Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 16.01.2019

Cool, cooler, coolcept fleX

Zuverlässig, vielseitig und vor allem völlig flexibel. Als Nachfolger der beliebten coolcept-Generation erobert der coolcept fleX des Allgäuer Elektronik Spezialist Steca das Herz aller Anwender.

coolcept fleX: Bewährte Technik noch flexibler.<br />Bild: Steca
coolcept fleX: Bewährte Technik noch flexibler.
Bild: Steca

Mit der coolcept fleX Familie hat Steca Nachfolger der beliebten coolcept Generation mit nochmals verbesserter Funktionalität auf den Markt gebracht. coolcept fleX basiert auf 8 Modellen netzgekoppelter Wechselrichter mit Nennleistungen von 1,5 bis 4,6 kW. Das Wort fleX steht für Flexibilität und Outdoor-Fähigkeit: Die Geräte stehen mit 1 oder 2 MPP-Trackern zur Verfügung, was die Systemauslegung und Anlagenplanung deutlich erleichtert. Außerdem sind alle Geräte in einem IP65-Gehäuse und können somit sowohl im Innen- als auch Außenbereich installiert werden. coolcept fleX ist auch international flexibel: mit einstellbarem cos phi bis 0,8 und vielen vorprogrammierten Ländersettings kann ein und dasselbe Gerät in vielen Ländern verbaut werden.

Alles unter Kontrolle

Neu ist auch die kostenlose und komfortable Möglichkeit der Anlagenüberwachung: Alle Geräte der coolcept fleX-Reihe haben Zugang auf das kostenfreie Webportal sunCloud. Hier kann sich der Nutzer über durchdachte, sehr anwenderfreundliche Aspekte freuen. Die Bedienung funktiniert einfach und intuitiv und der Anwender kann selbst entscheiden, welche Informationen er wie und in welcher Größe dargestellt bekommt.

Wie bereits die beliebten coolcept und coolcept³ Produktfamilien bestechen coolcept fleX-Wechselrichter durch leichtes Gewicht und einfache Montage und werden dadurch die Lieblinge jedes Installateurs.

coolcept fleX ist zukunftssicher

Die innovative elektronische Plattform wird als technologisches Herz der nächsten Generation der Solarelektronik eingesetzt. Somit ist der Grundstein gesetzt für eine zukünftige Kombination von Stromerzeugung aus Photovoltaik, Lastmanagement und E-Mobilität.

Aktuelle Forenbeiträge
lowenergy schrieb: Grundsätzlich ist letzendlich die real benötigte elektrische Gesamtantriebsenergiemenge ausschlaggebend! Da beim Luftwärmepumpen logischerweise der Kältemittelverdampfer, je nach klimatischen Bedingungen...
Pluto25 schrieb: Weshalb schaltet die Pumpe bei über 50K Differenz ab? Diese Funktion mal außer Kraft setzen. Mit etwas Glück spült sich die Anlage dann wieder frei, in jedem Fall würde wenigstens wieder Wärme runterkommen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik