Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Pufferladung mit Luftwärmepumpe
Verfasser:
AloisBaum
Zeit: 19.11.2020 17:34:23
0
3045860
Hallo!
Ich möchte eine Luftwärmepumpe an meinen 1000l Puffer integrieren!
Aus dem Puffer wird der Heizkreis und die Frischwasserstation gespeist.
Außerdem sind im Puffer 2 Solarregister!
Jetzt wird der Puffer mit einem Ölkessel beheizt, dass funktioniert sehr gut!
Ich habe im oberen Drittel eine höhere Temperatur (50°) für das Frischwassermodul,
im mittleren Drittel ca 40° für die Heizung und im unteren Drittel ca 28°, wenn keine Solarbeschickung erfolgt!

Meine Bedenken sind, dass durch den höhere Volumenstrom der Wärmepumpe, die Schichtung zerstört wird und dass somit der gesamten Puffer auf die 50° durchgemischt wird, was ja energietechnisch für die Solar als auch für die Heizung schlecht wäre!

Hättet Ihr eine Idee, wie man die Wärmepumpe an den Puffer anschließen kann, oder kann ich das vergessen?

[url=
]Pufferanschlüsse[/url]
[url=
]Puffer[/url]

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 19.11.2020 18:23:19
3
3045880
Die Wärmepumpe sollte so in die Gesamtsystemhydraulik eingebunden werden, dass die grundsätzlich direkt und so bedarfsgerecht wie möglich in den Hausheizkreis liefert.

Den Puffer sollte die besser nur Beladen, wenn die ST für die Trinkwassererwärmung nicht ausreichend thermische Energie liefert.

Verfasser:
AloisBaum
Zeit: 19.11.2020 18:47:34
0
3045897
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
Die Wärmepumpe sollte so in die Gesamtsystemhydraulik eingebunden werden, dass die grundsätzlich direkt und so bedarfsgerecht wie möglich in den Hausheizkreis liefert.

Den Puffer sollte die besser nur Beladen, wenn die ST für die Trinkwassererwärmung nicht ausreichend thermische[...]

Da hast du schon Recht und das weiß ich auch!
Dennoch steht der Mehraufwand für den kompletten Heizungsumbau in keinem Verhältnis,was man sich erspart,wenn man direkt in die Heizung anstelle in den Puffer fährt!
Daher möchte ich ich diese Diskussion nicht, sonder hätte gerne Vorschläge wie man den Puffer integriert, eventuell einen 2. für die Trinkwasserstation.

Verfasser:
AloisBaum
Zeit: 21.11.2020 19:36:57
0
3047108
.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 21.11.2020 19:44:43
3
3047111
Na, da bin ich aber gespannt, was da noch kommt ;>))

Verfasser:
Supermattze
Zeit: 21.11.2020 19:53:17
2
3047117
Ich sehe keine Möglichkeit eine WP in die bestehende Installation zu integrieren ohne immer für eine WP extrem ineffiziente 50°C liefern zu müssen.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 21.11.2020 19:56:20
1
3047120
Die Antwort die du nicht willst...

An 5+7 die WP antüdeln fertig.
Wenn auch WW gemacht werden soll, dann zusätzlich noch ein 3 Wegeventil zum WW hoch...

Eigentlich überschaubar vom Aufwand her...

Verstehe die Ablehnung darüber nicht...

Vorteil sollte der Öler Mal rauskommen oder die ST kaputt gehen (was realistisch ist)- dann ist für die WP wenig umzubauen...

Grundsätzlich stellt sich die Frage was die Ansammlung an verschiedenen Lösungen überhaupt bringt? Das macht die Überwachung und die Wartung nur unnötig zeitaufwendig..

Eigentlich machen nur diese Varianten in Kombi Sinn:.

Öl + Solarthermie

Oder

Wärmepumpe+Photovoltaik

Verfasser:
Supermattze
Zeit: 21.11.2020 20:09:34
2
3047129
Wenn ich mir überlege wie meine Heisha prinzipbedingt gerade stündlich abtaut mit 1600 l/h, dann ist da sicherlich jede Schichtung am Eimer.

Nicht falsch verstehen, ich bin überzeugt von WP, deren Leistung und Notwendigkeit als Ersatz für Öl und Gas.

Aber es liegt hier ein anderes Prinzip zu Grunde welches an dieser Stelle seinen Tribut fordert.

Verfasser:
AloisBaum
Zeit: 22.11.2020 10:42:30
0
3047373
Zitat von Mastermind1 Beitrag anzeigen
Die Antwort die du nicht willst...

An 5+7 die WP antüdeln fertig.
Wenn auch WW gemacht werden soll, dann zusätzlich noch ein 3 Wegeventil zum WW hoch...

Eigentlich überschaubar vom Aufwand her...

Verstehe die Ablehnung darüber[...]

Seh ich auch so!
Ich überleg mir einen 2. Schichtpuffer mit Trennplatte und Solarregister für das WW zu installieren.
Dadurch habe ich zwei getrennte Temperatur Systeme!
Zusätzlich mehr Platz für die ST!
Es wird unterschätzt, was 20 m2 Solar auch im Winter bringen!

Verfasser:
pinot
Zeit: 22.11.2020 15:25:09
2
3047594
Hättet Ihr eine Idee, wie man die Wärmepumpe an den Puffer anschließen kann, oder kann ich das vergessen?


Nicht an den Puffer sondern an die Heizung.

Heizungspumpe raus und WP da anschliessen

Verfasser:
AloisBaum
Zeit: 22.11.2020 15:36:58
0
3047599
Zitat von pinot Beitrag anzeigen
Hättet Ihr eine Idee, wie man die Wärmepumpe an den Puffer anschließen kann, oder kann ich das vergessen?


Nicht an den Puffer sondern an die Heizung.

Heizungspumpe raus und WP da anschliessen

Und wie ladest dann den Puffer für die Station?
Was passiert mit der Energie im Puffer von der ST?

Verfasser:
pinot
Zeit: 22.11.2020 15:47:55
2
3047608
Und wie ladest dann den Puffer für die Station?
Dreiwegeventil

Was passiert mit der Energie im Puffer von der ST?
Über den Mischer in den Heizkreis

Verfasser:
AloisBaum
Zeit: 22.11.2020 16:24:02
0
3047632
Zitat von pinot Beitrag anzeigen
Und wie ladest dann den Puffer für die Station?
Dreiwegeventil

Was passiert mit der Energie im Puffer von der ST?
Über den Mischer in den Heizkreis

Kannst mir das im mein Hydraulischema einzeichnen,wie du das meinst.
[[img]
[/img]

Verfasser:
pinot
Zeit: 22.11.2020 16:30:26
0
3047641
Bisschen klein
Und malen am PC ist bei mir nicht

Edith: Upps, jetzt ist groß

Verfasser:
pinot
Zeit: 22.11.2020 16:38:36
2
3047647
Statt A6 WP rein

Wenn Du vor und nach der WP noch ein Dreiweg reinmachst, hast Du Vor und Rücklauf für Brauchwasser.
Am Speicher würde ich WP Vor und Rücklauf auf gleicher Höhe anschliessen

Verfasser:
AloisBaum
Zeit: 22.11.2020 17:50:17
0
3047724
Zitat von pinot Beitrag anzeigen
Statt A6 WP rein

Wenn Du vor und nach der WP noch ein Dreiweg reinmachst, hast Du Vor und Rücklauf für Brauchwasser.
Am Speicher würde ich WP Vor und Rücklauf auf gleicher Höhe anschliessen

Verständnis Frage, wenn im Puffer genügend Energie durch ST vorhanden ist ,soll ja die Wärmepumpe aus sein,wer schickt dann die Energie vom Puffer in den Heizkreis?
Wie soll das Andauern der Wärmepumpe funktionieren?

Verfasser:
AloisBaum
Zeit: 22.11.2020 18:01:08
0
3047732
Abtauen soll das heißen

Verfasser:
pinot
Zeit: 22.11.2020 19:31:43
2
3047790
Kommt Wärme aus dem Puffer, schaltet die WP den Kompressor ab, die UWP läuft weiter.
Abtauenergie kommt aus dem Heizkreis, musst dich kümmern, dass genug Kreise offen sind.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 22.11.2020 19:41:13
3
3047794
Zitat von AloisBaum Beitrag anzeigen
... Mehraufwand für den kompletten Heizungsumbau in keinem Verhältnis,was man sich erspart,wenn man direkt in die Heizung anstelle in den Puffer fährt!
Daher möchte ich ich diese Diskussion nicht ...
Glückwunsch, dass dir überhaupt noch jemand geantwortet hat ... 👍

Verfasser:
pinot
Zeit: 22.11.2020 20:11:31
0
3047819
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
Zitat von AloisBaum Beitrag anzeigen
[...]
Glückwunsch, dass dir überhaupt noch jemand geantwortet hat ... 👍


Upps, ich habe mal wieder nicht alles gelesen.
Sorry

Verfasser:
Supermattze
Zeit: 22.11.2020 21:00:05
0
3047847
Jemanden der sich zum richtigen Lager bekannt hat sollte man auch noch über die letzte Hürde helfen.

Gibt es Sinn die ST durch Wärmetauscher in beiden Puffern zu schicken um erst den Trinkwasserpuffer zu erwärmen und dann auf niedrigerem Niveau den Heizungspuffer?



Viel Erfolg für das Projekt, gerne berichten!

Aktuelle Forenbeiträge
guste100 schrieb: Hängt natürlich vom verwendeten Klimagerät. Beim einfachen On/OFF Inverter kannst du den mit einem einfachen Relais ansteuern. Bei drehzahlgeregelten musste du halt schauen, ob du den Leistungsteil der...
Bavilo schrieb: Hallo zusammen, ich habe vor einigen Wochen mal eine Raumweise Heizlast Berechnung durchgeführt. Diese sollte recht genau sein. Gerne möchte ich mich auch mal an einen Hydraulischen Abgleich dranwagen....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik