Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 30.04.2021

HDG Brauchwasser-Wärmepumpe – die ideale Ergänzung zur klimafreundlichen Holzheizung

Die HDG Brauchwasser-Wärmepumpe BRWP 300 ermöglicht eine flexible und kostengünstige Erwärmung des Brauchwassers. Eine Photovoltaik-Anlage kann eingebunden werden und so wird der selbst produzierte Strom einfach in Wärme umgewandelt. Ein weiterer Vorteil: Die Brauchwasser-Wärmepumpe saugt Umgebungsluft an und stößt kühlere trockenere Luft aus. Dadurch ist eine Entfeuchtung von Kellerräumen bzw. auch eine Klimatisierung möglich. Somit entstehen z.B. ideale Bedingungen für Räume, in denen Lebensmittel oder Getränke gelagert werden sollen. Wärmepumpen für Brauchwasser sind einfach aufzustellen und günstig in der Anschaffung.

HDG Brauchwasser-Wärmepumpe –  die ideale Ergänzung zur klimafreundlichen Holzheizung<br />Bild: HDG
HDG Brauchwasser-Wärmepumpe – die ideale Ergänzung zur klimafreundlichen Holzheizung
Bild: HDG

Die Brauchwasser-Wärmepumpe ist vor allem dort sinnvoll, wo sie Abwärme nutzen kann. Der Wirkungsgrad kann erhöht werden, wenn die Wärmepumpe im Heizraum aufgestellt wird oder die Abwärme einer Lüftungsanlage genutzt wird. Vor allem im bivalenten Betrieb mit einer klimafreundlichen HDG Holzheizung kann die Wärmepumpe besonders effizient eingesetzt werden. 

 

HDG beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dem Thema „Heizen mit Holz“. Allen HDG Holzheizkesseln gemein sind Eigenschaften wie Robustheit, Langlebigkeit, Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit sowie klimafreundlicher Betrieb. HDG Heizlösungen eignen sich für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche vom Einfamilienhaus, über Land- und Forstwirtschaft und Gewerbe bis hin zu Kommunen und Wärmenetzen. HDG bietet zudem verschiedenste Pufferspeichersysteme, Brauchwasserspeicher oder auch Frischwasserstationen an. Neu im HDG Produktportfolio ist die Brauchwasser-Wärmepumpe BRWP 300, die den hohen Anforderungen bei HDG in Punkto Qualität voll gerecht wird.

 

Technische Ausstattung in höchster Qualität

 

Die HDG Brauchwasser-Wärmepumpe BRWP 300 besteht aus einem robustem HD-Stahltank mit Premiumglasierung (emailliert) für lange Lebensdauer. Die serienmäßig eingebaute Signalanode garantiert permanenten Korrosionsschutz. Der Betrieb der Pumpe ist über Raum- oder Außenluft im Bereich von minus 10°C bis plus 35°Celsius möglich. Zum Anschluss von weiteren Energieerzeugern, etwa für den Holzheizkessel, ist ein zusätzlicher Wärmetauscher vorgesehen. Die hocheffiziente, FCKW-freie Wärmedämmung sorgt für geringe Stillstandsverluste von nur 20 Watt. Ein Legionellenprogramm sorgt für sichere Hygiene der Anlage.

 

Eine Regelung für alle Fälle

 

Das Intelligente Smart Grid Interface ermöglicht Konnektivität von Photovoltaik-Anlagen und Mehrtarifzählern zur optimalen Nutzung des kostenlosen Eigenstroms bei höchstem Warmwasserkomfort. Mit der Boost-Funktion wird bei erhöhtem Bedarf über den integrierten Elektro-Heizstab rasch für genügend Warmwasser gesorgt. Über die Timer-Funktion kann individuell eingestellt werden, wann die Brauchwasser-Wärmepumpe laufen soll. Während der Abwesenheit in den Ferien wird mit der Holiday-Funktion der Verbrauch reduziert.

 

Transport, Montage und Bedienung leicht gemacht

 

Durch den geringen Platzbedarf und die niedrige Bauhöhe ist die HDG Brauchwasser-Wärmepumpe ideal in jeden Heizraum integrierbar. Die hydraulische Einbindung erfolgt wie bei einem klassischen Brauchwasserspeicher, daher ist der Planungs- und Montageaufwand sehr gering. Die steckerfertige Plug-and-Play-Installation durch die bereits voreingestellte Regelung erspart Zeit und garantiert einfachste Bedienung.

 

Infobox:

So funktioniert die HDG Brauchwasser-Wärmepumpe BRWP 300
Der Verdampfer entzieht der Umgebungsluft die Wärme. Dazu saugt er die warme bzw. feuchte Luft zunächst an. In der Brauchwasser-Wärmepumpe BRWP 300 befindet sich ein Kältemittel, dessen Siedetemperatur unter der von Luft liegt. Die Umgebungsluft erwärmt das Kältemittel und bringt es zum Verdampfen. Die Luft kühlt ab und wird wieder der Umgebung zugeführt. Im Kompressor wird der Kältemitteldampf unter hohem Druck verdichtet. Dabei entsteht Wärme, sodass sich die Temperatur des Dampfes weiter erhöht. Im Verflüssiger findet die Kernfunktion der Pumpe statt: Der heiße Dampf erwärmt das Brauchwasser. Durch die Wärmeübertragung kondensiert das Kältemittel und wird wieder flüssig. Das flüssige Kältemittel wird im Drosselorgan auf einen niedrigen Druck entspannt. Von dort aus gelangt es wieder in den Verdampfer und der Kreislauf beginnt von vorn. 
Wird die Brauchwasser-Wärmepumpe bivalent mit einem Holzheizsystem betrieben, kann die Holzheizung während der Sommermonate sogar komplett stillgelegt werden. Dadurch entstehen geringere Brennstoffkosten sowie eine Arbeitszeitersparnis. Außerdem schont es die Technik der Heizanlage und sorgt dadurch für längere Lebensdauer. Brauchwasser-Wärmepumpen arbeiten zudem emissionsfrei und besonders umweltschonend.

 

 

Aktuelle Forenbeiträge
plancton schrieb: Halli hallo, ich habe das Haus meiner Eltern geerbt und habe...
Michi0177 schrieb: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus gekauft. In...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik