Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 01.02.2021

Immobilien digital verwalten: So vereinfachen Online-Services die Heizkostenabrechnung

Das Verwalten von Immobilien kann für private Vermieter eine echte Herausforderung sein. Um ein gutes Mietverhältnis aufrecht zu halten, müssen Dokumente korrekt angefertigt, Renovierungen, Reparaturen und Sanierungen fachgerecht durchgeführt, Mieteinnahmen kontrolliert und ordnungsgemäß versteuert werden. Auch die jährliche Abrechnung der Betriebskosten erfordert besondere Aufmerksamkeit - ist diese doch ein entscheidender Berührungspunkt zwischen Vermieter und Mieter. Fehler oder Unachtsamkeiten können dabei schnell zu Konflikten zwischen diesen Parteien führen. Insbesondere die Abrechnung von Heiz- und Warmwasserkosten stellt erhöhte Anforderungen an Vermieter, da hier die gesetzliche Pflicht besteht, diese nach dem tatsächlichen Verbrauch abzurechnen.

Bild: Techem
Bild: Techem

Betriebskostenabrechnung mit minimalem Zeit- und Arbeitsaufwand

Immer noch setzen viele private Vermieter auf eine händische, papierbasierte Verwaltung und Nebenkostenabrechnung - dabei können Online-Lösungen den Prozess heute deutlich vereinfachen und bieten neben entsprechendem Komfort auch Abrechnungssicherheit. Techem, ein führender Service-Anbieter für smarte und nachhaltige Gebäude, bietet für private Vermieter ab sofort ein passendes Angebot, das besonders wenig Zeit und Arbeitsaufwand im Zusammenhang mit der Abrechnungserstellung erfordert. Auf Techem Direct erhält der Vermieter nach der Beantwortung von nur fünf Fragen in Echtzeit ein Angebot für die Abrechnung von Heiz- und Warmwasserkosten. Der Vertragsabschluss kann unmittelbar online erfolgen. Der Abrechnungsservice hat eine Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr bei voller Preistransparenz. Auf Wunsch können Interessenten zusätzliche Dienste wie einen kostenlosen Wechselservice oder die Erstellung der gesamten Betriebskostenabrechnung hinzubuchen.

Sicher, einfach und komfortabel

Der Vorteil des rein digitalen Angebotes von Techem ist schnell erklärt: Vermieter müssen weder auf einen Beratungstermin warten noch die Niederlassung eines Messdienstleisters aufsuchen. Zudem erfolgt nach Abschluss des Vertrages über die digitale Heizkostenabrechnung die Datenübermittlung der Energieverbräuche über elektronische Heizkostenverteiler mit Funk. Dadurch entfallen Ablesetermine und die Immobilie muss hierfür nicht mehr betreten werden. Gerade in der aktuellen Situation, in der Kontakte reduziert werden müssen, stellt dies eine zusätzliche Entlastung für alle Beteiligten dar. Die Verbräuche werden ganz bequem online erfasst und können auch unterjährig eingesehen werden. Das ist vor dem Hintergrund der EU Energieeffizienz-Richtlinie wichtig, die es künftig - nach Umsetzung in nationales deutsches Recht - auch privaten Vermietern vorschreibt, den Bewohnern ihrer Immobilie unterjährig Auskunft über ihren Energieverbrauch zu geben. Setzen Vermieter zudem bei der Erstellung der Verbrauchsabrechnung auf digitale Services wie "Abrechnung Online" von Techem, gehört die Formular- und Zettelwirtschaft der Vergangenheit an. In dem browserbasierten Kundenportal können Daten direkt in eine Onlinemaske eingegeben werden. Eine Plausibilitätsprüfung prüft diese unmittelbar und trägt damit zur Fehlervermeidung bei.

Aktuelle Forenbeiträge
Bauherr 2006 schrieb: Ja, das ist wirklich fein, dass alles wieder läuft. Wir haben übrigens weder PV bekommen, noch einen neuen Zähler oder sonst irgendetwas. Es wurde nichts verändert an der Installation. Was Elektroinstallationen...
ChrisCro77 schrieb: Ich habe die Regelung jetzt wieder in die Heizung gebaut und es sieht so aus, das jetzt alles wieder funktioniert. Bild ist da (in jeder Funktionsstellug, kam also wohl tatsächlich durch unbestimmte Werte).Die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik