Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 24.09.2019

Ohne Untergrundbehandlung für innen und außen

Wohngesunder Renovierputz

Sind die Innenwände oder die Fassade unansehnlich geworden oder beschädigt, kommt häufig ein Renovierputz zum Einsatz. Immer beliebter sind hierbei Produkte auf Basis des Naturstoffes Kalk. Denn Kalk wirkt sich positiv auf das Raumklima aus. Eine Neuentwicklung punktet zudem auch in praktischer Hinsicht und kann auf nahezu jedem Untergrund ohne aufwendige Vorbereitungsarbeiten angebracht werden.

Die Verarbeitung kann in der Regel ohne aufwendige Vorbereitungsarbeiten des Untergrundes erfolgen.<br />Bild: Heck Wall Systems
Die Verarbeitung kann in der Regel ohne aufwendige Vorbereitungsarbeiten des Untergrundes erfolgen.
Bild: Heck Wall Systems

„Kalk besitzt eine hervorragende Diffusionsfähigkeit und sorgt für ein besonders ausgeglichenes Raumklima“, so Heiko Faltenbacher von Heck Wall Systems. Der Spezialhersteller von Bausanierungsprodukten macht sich bei seinem Rajasil Kalk-Renovierputz diese positiven Eigenschaften zunutze. Kalk ist alkalisch und hat einen hohen Anfangs-pH-Wert. Dadurch wirkt der Putz desinfizierend und beugt Schimmelbildung vor. Die Oberfläche des Kalkputzes ist antistatisch. Staub kann sich deshalb schlecht darauf ablagern und die Wände bleiben länger sauber.

Der Renovierputz punktet mit einem geringen Elastizitätsmodul (E-Modul) und ist so weniger anfällig für Risse. Deshalb kann er ohne aufwendige Vorbereitungsarbeiten auf verschiedene Untergründe wie Kalkputz, Lehmputz und Ausfachungen von Fachwerkhäusern aufgetragen werden. Dabei werden alle Anforderungen an die Festigkeit erfüllt. „Der Kalk-Renovierputz ist die wohl flexibelste Kalkputzlösung für die Überarbeitung und Renovierung bestehender Oberflächen. Er kann schon in Kleinmengen eingefärbt und so an jede Umgebung individuell angepasst werden“, erklärt Faltenbacher. Kalk-Renovierputz wird im Innenbereich ohne (Rajasil KRP OWA) und im Außenbereich mit (Rajasil KRP WA) Wasserabweisung verwendet. Beide Varianten gibt es in verschiedenen Körnungen (fein, mittel und grob). Die Körnungen variieren von einem (fein) über zwei (mittel) bis vier Millimeter (grob). Bei großen Körnungen sind auch dicke Putzstärken möglich.

Für die Anwendung muss der Unterputz eben, tragfähig und sauber sein. Größere Schadstellen werden zuerst ausgeglichen. Als Armierungsspachtel kann der Renovierputz direkt auf Beton, planes Mauerwerk oder festen Putz aufgebracht werden. Gegebenenfalls kommt noch Rajasil AGG (Armierungsgewebe grob) im oberen Drittel zum Einsatz. Dann wird der Oberputz in dünnen Schichten aufgetragen. Im letzten Schritt wird der Putz mit einer Filzkelle gefilzt (geglättet). Weitere Informationen und Videos zur Anwendung von Kalk-Renovierputzen auf www.wall-systems.com.

Aktuelle Forenbeiträge
Lupo1 schrieb: Hallo, habe diese schon seit vielen Jahren getankt und bisher sehr zufrieden. Mit den beschichteten Pellets "Pelprotec" hat man weniger Staub im Pelletslager, ob es sich rechnet konnte ich nicht feststellen....
jantosh schrieb: Danke für die Tipps lowenergy, ich habe mich jetzt für eine komplett vorinstallierte Station mit Pufferspeicher und Frischwasserstation inkl. der neuen Übergabestation entschieden. Das ist dann alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik