Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 02.12.2020

Produktfamilie erhält Zuwachs

Schnabl erweitert erfolgreiches Produkportfolio

Es gibt sie, die Produkte, die genau das ermöglichen, was der Kunde sich wünscht – und deswegen ein „Renner“ werden. Eine solche Erfolgsgeschichte hat Schnabl Stecktechnik mit dem C-Fix im Sortiment. Diese Produktreihe wurde erweitert, um Kundenwünschen noch gezielter zu entsprechen. Neu zur Produktfamilie hinzu kamen der C-Fix 32 und der C-Fix 40.

Der C-Fix 32 und C-Fix 40 eignen sich für die Befestigung von Rohren auf der Innenseite von Gipskartonwänden.<br />Bild: Schnabl Stecktechnik
Der C-Fix 32 und C-Fix 40 eignen sich für die Befestigung von Rohren auf der Innenseite von Gipskartonwänden.
Bild: Schnabl Stecktechnik

„Der C-Fix für die Schlagmontage hat schon in vielen Situationen seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Mit der Erweiterung der Produktfamilie – um den
C-Fix 32 und C-Fix 40 – möchten wir dem Handwerker weitere Produkte an die Hand geben, damit er bestmöglich und effizient arbeiten kann,“ so Armin Schwarz, Verkaufsleiter von Schnabl Stecktechnik in Deutschland. Die bisherigen Größen des C-Fix haben gezeigt, dass die Befestigung von Rohren oder Mantelleitungen auf der Innenseite von Gipskarton noch nie so einfach war wie mit dieser Produktreihe. Der C-Fix 32 und C-Fix 40 ermöglichen nun die Aufnahme von größeren Rohrleitungen oder Leitungsbündeln im Vergleich zu den Vorgängermodellen C-Fix 16,
C-Fix 20 und C-Fix 25.

Der C-Fix 32 und der C-Fix 40

Der C-Fix 32 ist für die einfache und bequeme Befestigung von Rohren auf der Innenseite von Gipskartonwänden geeignet. Die Installation ist einfach: Der Elektrohandwerker muss lediglich das flexible Installationsrohr oder den Schlauch in den C-Fix 32 stecken und dann den C-Fix an gewünschter Stelle mit dem Hammer einschlagen. Die einzigartige Formgebung sorgt für festen Halt und lässt die Außenseite der Wand unbeschädigt. Das Material ist chromatisiert. Der Durchmesser des C-Fix 32 beträgt 32 mm. Die Bruchlast liegt bei 95,3 N, wenn der Gipskarton 12,5 mm dick ist. Das Rohmaterial entspricht der EU-Richtlinie 2002/95/EG RoHS.

Vom Prinzip her gleicht der C-Fix 40 dem C-Fix 32. Die Montage erfolgt in identischen Schritten und auch die Vorteile stimmen mit dem C-Fix 32 überein. Der Durchmesser des C-Fix 40 beträgt aber 40 mm  und kann somit größere Rohre und Schläuche fassen. Die Bruchlast liegt bei 71,5 N, wenn der Gibskarton 12,5 mm dick ist.

Vorteile der C-Fix Reihe

Dass die Produktfamilie des C-Fix ein großer Erfolg ist, hat mehrere Gründe. Beispielsweise wird die Brandschutzleistung von Trockenbauwänden nicht beeinträchtigt. Die Hersteller von Trockenbauelementen Saint-Gobain Rigips Austria GesmbH und Knauf Gesellschaft m.b.H. bestätigen: Es gibt keinelei Bedenken hinsichtlich der Gebrauchstauglichkeit oder des Erhalts der brandschutztechnischen Klassifizierung, unter Berücksichtigung der maximal zulässigen Belastbarkeit je Befestigungspunkt.

Dies bedeutet, dass bei richtiger Montage der Schnabl Stecktechnik Produkte CF C-Fix und PD Plattendübel die ursprünglichen brandschutztechnischen Klassifizierung der Wände ohne Einschränkung erhalten bleibt.

Außerdem erfüllt die C-Fix Reihe die VDE-Normen: Die Produkte sind korrosionsbeständig, es sind keine scharfe Kanten vorhanden die den Mantel beschädigen können und die Leitungen werden durch die Befestigung nicht gequetscht. Dies ermöglicht dem Handwerker eine schnelle, einfache und risikofreie Montage.

Aktuelle Forenbeiträge
Mastermind1 schrieb: OK wenn der WMZ integriert ist und plausible Werte liefert passt es ja. Was den Speicher angeht muss man sich eben entscheiden, entweder die Variante mit all in one, oder die R W Variante, mit der ein...
Bramme schrieb: Dass das Erdreich nicht übrlastet wird stellt man über die min. Soletemperatur ein. Sobald die Soleausgangstemperatur in die Nähe dieses Wertes kommt, reduziert die WP die Leistung. Dann kann man immer...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik