Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 03.04.2020

Durch Seilspann-Sonnensegel große Energiekosten sparen

Heiße Sommer werden für Immobilienbesitzer und Bewohner seit einigen Jahren auch in Europa immer stärker zu einem Problem. Terrassen und Innenbereiche mit großen Fenstern und Glasfronten lassen sich nur schwer klimatisieren. Die vermehrte Nutzung von Klimaanlagen und Ventilatoren lässt die Energiekosten explodieren. Seilspann-Sonnensegel bieten eine Alternative.

Bild: pixabay / Antranias
Bild: pixabay / Antranias

Moderne Bauweisen mit verglasten Fronten, großen Terrassen und geräumigen Wohnflächen liegen im Trend. Neubauten und modernisierte Gebäude werden immer öfter nach maximaler Tageslichtbeleuchtung ausgebaut. Das soll vor allem für ein höheres Wohlbefinden im Haus und Frischluftbereiche sorgen. Im Sommer wird das Design jedoch schnell zum Energiefresser.

Außenbereiche durch Seilspann-Sonnensegel überdachen

Längst entscheiden sich Immobilienbesitzer auch innerhalb der Städte gerne dafür, Altbauten und Mehrfamilienhäuser nachträglich mit Terrassen auszustatten. Was für Einfamilienhäuser und Villen seit Jahrzehnten Standard ist, wird dadurch auch für Mietobjekte zur Herausforderung - das intelligente Design und die Ausrichtung von Außenbereichen. Ein Faktor ist in jedem Fall der Schutz vor klimatischen Einflüssen wie Regen, Schnee, aber auch starkem Sonneneinfall.

Die Terrasse soll einen geschützten Außenbereich darstellen, in dem Bewohner sich entspannen, arbeiten, soziale Kontakte pflegen oder Mahlzeiten einnehmen können. Eine Überdachung ergibt daher nicht nur zum Schutz von Mobiliar und Böden Sinn. Seilspann-Sonnensegel von Sonnenmax lassen sich nach Bedarf unter oder über dem Dach installieren. Sie bieten eine hervorragende Alternative zu dauerhaft beschattenden Dächern und lassen sich öffnen und schließen, je nachdem wie viel Licht auf der Terrasse gewollt ist.

Durch Sonnensegel Temperatur senken und Schattenecken schaffen

Ähnlich der Markisen bieten auch Sonnensegel Schutz vor Sonnenlicht. Sie bringen jedoch zusätzlich eine absolute Flexibilität beim Platzieren und Aufspannen mit. Ein Sonnensegel besteht zumeist aus einer UV-undurchlässigen Textilbahn, welche durch Seile auf einen Rahmen oder zwischen Gestängen aufgespannt wird. Das ist sowohl an bestehenden Gestellen als auch auf neu montierten Schienen möglich. Die Segel können vertikal oder horizontal montiert werden. 

Sonnensegel sind für alle Häuser attraktiv, die nicht mit Rollläden arbeiten, aber auch in Wohnbereichen die Sonneneinstrahlung reduzieren möchten. Durch die flexible Ausrichtung beschatten Bewohner einen Teil des Raumes, einzelne Fenster oder gesamte Balkone. Die einfache Montage erfordert keine Anbau- und Modernisierungsarbeiten und ist dadurch häufig auch bei denkmalgeschützten Gebäuden möglich. Die Segel werden durch die Hersteller auf Maß gefertigt und können aus unterschiedlichen Textilien und in vielen Farben und Mustern bestellt werden.

Sonnenschutz reduziert den Energieverbrauch

Die Rolle der Beleuchtung im ökologischen Energiekonzept wird häufig unterschätzt. Während die Nutzung von Tageslicht in Gebäuden den Gebrauch von künstlicher Beleuchtung tagsüber verringert, macht diese durch die Nutzung von LEDs in modernen Objekten kaum fünf bis zehn Prozent des Energiebedarfs aus. Drastischer heben sich Klimaanlagen und Belüftung von der Bilanz ab. Wer nicht ausschließlich an die Helligkeit, sondern auch an das variable Abblenden der Sonne denkt, senkt die Temperatur nach Bedarf ganz ohne Stromverbrauch.

Auch das Gesamtkonzept profitiert von Sonnensegel oder Seilspann-Sonnensegel, die sich nach Belieben aufspannen und einklappen lassen. Funktional individualisierbare Wohnbereiche bieten mehr Nutzungsmöglichkeiten. So lassen sich beispielsweise Heim- und Freilichtkino installieren, wenn der Raum jederzeit abgedunkelt werden kann. In Büros arbeiten Mitarbeiter produktiver, wenn durch Segel oder Markisen der Bildschirm vor Sonnenspiegelungen geschützt wird. Schlafräume können auch auf der Südseite des Hauses angelegt werden, ohne dass an langen Sommertagen der Schlafrhythmus gestört wird.

Für diese Arten von Gebäuden eignet sich der Sonnenschutz

Durch die flexible Anbringung können Seilspann-Sonnensegel nahezu überall installiert werden. Diese Möglichkeiten bieten sich:

  • Nutzung in Eigenheim, Villen, Mehrfamilienhäusern und Wohnanlagen
  • Beschattung für Außenbereiche in Hotels und Gastronomie
  • Neubau, Altbau-Modernisierung, Sanierungen
  • Sonnenschutz für den Garten und Außenanlagen rund um Sport und Freizeit
  • Abtrennung von Innenbereichen durch Sonnensegel
  • Dekoratives Element ohne schützende Wirkung an Innendecken
  • Beschattung von Spielbereichen für Kinder
  • Temporärer Sonnenschutz für Festivals und Marktstände
     
Themenverwandte Inhalte
Aktuelle Forenbeiträge
Schmitt schrieb: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, hier fachgerechte Montage. ...
winni 2 schrieb: Ich habe hier keine pauschalen Aussagen gelesen. Fakt ist,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
 
Website-Statistik