Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
GRUNDFOS UPM3 25-75, Parametrierung konstanter Massenstrom
Verfasser:
old_B
Zeit: 14.01.2021 15:48:27
0
3088046
Hallo,
bin Heizungsanlagen-Laie und möchte um einen Rat bitten - wenn das in diesem Forum möglich ist.

In meinem Haus wurde vor einiger Zeit von einem Heizungsfachbetrieb das Heizgerät ausgetauscht. Die Umwälzpumpe war früher getrennt vom alten Heizungskessel verbaut, jetzt befindet sie sich im Gehäuse der Gas-Brennwerttherme und wird durch deren Steuergerät angesteuert.

Meine Frage:
Ich brauche eine Pumpe, die einen konstanten Massenstrom liefert!
Wie kann man die Steuerung in der Brennwerttherme so parametrieren, dass die Pumpe einen konstanten Massenstrom bringt?

Suche schon seit einiger Zeit nach Klärung oder Antwort. Bisher dem Ziel nicht näher gekommen.
Der Heizungsmonteur sagt, für konstanten Massenstrom einfach
Pumpendrehzahl Minimum Kessel = 45 % und
Pumpendrehzahl Maximum Kessel = 45 % wählen.
Dies widerspricht jedoch den Angaben in der Betriebsanleitung (s. weiter unten).

Heizgerät:
Gasbetriebene Brennwert-Heiztherme ELCO THISION S PLUS 13 (vermutlich markenübergreifende Steuerung von Siemens/Landis+Gyr)
Umwälzpumpe im Gehäuse des Heizgerätes:
GRUNDFOS UPM3 25-75


Betriebsanleitung ELCO THISION S PLUS 13:
"Ab Werk wird die Kesselkreispumpe GRUNDFOS UPM3 25-75 stufenlos betrieben. Dabei passt sich die Drehzahl über konstant Temperaturhub (ΔT) Regelung laufend an den effektiven Wärmebedarf an."
Werkseinstellung für die Pumpe (Parametrierung Fachmann):
- Zeile 2322 Pumpendrehzahl Minimum Kessel: 45 %
- Zeile 2323 Pumpendrehzahl Maximum Kessel: 45 %

Ich verstehe die Betriebsanleitung so, dass diese Werkseinstellungen für den geregelten Betrieb der Pumpe gelten und nicht - wie der Heizungsmonteur angegeben hat - für konstanten Massenstrom.

Vielleicht könnt ihr mir bitte einen Rat geben. Heizungsanlage austauschen gilt nicht ;-)

Viele Grüße und vielen Dank
old_B

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 14.01.2021 17:13:55
0
3088101
Magst du mal erläutern, wieso du einen konstanten Massenstrom haben willst?

Normalerweise bietet die UPM 3 je nach Ausführung bis zu drei typische Betriebsmodi, die Wahlweise per Knopfdruck oder PWM in ihren Abstufungen gewählt werden können:
-konstante Leistung
-konstanter Differenzdruck
-Proportionalbetrieb (bei mehr Volumenstrom auch mehr Differenzdruck)

Einen senkrechten Strich parallel zur Ordinate (= konstanter Volumenstrom) ist keine wählbare Kennlinie.

Wohl aber kann durch feste Pumpenleistung ein bei gleichbleibenden hydraulischen Bedingungen konstanter Volumenstrom erreicht werden.

Zeilennummer: 2320
Kesselpumpenmodulation: Temperaturhub Nenn

Wählbare Modulation:
• Keine (Funktion aus)
• Bedarf (nicht verwenden)
• Kesselsollwert (nicht verwenden)
Temperaturhub Nenn
• Brennerleistung (nicht verwenden)

Ich würde dann statt der Werkseinstellung "Temperaturhub Nenn" mal auf "Keine" Pumpenmodulation wechseln und somit die fixe Pumpenleistung definieren.

Verfasser:
old_B
Zeit: 14.01.2021 21:56:13
0
3088310
Hallo hanssanitaer, vielen Dank für die Antwort
Zitat von hanssanitaer Beitrag anzeigen
Magst du mal erläutern, wieso du einen konstanten Massenstrom haben willst?

Gerne!
Habe eine von den in Fachkreisen nicht geschätzten Einrohrheizungen.
Mit dem konstanten Massenstrom habe ich mich wohl vertan :-(, hätte besser vorher bei Bosy nachgesehen. Müsste wahrscheinlich konstanter Volumenstrom heißen. Ich versuche es mal einfach: Die alte Pumpe UPS 25-40 ist immer voll gelaufen, so hätte ich es auch gerne bei der UPM3 25-75.
Zitat von hanssanitaer Beitrag anzeigen
Normalerweise bietet die UPM 3 je nach Ausführung bis zu drei typische Betriebsmodi, die Wahlweise per Knopfdruck oder PWM in ihren Abstufungen gewählt werden können:
-konstante Leistung
-konstanter[...]

Das habe ich auf der Grundfos-Homepage auch gesehen, UPM3 Hybrid. Leider hat meine Pumpe kein Tasten-Interface, sie wird allein durch das Steuergerät bedient.
Zitat von hanssanitaer Beitrag anzeigen
Ich würde dann statt der Werkseinstellung "Temperaturhub Nenn" mal auf "Keine" Pumpenmodulation wechseln und somit die fixe Pumpenleistung definieren. [...]

Das habe ich in meiner Not mal probiert. Leider verhält sich die Option "• Keine (Funktion aus)" nicht so, wie erwartet: Die Pumpe wird ganz abgeschaltet, sie dreht nicht mehr.

Gibt es vielleicht die Möglichkeit, den Regler der Pumpe auszutricksen? Geht es, dass man z. B. bei Temperaturhub (Zeilen 2316, 2317) Einstellungen wählt, die für die Pumpe nicht erreichbar sind, sodass sie immer mit voller Leistung läuft?

Vielen Dank und viele Grüße
old_B

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 14.01.2021 22:08:20
0
3088319
Aber für eine Einrohrheizung wäre Pumpenleistung nach Spreizung optimal.

Unter das min (45% oder so) kann die Pumpe nicht. Das würde reichen um ohne Heizbedarf den Strang warm zu halten. Und bei Wärmeabnahme fährt die Pumpenleistung Spreizungsabhängig hoch.

Funktioniert das nicht?

Verfasser:
old_B
Zeit: 15.01.2021 00:21:23
0
3088360
Zurzeit stelle ich fest, dass die Raumtemperatur gegen Ende der beiden Stränge zu kühl ist.
Habe zu wenig Ahnung von Heizungstechnik, kann nur vermuten: Wenn die Pumpenleistung zu gering ist, dann fließt das Medium langsamer durch die Stränge und dies führt wahrscheinlich dazu, dass die Heizkörper am Anfang der Stränge mehr Energie als vorgesehen abgreifen, die dann gegen Ende der Stränge fehlt.

Bei der Suche nach einer Lösung des Problems habe ich häufig gelesen, dass die Pumpe bei einer Einrohrheizung mit hoher Leistung und ungeregelt laufen soll. Z. B. Bosy zu Einrohrheizungen: "... konstant hoher Volumenstrom/differenzdruckgeregelte Pumpe wirkungslos ..." (http://www.bosy-online.de/Einrohrheizung.htm).

Viele Grüße
old_B

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 15.01.2021 08:45:48
0
3088429
Stell den Temperaturhub kleiner.

Als bspw von Werksvorgabe 20 K auf 15 K, wenn das nicht hilft 10 K.

Verfasser:
old_B
Zeit: 16.01.2021 15:20:27
0
3089399
Zitat von hanssanitaer Beitrag anzeigen
Stell den Temperaturhub kleiner.

Als bspw von Werksvorgabe 20 K auf 15 K, wenn das nicht hilft 10 K.


Werde ich machen.
Muss aber um Geduld bitten!
Zurzeit wohne ich nicht in dem Haus, es wird renoviert und steht vorübergehend leer. Anfahrt ca. 30 km.
Sobald ich Ergebnisse habe, melde ich mich wieder.

Noch eine Frage:
Die Temperatur in den bewohnten Räumen wird ja nie exakt gleich sein. Welche Abweichungen sind zulässig?

Aktuelle Forenbeiträge
Bramme schrieb: Dass das Erdreich nicht übrlastet wird stellt man über die min. Soletemperatur ein. Sobald die Soleausgangstemperatur in die Nähe dieses Wertes kommt, reduziert die WP die Leistung. Dann kann man immer...
Highwind schrieb: Hallo ihr alle! Wow, was für ein super Forum und Thread! Vielen Dank an alle Experten hier besonders Karl aber auch die vielen, die hier mithelfen!!! Ich habe mich in den letzten Wochen hier eingelesen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik