Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Rotex HPSU compact ("Neue" 2013 - Betriebserfahrungen gesucht!
Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 20.04.2021 19:22:06
0
3141238
Zitat von PGlex Beitrag anzeigen
Nur damit es nicht untergeht:
...
2) Rückrufaktionen oder Kulanztätigkeiten seit 2013

Gibt / Gab es seitens Rotex irgendwelche Rückrufaktionen / Kulanztätigkeiten oder Austauschtätigkeiten für die Rotex HPSU Compact 508 Vers 2013 welche bei Euch kostenfrei durchgeführt wurden?[...]
Wahrscheinlich haben die wenigsten hier den Werksservice. Ich vermute als „stillen Rückruf“ die Dichtungen am oberen Speicherrand und am WW-Anschluss. Neue Software gibt es wohl nur bei begründeten Reklamationen, weil die Updates ziemlich zeitaufwändig sind.

Gruß Karl

Verfasser:
Rammi
Zeit: 29.04.2021 20:56:51
0
3144989
Hallo,

ich habe folgendes Problem. Wir haben eine Rotex Wärmepumpe HPSU 508 in Kombination mit einem Feststoffbrenner. Aufgrund des Feststoffbrenners (Kamin mit Wassertasche) wurde ein Thermostatische Mischventile von Esbe für den Verbrühschutz eingebaut. Die Vorlauftemperatur der HPSu ist auf 50°c eingestellt und das Mischerventil auf max. Temperatur. Das Brauchwasser wird seitdem nur noch lauwarm, wenn die Kesseltemperatur nicht über den Feststoffbrenner auf mindestens 60°c aufgeladen wird. Woran kann das liegen. Ich bin über Ratschläge dankbar

Verfasser:
Daniel_29
Zeit: 02.05.2021 14:43:35
0
3146120
Hallo zusammen,

hier wieder mal die aktuellen Daten meiner Wärmepumpe.
1. Verbrauchsdaten Wärmepumpe (PDF-Dokument)

2. Laufzeit Pumpe, Kompressor (PDF_Dokument)

3. Einstellungen Wärmepumpe (PDF-Dokument)


Zudem habe ich einen Bericht über meine 8,28 kWp PV-Anlage ohne Speicher. Durch die Anlage ist der doch relativ hohe Stromverbrauch einigermaßen erträglich:)
Bericht PV-Anlage (PDF-Dokument)

Ich werde in der kommende Woche den Werkskundendienst von Daikin/Rotex über das Problem "Abtaugeschädigte" kontaktieren. Mal sehen was die über meiner Anlage so sprechen. Große Hoffnung habe ich nicht, dass das Problem "Abtauen" gelöst wird.


Viele Grüße
Daniel

Verfasser:
CB187
Zeit: 02.05.2021 15:34:34
0
3146140
Die sagen sowieso wieder das selbe!!
Da können die nichts machen das entscheidet das aussengerät🤣🤣

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 02.05.2021 18:06:09
0
3146255
Der Werkskundendienstler, mit dem ich vor zwei Wochen geplaudert habe, wusste angeblich nichts von der Abtauproblematik der R410a-Geräte ;-)

Gruß Karl

Verfasser:
Daniel_29
Zeit: 02.05.2021 18:42:20
0
3146289
Ich halte Euch auf dem Laufenden. Wie gesagt, große Hoffnung habe ich nicht... Aber eventuell schicken Sie mir ein SoundCover für Lau😅

Verfasser:
Daniel_29
Zeit: 12.05.2021 14:53:40
0
3150227
Grüße Euch,

der Werkskundendienst war letzte Woche bei mir und hat eine Wartung durchgeführt. Die gelb hinterlegten Einstellungen wurden aufgrund der Hausgröße usw. geändert.
Einstellungen Wärmepumpe, PDF-Dokument

Außerdem hat die Wärmepumpe bei den Sensoren in der Außeneinheit eine Fehlermeldung angezeigt. Daraufhin wurden die Sensoren "THERMISTOR ASSY" (Artikelnummer 5019429) auf Garantie getauscht. Ob damit das Abtauproblem gelöst ist, kann ich Euch erst im nächsten Winter mitteilen, da meine Anlage seit 08.05.2021 in der Betriebsart "SOMMER" ist und die Außentemperatur nicht mehr in den Gefrierbereich fallen sollte.

Zudem wurde mir mitgeteilt, dass die größten Unterschiede zur ULTRA folgende sind.
- anderes Kältemittel
- der Abtauprozess kann bei der Ultra genauer eingestellt werden

Generell tauen die beiden Anlagen im Bereich -5 bis 5 Grad Celsius am Häufigsten ab, da angeblich auch in diesem Bereich bis zu 10 Grad aus der Außentemperatur gewonnen wird und die Luftfeuchtigkeit relativ hoch ist.
Oftmals ist eine Vereisung am Außengerät nicht zu erkennen, dennoch sind die Leitungen, die sich hinter den Lamellen befinden, angeblich vereist. Deswegen ist das häufige Abtauen auch oftmals gerechtfertigt (lt. Kundendienst).

Der Servicemitarbeiter hat echt einen sehr sehr kompetenten Eindruck gemacht, deswegen habe ich die Hoffnung, dass sich die Werte und das Abtauen zumindest ein wenig verbessern.
Die Wartung hat ca. 280€ gekostet und gute 2 Stunden gedauert.
Verbrauchsdaten Wärmepumpe, PDF-Dokument


Viele Grüße
Daniel

Verfasser:
werbinich
Zeit: 12.05.2021 15:20:00
0
3150237
Zitat von Daniel_29 Beitrag anzeigen
Die gelb hinterlegten Einstellungen wurden aufgrund der Hausgröße usw. geändert.
Einstellungen Wärmepumpe, PDF-Dokument[...]


Also da sehe ich absolut keinen Zusammenhang, vielleicht gerade noch den Durchfluss aber die eingestellten VL Temperaturen bewirken ja Witterungsgeführt gleich garnichts

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 12.05.2021 21:10:34
0
3150351
Die vom Kundendienst geänderten Parameter sind eher kosmetischer Natur und werden nichts Besonderes bewirken.

Die Ultra mit R32 lässt sich bzgl. Abtauverhalten genau so wenig parametrieren wie die alte R410a-Version. Das Abtauverhalten ist allerdings ab Werk tadellos. Das Argument mit den vereisten Rohren im Inneren der WP ist für mich ein Witz. Einem Werkskundendienstler darf man trotzdem nicht übel nehmen, wenn er seinem Brötchengeber den Rücken freihält. Er will ja seinen Job nicht verlieren!

Gruß Karl

Verfasser:
andi2055
Zeit: 18.05.2021 00:05:32
2
3152261
Ich habe die Wartungsdoku aktualisiert.
Am Ende ein Kapitel eingefügt, wie man die von der Rotex Austauschaktion betroffenen Dichtungen wechselt.

Siehe hier - Wasserschaden!
https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/235522/Wasserschaden-Rotex-HSPU-508?page=1

Wartungsdoku

Verfasser:
andi2055
Zeit: 31.05.2021 21:09:00
0
3157196
Servus,

im Zuge meiner oben beschriebenen Umbaumaßnahmen hatte ich mir auch die Warmwasserzirkulation angeguckt, ob da was nicht stimmt.
Bei mir läuft die Zirkulation nur mittags und abends. Wenn morgens das Wasser in den Rohren kalt ist und ich testweise die Zirkulation starte, dauert es ca. 15 Min bis ca. 35-40°C heißes Wasser (bei ca. 45° WW) hinter der Pumpe am Rücklauf wieder ankommen. Gefühlt stimmt da irgendetwas nicht.

Wie lange dauert das bei euch bis die Zirkulation einmal komplett heißes Wasser im Kreislauf gepumpt hat?

Bei mir steht die Heizung im KG, Bad EG und OG direkt über Heizung, Küche 10m an der anderen Hausseite.

Ob das an meiner Pumpe oder doch an der gefühlt zu dünnen Zirkulationslanze = Kunststoffschlauch liegt?

Verfasser:
Christian H
Zeit: 01.06.2021 08:37:07
0
3157279
Zitat von andi2055 Beitrag anzeigen
Ich habe die Wartungsdoku aktualisiert.
Am Ende ein Kapitel eingefügt, wie man die von der Rotex Austauschaktion betroffenen Dichtungen wechselt.

Siehe hier -[...]


Deine Wartungsdoku ist nicht gerade zu empfehlen.

Am auffälligsten war der Lamellenkamm.
Denn nimmt man bei verbogenen Lamellen, im Notfall.
Zum reinigen ist der nicht geeignet.

Man nimmt am besten ein altes nasses Frotteehandtuch zum reinigen.
Zusätzlich ggf Wasser-Brausestrahl mit einem milden Reiniger und einem harten Pinsel.

Kein echter Profi würde in der kurzen Zeit, in der er an der Anlage ist, ein Sicherheitsventil auslösen (egal was da in irgendwelchen Anleitungen steht)
Die Gefahr der Undichtigkeit danach ist zu groß.
Wenn so ein Ventil ausgelöst wird, dann nur, wenn auch Ersatz im Fahrzeug ist.

Wenn es an den Kältemittelverschraubungen blubbert, dann dürfte es bereits zu spät sein. Für sowas ist Lecksuchspray nicht geeignet.
Damit kann man bestenfalls die Dichtheit der Ventilkappe/ des Ventils am Ausdehnungsgefäß prüfen.

Ab 2,4 Kg R410A gilt für alle Split Wärmepumpen eine Pflicht (EU-Verordnung) zur jährlichen Dichtkontrolle durch ein zertifiziertes Unternehmen.

Verfasser:
earl80
Zeit: 01.06.2021 09:45:36
0
3157303
Mahlzeit!

Ich habe neu eine Photovoltaikanlage, die ist als Kaskade geschaltet und bedient Haus und Wärmepumpe. Durch das Einspeiselimit 70% verschenke ich Mittags meist Strom.
Dann kam mir die Idee die Warmwasserbereitung gegen das verschenken zu nutzen, habe aber nichts gefunden. Kann man die Anlage dazu bringen um 13:30 Uhr Mittags Warmwasser zu machen?

Gruß
Peter

Verfasser:
andi2055
Zeit: 01.06.2021 13:18:24
0
3157372
Zitat von Christian H Beitrag anzeigen
Zitat von andi2055 Beitrag anzeigen
[...]


Deine Wartungsdoku ist nicht gerade zu empfehlen.

Am auffälligsten war der Lamellenkamm.
Denn nimmt man bei verbogenen Lamellen, im Notfall.
Zum reinigen ist der nicht geeignet.

Man nimmt am besten ein altes nasses Frotteehandtuch zum[...]


Hallo Christian,

Danke für das konstruktive Feedback! Ich nehme das die nächsten Tage in die Doku auf. Ich habe glaube ich deutlich darauf hingewiesen, dass es nur eine laienhafte Doku ist. Die lebt aber von solchem Feedback.

Ich habe das ja auch nur laienhaft beschrieben. Es ist für mich auch immer schwer zu unterscheiden, ob ein "Profi" saubere Arbeit macht oder eben nicht. Der letzte von mir Beauftragte einer Fachfirma hatte den Lamellenkamm verwendet und auch das Leckagespray so benutzt. Deine Kommentare ergeben aber für mich Sinn. Auch der Tipp mit dem Überdruckventil. Besser Finger davon lassen, bevor es undicht wird.

Viele Grüße
Andreas

Verfasser:
andi2055
Zeit: 03.06.2021 22:16:47
0
3158044
Zitat von earl80 Beitrag anzeigen
Mahlzeit!

Ich habe neu eine Photovoltaikanlage, die ist als Kaskade geschaltet und bedient Haus und Wärmepumpe. Durch das Einspeiselimit 70% verschenke ich Mittags meist Strom.
Dann kam mir die Idee die Warmwasserbereitung gegen das verschenken zu nutzen, habe aber nichts[...]


mir persönlich fällt da nur das FHEM HPSU Modul bzw. CAN Bus ein mit dem du das automatisieren könntest. Einfach mal hier danach suchen bzw. hier

----

Die Doku habe ich wie oben beschrieben angepasst.
Hat ggfs. noch jemand eine Antwort auf meine Frage zur Warmwasserzirkulation? Danke!

Verfasser:
werbinich
Zeit: 04.06.2021 08:28:20
0
3158109
Kommt jetzt auf deinen Wechselrichter beziehungsweise dein PV System an und was dir für Möglichkeiten gegeben sind aber generell würde ich versuchen den Smart Grid Eingang der Rotex anzusteuern und entsprechend eine WW Bereitung mit erhöhtem Sollwert anzuregen

Verfasser:
earl80
Zeit: 05.06.2021 06:40:29
0
3158405
Zitat von andi2055 Beitrag anzeigen
Zitat von earl80 Beitrag anzeigen
[...]


mir persönlich fällt da nur das FHEM HPSU Modul bzw. CAN Bus ein mit dem du das automatisieren könntest. Einfach mal hier danach suchen bzw.[...]


Uiii das ist mir seither entgangen... IObroker habe ich bereits, da werde ich mich mal einlesen - vielen Dank!

Verfasser:
CB187
Zeit: 05.06.2021 22:57:00
0
3158712
Zitat von earl80 Beitrag anzeigen
Zitat von andi2055 Beitrag anzeigen
[...]


Uiii das ist mir seither entgangen... IObroker habe ich bereits, da werde ich mich mal einlesen - vielen Dank!



Hi es gibt nen canbus adapter für iobroker.Brauchst nur nen canmodul.😉

Verfasser:
earl80
Zeit: 07.06.2021 11:46:43
0
3159218
Zitat von CB187 Beitrag anzeigen
Zitat von earl80 Beitrag anzeigen
[...]



Hi es gibt nen canbus adapter für iobroker.Brauchst nur nen canmodul.😉



Das klingt nach einem Projekt :-)
Welchen Adapter nutzt du, bzw. muss der mit Kabel angeschlossen werden, oder gibt es da auch was drahtloses?

Verfasser:
CB187
Zeit: 07.06.2021 21:57:35
0
3159465
Geht leider nur per Kabel.Google mal nach can bus adapter iobroker.Da gibts auch schon ne fertige config für die HPSU in dem Adapter.

USB zu CAN Konverter Modul for... https://www.amazon.de/dp/B07Q812QK8?ref=ppx_pop_mob_ap_share

Verfasser:
andi2055
Zeit: 11.06.2021 09:38:38
0
3160780
Zitat von Robert1986a Beitrag anzeigen
Wie hoch die Leistung der Heizung genau ist haben sie nicht gesagt, aber sie haben bestätigt dass 50 W Standbyverbrauch völlig normal ist und die Ölsumpf-Heizung immer an ist.


Kurzer Status:
Ich habe nun auch einige Versuche mit meiner HPSU compact 516 11kw hinter mir bei verschiedenen Außentemperaturen, Betriebsmodi (Sommer, Bereitschaft, Heizen), mit und ohne zusätzliches Außenthermometer. Betriebsart aktiver Heizkreis ist laut CAN-Bus auch in "power-saving". Trotzdem keine Chance. Der Standby-Verbrauch liegt bei ca. 50% des Tages bei 25Watt und 50% bei 50W. Muss man wohl mit leben.

Verfasser:
andi2055
Zeit: 17.06.2021 22:10:11
0
3163084
Sommerzeit = Kühlungszeit

Hat jemand eine Idee, weshalb meine HPSU 516 11kw jeweils nach ca. 3 stündigem kontinuierlichem Kühlbetrieb alle 5-10 Min ins Takten gerät?
Differenz VL/RL ist dann immer noch bei ca. 3-4°C.


Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 18.06.2021 10:00:32
0
3163176
Zitat von andi2055 Beitrag anzeigen
Sommerzeit = Kühlungszeit

Hat jemand eine Idee, weshalb meine HPSU 516 11kw jeweils nach ca. 3 stündigem kontinuierlichem Kühlbetrieb alle 5-10 Min ins Takten gerät?
Differenz VL/RL ist dann immer noch bei ca. 3-4°C.[...]
So, wie ich die Aufzeichnung der digitalen Signale im unteren Chart lese, greift der zentrale Raumthermostat ins Geschehen ein.

Gruß Karl

Verfasser:
andi2055
Zeit: 18.06.2021 11:22:17
0
3163214
Zitat von Kala Nag Beitrag anzeigen
Zitat von andi2055 Beitrag anzeigen
[...]
So, wie ich die Aufzeichnung der digitalen Signale im unteren Chart lese, greift der zentrale Raumthermostat ins Geschehen ein.

Gruß Karl

Hallo Karl,
die Kurve Thermostat EIN/AUS ist mir auch aufgefallen. Die Temperatur zum Ausschalten wurde eigentlich nicht erreicht und ich habe auch 0,2°C Hysterese. Aber ich werde das mal beobachten. Danke!

Viele Grüße
Andreas

Verfasser:
Axel Hermann
Zeit: 20.06.2021 14:51:18
0
3163946
Hallo Andi,

an dem Thema bin ich schon seit 3 Jahren (September 2019) dran und auch mit Rotex in Kontakt. Für die Ultra gibt es für diese Thema eine Lösung .. für die Compact noch nicht.

Ich habe mir so geholfen, dass ich zwischen die Modbus Verbindung zwischen den Regelplatinen eingeriffen habe... also ohne gebastle nicht möglich.

Kühlproblem Axel

Wie schon Mal geschrieben, ich bin mit Rotex aktuell (das letzte Mal am Freitag) bezüglich dem Thema in Kontakt. (will das jetzt weiter nicht ausführen...)

Meine Theorie/Erfahrungen:
Das Ausschalten kommt in deinem Fall auch von der Rocon, weil die A1P Reglerplatine auf 14°C "überfährt". (siehe FHEM Link oben) Das passiert ab dem Moment kontinuierlich und du kommst da auch nicht mehr raus! (Ich persönlich glaube, dass die Anlage Abtauen möchte - das wurde softwareseitig nicht beachtet, das hier bereits der Kühlkreislauf umgedreht ist... aber Vorsicht - das ist nur mein Verdacht!)
Es hilft ohne Umbau (soweit ich das noch weiß) ein Abschalten der gesamten Anlage (Innen- und Außengerät) für 2-3 Minuten. Danach geht sie wieder - allerdings moduliert sie dann ab dem Zeitpunkt nicht mehr ganz runter und taktet dann im 10/20 Minten Takt...

Vielleicht hilft es ja, wenn du bei Rotex auch mal quengelst?

Gruß
Axel

Aktuelle Forenbeiträge
Bauherr 2006 schrieb: Ja, das ist wirklich fein, dass alles wieder läuft. Wir haben übrigens weder PV bekommen, noch einen neuen Zähler oder sonst irgendetwas. Es wurde nichts verändert an der Installation. Was Elektroinstallationen...
ChrisCro77 schrieb: Ich habe die Regelung jetzt wieder in die Heizung gebaut und es sieht so aus, das jetzt alles wieder funktioniert. Bild ist da (in jeder Funktionsstellug, kam also wohl tatsächlich durch unbestimmte Werte).Die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik

Rotex HPSU compact ("Neue" 2013 - Betriebserfahrungen gesucht!
Verfasser:
Axel Hermann
Zeit: 20.06.2021 14:51:18
0
3163946
Hallo Andi,

an dem Thema bin ich schon seit 3 Jahren (September 2019) dran und auch mit Rotex in Kontakt. Für die Ultra gibt es für diese Thema eine Lösung .. für die Compact noch nicht.

Ich habe mir so geholfen, dass ich zwischen die Modbus Verbindung zwischen den Regelplatinen eingeriffen habe... also ohne gebastle nicht möglich.

Kühlproblem Axel

Wie schon Mal geschrieben, ich bin mit Rotex aktuell (das letzte Mal am Freitag) bezüglich dem Thema in Kontakt. (will das jetzt weiter nicht ausführen...)

Meine Theorie/Erfahrungen:
Das Ausschalten kommt in deinem Fall auch von der Rocon, weil die A1P Reglerplatine auf 14°C "überfährt". (siehe FHEM Link oben) Das passiert ab dem Moment kontinuierlich und du kommst da auch nicht mehr raus! (Ich persönlich glaube, dass die Anlage Abtauen möchte - das wurde softwareseitig nicht beachtet, das hier bereits der Kühlkreislauf umgedreht ist... aber Vorsicht - das ist nur mein Verdacht!)
Es hilft ohne Umbau (soweit ich das noch weiß) ein Abschalten der gesamten Anlage (Innen- und Außengerät) für 2-3 Minuten. Danach geht sie wieder - allerdings moduliert sie dann ab dem Zeitpunkt nicht mehr ganz runter und taktet dann im 10/20 Minten Takt...

Vielleicht hilft es ja, wenn du bei Rotex auch mal quengelst?

Gruß
Axel
Weiter zur
Seite 163