Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
14x2 vs. 16x2 / Schneckenform vs. Mäander
Verfasser:
Eckhard9654
Zeit: 14.01.2021 16:28:32
0
3088077
Hallo Experten,

aufgrund der Tragfähigkeit unserer Decken muss ich auf eine Trockenbau Fußbodenheizung gehen. (Grunddaten: BJ1959 / 120m² / nach Sanierung KFW70 angestrebt / LWWP ca. 7kW)

Von diversen Herstellern gibt es Systeme mit vorgefertigten EPS Platten + Wärmeleitbleche.

Folgendes Problem:
Die Systeme die das 16x2 Rohr verwenden lassen sich alle nicht in Schneckenform verlegen sondern nur in Mäanderform. Ich würde eigentlich die Schneckenform bevorzugen, allerdings auch das 16x2 Rohr damit ich etwas längere Kreise legen kann.
Verlegeabstand ist jeweils 125mm

Ich habe testweise in LoopCAD mein EG mit 14x2 Rohren geplant, 9 Kreise, ca. 65m² WFL, max. Rohrlänge 65m, VA=125mm. Das wird schon eng am Verteiler...
Die Berechnung mit HFriks FB-Tabelle sieht ganz gut aus (ca. 6000Pa pro Kreis bei 4K Spreizung, und leichter Überdeckung.

Einen Tod muss ich also Sterben, nur welchen? Was denkt ihr? Macht die Schlangenform vs. Schneckenform in der Praxis einen Unterschied? Oder kann ich bei 65m Kreisen bedenkenlos zum 14x2 Rohr greifen?

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 14.01.2021 16:46:24
0
3088086
Also wir haben hier beides gelegt...für mich kein Unterschied spürbar.
Und das im ungedämmten Altbau (aber dafür fast jeden Zentimeter belegt)

Ich erlaube mir auch einen Hinweis:

Da bei uns die Tragfähigkeit auch eine Rolle spielte und mit Holzbalkendecken der Untergrund auch nicht so grade war / nur sehr aufwendig zu begradigen war, haben wir beim ersten Geschoss eine FBH im Trockenbauverfahren (Fertig Estrichplatten von Variotherm) gelegt.

Im zweiten Geschoss habe ich dann eine Deckenheizung von Klimatop gewählt, da wir die Decken sowieso ein Stück abgehangen haben für die Installationen von Spots / Elektrokabeln usw. Da die Deckenheizung auch primär an den umlaufenden Profilen in der Wand hängt, belastet die eher weniger die Decke. Ich würde das auch wieder so machen statt der FBH.

Verfasser:
Eckhard9654
Zeit: 14.01.2021 17:07:08
0
3088099
Danke für die Info.
Welchen Verlegeabstand habt ihr und welche Temperaturen fahrt ihr ungefähr?

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 14.01.2021 17:22:27
0
3088110
Zitat von Eckhard9654 Beitrag anzeigen
Danke für die Info.
Welchen Verlegeabstand habt ihr und welche Temperaturen fahrt ihr ungefähr?


Ungedämmter Altbau von 1890.

Verlegeabstand im OG 10cm bei 11,5er Rohr (Variotherm mini)
OG 1: Kommt auf den Raum an, die Profile von Variotherm meist direkt aneinander, also Alu an Alu, aber Rohrabstand ca 12cm (16er).

Temperatur etwas schwierig, da die Heizung leider total taktet und es keinen Puffer gibt und noch einen Systemtrennung. Mit 24h durchheizen und ohne Takten sollten die 35 Grad im Rohr ausreichen.

Momentan geht es auf bis zu 31 Grad am Rohr hoch bei ca 0-4 Grad AT.
Aber 6h Nachabschaltung und ich würde mal sagen 50% Laufzeit maximal, also etwas schwierig.

Verfasser:
Eckhard9654
Zeit: 15.01.2021 12:23:42
0
3088568
Hier mal die aktuelle Planung.
Bitte die Volumenströme die im Screenshot stehen ignorieren. Die wurden von LoopCad automatisch errechnet, ich habe aber im Programm keine U-Werte gepflegt, es ging mir nur um die Rohrlängen und Verlegung.

Da es nie ganz möglich ist auf identische Längen der Kreise zu kommen, habe ich habe die Kreise an den unteren Ecken des Hauses absichtlich etwas kürzer gemacht, damit dort mehr Wasser fließt. (hier sind Wohn- und Esszimmer und große Fenster)

Kreis A-4 ist Küche und WC kombiniert, damit die Längen passen. Ich verstehe noch nicht ganz, wie ich das in HFriks Tabelle abbilden kann. Vielleicht kann mir jemand dabei helfen?

@Hfrik: Das Tool ist super und ich verstehe wie schwierig es ist jetzt noch das Konzept zu ändern (ich habe selbst einige solcher Exceltools gebastelt).

Jedoch wäre ein Ansatz, dass das Tool so "vorgeht" wie es auf der Baustelle laufen würde.
Auf der Baustelle schaltet man die Pumpe ein und erhält einen konstanten Druck am Vorlauf des Verteilers. Es ergeben sich in jedem Kreis gleiche Druckverluste (Parallelschaltung) und unterschiedliche Massenströme. Daraus ergibt sich die Leistung und eine Spreizung stellt sich ein. Danach geht man her und feinjustiert den Massenstrom über die Topmeter. Das könnte man im Programm auch abbilden und hätte dann gleich einen Anhaltspunkt für die Voreinstellungen. Zum Schluss schaut man im Tool nach, ob sich die gewünschten Heizlasten einstellen.

Mir ist klar, dass man mit Annahmen starten muss und sich dann wieder andere "Probleme" ergeben, aber nur mal als Idee.

Über eure Kommentare würde ich mich sehr freuen. Wie gesagt, Trockenbau, 14x2mm Rohr, max. Länge 65m.


Aktuelle Forenbeiträge
Bramme schrieb: Dass das Erdreich nicht übrlastet wird stellt man über die min. Soletemperatur ein. Sobald die Soleausgangstemperatur in die Nähe dieses Wertes kommt, reduziert die WP die Leistung. Dann kann man immer...
Highwind schrieb: Hallo ihr alle! Wow, was für ein super Forum und Thread! Vielen Dank an alle Experten hier besonders Karl aber auch die vielen, die hier mithelfen!!! Ich habe mich in den letzten Wochen hier eingelesen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik