Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Warmwasser Zirkulation
Verfasser:
Michael Bernhard
Zeit: 01.04.2019 15:18:27
0
2769702
Hallo,

ich habe einen bivalenten Speicher (VITOCELL 100 CVB, 300 Liter) an den wir nun endlich am WW-Abgang eine Mischerbatterie installiert haben. Nun können wir den Speicher mit Solarwärme deutlich höher aufheizen und Trinkwasserseitig immer 55°C abrufen.

Ich habe ein paar Fragen die mich allerdings beschäftigt vielleicht kann mir dies hier ein Profi erklären. Trinkwasserseitig ist nach dem Mischer eine Zirkulationspumpe installiert die das Wasser zurück in den Soeicher befördert. Dieses Wasser sollte ja max. die Temperatur (Mischereinstellung 55°C) zurück befördern.

1. Ist dies nicht irgendwie Kontraproduktiv da ich ja z.B. über Solar gerade auf 80°C
erhitze und wieder 55°C zurückspeise?

2. Müsste nicht ständig Kaltwasser dazugespeist werden, da ich ja nach der Batterie'
abgreife.? Wasseruhr läuft aben nicht.
Dann müßte das Wasser ja auch irgendwo hin weil ja keine Abnahme (nur Zirkulation)
erfolgt

Oder ist es so dass die Mischerbatterie nur ab einem gewissen Durchfluss arbeitet? Ich habe das Gefühl dass in der Zirkulation egal wie heiß im Speicher keine Mischung erfolgt, also kein Kaltwasser dazu kommt? Dann wäre doch aber die Zirkulation relativ heiß?

Gruß und Danke

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 01.04.2019 15:40:48
0
2769706
Wenn du das Wasser nach der "Zirkulation" in den Ausguss kippst, wäre es zum Einen keine Zirkulation mehr und zum Anderen braucht es ja immer noch deutlich mehr Energie das frische Leitungswasser mit ca 5° auf deine 55° zu erwärmen statt den Rücklauf der Zirkulation von vlt ca. 40 Grad.

Das eine Zirkulation Energie "verbraucht" hast du aber schon richtig verstanden.

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 01.04.2019 16:14:08
0
2769722
Na hoffentlich ist das ordentlich gemacht. Da gibt es spezielle Armaturen für thermische Mischer und Zirkulation. Sonst funktioniert das nicht und Du hast trotzdem 80 Grad an der Armatur.

Verfasser:
Pluto25
Zeit: 01.04.2019 16:27:27
0
2769730
zu 1 eigendlich nicht. Da nur 55° gewünscht sind wird das Boilerwasser etwas durchmischt wodurch er ein wenig mehr Energie aufnehmen kann (ganz unten wirds wärmer)
zu 2 Theoretisch schon. praktisch sieht es so aus das der Mischer immer weiter zu Kaltwasser öffnet und damit die Heißwasserzufuhr schließt wodurch die Zirkulationspumpe fast "abgewürgt" wird. Da ja kein Kaltwasser beilaufen kann)
Bei sehr warmen Boiler und gut isoliertem Mischer könnte so die Zirkulation zum erliegen kommen. Wie siehts in der Praxis aus? Wird die letzte Zapfstelle noch gut erreicht? Oder ist es eine Automatik Pumpe? In dem Fall läuft sie sowieso erst wenn Wasser gebraucht wird.

Aktuelle Forenbeiträge
Sanchez1970 schrieb: Hallo zusammen, habe eine Verständnissfrage zum Verlegeabstand. zum einen wird ja immer verlangt, dass man eine Heizlastberechnung macht. Wenn man nun die FBH mit dem Noppensystem wählt,...
lowenergy schrieb: @pieter.boers. Pellets haben einen Heizwert von circa 4,8 kWh pro Kilogramm. Daraus abgeleitet sind 5300 kg x 4,8 kWh/kg = 25.440 kWh thermische Energie Für die Pelletheizung einen Wirkungsgrad...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik