Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Warmwasserspeicher kaputt
Verfasser:
Ricky72NEU
Zeit: 24.03.2020 20:39:28
0
2934768
Hallo Allerseits,
ich habe eine Dimplex Luftwärempumpe und einen Dimplex Warmasserspeicher für Frischwasser mit einem Fassungsvermögen von 300 Litern. Nach dem Austausch des Sicherheitsventils ist nun die Speicherspirale im Speicher kaputt und der Warmwasserspeicher muss wohl ausgetauscht werden. Der Speicher wird momentan mit Strom betrieben und wir bekommen heißes Wasser. Da ich durch die Coronakrise aktuell größere Ausgaben gut einteilen muss die Frage hier ins Forum, wie lange ich den Warmasserspeicher auch mit Strom betreiben kann und mit welchen Kosten ich beim Austausch inkl. Einbau wohl rechnen muss?
Vielen Dank für Eure Einschätzung!
Ricky

Verfasser:
Buddy5
Zeit: 24.03.2020 21:09:46
1
2934785
Mit Strom könnt Ihr die Warmwasserbereitung nutzen solange das Geld für selbigen reicht. Preise für den Speichertausch variieren sehr stark, je nachdem wie ausgelastet die Firmen in eurer Nähe sind. Speichertyp mal bei den einschlägigen Anbietern im Netz angeben, dann habt Ihr schon mal eine Preisvorstellung. Aber Vorsicht, diese Anbieter sind mit den Preisen deutlich unter dem regionalem Niveau. Bieten ja auch keinen weiteren Service, wie Montage an.

Verfasser:
geiz3
Zeit: 24.03.2020 21:17:26
2
2934788
Zitat von Ricky72NEU Beitrag anzeigen
Nach dem Austausch des Sicherheitsventils ist nun die Speicherspirale im Speicher kaputt und der Warmwasserspeicher muss wohl ausgetauscht werden

Warum soll der Speicher wegen eines Austausches des Sicherheitsventils defekt werden?

Verfasser:
Buddy5
Zeit: 24.03.2020 21:47:05
0
2934807
Der wird schon vorher defekt gewesen sein, leider steht hier nicht welches SV getauscht wurde. Wasser oder Heizung? Wenn es von der Heizunhg war ist es ein Indiz das die Opferanode nicht regelmäßig geprüft wurde.

Verfasser:
Ricky72NEU
Zeit: 25.03.2020 07:26:15
0
2934913
Zitat von Buddy5 Beitrag anzeigen
Der wird schon vorher defekt gewesen sein, leider steht hier nicht welches SV getauscht wurde. Wasser oder Heizung? Wenn es von der Heizunhg war ist es ein Indiz das die Opferanode nicht regelmäßig geprüft wurde.


Es war das Sicherheitsventil am Warmwasserspeicher. Ich denke auch nicht, dass die beiden Dinge kausal zusammenhängen.

Verfasser:
Der Helfende
Zeit: 25.03.2020 08:10:37
1
2934931
Zitat von Ricky72NEU Beitrag anzeigen
Es war das Sicherheitsventil am Warmwasserspeicher. Ich denke auch nicht, dass die beiden Dinge kausal zusammenhängen.


Und ich wette sogar das die zussammen hängen. Der Wasserdruck der einen Seite und der Heizungsdruck (auch wenn weniger) auf der anderen Seite haben die bereits stark angerosteten Stellen einfach an Ort und Stelle gehalten. Fällt auf einer der beiten der Druck bricht an entsprechender Stelle/n das Rostgebilde ein und Wasser strömt mehr oder weniger stark von der einen auf die andere Seite.

Ich hab etlich Anlagen gesehen wo nach Wechsel Opferanode / Sicherheitsventil, Reparaturen Wassereitig oder Heizungsseitig oder sonstwas das Heizungssicherheitsventil als Wasserhahn fungierte.

Kosten bei uns in der Gegend für einen indirekt beheizten Speicher 300L zwischen 2500 und 3500€ all inkl. je nach Aufwand, Zubehör etc, in Edelstahl entsprechend nochmal mehr.

Auf meiner FB Seite hab ich einige durchgerostete Speicher gezeigt. Sieht sehr lecker aus :-)

Verfasser:
Ricky72NEU
Zeit: 25.03.2020 08:43:53
0
2934952
Zitat von Der Helfende Beitrag anzeigen
Zitat von Ricky72NEU Beitrag anzeigen
[...]


Und ich wette sogar das die zussammen hängen. Der Wasserdruck der einen Seite und der Heizungsdruck (auch wenn weniger) auf der anderen Seite haben die bereits stark angerosteten Stellen einfach an Ort und Stelle gehalten. Fällt auf einer der beiten der Druck bricht an entsprechender[...]


Klasse, danke für die guten Informationen! Sehr hilfreich.
Der Warmwasserspeicher wurde 2015 eingebaut und wir sind Ostern 2016 eingezogen. Wäre natürlich keine Qualitätsreferenz für Dimplex, wenn nach so kurzer Zeit der Rost zugeschlagen hat.

Verfasser:
Der Helfende
Zeit: 25.03.2020 09:01:51
1
2934958
Das :

Zitat von Ricky72NEU Beitrag anzeigen
Wäre natürlich keine Qualitätsreferenz für Dimplex


oder der Bauherr war zu geizig jährlich die Opferanode prüfen / tauschen zu lassen :-)

Verfasser:
geiz3
Zeit: 25.03.2020 09:55:18
6
2934992
Selbst wenn man die Opferanode nicht prüfen lässt,
sollte so ein Boiler länger halten.

Verfasser:
Ricky72NEU
Zeit: 25.03.2020 12:28:09
0
2935090
Zitat von Der Helfende Beitrag anzeigen
Das :

Zitat von Ricky72NEU Beitrag anzeigen
[...]


oder der Bauherr war zu geizig jährlich die Opferanode prüfen / tauschen zu lassen :-)


Wartung war jährlich :-)

Verfasser:
geiz3
Zeit: 25.03.2020 12:45:49
1
2935103
Zitat von Ricky72NEU Beitrag anzeigen
Wartung war jährlich :-)

Und scharweinlich ohne Beanstandung?

Verfasser:
Der Helfende
Zeit: 25.03.2020 13:09:56
1
2935120
Zitat von geiz3 Beitrag anzeigen
sollte


Da bin ich deiner Meinung, muste nur der Industrie klar machen

Aktuelle Forenbeiträge
Prüfer schrieb: An viele, die zu solchen Themen immer antworten: Warum wird immer gleich „Knüppel aus dem Sack“ gespielt? Warum kann man nicht einfach die Frage beantworten, anstatt ins Blaue hinein zu spekulieren und...
Klaus Beh schrieb: 300m nur in Sandboden könnte schiefgehen... Kenntnisse über die "Kälteleistung" des in Frage kommenden Bodens wären schon wichtig bei Einsatz einer Sole-WP gegenüber der " Propellerlösung". Bei der...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik