Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Gastherme erneuern
Verfasser:
Wotsefak
Zeit: 01.09.2021 13:08:08
0
3188726
Verbaut ist derzeit:

Vaillant ecoTEC exclusiv VC 206/2-E
mit VIH R 120/5
Baujahr 2007

Das Gerät hängt im Keller und versorgt in einer DHH die FBH in Keller, EG, OG, DG + 2 Handtuchwärmer sowie die Warmwasser-Zapfstellen in EG (Küche, Gäste-WC), OG-Bad, DG-Bad.
Doppelwandiges Abgasrohr geht durch den Versorgungsschacht nach oben durch’s Dach.
Aussentemperaturfühler hängt im Lichtschacht NO-Seite, in allen Räumen gibt es Raumtemperatur-Regler (die üblicherweise komplett offen sind).
Zirkulationspumpe (WILO Star-Z NOVA A) ist seit ca. 1 Jahr defekt und noch nicht ersetzt worden (nicht die erste Pumpe…)
Die Heizung wird jährlich gewartet (i.d.R. zu Beginn der Heizperiode). Nebenbei: Im Haus verbaut ist IVT Prineto Stabilrohr; bei einer Undichtigkeit in 2014 hatten wir Probleme, einen Handwerksbetrieb zu finden, der das be- und verarbeitet…

Bisher angefallene Probleme / Störungen:
Mehrfacher Austausch des CO-Sensors (geschätzt ist jetzt Nr.6 im Einsatz, Überblick verloren)
Platine und Display getauscht (2018)
LAF-System undicht (Kondenswasser tropft aus Dichtungen; 2017 und aktuell)
Pumpe defekt (aktuell)

Wir werden das Gerät nochmals reparieren lassen, weil wir natürlich eine schnelle Lösung brauchen. Aber unsere Geduld ist am Ende (auch und besonders mit Vaillant), so dass wir nach 14 Jahren mittelfristig (nach der kommenden Heizperiode) einen Austausch der Anlage in’s Auge fassen.
Die Aufgabenstellung ist also: Finde eine Gastherme, die
- zuverlässig das Haus erwärmt / WW liefert
- einigermaßen zukunftssicher ist (aktuell kann die Pumpe nicht 1:1 ersetzt werden)
- ohne CO-Sensor auskommt
- nutzerfreundlichere Einstellungsmöglichkeiten bietet
- über WLAN angesprochen werden kann

Dass bei der Gelegenheit das vaillantsche LAF-System rausfliegt, ist einkalkuliert; was man stattdessen schlauerweise macht, ist unklar (Zuluft im Keller schwierig…)

Natürlich bitte ich hier nicht um Angebote o.Ä., sondern um Vorschläge zur Auslegung und Ausführung einer neuen Heizungsanlage, gerne mit Fabrikat-Vorschlägen (auch wenn da jeder seinen persönlichen Darling hat, und gefühlt alle wichtigen Hersteller ausser Vaillant unter einer Decke stecken) und insbesondere um Perspektiven (was ist mit Photovoltaik, woran muss man da denken etc)

Freue mich auf Feedback!
Michael

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 01.09.2021 13:18:12
1
3188730
Wie hoch war denn der bisherige Gas-Jahresverbrauch so im Durchschnitt?

Verfasser:
HFrik
Zeit: 01.09.2021 13:21:57
0
3188734
Also da sind einige Widersprüche in den Anforderungen.
1) Gastherme und Zukunftssicher - eine Gastherme ist per se heute nicht mehr Zukunftssicher, sondern schon ab Fabrik Alteisen mit kurzem Verfallsdatum
2) Ohne CO-Sensor wird keine Gastherme installiert weil sonst Lebensgefahr.
Gastherme ist heute schon fast wie Kohle-Einzelofen......

Aber da alles FBH ist, und das Haus eher neu erscheint, wäre eine solide leise Monoblock-Wärmepumpe, die dann auch kühlen kann eher das passende Gerät für Dein Gebäude. Dann klappts auch mit dem kühlen...

Verfasser:
schorni1
Zeit: 01.09.2021 13:29:16
1
3188738
2) Ohne CO-Sensor wird keine Gastherme installiert weil sonst Lebensgefahr.
Gastherme ist heute schon fast wie Kohle-Einzelofen......


DAS ist ein Missverständnis! Es geht nicht um einen CO-Sensor im Raum, sondern um den CO-Sensor im Abgasweg zur Verbrennungsregelung!

Vaillant ecoTEC exclusiv VC 206/2-E

Gerät vollkommen überdimensioniert, Probleme und Verschleiß vorprogrammiert!

Aussentemperaturfühler hängt im Lichtschacht NO-Seite

FALSCH! und mit negativen Auswirkungen. Das IST zu ändern!


Dass bei der Gelegenheit das vaillantsche LAF-System rausfliegt, ist einkalkuliert; was man stattdessen schlauerweise macht, ist unklar (Zuluft im Keller schwierig…)


Na WIEDER ein LAS machen, da gibts keine Alternative, "Zuluft ausm keller" auch nicht.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 01.09.2021 13:51:52
1
3188749
Das ganze Verbrenner- und LAS-Gedöns erledigt sich natürlich mit einer WP und würde ich als gute Alternative sehen WENN ein passender diskreter Aufstellplatz besteht.
Mit welcher Heizkurve wird denn die FBHz betrieben, bzw lies aus welche maximale Vorlauftemperatur gefahren wird bei Deiner NAT (niedrigste-Norm-Außen-Temperatur). DIE findest Du mit Deiner PLZ hier klicken
Ist die FBHz schon hydraulisch/thermisch abgeglichen? Gibt es eine Dokumenation oder sind an den FBHz-Verteilern irgendwo irgendwelche Einstellzahlen oder -werte notiert?

Verfasser:
Wotsefak
Zeit: 01.09.2021 14:02:20
1
3188754
Zitat von Texlahoma Beitrag anzeigen
Wie hoch war denn der bisherige Gas-Jahresverbrauch so im Durchschnitt?


... zwischen 1.400 und 1.800; Durchschnitt über 13 Jahre: 1.621 m³

Verfasser:
schorni1
Zeit: 01.09.2021 14:06:19
1
3188756
= real-praktische Heizlast 6-7kW ! (noch Fragen zur Altgeräte-Dimensionierung?)

DAS passt schonmal GUT zu einer WP!

Verfasser:
Wotsefak
Zeit: 01.09.2021 14:18:56
0
3188760
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Das ganze Verbrenner- und LAS-Gedöns erledigt sich natürlich mit einer WP und würde ich als gute Alternative sehen WENN ein passender diskreter Aufstellplatz besteht.
Mit welcher Heizkurve wird denn die FBHz betrieben, bzw lies aus welche maximale Vorlauftemperatur gefahren wird bei Deiner[...]


Heizkurve 0,5
Max. Vorlauftemperatur 50°
NAT ist hierorts -8,5°

Hydraulischer Abgleich wurde bei Inbetriebnahme durchgeführt, aber seitdem gab es diverse Probleme, weswegen das heute sicherlich nicht mehr perfekt stimmt. Aber das Haus wird gleichmässig warm (mit einer Einschränkung für's Bad im DG; Fachmann sagt "Pumpe zu schwach").

Verfasser:
HFrik
Zeit: 01.09.2021 15:07:50
1
3188779
Also 50° Vorlauf bei flächendeckender Fussbodenheizung - da sollte man mal einen thermischen Abgleich machen, (oder ist da ein kleiner Wärmetauscher als Systemtrenner irgendwo versteckt?) Über 45° ist eigentlich - Sonderkonstruktionen ausgenommen - zu heiß nach Norm, und würde auch zu Heizleistungen >100W/m² führen, und damit zu weit weit mehr als den 6-7kW maximale Heizlast. 35° würden über den ganz dicken Daumen für eine 0815 Fußbodenheizung bei der Heizlast sicher ausreichen. Eventuell rennt da die aktuelle Heizung mit (fast) Werkseinstellung gegen die geschlossenen Thermostatventile, was den Verschleiß weiter nach oben treibt...
Edit - der TE hat die Neigung mit 0,5 ja geschrieben, vermutlich mit hohem Fußpunkt mit 35° beginnend?

Verfasser:
elo22
Zeit: 01.09.2021 15:14:28
1
3188780
Zitat von Wotsefak Beitrag anzeigen
Aussentemperaturfühler hängt im Lichtschacht NO-Seite,

Da fehlen aber noch 2 m.

Lutz

Verfasser:
schorni1
Zeit: 01.09.2021 15:30:32
0
3188785
Über 45° ist eigentlich - Sonderkonstruktionen ausgenommen - zu heiß nach Norm, und würde auch zu Heizleistungen >100W/m² führen, und damit zu weit weit mehr als den 6-7kW maximale Heizlast.

Aber WO findest Du hier die Quadratmeter Wohnfläche, die ist leider nicht mitgeteilt.

Das wird womöglich ne Spar-FBHz sein mit zu wenig verlegten Rohrmetern bzw zu weitem Rohrabstand. "Reicht doch auch, is doch ne Gasheizung da kann man auch mit 50 VL fahren".

Verfasser:
HFrik
Zeit: 01.09.2021 15:39:43
1
3188786
Das kann man nicht endgültig ausschließen, aber "zum Glück" sind auf Werkseinstellung oder nahe daran laufende Gasthermen häufiger als völlig vermurkste Fußbodenheizungen - ich habe nicht umsonst die Sonderkonstruktionen ausgenommen. Es gäbe auch noch die Fußbodenheizungen mit gedämmtem Heizungsrohr, die mit der Therme auf Werkseinstellung "richtig" zusammenspielen - der Unsinn war damals wirklich ernst gemeint....

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 01.09.2021 16:10:02
2
3188796
Ich würde die kommende Heizsaison nutzen, um herauszufinden, ob die FBH mit max. 35°C Vorlauftemp. das Haus warm bekommt, Stichwort: Thermischer Abgleich.

Bezieht sich der Jahresverbrauch auf eine Vollbeheizung (=alle beheizbaren Räume werden beheizt oder zumindest temperiert) des Hauses? Gibt es noch andere Wärmeerzeuger im Haus (Kaminofen etc.)?

Verfasser:
Wotsefak
Zeit: 01.09.2021 17:54:53
1
3188825
Ich dachte mir schon, dass ich da noch einige Fragen zu beantworten habe. Auf geht’s:

@ AFrik
Von einem Wärmetauscher weiß ich nichts; ich hatte anfangs angenommen, dass die Handtuchwärmer separat laufen, aber die scheinen schlicht am jeweiligen Bad-Kreis zu hängen (und holen die Wärme schneller ab als die Bodenschleifen, weshalb sie meist abgeregelt sind…)
Der Fusspunkt ist 25°

@ Lutz
Keine Ahnung, was mit „Da fehlen aber noch 2m“ gemeint ist. Wir haben den Fühler bewusst in den Schacht legen lassen, mit Korrekturwert -6. Nachbarn haben den Fühler auf NO an der Hauswand und kämpfen den halben Tag mit Vollsonne.

@ schorni1
Ja, die Wohnfläche. Vergessen. Also:
Wohnfläche 134 m² + Keller 54 m² = FBH-Fläche 188 m² mit insgesamt verlegten 1.688 m (lt. Heizkreisdaten)

@ Texlahoma
Eine weitere „Test“-Saison überstehe ich hier nicht (WAF <= 0); diverse Anläufe für thermischen Abgleich scheiterten jeweils an entweder der Hausdame oder an den äußeren Bedingungen, oder an einer Kombination daraus (ich weiß: da kann mir keiner bei helfen…). Aber der Vollständigkeit halber: Die Schlafräume werden nicht voll beheizt (normal, oder?), der HAR läuft auf Sparflamme (mit Therme, Trockner & Co warm genug), alle anderen Räume werden voll beheizt. Kaminofen existiert, läuft aber sehr selten (< 5 / Saison).

Nachtrag:
Seit einigen Jahren läuft die Heizung durch; die ursprüngliche Einstellung einer "Nacht-Abregelung" habe ich gekickt, weil ich unregelmässig sehr früh raus musste. Der Verbrauch ist leicht gesunken, allerdings waren die Winter auch milder. Scheint nicht zu schaden, ist in Summe aber angenehmer.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 01.09.2021 18:01:36
0
3188830
Gut, dann mal je ein Bild von den Heizkreisverteilern einstellen, vielleicht veraten die was über die Fußbodenheizung. 50°VL, die beheizte Fläche und der Energieverbrauch passen jedenfalls bei einer 0815 FBH nicht zusammen, zumindest nicht Materialschonend. Ergo muss man verstehen wie das zusammenpasst.

PS Fußpunkt 25° (bei 20° Aussentemperatur?) und Steigung 0,5 würde zu einer maximalen Vorlauftemperatur von 39,5° bei NAT führen, nicht 50°, auch da passt was nicht....

Verfasser:
Wotsefak
Zeit: 01.09.2021 18:07:06
0
3188833
Schlichte Fotos der Verteiler? Kann man da was erkennen? Dann mach ich das gerne. Aber: Die Anlage ist aus (Ersatzteile bestellt, Einbau Freitag), da läuft grad nichts. Macht das dann Sinn?

Verfasser:
schorni1
Zeit: 01.09.2021 18:08:07
1
3188834

Keine Ahnung, was mit „Da fehlen aber noch 2m“ gemeint ist. Wir haben den Fühler bewusst in den Schacht legen lassen, mit Korrekturwert -6. Nachbarn haben den Fühler auf NO an der Hauswand und kämpfen den halben Tag mit Vollsonne.


Der muss an der FREIEN Außenwand sein, definitiv NIEMALS in einem Schacht. Da hilft auch nicht wirklich ein Korrekturwert weil wie-sagt-de-Kölsche-Jung "jeder Schacht is anders" und je nach Außentemperaturverlauf dann NOCHMAL anders. Anständig richtig installieren UND ggf eine Verschattung dransetzen.

:
Wohnfläche 134 m² + Keller 54 m² = FBH-Fläche 188 m²


ok, dann bleibts so bei um-die-7-kW-Heizlast



Eine weitere „Test“-Saison überstehe ich hier nicht (WAF <= 0);


DAS wird aber DIES Jahr GAR NICHTS MEHR! Ausgeschlossen, da brauchst Plan B. Hat nicht das örtliche Nagelstudio grad "Herbst-Winterfestmachen-Aktion"??

Verfasser:
HFrik
Zeit: 02.09.2021 09:51:49
1
3188977
Zitat von Wotsefak Beitrag anzeigen
Schlichte Fotos der Verteiler? Kann man da was erkennen? Dann mach ich das gerne. Aber: Die Anlage ist aus (Ersatzteile bestellt, Einbau Freitag), da läuft grad nichts. Macht das dann Sinn?

die Fotos in jedem Fall. Dann sieht man schon mal wie viele Kreise es gibt, dass da (hoffentlich) kein Dämmmantel um die Rohre ist wo sie in den Boden gehen, und mit etwas Glück hat irgendwer die Rohrmeter hingeschrieben oder sie stehen auf den Rohren aufgedruckt.
Vielleicht gibt es noch Rechnungen oder Planunterlagen von der Fußbodenheizung?

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 03.09.2021 09:57:29
1
3189257
Wie hast Du denn den thermischen Abgleich bisher vorgenommen?

Einfach nur Heizkurve runter ist kein thermischer Abgleich. Wenn die gleiche Leistung bei möglichst niedriger Vorlauftemperatur in die Räume soll, muss im Gegenzug dafür der Volumenstrom rauf (=Pumpe auf Volldampf) sonst gibts Mecker (was dann auch kein Wunder ist).

Im Zweifel schickste die Dame des Hauses in den Urlaub oder ins Hotel :-).

Verfasser:
schorni1
Zeit: 03.09.2021 10:37:59
0
3189269
ICH habe keinen Platz!

Verfasser:
Wotsefak
Zeit: 14.09.2021 08:55:25
0
3192506
Zwischenbericht; "keine Zeit für gar nix...":
Die Therme war defekt; es wurde getauscht: Die Pumpe, die Hauptplatine (keine 3 Jahre alt), das Gebläse. Läuft 2 Tage, dann F55. Der gefühlt 7te CO-Sensor wurde eingebaut, und jetzt läuft's seit ein paar Tagen unauffällig vor sich hin. Ich schätze, ich muss wg. Platinentausch sämtliche Einstellungen überprüfen, bin aber noch nicht dazu gekommen.
Es kommt auch weiterhin Wasser aus dem Abgasrohr. Nicht ständig, und auch nur wenig, aber tropft alles voll (auf den WW-Speicher, und spritzt dann weiter). Ich bin sicher, dass oben auf dem Dach Regenwasser in das Rohr eintritt, langsam nach unten läuft und am ersten Knick aus der Verbindungsstelle austritt (das äussere Rohr hat ja keine echte Dichtung).

p.s. Anfängerfrage: Wie poste ich Bilder? Nicht per Anhängen, sondern mit 'nem Link? Wo müssen die pics denn hin?

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 14.09.2021 09:21:05
0
3192524
Google: Bilderhoster

Bitte hier als Bild einbindingen und UNBEDINGT mit der Vorschau kontrollieren. Leider klappt es nicht immer wie gewünscht.

Verfasser:
Wotsefak
Zeit: 20.09.2021 13:44:55
1
3194820
So, hier die Bilder der 4 HKV's im Haus:
Bild "fbh_k_verteilero6j7v.jpg" anzeigen.
Bild "fbh_eg_verteilersekt9.jpg" anzeigen.
Bild "fbh_og_verteilerufjfr.jpg" anzeigen.
Bild "fbh_dg_verteiler8kko1.jpg" anzeigen.
Wie beschrieben: Am OG und am DG hängt jeweils noch ein Handtuchheizkörper, dessen Anbindung nirgends erkennbar ist; wir vermuten, dass die jeweils im Estrich in eine der Schleifen eingehängt sind.

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 20.09.2021 14:00:15
1
3194826
Da steht doch sogar der Link kopierfertig... (rechts oberhalb des Bildes)








Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 20.09.2021 14:05:17
1
3194829
1. Da ist aber eine ziemliche Brühe im Heizkreisverteiler. Wurde ein Schlamm- und Magnetitabscheider eingebaut / nachgerüstet?

So kann man ja leider den Durchfluss kaum ablesen.

2. Auf dem vierten Bild (Verteiler Dachgeschoss) stehen Zahlen beim Vorlauf 204,203,0201,205,202, auf dem dritten Bild (Verteiler Obergeschoss) bei Vorlauf 106, 101, 102,0103,105,104
Können das Heizkreislängen sein? Wenn ja, dann halleluja im Dachgeschoss...

3. Bei dem Verteiler Dachgeschoss ist rechts ein Schnellentlüfter. Evt dieses einmal aufdrehen und schauen ob sich Luft gesammelt hat bei den ganzen Aktionen.

Aktuelle Forenbeiträge
Mobek schrieb: I.d.R. liegt die bereitgestellte Warmwasser-Auslaufmenge über...
Dominik Dieckmann schrieb: Hey Buddy5, vielen Dank für Deine Antwort. Du legst den Finger...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik

Gastherme erneuern
Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 20.09.2021 14:05:17
1
3194829
1. Da ist aber eine ziemliche Brühe im Heizkreisverteiler. Wurde ein Schlamm- und Magnetitabscheider eingebaut / nachgerüstet?

So kann man ja leider den Durchfluss kaum ablesen.

2. Auf dem vierten Bild (Verteiler Dachgeschoss) stehen Zahlen beim Vorlauf 204,203,0201,205,202, auf dem dritten Bild (Verteiler Obergeschoss) bei Vorlauf 106, 101, 102,0103,105,104
Können das Heizkreislängen sein? Wenn ja, dann halleluja im Dachgeschoss...

3. Bei dem Verteiler Dachgeschoss ist rechts ein Schnellentlüfter. Evt dieses einmal aufdrehen und schauen ob sich Luft gesammelt hat bei den ganzen Aktionen.
Weiter zur
Seite 2