-13). Infos auch unter www.fussbodenheizung.de (System VERTIKAL.

Verfasser:
Reinhard Sobczyk
Zeit: 21.01.2002 09:16:41
0
661
Jährlich werden viele Quadratmeter Wandheizung mit Kapillarrohrmatten aus Polypropylen ausgeführt. Vorteil sind die an das Bauwerk angepaßten Einsatzmöglichkeiten (unter Putz ohne Erhöhung der Putzstärke, Einsatz mit Gipskarton usw.)Zudem sind die Ausführung auch im Zusammenhang mit Solarenergie besonders geeignet. Es gibt 15 Jahre Gewährleistung vom Hersteller. Firmen für den Einbau können vermittelt werden bzw. neue Firmen werden mit technischen Hinweisen für den Einbau informiert.
Auslegungshinweise, Referenzangaben, weitere Informationen zum Einsatz und zur Auslegung unter www.beka-klima.de oder bei Herrn Bauke, Tel.: 03047411437.
MfG
Reinhard Sobczyk

Verfasser:
Münzberg
Zeit: 22.01.2002 08:11:43
0
662
Das Thema Wandheizung ist sehr interessant und zugleich sehr schwierig zu händeln.
Eine äußerst interessante Seite im Internet, welche ich allen Empfehlen kann, und die sich u. a. auch mit Wandheizung befasst ist:
http://home.t-online.de/home/konrad-fischer

Hier gibt es allerlei rund um den Bau und seine Folgen.

Gruss
Münzberg

Verfasser:
Joachim Plate
Zeit: 22.01.2002 13:51:54
0
663
Firmenneutrale Informationen zum Themenkreis Flächenheizung und speziell zur Wandheizung findet man auf der Website des

Bundesverbandes Flächenheizungen e.V.

http://www.flaechenheizung.de


Verfasser:
Waldbauer
Zeit: 22.01.2002 19:30:29
0
664
http://www.bau.de/forum/bauphysik/58.htm
Vielen Dank für den link, aber trotz aller Bemühungen lässt sich dieser nicht nutzen, bekomme nur Error Meldung?

Verfasser:
Jupp
Zeit: 26.01.2002 10:05:25
0
665
Der Beitrag Bauphysik 58 ist wegen" Aneinandergeraten der Disdussionsteilnehmer" ausser Kraft gesetzt worden.
Kommt vieleicht später nocheinmal!Ist eine abendfüllende Leseveranstaltung.
Gruss Jupp

Verfasser:
Waldbauer
Zeit: 27.01.2002 18:40:17
0
666
Gruß,
Hatte ich fast vermutet? Ist es vielleicht möglich, daß es hier hauptsächlich um die Berechnung von Hüllflächen durch Konvektion mit Strahlungsanteil ging, wie man es aus der neuen VDI 2078 Blatt 1 herauslesen könnte? Wo bekommt man den Klartext im web?

Aktuelle Forenbeiträge
Nicole_P schrieb: Hallo zusammen, die WP läuft ganz gut und mit steigenden Temp. logischerweise viel besser. Einen interessanten Aspekt habe ich festgestellt, dass die Außentemp. durch die Schwarze Dachpappe deutlich...
salü schrieb: Hallo, zuerst mal schauen, ob die Boilerpumpe mit der Umwälzpumpe parallel läuft. Es kann doch sein, dass die Boilerladepumpe immer in Betrieb ist. Möglichkeit, dass der Fühler des Boilers einen Schuss...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik