Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 25.02.2021

Themenserie "Trinkwasser mit Sicherheit!" - Teil 5

Trinkwasserversorgung in Zeiten von Corona

In unserem letzten Teil der Themenserie sind wir ausführlich darauf eingegangen, warum Hygiene in Trinkwasseranlagen so wichtig ist. Mit dem Coronavirus steht seit gut einem Jahr eine neue Gefahr im Raum. Zwar kann das Virus nach bisherigen Erkenntnissen nicht über das Trinkwasser übertragen werden. Doch mit dem Lockdown kommt es zu ganz anderen Gefahren – nämlich Trinkwasseranlagen in Gebäuden, die derzeit nicht in Betrieb sind, also Schulen, Hotels, Vereinsheime und viele andere mehr. Schon im Mai letzten Jahres haben wir auf die Gefahren, die daraus resultieren, hingewiesen

Stand die Trinkwasseranlage in einem Gebäude längere Zeit still, sollten alle Zapfstellen zur ausreichenden Zirkulation in den Leitungen geöffnet werden.<br />Bild: LNTH / pixabay<br />
Stand die Trinkwasseranlage in einem Gebäude längere Zeit still, sollten alle Zapfstellen zur ausreichenden Zirkulation in den Leitungen geöffnet werden.
Bild: LNTH / pixabay

Da nun erste Lockerungen des Lockdowns erfolgen und weitere im Frühjahr zu erwarten sind, wollen wir diese Hinweise nochmals aufgreifen und präzisieren.

Wasser bei Inbetriebnahme zirkulieren lassen

Trinkwasseranlagen, die stillstehen, bilden einen idealen Nährboden für Legionellen. Nur fließendes und in Trinkwassersystemen zirkulierendes Wasser kann dies verhindern. Wenn es mit den Lockerungen auch wieder zur Öffnung und Inbetriebnahme von Gebäuden kommt, die lange leer standen, muss also zuerst das Trinkwasser – kalt und warm – zirkulieren.

Empfohlen ist selbst in stillgelegten Trinkwassersystemen eine minimale Zirkulation aller sieben Tage. Besser ist die Drei-Tage-Regelung. Demnach sollten alle drei Tage alle Entnahmestellen geöffnet werden, damit das Wasser im Gesamtsystem zirkulieren kann.

Sollte dies nicht möglich sein – etwa in abgelegenen Vereinsheimen oder Hotels, die in Teilen Deutschlands noch durch die hohen Schneelasten schwer zu erreichen waren – sind alle Kaltwasserleitungen zu öffnen. Zu Anfang wird das Wasser hier noch trübe und warm sein. Wird es jedoch klar und konstant kalt, gilt die Leitung als ausreichend gespült. Das gleiche muss dann noch mit dem Warmwassersystem wiederholt werden.

Beprobung zur Sicherheit

Allerdings gibt nur eine Wasserprobe endgültige Sicherheit, ob ein Leitungssystem befallen ist oder nicht. Da bei einer gleichzeitigen Lockerung der Lockdown-Maßnahmen auch viele Gebäude gleichzeitig in Betrieb gehen, werden allerdings hier die Gutachter und Labore sehr viel zu tun haben und Termine entsprechend schwer zu bekommen sein.

Sollte die Anlage bereits während des ersten Lockdowns im letzten Frühjahr oder zu Beginn des zweiten im Herbst stillgelegt worden sein, muss eine Wiederinbetriebnahme erfolgen. Diese ist sehr aufwendig und umfasst das Absperren der Leitung für Nutzer, deren Spülen, anschließende Beprobung und mikrobielle Untersuchung sowie die Reinigung und Wartung aller Komponenten des gesamten Systems.

Im nächsten Teil dieser Themenserie am 01.03.2021 beschreiben wir zentrale Systeme sowie deren Vor- und Nachteile.

Bisher erschienen im Rahmen der Themenserie folgende Beiträge:
15.02.2021: Welche Trinkwassersysteme gibt es und wie effizient sind sie?
17.02.2021: Welche Gesetze und Normen müssen beachtet werden?
19.02.2021: Wie berechnet man eine Trinkwasserversorgungsanlage?
23.02.2021: Wie schützt man sich am besten vor Legionellen und anderen Keimen? 
25.02.2021: Trinkwasserversorgung in Zeit von Corona

Demächst erscheinen:
01.03.2021: Zentrale Trinkwassererwärmung – Technologien, Vor- und Nachteile
03.03.2021: Dezentrale Trinkwassererwärmung – eine Übersicht
05.03.2021: Dezentrale Trinkwassererwärmung – Durchlauferhitzer, Vor- und Nachteile
09.03.2021: Dezentrale Trinkwassererwärmung – Frischwasserstationen, Vor- und Nachteile
11.03.2021: Dezentrale Trinkwassererwärmung – Wohnungsstationen, Vor- und Nachteile
15.03.2021: Praxisbeispiele – zentrale und dezentrale Lösungen
________________________________________ 

Ein Beitrag der Redaktion von HaustechnikDialog.

 
Aktuelle Forenbeiträge
dsdommi schrieb: Hallo, da mir hier schon öfter geholfen wurde :-) habe ich mal...
Mchicken schrieb: Guten Tag, wir haben eine ecoTEC plus VC DE 196/3-5 + calorMatic...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik