Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Ersetzung eines Ölers Entscheidung Hilfe
Verfasser:
the.neon
Zeit: 16.10.2020 18:04:58
0
3025659
Hallo zusammen ,

so hab jetzt bestimmt ein halbes Jahr mit dem Thema beschäftigt und alle Angebote zusammen :

Haus BJ 2006
alles FB
Öl pro Jahr ca 1500l
36.5er Poroton Ziegel
Fenster 2fach verglast.
ST auf dem Dach wo ohne Probleme läuft

Ich hab jetzt folgende Angebot :

Nibe S1255 -6( inkl 1000l Puffer) + Sole Bohrung => 29.000 ( incl 19 Mwst)
Nibe LWWP F2120-8+VVM 500+EMK => 18.000 ( incl 19 Mwst)
Nibe Sole + Tiefkollektor => 24.000 ( incl 19 Mwst)


So jetzt die Frage was würdet ihr machen ? Ich tendiere zur LWWP wenn man rechnet das diese ca. 100Euro mehr pro Jahr kostet ( Strom) , rechnet sich alles andere nicht .

Verfasser:
schorni1
Zeit: 16.10.2020 18:17:26
0
3025670
Beheizbare Fläche, freistehend, welche Systemtemperaturen bisher?

Verfasser:
the.neon
Zeit: 16.10.2020 18:30:46
0
3025676
Sorry vergessen:

180m2
freistehend Südausrichtung
Vorlauf so max. 35-37Grad

Verfasser: error0815
Beitrag entfernt. Grund: Werbung (siehe Forumsregeln)
Verfasser:
the.neon
Zeit: 16.10.2020 18:52:07
0
3025686
Die ST will ich aktuell nicht wegwerfen. Evtl später.
Sie läuft ohne Probleme und die PV geht erst wenn die Ölheizung raus ist. Dann kann ich das Kabel durch den Kamin ziehen. Möchte gerne auch schritt für schritt machen

Verfasser: MichaelKo
Beitrag entfernt. Grund: Bezug auf gelöschten Beitrag
Verfasser:
schorni1
Zeit: 16.10.2020 19:16:50
0
3025702
Ok, danke. Dann solltest an sich mit 6kW am Auslegungspunkt hinkommen.

Gibts ggf eine Zusatz-Feuerstätte?

Verfasser:
the.neon
Zeit: 16.10.2020 19:20:57
0
3025703
Hi ,

ja ein Schwedenoffen .

Die Frage ist für was von den oben genannten Angeboten soll ich mich entscheiden

Verfasser:
schorni1
Zeit: 16.10.2020 19:50:36
0
3025720
Wenn DER als aktive Spitzenlastabdeckung fungieren kann (längeres Heizen bei starkem Dauerfrost unter -10 Grad), dann kannst die WP etwas kleiner auslegen. Entscheidend ist halt die WP-Leistung bei den NAT-Minusgraden und ab wann dann der Heizstab zuschaltet - bzw dieser vom Holzofen unterstützt/ersetzt wird.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 16.10.2020 19:57:52
1
3025724
Die 2120-8 ist schon die kleinste der Baureihe. Die 8kW bringt die bei NAT auch nicht mehr, passt also.
Mit dem VVM wird das mit der STA vermutlich am besten funktionieren von den Effizienz. Daher würde ich diese Variante bevorzugen.

Verfasser:
the.neon
Zeit: 16.10.2020 20:40:01
0
3025753
Eine Frage was ist NAT ?

Also der Ofen verwenden wir aktuell eher selten wenn es halt richtig kalt ist abends

Verfasser:
sukram
Zeit: 16.10.2020 20:47:13
1
3025761
Verfasser:
schorni1
Zeit: 16.10.2020 20:48:23
0
3025763
sorry, NAT = niedrigste/NormAußenTemperatur bei DIR,suche HIER nach PLZ

Verfasser:
the.neon
Zeit: 16.10.2020 20:51:57
0
3025768
Danke also im Mittel -11.5 Grad

Verfasser:
schorni1
Zeit: 16.10.2020 21:56:00
0
3025799
Ok, DANN muss man im WP-Diagramm nachschauen welche Leistung das gewählte Modell bei NAT UND der benötigten Vorlauftemperatur bringt bzw bei welcher NAT die 6kW geliefert werden. Dann ist DAS der Bivalenzpunkt ab dem die Zuheizer wie Heizstab ober Ofen dazugehen.

Verfasser:
Rumpelkiste
Zeit: 16.10.2020 22:28:37
0
3025823
Eine Option wäre zudem die Ölheizung nicht gleich mit rauszuwerfen sondern die LWWP praktisch trivalent zu betreien. Hätte den Vorteil das aktuelle Preisniveau noch mitzunehmen und selbst bei einer extremen Frostperiode nicht im Kalten zu sitzen. Gut die Förderung verringert sich dann von 45% auf 35% muß man halt abwägen was einem wichtiger ist.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 17.10.2020 01:06:15
2
3025854
Beim 2006er Haus mit den Eckdaten hätte ich keine Bauchschmerzen.
Das schafft die 2120-8 problemlos. Selbst wenn es mal richtig kalt wird kühlt das Haus ja nicht sofort aus und die Wärmepumpe kann Tagsüber bei hoher AT wieder mehr Wärme nachpumpen.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 17.10.2020 08:41:57
2
3025874
Zitat von the.neon Beitrag anzeigen
... was würdet ihr machen ? Ich tendiere zur LWWP ...
Ich würde persönlich maximal eine Panasonic WH-MDC05J3E5 nehmen!

Die Wärmepumpe definitiv ohne Pufferwasserspeicher direkt an die Fußbodenheizung klemmen.

Wie groß ist Deine ST, bzw. wieviel thermische Energie liefert die wann und was für'n Speicher ist vorhanden?

Verfasser:
the.neon
Zeit: 17.10.2020 10:57:49
0
3025923
Hi,

Die STA hat ca 9.2m2 ( vitosol 100 mit vitosolic 200) , der speicher ist ein Viessmann Vitocell 353 ( Schichtladesystem) 750l

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 17.10.2020 11:20:14
2
3025932
Hmm ... 9 qm Solarthermie am Vitocell 353 mit 750 Litern in dem ein Solarrwärmetauscher mit 1,8 qm Oberfläche und ein Trinkwasserwärmetauscher mit 7,2 qm Oberfläche integriert ist.

Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe würde ich persönlich definitiv nicht direkt an diesem Speicher anbinden, sondern die Hausheizkreishydraulik so umbauen, dass die Wärmepumpe generell in die hausinternen wasserführenden Wärmeaustauschflächen liefert und aus dem Speicher per Pumpen-Mischer-Gruppe mit außentemperaturgeführter Regelung nur dann thermische Energie bivalent in das Hausheizkreiswasser eingeleitet wird, wenn mehr als zum Erwämen des Trinkwasserwarmwasserbedarfs zur Verfügung steht.

Bei uns z.b. ist's so wie in folgendem Bild zu sehen ist realisiert, dass der bivalente Wärmeeintrag in den Hausheizkreis ausschließlich im Vorlauf erfolgt.



Im Bedarfsfall ist für's clevere Wärmeversorgen des Speichers bei der Wärmepumpe eine entsprechende hydraulische Anbindung per Umschaltventilen auszuführen.

Dabei möglichst das auf folgend verlinkter Seite beschriebene beachten.

http://aquarea.smallsolutions.de/index.php?title=In_der_Wärmepumpe_brennt_kein_Feuer!

Verfasser:
the.neon
Zeit: 17.10.2020 17:27:43
0
3026077
Danke für den Vorschlag aber da ich nicht soviel daheim bin hätte ich gerne ein "einfaches" System , da mein Frau mit den Kids dann zuhause sind. Also Straightforward wenn es geht

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 17.10.2020 17:31:04
4
3026082
Na das einfachste system wäre dann WP + 300l Trinkwasserspeicher + Dach mit PV voll belegen.
Kein Puffer, kein Trennspeicher oder sonstiger Firlefanz.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 17.10.2020 19:23:06
1
3026142
Zitat von the.neon Beitrag anzeigen
Danke für den Vorschlag aber da ich nicht soviel daheim bin hätte ich gerne ein "einfaches" System , da mein Frau mit den Kids dann zuhause sind. Also Straightforward wenn es geht
Dann, so wie's schon @MichaelKo geschrieben hat, die Solarthermie runter vom Dach und ausschließlich PV drauf installieren! 😉

Verfasser:
the.neon
Zeit: 17.10.2020 20:00:26
0
3026163
Ja ich bin nicht einfach ;-)

Aber wie die STA drauf bleiben soll mach ich erstmal mit F2120-8+VVM 500+EMK nicht falsch ? Denk die anderen Option von meinem ersten Eintrag rechnen sich nicht oder ?

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 17.10.2020 20:34:39
0
3026180
Ja, mit dem VVM 500 macht der Heizi definitiv am wenigsten falsch und die Effizienz passt.

Aktuelle Forenbeiträge
whitewing schrieb: Liebe Forum Comunity, Ich bräuchte bitte eure Hilfe. Wir sind seit einem Monat in eine neue Wohnung eingezogen also das ganze Gebäude wurde ist ganz neu. Das Problem ist wie folgend: der Badlüfter läuft...
miebe schrieb: Hallo, ein Schließzylinder dreht in letzter Zeit häufig leer durch. Man merkt, die Drehbewegung nimmt nichts mit. Ich vermute mal, dass der Zylinder einen Defekt aufweist. Deshalb bin ich auf der Suche...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik

Ersetzung eines Ölers Entscheidung Hilfe
Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 17.10.2020 20:34:39
0
3026180
Ja, mit dem VVM 500 macht der Heizi definitiv am wenigsten falsch und die Effizienz passt.
Weiter zur
Seite 2