Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 01.07.2019

Am 26. Juni war der World Refrigeration Day – Aufmerksamkeit für eine lebenswichtige Branche

Kaum jemand ist sich der Bedeutung der Kältetechnik bewusst. Doch ohne sie würde der Alltag in der westlichen Welt zusammenbrechen: das Mobilfunknetz, die Gesundheitsversorgung, der Lebensmitteleinkauf – Kühlung ist in allen Bereichen essentiell. Der 2019 von Industrie-, Handels- und Berufsverbänden ins Leben gerufene World Refrigeration Day am 26. Juni soll die Bekanntheit der Branche steigern. „Dies ist längst überfällig“, erklärt Gunther Gamst, Geschäftsführer der Deutschland-Tochter des weltweit führenden Herstellers von Kälte-, Klimatisierungs-, Lüftungs- und Wärmepumpensystemen Daikin. „Nachwuchsund Fachkräftemangel im Handwerk ist auch in unserer Branche spürbar, was u.a. an der mangelnden Bekanntheit des Berufsbilds des Mechatronikers für Kältetechnik liegt. Der Handlungsbedarf bei den Handwerksbetrieben ist groß.“

Gerade im Supermarkt ist der Einsatz von Kältetechnik essentiell.<br />Bild: Daikin
Gerade im Supermarkt ist der Einsatz von Kältetechnik essentiell.
Bild: Daikin

Neben ihrer Bedeutung im Alltag hat die Kältetechnik großes Potential, das Klima zu schützen: Durch Erhöhung des Recycling-Anteils am Produkt sowie Wiederaufbereitung des Kältemittels, durch Steigerung der Energieeffizienz und Entwicklung von Anlagen, die mit klimaverträglicheren Kältemitteln betrieben werden, leistet die Branche einen wichtigen Beitrag. Daikin geht als erster Hersteller einen Schritt weiter und verwendet für effektiven Klima- und Ressourcenschutz ab sofort aufbereitetes Kältemittel in verschiedenen Produktreihen. Die Gebäudetechnik, darunter die Kälte- und Klimatechnik, ist für rund 40 % des Endenergieverbrauchs und 36 % der CO2- Emissionen verantwortlich. Sie stellt dank der Entwicklung neuer Technologien einen beachtlichen Hebel bei der Erreichung des <2 Grad-Ziels dar, wofür sich Daikin als Mitglied der Stiftung 2° einsetzt. „Unser Ziel: CO2-Neutralität bei Daikin bis spätestens 2050. Wir entwickeln ständig noch energieeffizientere, umweltfreundlichere und CO2- neutrale Produkte unter Nutzung der erneuerbaren Energie Luft“, stellt Gamst klar.

Vom Supermarkt bis Rechenzentrum Daikin bietet für jede Anwendung die passende Lösung: für Normal- und Tiefkühlung in Gastronomie und Supermarkt genauso wie für Klimatisierung großer Veranstaltungsräume, Prozesskühlung in Rechenzentren oder Druckereien. Und: Kälte und Wärme wachsen enger zusammen. Mithilfe moderner Kälte- und Klimatechnik kann überschüssige Energie wie Abwärme für die Beheizung von Räumen genutzt werden.
Aktuelle Forenbeiträge
Mike077 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten. @lowenergy Wie ist die hausinterne Heizkreishydraulik konstruiert? Ist...
Dreher schrieb: Das ist meiner Meinung nach das Problem. Wasser dehnt sich halt beim Erhitzen aus .... Das 2te Problem wäre die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik