Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 13.08.2020

Neuer Service von HECK Wall Systems für WDVS-Verarbeiter

HECKcycle Rücknahme-Service für Recycling von Steinwolle-Verschnitt

Rund 10 Millionen Quadratmeter Steinwolle-Dämmstoffe werden allein in Deutschland pro Jahr verarbeitet, weil Fassaden immer häufiger mit vollmineralischen, also diffusionsfähigen und nichtbrennbaren Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) ausgerüstet werden. Bei ihrer Verarbeitung werden die dabei eingesetzten Dämmstoffplatten auf Maß zugeschnitten. Der anfallende Verschnitt von drei bis fünf Prozent ist sortenreine Steinwolle, die vollständig recycelt und für die Herstellung neuer Dämmstoffprodukte genutzt werden kann. Trotzdem mussten Verarbeiter diese wertvollen Reste bisher kostenpflichtig auf Deponien abgeben. Der Systemgeber HECK Wall Systems bietet nun mit dem Rücknahme- und Recyclingsystem HECKcycle einen neuen Service, von dem Verarbeiter, Bauherrn und Umwelt gleichermaßen profitieren.

HECK Wall Systems bringt mit HECKcycle ein bundesweites Rücknahme-System für das Recycling von Steinwolle-Verschnitt auf den Weg.<br />Bild: HECK Wall System
HECK Wall Systems bringt mit HECKcycle ein bundesweites Rücknahme-System für das Recycling von Steinwolle-Verschnitt auf den Weg.
Bild: HECK Wall System

HECKcycle arbeitet mit sogenannten BigBags, also großen und stabilen Säcken, in denen der Steinwolle-Verschnitt vom Verarbeiter gesammelt wird. Volle BigBags können bei HECK Wall Systems in Marktredwitz oder einem HECK-Stützpunkthändler bundesweit abgegeben werden. Hat ein Verarbeiter mindestens drei BigBags gefüllt, werden diese auch an seinem Lagerplatz oder direkt an der Baustelle abgeholt. „Damit stellen wir sicher, dass vollwertiges Material nicht nutzlos auf Deponien herumliegt, sondern zu neuen Dämmplatten verarbeitet wird“, erklärt Heiko Faltenbacher, Leiter Marketing bei HECK Wall Systems.

100 Prozent Steinwolle und voller Service

Ab 2021 wird HECK Wall Systems nur noch WDVS mit Steinwolle-Dämmung anbieten und verkaufen. Diese Entscheidung fiel im Unternehmen Anfang des Jahres, weil die besonderen Stärken der Steinwolle „sie zu einem zukunftsfähigen und nachhaltigen Baustoff machen, der für den Kampf gegen CO2-Emissionen und die Erderwärmung in großen Mengen benötigt werde, so Faltenbacher weiter.“ Der nächste Schritt hin zu mehr Nachhaltigkeit beim Bauen und Dämmen sei es, Steinwolle-Verschnitt zu gleich- und hochwertigen neuen Dämmstoffen zu verarbeiten, statt ihn zu deponieren.

„Die Bauwirtschaft ist einer der großen Abfallverursacher in Deutschland“, bekennt auch Geschäftsführer Markus Niermann. „Daran wollen immer mehr Unternehmen in der Branche etwas ändern. Gleichzeitig werden die Forderungen aus der Politik lauter, Baustoffe mit klugen Wertstoffkreisläufen zu hinterlegen. HECK Wall Systems ebenso wie ihr Dämmstofflieferant, die DEUTSCHE ROCKWOOL, wollen hier vorangehen.“

Recycling ist Mehrwert

Verarbeiter, die sich für HECKcycle und gegen eine nutzlose Lagerung von Steinwolle auf Deponien entscheiden, sollten dies gegenüber ihren Kunden offensiv ansprechen, so Niermann weiter. „Der Moment ist für jeden Einzelnen gekommen zu beweisen, dass man einen Beitrag dazu leisten will, Fehlentwicklungen der Vergangenheit zu korrigieren. Deshalb werten es viele Bauherren und Investoren auch als wichtigen Mehrwert, wenn ihnen Handwerker und Bauunternehmen Produkte empfehlen, für die es ein funktionierendes Recycling-System gibt. Mit Steinwolle-WDVS von HECK und dem neuen HECKcycle Rücknahme-System bauen sie nach- und werthaltig im Dienst kommender Generationen.“

Aktuelle Forenbeiträge
HenningReich schrieb: Zu den Daten bei mir als Beispiel: Früher hatte ich eine Gasheizung mit ST Unterstützung ( Vaillant Aurocompact + 2 Vakuumröhrenkollektorpanels). Laut Wärmemengenzähler hat mir die ST pro Jahr ungefähr...
Hellawer schrieb: Es geht darum welche Leistungsgröße eine mobile Heizzentrale zum Aufheizen der Estrichkonstruktion haben muss. Wie gesagt es gibt Erfahrungswerte von FBH-Herstellern und Lieferanten von mobilen Heizzentralen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik