Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Optimierung der Wärmeproduktion
Verfasser:
Adrian Ketterer
Zeit: 02.04.2020 17:42:40
0
2941601
Hallo,

Ich würde gerne eure Meinung und evtl. Verbesserungsvorschläge von euch erfahren, bzgl. meiner Optimierungen.
ich habe eine BRÖTJE SPLIT Luft Wasser WP mit 500liter WW UND 300 Liter Speicher IN EINEM KFW70 HAUS. Das Haus ist automatisiert, auf dem Dach befindet sich eine 7,2 kwp PV Anlage und im Technikraum steht ein 6,9kw Stromspeicher von e3dc.
Um die Sonne direkt zum heizen zu nutzen, lasse ich die WP tagsüber bei Sonnenschein arbeiten und speichere die Sonne damit im Estrich. Hierfür gehe ich in den Estrich Modus und gebe 30,5 grad als vorlauftemperatur ein. Die WP läuft ca. 6-7 mal jeweils um die 30 Minuten und steht dann wieder solange. Ebenso lasse ich nur WW bei genügend Sonne produzieren.
Sollte nicht genügend Sonne vorhanden sein, läuft alles natürlich auch im Normalbetrieb.
Das läuft jetzt seit Ende des letzten Jahres und ich kann bereits enorme Einsparungen erkennen.
Hierzu meine Frage, kann diese Art der WP Nutzung schädlich sein oder eine Verkürzung der Lebensdauer zu Folge haben?

Vielen Dank im voraus
Liebe Grüße Adrian

Verfasser:
wbmsolar
Zeit: 02.04.2020 19:12:16
0
2941670
Hallo

......Um die Sonne direkt zum heizen zu nutzen, lasse ich die WP tagsüber bei Sonnenschein arbeiten und speichere die Sonne damit im Estrich. Hierfür gehe ich in den Estrich Modus und gebe 30,5 grad als vorlauftemperatur ein.....

Diese Vorgehen habe ich hier schon des öfteren gelesen, frage mich aber ernsthaft was ich davon hallten soll.

Die Wohnräume werden doch sicherlich gnadenlos überhitzen, alles andere als angenehm. Gerade zu Zeit bei Sonne satt besteht in deinem fast Neubau fast kein Heizbedarf...

Ich betreibe eine Wärmepumpe im Altbau und senke die Vorlauftemperatur um einfach Energie zu sparen, bzw die WP schaltet sich ab da sie durch eine STA unterstützt wird.

Macht man das weil man PV Überschuss loswerden muss?

Gruß Thomas

Verfasser:
Adrian Ketterer
Zeit: 02.04.2020 19:57:23
0
2941715
Hallo Thomas

leider habe ich dieses Vorgehen noch nie gelesen, sonst hätte ich mich mit diesen Menschen befassen können.
Wenn du im Winter tagsüber im Altbau nicht heizen musst, dann gratuliere ich dir zu deiner Energiebilanz. Vielleicht ist es bei uns auch kälter, jedenfalls laufen wir tagsüber nicht schwitzen durchs Haus weil es zu warm ist.
Ich wollte nur fragen ob diese Vorgehensweise meiner WP Schaden zufügen kann.
und es geht nicht um den PV Überschuss.

Gruß Adrian

Verfasser:
wbmsolar
Zeit: 02.04.2020 20:20:58
0
2941737
Hallo

Missverständnis...

.....Wenn du im Winter tagsüber im Altbau nicht heizen musst, dann gratuliere ich dir zu deiner Energiebilanz.....

Im Winter kann ich mir das keineswegs erlauben, da läuft die WP durch und wird nur zum abtauen per WP Steuerung abgeschaltet was halt zu den lästigen Neustarts führt.

So ab Anfang, Mitte März funktioniert das im Altbau bei unseren Gegebenheiten...


Deine Betriebsweise führt zu 6-7 zusätzlichen Starts am Tag, wird zu verkraften sein.

Gruß Thomas

Verfasser:
Adrian Ketterer
Zeit: 02.04.2020 20:51:01
0
2941762
Hallo Thomas,

Danke für deine Erklärung.
ich dachte es sei klar, dass ich natürlich nur bei Bedarf sprich wenn es kalt ist, die WP laufen lasse.
Ok, eigentlich läuft die WP fast nur tagsüber, sie ist diesen Winter max 10 mal nachts angelaufen, da es dann zu kalt wurde.
dann werden die starts sich nicht so sehr negativ auswirken.
Danke und Gruß Adrian

Verfasser:
gnika7
Zeit: 02.04.2020 20:59:21
0
2941770
Hi,

so wie sich anhört, scheint es eine fixed speed WP zu sein. Auf wie viele Starts kommst du im Jahr bei deiner Betriebsweise. 6-7 Starts pro Tag sollten sogar unter der üblichen Auslegung der WPs für die Anzahl der Starts liegen.

Grüße Nika

Verfasser:
Adrian Ketterer
Zeit: 02.04.2020 21:11:31
0
2941773
Hallo Nika

ich weiß leider nicht wo ich die Anzahl auslesen kann. Kannst du mir den datenpunkt nennen?
im Sommer läuft sie eigentlich nur ein Mal am Tag für die WW Aufbereitung
Gruß Adrian

Verfasser:
gnika7
Zeit: 03.04.2020 16:04:02
0
2942150
Zitat von Adrian Ketterer Beitrag anzeigen

ich weiß leider nicht wo ich die Anzahl auslesen kann. Kannst du mir den datenpunkt nennen?

Das kann ich leider nicht, da ich weder die WP kenne noch die entsprechende Bedienungsanleitung.

Vielleicht steht ja was in Unterlagen. Kannst ja mal verlinken. Aktuell kennen wir nichtmal das exakte Modell


Grüsse Nika

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 03.04.2020 16:53:03
0
2942175
Ist optimal so,
Luft-WP lauft Mittags bei warmen Außentemperaturen auch effizienter als früh am morgen mit hoher Luftfeuchtigkeit und Abtauen.

Ich mach es auch so,
nur mit 20cm dickem Estrich (Schwedenplatte), 5cm Verlegeraster ,
1kWp PV, 250W GW-WP

Verfasser:
gnika7
Zeit: 03.04.2020 17:38:11
0
2942197
Zitat von kloetzer Beitrag anzeigen
I(Schwedenplatte), 5cm Verlegeraster ,

Alter Schwede! 5cm? Da hast du es wirklich auf die Spitze getrieben ;-) War wahrscheinlich in Eigenleistung?

Verfasser:
Adrian Ketterer
Zeit: 03.04.2020 19:04:29
0
2942241
Zitat von kloetzer Beitrag anzeigen
Ist optimal so,
Luft-WP lauft Mittags bei warmen Außentemperaturen auch effizienter als früh am morgen mit hoher Luftfeuchtigkeit und Abtauen.

Ich mach es auch so,
nur mit 20cm dickem Estrich (Schwedenplatte), 5cm Verlegeraster ,
1kWp PV, 250W GW-WP


Hey cool endlich jemand der ähnlich denkt. Meist werde ich für bekloppt erklärt.
Magst du mir verraten wie du die Geschichte steuerst? Würde mich interessieren.
Wie hast du die Schlangen verlegt, in der Mitte vom Estrich? Also in 10 cm Höhe, oder wie muss man sich das vorstellen?
Kannst du mir bitte dein Energiebilanz zeigen?
Danke und Gruß Adrian

Verfasser:
Adrian Ketterer
Zeit: 03.04.2020 19:21:39
0
2942253
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von Adrian Ketterer Beitrag anzeigen
[...]

Das kann ich leider nicht, da ich weder die WP kenne noch die entsprechende Bedienungsanleitung.

Vielleicht steht ja was in Unterlagen. Kannst ja mal verlinken. Aktuell kennen wir nichtmal das exakte Modell


Grüsse Nika

Es ist eine sensotherm bwl Split brötje
Linkbezeichnung

Es ist eine brötje sensotherm bwl split

Ich kann leider keine PDF Datei mitsenden

Verfasser:
gnika7
Zeit: 03.04.2020 19:46:01
0
2942268
Zitat von Adrian Ketterer Beitrag anzeigen
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
[...]

Es ist eine sensotherm bwl Split brötje
Linkbezeichnung

Es ist eine brötje sensotherm bwl split

Ich kann leider keine PDF Datei mitsenden

Du hast einen Dummylink gesetzt
Meinst du diese WP.
Wenn ja, dann sind die Unterlagen auf der HP leider nicht wirklich hilfreich :-/

Grüsse Nika

Verfasser:
Adrian Ketterer
Zeit: 03.04.2020 20:23:07
0
2942284
Jo, das ist der Nachfolger aber keine nennenswerte Änderung. Brötje hüllt sich gerne in Geheimnisse, deshalb hab ich auch zum Zähler nix gefunden.
Ich meine aber die datenpunkte seien bei den Heizungen gleich.
Zb WW 8830
Kann mich aber auch täuschen
Gruß Adrian

Verfasser:
gnika7
Zeit: 03.04.2020 20:35:18
0
2942289
Sorry! Ohne technische Unterlagen kann ich da nicht weiter helfen. Ich habe eine Nibe. Deshalb kann ich zu Datenpunkt bei dir nicht mehr sagen, als du eh schon weisst.

Sollte aber doch möglich sein das zu eruieren. Einfach die Werte nach jedem Start vergleichen. Und der der hochzählt, wird vermutlich der richtige sein ;-)

Grüsse Nika

Verfasser:
Adrian Ketterer
Zeit: 04.04.2020 12:51:35
0
2942505
Danke dir
Hab leider noch nirgends einen Zähler entdecken können.
Schau ma mal
Grüße Adrian

Verfasser:
Taunusheizer
Zeit: 04.04.2020 18:55:27
0
2942658
Zitat von Adrian Ketterer Beitrag anzeigen
[...]ich habe eine BRÖTJE SPLIT Luft Wasser WP mit 500liter WW UND 300 Liter Speicher IN EINEM KFW70 HAUS.
...
Hierfür gehe ich in den Estrich Modus und gebe 30,5 grad als vorlauftemperatur ein. Die WP läuft ca. 6-7 mal jeweils um die 30 Minuten und steht dann wieder solange.[...]

Was bedeutet denn 300L Speicher? geht die WP nicht direkt in die FBH?
30,5°C erscheint mir sehr viel und 30m sehr wenig Laufzeit.
Welche Leistung hat die Maschine bei 15°C?
Bei mir dauert es Stunden bist die RL Temperatur ein paar K steigt.

Meine modulierende Geisha lief die letrzten Wochen mit VL 25/27°C bei -5/+10°C AT im 1990 Altbau. Wegen der AT und der EV-PV Ost/Nord die nur 3h Shattenfrei ist folgende Timer:
0:00 - 8:00 Uhr aus
8:00 - 9:30 heizen VL-1K
9:30 - 12:00 heizen +2K
12:00 - 13:30 Tank(WW) +heizen +2K
13:30 -19:00 heizen +2K
19:00 - 24:00 heizen +1K
Damit fängt sie morgens mit 24-25/20-21 (5kW bei 4K) an, regelt dann runter auf 26/23
Um 9:30 wenn die Sonne auf die komplette Ostanlage fällt, läuft sie auf 5kW hoch.
Um 12:00 macht sie Warmwasser und schaltet dann zurück auf heizen mit wieder 5kW
Danach hat sie irgendwann dann die 27+2=29°C Vorlauf erreicht und regelt langsam die Leistung je nach benötigter Heizlast/RL-Temp runter auf 29/26.
Um 19:00 Uhr geht dann die Leistung nochmals mit der um 1K gesenkten VL-Temp runter auf 28/x, teilweise schaltet sie vor 24:00 ab.
Somit habe ich einen Takt und die meiste Leistung in Stunden mit hohen AT und maximal EV. Die letzen Tage waren das mit Nachtfrost ca. 10kWh/d
Im Winter läuft sie 24h durch, Nachts dann mit Verschiebung -1K. Bei sehr kalten Phasen ändere ich nur die HK auf VL 26/28°C bei -5/+10°C AT oder VL 27/29°C bei -10/+5°C AT. Mehr hatte ich diesen Winter nicht benötigt.
Iim Winter 2018/19 waren es auch mal VL 28/30°C bei -10/+5°C

Verfasser:
Adrian Ketterer
Zeit: 05.04.2020 09:36:28
0
2942853
Die WP geht nicht direkt in den fussboden, sondern in den 300 Liter Speicher. Das hängt damit zusammen, dass noch ein wasserführender Ofen integriert ist.
Was meinst du mit 30,5 ist hoch und 30 min sehr kurz?
Die Anlage läuft zzt. Von etwa 10 Uhr bis 17 Uhr, wenn genügend Sonne vorhanden ist.
Hat das negative Auswirkungen auf die WP oder das Haus?
Die 30,5 grad gebe ich vor, kann auch runter oder hochfahren je nach Bedarf und die WP läuft solange bis die Temperatur im Speicher erreicht wird.
Ich weiß dass viele User mit dieser Art zu heizen nichts anfangen können, aber meine Frage war nur ob es sich negativ auf die WP auswirkt.
Immerhin heizen wir annähernd zum nulltarif. Dafür nehme ich etwas komforteinbusen gerne in Kauf.
Stimmt nicht ganz Nulltarif, die verbrauchten KW/h hätten wir verkaufen können für 12,4 Cent. Also sozusagen heizen wir zum Preis des entgangenen Gewinns.
Gruß Adrian

Verfasser:
Adrian Ketterer
Zeit: 05.04.2020 11:49:04
0
2942921
0:00 - 8:00 Uhr aus
8:00 - 9:30 heizen VL-1K
9:30 - 12:00 heizen +2K
12:00 - 13:30 Tank(WW) +heizen +2K
13:30 -19:00 heizen +2K
19:00 - 24:00 heizen +1K


Wie steuerst du die Sache?

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 05.04.2020 13:06:04
0
2942956
Hey cool endlich jemand der ähnlich denkt. Meist werde ich für bekloppt erklärt.
Magst du mir verraten wie du die Geschichte steuerst? Würde mich ipäternteressieren.
Wie hast du die Schlangen verlegt, in der Mitte vom Estrich? Also in 10 cm Höhe, oder wie muss man sich das[...][/quote]

Rohre sind im unteren drittel mit Draht an den Armierungsmatten befestigt.

WP mit PV ist nur in der Übergangszeit und wenn keiner da ist.

Im dunklen, kalten Winter übernimmt dann
der Holzofen direkt mit 55°/28° in die Bodenplatte.
Hält die Wärme für2 Tage.

Steuern On/off mit Zeitschaltuhrfür 10€.

Regelung kommt später.


Ein großer Nachteil der Geschichte,
wenn man aus dem Urlaub zurückkommt
ist die Bude erst mal kalt ca 10°
und wärmt sich nur mit ca 0,5°/Stunde mit WP auf.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 05.04.2020 13:17:32
2
2942963
Zitat von kloetzer Beitrag anzeigen
Ein großer Nachteil der Geschichte,
wenn man aus dem Urlaub zurückkommt
ist die Bude erst mal kalt ca 10°
und wärmt sich nur mit ca 0,5°/Stunde mit WP auf


Wo ist denn das Problem, die Hütte per WP im Urlaub weiter auf Temperatur zu halten?

Verfasser:
Adrian Ketterer
Zeit: 06.04.2020 09:03:23
0
2943331
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
Zitat von kloetzer Beitrag anzeigen
[...]

Wo ist denn das Problem, die Hütte per WP im Urlaub weiter auf Temperatur zu halten?



Das verstehe ich auch nicht, das ist doch genau der Vorteil der Kombination PV und WP.
Heizen zum nulltarif.

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 08.04.2020 07:17:59
0
2944390
Dezember-Januar ist der tägliche Ertrag der 1kWp PV zu gering zum Heizen.
Die Sonne ist zu tief, der Tag zu kurz und bewölkt .
Sind Ensys Blei Batterien die auch verschleißen.

Ich hab hier genug kostenloses Holz,
da verheize ich doch nicht Strom.

Aktuelle Forenbeiträge
Schmitt schrieb: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, hier fachgerechte Montage. MfG. Schmitt
winni 2 schrieb: Ich habe hier keine pauschalen Aussagen gelesen. Fakt ist, eine nach DIN-Heizlast genau ausgelegte Wärmepumpe ist immer überdimensioniert, weil die DIN keine internen und solaren Wärmegewinne kennt. Auch...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik