Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 05.03.2020

IFH/Intherm 2020: Netzwerk für die SHK-Branche

Vom 21. bis 24. April 2020 ist die IFH/Intherm in Nürnberg für die SHK-Branche der wichtigste Treffpunkt des Jahres. Die Fachmesse für Sanitär, Haus- und Gebäudetechnik ist die ideale Plattform, um sich mit Kollegen zu treffen, neue Kontakte zu knüpfen und sich über Produktneuheiten zu informieren. Ein umfassendes Rahmenprogramm zeigt Trends von morgen auf.

Die IFH/Intherm ist die ideale Plattform, um sich mit Kollegen zu treffen, neue Kontakte zu knüpfen und sich über Produktneuheiten zu informieren.
Die IFH/Intherm ist die ideale Plattform, um sich mit Kollegen zu treffen, neue Kontakte zu knüpfen und sich über Produktneuheiten zu informieren.
Über 500 Aussteller präsentieren in acht Hallen des Messezentrums Nürnberg das gesamte Spektrum der Branche.
Über 500 Aussteller präsentieren in acht Hallen des Messezentrums Nürnberg das gesamte Spektrum der Branche.
Die IFH/Intherm setzt beim Top-Thema Digitalisierung bereits zum dritten Mal einen Schwerpunkt und unterstützt bei der Einordnung und Auswahl der passenden Lösungen.
Die IFH/Intherm setzt beim Top-Thema Digitalisierung bereits zum dritten Mal einen Schwerpunkt und unterstützt bei der Einordnung und Auswahl der passenden Lösungen.
Im „Forum Handwerk Innovativ“ gibt es täglich Vorträge zum Klimaschutzpaket: „Wenn der Kunde fragt“.
Im „Forum Handwerk Innovativ“ gibt es täglich Vorträge zum Klimaschutzpaket: „Wenn der Kunde fragt“.
Der persönliche Austausch auf der IFH/Intherm ermöglicht Fachgespräche auf Augenhöhe.<br />Bilder: GHM
Der persönliche Austausch auf der IFH/Intherm ermöglicht Fachgespräche auf Augenhöhe.
Bilder: GHM

Auf der IFH/Intherm werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Die Fachmesse für Sanitär, Haus- und Gebäudetechnik ist Spiegelbild der Branche und zeigt in ihrem umfassenden Rahmenprogramm zugleich die Trends von morgen auf. Gesellschaftliche Strömungen und öffentlichkeitswirksame Themen wie Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Mitarbeitergewinnung sowie innovative Produkte und Lösungen werden von Experten vorgestellt, kompetent aufbereitet und eingeordnet. Der direkte Austausch zwischen Ausstellern und Besuchern ermöglicht Fachgespräche auf Augenhöhe. Insgesamt präsentieren über 500 Aussteller in acht Hallen des Messezentrums Nürnberg das gesamte Spektrum der Branche.

Geballtes Know-how im Rahmenprogramm

Im „Forum Handwerk Innovativ“ und im „Forum Energieeffizientes Bauen“, dem „Forum DIGITAL OPTIMIERT“, auf dem „Digitalisierungspfad“ und den Themenflächen „Innovative Heiztechnik“ und „WEITER@BILDUNG“ sowie der Sonderschau „Green Mobility“ bekommen SHK-Handwerker, Fachplaner, Architekten und Vertreter der Wohnungswirtschaft  Experteninformationen aus erster Hand. Außerdem haben sie jeweils beim „Meet & Greet“ im Anschluss an die Fachvorträge Gelegenheit für individuelle Rückfragen.

Neue Austauschformate wie das SHK-Barcamp und tägliche Diskussionsrunden eröffnen neue Blickwinkel. Erstmalig gibt es auf der IFH/Intherm auch Schulungen speziell für Monteure. Geführte Messerundgänge für Handwerker und Architekten bieten einen guten Überblick zu verschieden Themenschwerpunkten.

Top-Thema Nachhaltigkeit: Hintergründe zum Klimaschutzprogramm

Das Klimaschutzprogramm der Bundesregierung ist eines der Top-Themen der Messe. Schließlich fühlen sich viele Kunden durch das Klimaschutzprogramm verunsichert und benötigen noch mehr Beratung und Hilfestellungen. In täglichen Vorträgen im „Forum Handwerk Innovativ“ in Halle 4 und im „Forum Energieeffizientes Bauen“ in Halle 5 zeigen Experten, unter anderem der SHK-Fachverbände, Hintergründe auf und stellen den aktuellen Stand dar. Die Bedeutung und Auswirkungen auf die SHK Branche werden verständlich vermittelt und diskutiert. Dazu gibt es konkrete Vorschläge und Empfehlungen für die Kundenberatung. Die Expertengespräche „Wenn der Kunde fragt – Antworten zum Klimaschutzpaket“ finden täglich von 12:30 bis 13:00 Uhr im Forum „Handwerk Innovativ“ statt.

Auf der Themenfläche „Innovative Heiztechnik“ in Halle 4 dreht sich alles um Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Hier beraten die  Experten des BDH auch in Bezug auf Home-Energy-Management-Systeme, Fördermaßnahmen aufgrund des Klimaschutzpakets und hybride Heizsysteme.  

Themenfläche „Green Mobility“ zeigt neue Mobilitätskonzepte

Die neue Themenfläche „Green Mobility“ in Halle 3 informiert umfassend über umweltverträgliche, nachhaltige und neue Mobilitätskonzepte. E-Autos sind bereits seit einigen Jahren in aller Munde, aber auch emissionsarme gasbetriebene Fahrzeuge werden immer populärer. Für kurze Strecken bieten Lastenfahrräder eine günstige, praktische und umweltfreundliche Alternative. Sie sind nicht nur preislich attraktiv, sondern werden oftmals auf Landesebene bezuschusst. Fahrzeuge können vor Ort angesehen und getestet werden.

Top-Thema Digitalisierung: optimierte Geschäftsprozesse

Eine Investition in digitale Lösungen ist eine Investition in die Zukunft des eigenen Unternehmens. Die IFH/Intherm setzt bei diesem Thema bereits zum dritten Mal einen Schwerpunkt und unterstützt bei der Einordnung und Auswahl der passenden Lösungen. Digitale Geschäftsprozesse, Künstliche Intelligenz, BIM, Online Marketing – in 27 hochkarätigen Vorträgen und täglichen Diskussionsrunden von 12:30 bis 13:30 Uhr, bieten Experten im Forum „DIGITAL OPTIMIERT“ in Halle 3A Orientierung zu den vielfältigen Möglichkeiten und stellen digitale Werkzeuge vor, die dazu beitragen Geschäftsprozesse zu erleichtern und Kunden optimal beraten zu können.

So gibt Prof. Dr. Michael Krödel vom IGT – Institut für Gebäudetechnologie an den ersten beiden Messetagen, 21.04. und 22.04., einen Überblick über die Digitalisierung von Gebäuden und erklärt, mit welchen Systemen man sich befassen muss. Wer noch länger als drei Jahre einen Handwerksbetrieb leitet, solle sich auf jeden Fall ein Grundwissen zu Internet of Things und Smart Buildings aneignen, um kompetent beraten und Angebote von Herstellern beurteilen zu können. Schließlich könne Beratungskompetenz auch bedeuten, dass man von der einen oder anderen technologischen Möglichkeit begründet abrät.

Am Donnerstag, 23.04. und Freitag, 24.04. stellt Christoph Krause, Kompetenzzentrum digitales Handwerk, die Bedeutung von Daten in der Wertschöpfungskette im Handwerk heraus und erklärt wie es gelingt Herr seiner Daten zu werden. Das Handwerk müsse sich rechtzeitig auf den Wandel in der Wertschöpfung der Daten vorbereiten, um zukünftig eine eigenständige Rolle spielen zu können.

Hans-Arno Kloep, Geschäftsführer der Querschiesser Unternehmens-beratung, stellt am Freitag, 24.04. den digital voll integrierten SHK-Handwerksbetrieb der Zukunft vor. Er empfiehlt zum Beispiel auf die digitale Prozesskette zu achten. Die Digitalisierung eines Prozessschrittes sei nur sinnvoll, wenn es im nachfolgenden Schritt nicht zu einem analogen Stau komme.

Jeden Nachmittag zwischen 14:30 und 15:00 Uhr haben drei Innovationstreiber in jeweils 10 Minuten die Chance, ihre kreativen Ideen, Plattformen, Netzwerke und Apps zu präsentieren.

Interaktive Formate veranschaulichen aktuelle Lösungen

Auf dem neuen „Digitalisierungspfad“ der IFH/Intherm in Halle 7 werden praktische Digitalisierungshelfer präsentiert, die das Potential haben, Handwerksunternehmen die Arbeit zu erleichtern, Zeit einzusparen oder neue Geschäftsfelder zu erschließen. Von 3D-Scan und -Druck bis zur digitalen Zeiterfassung oder der Teststation für Drohnen können die Messebesucher die verschiedenen Stationen auf dem Digitalisierungspfad der Reihe nach ablaufen und die Produkte selbst ausprobieren.

Am Dienstag von 10:00 bis 14:00 Uhr haben die Besucher der IFH/Intherm die Chance beim SHK-Barcamp selbst Teil des Programms zu werden. In diesem neuen Format im Raum Neu-Delhi im NCC Ost können die Teilnehmer selbst von ihren Erfahrungen mit digitalen Tools berichten, ihr Wissen teilen und sich mit interessanten Menschen vernetzen. Die Teilnahme ist kostenlos, um eine formlose Anmeldung an shk-barcamp@meistertipp.de wird gebeten. In Anschluss an das Barcamp findet ein Messerundgang mit dem Fokus Digitalisierung statt.

Top-Thema Weiterbildung: Schulungen für Monteure

Mitarbeitergewinnung und Weiterbildung steht ganz oben auf der Agenda vieler Handwerksbetriebe. Neben Fachvorträgen im „Forum Handwerk Innovativ“ bietet die IFH/Intherm in diesem Jahr erstmals spannende Schulungen für Monteure an. Zentrale Themen sind technische Regeln für Gasinstallation (TRGI), Schallschutz, Heizöl-Lagerung und Arbeitsschutz. Die Teilnahme an den Schulungen ist kostenfrei mit dem Messeticket möglich. Sie finden im NCC Ost des Messezentrums Nürnberg statt.  Dienstag, 21.04. bis Freitag, 24.04.2020 von 10:00 bis 11:30 Uhr stehen TGRI 2018 und Schallschutz auf dem Programm. Für die Schulung „Vorschriften zur Heizöllagerung nach AwSV“ am Dienstag und Freitag von 13:00 bis 15:00 Uhr gibt es ein Teilnehmer-Zertifikat. Ebenso für die Schulung „Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit“ am Mittwoch und Donnerstag von 13:00 bis 15:00 Uhr.

Auf der Themenfläche WEITER@BILDUNG in Halle 3 geben Hochschulen, Innungen und Meisterschulen dem Nachwuchs der Branche Informationen und praxisnahe Einblicke in das SHK-Handwerk. Sie zeigen zudem Weiterbildungsmöglichkeiten und Zukunftschancen auf.

Geführte Messerundgänge für den schnellen Neuheiten-Überblick

Geführte Rundgänge über die Messe ermöglichen ein schnelles und unkompliziertes Kennenlernen technischer Neuheiten, Trends und Aussteller. Ein kompetenter Guide führt themenbezogen über die Messe und stellt Produktmanager, Ingenieure und Vertriebspartner ausgewählter Hersteller vor.

Die Handwerker-Touren finden von Mittwoch bis Freitag statt und dauern zirka zwei Stunden. Von 10:00 bis 12:00 Uhr dreht sich alles um das Bad: Von der Badmodernisierung mit Dusch-WC über das Bad-Design bis zur Planung und den Einbau altersgerechter Bäder, werden hier Produkte und Stilrichtungen präsentiert.  Ab 11:00 Uhr startet der Rundgang zum Thema Lüftung und Klima. Es werden Produkte zur Wohnraumlüftung sowie gewerbliche und industrielle Lüftungssysteme vorgestellt. Um 13:00 Uhr steht der Themenschwerpunkt „Heizung – Wärmeerzeugung und Wärmeverteilung“ auf dem Programm, bei dem erneuerbare Energien und Neuerungen zu Gas- und Ölheizungen im Fokus stehen. Dazu kommen Produkte zum hydraulischen Abgleich, Digital- und Flächenheizungen. Von 14:00 bis 16:00 Uhr geht es um Sanitärtechnik, Trinkwasserhygiene, Abwasser- und Installationstechnik. Die Touren starten am Messestand der SBZ in Halle 4.

Die Neuheiten-Rundgänge für Architekten und Fachplaner starten zwei Mal täglich im Forum Energieeffizientes Bauen in Halle 5. Der erste Rundgang stellt Produkte zum Thema Heizung und Erneuerbare Energien vor, im zweiten Rundgang steht das Thema Lüftung und Haustechnik auf dem Programm. Am Donnerstag, 23.04. zwischen 12:30 Uhr und 15:30 findet ein eigener Rundgang für Energieberater statt.

Das Rahmenprogramm ist auf der Website verfügbar. Hier können sich Besucher zu den Rundgängen, Schulungen und dem SHK-Barcamp anmelden: www.ifh-intherm.de.

Informationen zur Messe

Die IFH/Intherm findet von Dienstag bis Freitag, 21. bis 24. April 2020, von 9:00 bis 18:00 Uhr in acht Hallen des Messezentrums Nürnberg statt. Neben den Eingängen Süd und Ost ist neu auch der Eingang Süd-Ost geöffnet. Tickets sind für 19 Euro im Internet erhältlich (Schüler / Studenten: 9 Euro), das Ticket für zwei Tage kostet 35 Euro.

Aktuelle Forenbeiträge
Prüfer schrieb: An viele, die zu solchen Themen immer antworten: Warum wird immer gleich „Knüppel aus dem Sack“ gespielt? Warum kann man...
Klaus Beh schrieb: 300m nur in Sandboden könnte schiefgehen... Kenntnisse über die "Kälteleistung" des in Frage kommenden Bodens wären schon...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik