Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Verbesserungen an WZSV 62H3M nach 1 Jahr Laufzeit
Verfasser:
juw427
Zeit: 12.02.2019 15:28:35
0
2750702
Hallo zusammen,

bislang war ich stiller Leser dieses wunderbaren Forums und habe es geschafft - letztlich durch die Beiträge hier - täglich eine dta-Datei von meiner Wärmepumpe auf mein NAS ziehen zu lassen.
Jetzt nach einem Jahr wäre es nun an der Zeit sich an die Optimierung der Wärmepumpe zu machen.
Kann ich hierzu meine gesammelten Dateien als Zip-File hochladen?
Könnte sich jemand meine Daten mal anschauen? Was wird sonst noch benötigt?

Über Rückmeldung freue ich mich.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 12.02.2019 16:21:30
1
2750737
Einfach ein paar bestehende Fäden lesen, dann weißt was benötigt wird.

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 12.02.2019 16:31:33
0
2750743
Uns würde die aktuelle csv und dta reichen, wir brauchen kein Jahr am Stück.

Bist fast schon etwas spät dran, die Außentemperaturen steigen, aber wir geben unser bestes auch für dich

Verfasser:
juw427
Zeit: 12.02.2019 17:55:07
0
2750776
Hier mal eine aktuelle CSV sowie DTA...
Hoffe ihr könnt mir sagen ob und was es zu optimieren gibt...

Hier sind die Dateien

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 12.02.2019 18:19:03
0
2750785
Die Csv kannst du vergessen bitte neu laden


15 Ww Läufe gegen 10 Heizungsläufe innerhalb 2 Tage und Err gezittere


Dazu passt viele BUP (Brauchwasserumwälzpumpe) die den Ww Speicher leert und dann einen Ww Lauf nach dem anderen startet. Dazu wahrscheinlich mehr als 50° Ww und Hysterese von max 3K.

Wenn ich richtig gesehen habe ist das ein All in One Gerät?

Err öffnen bzw auf max stellen
Ww Hysterese auf 6K einstellen Code 9445

Was für eine Quelle hängt da dran?
0° ein und -3° aus dürfte gegen Ende der Heizsaison nicht ganz verkehrt sein, da kenne ich mich aber nicht 100%tig aus

Verfasser:
Masta
Zeit: 12.02.2019 21:38:18
1
2750878
Jo, mach das mal. Und Infos zum Haus, Längen der FB Heizung, Durchfluss, etc...

LG
Masta

Verfasser:
Masta
Zeit: 13.02.2019 09:49:45
2
2751022
Moin,

ja, schaut nicht gut aus...



Mach bitte sofort alle Err's auf (besser noch -> alle abmontieren), dann hört schon mal das Herzflimmern auf.
Große Kreise im Fussboden HK Verteiler komplett auf, kleinere (bis ca. 40m) auf max. 0,75 stellen.
Hysterese WW auf jeden Fall mal so auf 6-8 K und WW Temp. auf ca. 48°. Musst du halt ausprobieren, wie weit du das ausreizen kannst.


Gut wäre auch ein CSV vom Regler...

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 13.02.2019 11:00:49
0
2751065
Ist das nicht ein modulierendes Gerät, bzw. sollte die im Normalfall nicht einfach durchlaufen?

Verfasser:
Masta
Zeit: 13.02.2019 11:04:15
0
2751067
Ach ja, gleich noch was...

Du hast von 06.00 - 20.00 eine ständige Zirkulation laufen. Muss das sein ? Wenn nicht, dann deutlich reduzieren, am Besten nur dann, wenn geduscht wird. z.B. früh einmal laufen lassen und Abends mal für 5 min.

LG

Verfasser:
Masta
Zeit: 13.02.2019 11:14:24
0
2751072
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
Ist das nicht ein modulierendes Gerät, bzw. sollte die im Normalfall nicht einfach durchlaufen?


Ja ist modulierend, aber ein ständiges Auf und Ab beim VL/RL... Sie läuft auch so gut wie durch...

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 13.02.2019 11:24:39
0
2751078
Bei 9° Außentemperatur verteilt die HUP die Wärme die durch die Fenster kommen und somit dürfte die Rücklauftemperatur zu hoch sein

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 14.02.2019 17:30:10
0
2751721
Den interessiert wohl nicht was wir uns Gedanken machen 🙁

Verfasser:
juw427
Zeit: 15.02.2019 20:12:54
0
2752232
Hallo,

vielen dank für die vielen Nachrichten.

@de Schmied:
Natürlich interessiere ich mich für eure Gedanken, war nur zeitlich etwas eingeschränkt die Tage...

Vorneweg, muss ich mir mit dieser Einstellung gerade ernsthafte Gedanken machen, dass mir die WP in ein paar Jahren die Grätsche macht? Das ist für mich das wichtigste denn ich kann mir kaum vorstellen, dass mein Heizungsbauer so fit ist/war bzgl. den Einstellungen.

Derzeit haben wir im offenen Küche-/Wohn-Essbereich ca 23-24 Grad Celsius, in den anderen Räumen je nach Geschmack etwas wärmer, mal etwas kühler. Deswegen finde ich die Einzelraumregler eigentlich ganz gut. Nur wenn Sie gegen eine effiziente Wärmepumpennutzung sprechen, würde ich gerne eine Verändung vornehmen.

In einem Jahr Nutzung hatten wir nun einen Verbrauch von ca. 4000 kWh. Ist das zu viel?

Zum Haus:
Baujahr 2017
KfW50
140qm Wohnfläche (FBH)
+ 2 x 20qm Kellerräume ebenfalls mit FBH
Erdkollektoren auf ca 260qm verteilt im Garten, die Länge dürfte so um die 400m gewesen sein...

Die WP ist eine frequenzgeregelte (?), keine Ahnung ob das nun gut oder schlecht ist.
Daten der Wärmepumpe

Ihr wolltet noch eine aktuelle CSV, wie erstelle ich die?

Verfasser:
juw427
Zeit: 15.02.2019 20:19:00
0
2752238
Verfasser:
de Schmied
Zeit: 15.02.2019 21:17:51
1
2752257
Die Statistik kann ich selbst anschauen.

Ziehst du über den Stick oder über WLAN?

Beim Stick bekommst du 4 oder 5 Dateien hier sind dann die Dta und das Csv interessant

ERR sind Effizenzkiller und sollten nicht eingesetzt werden.

Temperaturen werden über den Durchfluß eingestellt.

Für eine modulierende Pumpe sind es schon ein paar zu viel, sie sollte durchlaufen.

Welchen Softwarestand ist bei dir aufgespielt?

Verfasser:
juw427
Zeit: 15.02.2019 21:27:00
0
2752261
Ich zieh die Dateien über LAN. Also einmal in 24h wird die NewProc automatisch heruntergeladen. Soll ich sie lieber per USB-Stick holen? Welche Daten brauchst du genau?

ich könnte dir auch die Daten aus der Weboberfläche reinkopieren?!?

Temperaturen
Vorlauf 32.8°C
Rücklauf 28.8°C
Rückl.-Soll 29.5°C
Heissgas 56.9°C
Aussentemperatur 3.0°C
Mitteltemperatur 0.4°C
Warmwasser-Ist 52.0°C
Warmwasser-Soll 51.5°C
Wärmequelle-Ein 0.9°C
Wärmequelle-Aus -2.2°C
Vorlauf max. 64.0°C
Ansaug VD 5.0°C
VD-Heizung 47.0°C
Überhitzung 4.3 K


Eingänge
ASD Ein
EVU Ein
HD Aus
MOT Ein
PEX Ein
HD 13.15 bar
ND 3.73 bar
Durchfluss


Ausgänge
BUP Aus
FUP 1 Ein
HUP Ein
Ventil.-BOSUP Ein
Verdichter Ein
ZIP Aus
ZUP Ein
ZWE 1 Aus
ZWE 2 - SST Aus
VD-Heizung Aus
Freq. Sollwert 33 Hz
Freq. aktuell 33 Hz
Ventil.-BOSUP 1 %
HUP 51 %


Ablaufzeiten
WP Seit 01:52:35
ZWE1 seit 00:00:00
Netzeinschaltv. 00:00:00
SSP-Zeit 00:00:00
VD-Stand 00:00:00
HRM-Zeit 00:00:00
HRW-Zeit 00:00:00
TDI seit 00:00:00
Sperre WW 00:00:00


Betriebsstunden
Betriebstund. VD1 6751h
Impulse Verdichter 1 3912
Laufzeit Ø VD1 01:103
Betriebstunden ZWE1 19h
Betriebstunden WP 6751h
Betriebstunden Heiz. 5337h
Betriebstunden WW


Fehlerspeicher
23.02.18 17:37:16 Hochdruckstörung (716)
23.02.18 17:37:15 Hochdruckstörung (716)
23.02.18 17:37:14 Hochdruckstörung (716)
23.02.18 17:37:13 Hochdruckstörung (716)
23.02.18 17:37:12 Hochdruckstörung (716)



Abschaltungen
15.02.19 12:52:33 keine Anf.
15.02.19 13:22:39 keine Anf.
15.02.19 15:20:47 keine Anf.
15.02.19 17:14:10 keine Anf.
15.02.19 18:53:06 keine Anf.

Anlagenstatus
Wärmepumpen Typ MSW2-6S
Softwarestand V3.81
Bivalenz Stufe 1
Betriebszustand Heizen
Leistung Ist 2.11 kW
Fehlerspeicher 0

Wärmemenge
Heizung 16388.8 kWh
Warmwasser 4590.8 kWh
Gesamt 20979.6 kWh
Zweit.-Wärmeerz 166.0 kWh
seit : 15. 2.2019 21157.8 kWh
seit Reset:


Temperaturen
Rückl.-Begr. 56.0°C 56.0°C
Hysterese HR 2.0 K 2.0 K
TR Erh max 3.0 K 3.0 K
Freig. ZWE -16.0°C -16.0°C
TDI-Solltemp 65.0°C °C

65
Hysterese WW 2.0 K 2.0 K
T-WQ min -9.0°C -9.0°C
T-HG max 120.0°C 120.0°C
Absenk. bis -20.0°C °C

-20
Vorlauf max. 64.0°C 64.0°C
min. WQE VL max. 0.0°C 0.0°C
Vorlauf EG 56.0°C 56.0°C
Max.Warmwassertemp. 65.0°C 65.0°C
Min. Rückl.Solltemp. 15.0°C °C

15


System Einstellung
EVU-Sperre ohne ZWE ohne ZWE
Raumstation Nein
Einbindung Rueckl. Rueckl.
Mischkreis 1 Nein
Störung ohne ZWE ohne ZWE
Warmwasser1 Fuehler
Warmwasser2 ZIP ZIP
Warmwasser3 mit ZUP mit ZUP
Warmwasser4 Sollwert Sollwert
Warmwasser5 mit HUP mit HUP
WW+WP max 0.0 h h

0
Pumpenoptim. Ja
Zugang KD KD
Soledr/Durchf Nein Nein
ÜberwachungVD Aus Aus
Regelung HK AT-Abh.
Regelung MK1 AT-Abh.
Ausheizen m. Misch
Elektr. Anode Ja Ja
Heizgrenze Ja
Fernwartung Nein
Pumpenoptim. Zeit 180 min min

180
Vorlauf VBO 1 min 1 min
Meldung TDI Ja Ja
Medium Wärmequelle WP Sole Sole
Freig. ZWE 60 min 60 min
Warmw. Nachheizung Nein
Warmw. Nachh. max 5.0 h 5.0 h
Smart Grid Nein Nein
Regelung MK1

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 15.02.2019 21:38:23
0
2752266
Das ist das Csv, zu den mir bekannten nur etwas durcheinander.

Finde die Heizkurve nicht

Sollte in etwa 27 bei -20 Grad, 21 bei 21 Grad und 0 stehen

Kurz 27/21/0

Ww herunter stellen auf 48 Grad und
Hysterese Ww auf 6K

Achso, Hup 51% war da WP an oder in Optiemierung?

Verfasser:
shakes.bier
Zeit: 15.02.2019 22:49:57
1
2752293
Außerdem noch auf die 3.84 updaten damit die wärmepumpe nach dem ww betrieb gleich wieder den heizbetrieb startet. Ich denke davon rühren deine störungsmeldungen im log.

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 15.02.2019 23:19:08
0
2752301
shakes.bier kennt sich inzwischen mit seiner modulierenden WP aus und hat im Moment nur einen Takt von etwa 19 Uhr bis 12 Uhr kannst du in seinem Thread nachlesen

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 16.02.2019 08:16:37
0
2752337
Welche Quelle (Kollektor, Tiefenbohrung) hängt an dem Gerät?

Verfasser:
shakes.bier
Zeit: 16.02.2019 11:06:43
1
2752385
Zitat:
Erdkollektoren auf ca 260qm verteilt im Garten, die Länge dürfte so um die 400m gewesen sein...

was mich aber auf jeden Fall mal interssieren würde ist die Heizkurve, ich denke das die im Moment auch zu hoch eingestellt; Ausserdem gefällt mir nicht, dass der Heizstab schon 166kWh auf der Uhr hat. Bei einer Sole sollte der eigentlich nie zuschalten müssen. Wurde da der Estrich mit ausgeheizt, oder war die Heizung mal defekt.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 16.02.2019 11:14:31
0
2752391
Okay, mit der Quelle hab ich überlesen.

Verfasser:
juw427
Zeit: 17.02.2019 10:04:51
0
2752683
Wie komme ich denn an die Heizkurve?
Die Zeiten von ZWE kommen tatsächlich von der Aufheizphase. Seitdem ist der nie mehr angesprungen.

Kann jemand was zu den Kompressorstarts buw zur durchschnittlichen Laufzeit sagen? Zu viel? Zu wenig? Wie gesagt, die Heizung ist seit 10.2017 in Betrieb...

Verfasser:
JoRy
Zeit: 17.02.2019 10:35:28
2
2752699
"" In einem Jahr Nutzung hatten wir nun einen Verbrauch von ca. 4000 kWh. Ist das
zu viel?
Zum Haus:
Baujahr 2017
KfW50
140qm Wohnfläche (FBH) ""

Das ist nie im Leben ein KfW 50 Haus !
Du pumpst 16-20 tsd kWh in die Hütte und fährst die Wohnräume wärmer als
die Badezimmer. Das sind 100 kWh / m²*a !!!

Fazit :
ERR Wahnsinn. WW-Bereitung als Energiefresser.
Die WP taktet trotzdem zu viel obwohl sie modulieren könnte.......

Wenn ich solche Diagramme für eine Flächentemperierung in einem Neubau sehe
wird mir schwindelig . Das ist eine FBH und keine Achterbahn !
Und du findest im Handbuch nichts zur Heizkurveneinstellung ? ! Suchen !

Deine Hütte muss mit 26° VL und 23-24° RL bei solchen "Wintern" hinkommen.
Hat dir niemand erklärt, das es für die WP tötlich ist, wenn ERR dauernd abwürgen,
weil du den nötigen Mindestdurchfluss unterschreitest !
Du brauchst DURCHFLUSS und solltest , wenn ein HA (Abgleich) gemacht worden
ist, mit 24° Bodenbelags-T die mittlere RT überall auf 22° halten können.
!! Wenn du 24 // 7 fährt, vernüftig bedarfsabhängig die WW Bereitung einstellst,
und so die Wärmespeicherapazität UND den Selbstregeleffekt deiner Estrichmasse
nutzt ,sollte die WP 24 h durchplätschern und maximal 4-5 Unterbrechungen/d
fahren

Eine solche Betriebsweise müßte bei einer KfW//EnEV Inspektion direkt zu Regress
am Förderantrag führen, wenn so offensichtlich schöngerechnet worden ist.

Gruß JoRy

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 18.02.2019 05:33:01
2
2753029
Zitat von juw427 Beitrag anzeigen


Kann jemand was zu den Kompressorstarts buw zur durchschnittlichen Laufzeit sagen? Zu viel? Zu wenig? Wie gesagt, die Heizung ist seit 10.2017 in Betrieb...


4.000 Starts in gerade mal 15 Monaten finde ich persönlich zu viel, erst recht für ein modulierendes Gerät.
Deine Anzahl der Starts hab ich in 24 Monaten mit einem On/Off Teil.

Aktuelle Forenbeiträge
winni 2 schrieb: Hi, bei allem geht die Arbeitssicherheit vor. Daher normal "nur" maximal 175 cm Tiefe, ausser die Humusschicht wird zunächst grossräumig abgeschoben und dann ca. 1,7 Meter tief gegraben. Dein Plan...
Eisbaer.7 schrieb: Guten Abend irgend etwas stimmt hier nicht. Ein Vakum-Leckanzeiger benötigt keine Leckflüssigkeit. Hier wird mittels Vakumpumpe ein Unterdruck bei einem Doppelwandigen Tank gezogen, dann wird der...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
 
Website-Statistik

Verbesserungen an WZSV 62H3M nach 1 Jahr Laufzeit
Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 18.02.2019 05:33:01
2
2753029
Zitat:
...


Kann jemand was zu den Kompressorstarts buw zur durchschnittlichen Laufzeit sagen? Zu viel? Zu wenig? Wie gesagt, die Heizung ist seit 10.2017 in Betrieb...

4.000 Starts in gerade mal 15 Monaten finde ich persönlich zu viel, erst recht für ein modulierendes Gerät.
Deine Anzahl der Starts hab ich in 24 Monaten mit einem On/Off Teil.
Weiter zur
Seite 2