Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 13.09.2021

Welche Klimaanlage ist die richtige?

Das heiße Wetter ist vielleicht für die von uns eine Freude, die Solarenergie nutzen. Aber abgesehen davon leiden die meisten Deutschen eher unter der Hitze. Unsere Häuser und Städte sind nicht für warmes Klima gemacht, aber das lässt sich nicht mehr lange abwenden. Deshalb greifen auch wir immer häufiger zu Klimaanlagen in unserem Zuhause. Hier gibt es eine Zusammenfassung, was man bei der Auswahl bedenken sollte.

Bild: https://www.pexels.com/de-de/foto/licht-mauer-bett-schlafzimmer-6316066/
Bild: https://www.pexels.com/de-de/foto/licht-mauer-bett-schlafzimmer-6316066/

Feste Installation oder mobiles Standgerät?

Bevor man sich für ein spezifisches Modell entscheidet, muss man erst einmal herausfinden, ob sich für den eigenen Gebrauch eine fest installierte Klimaanlage lohnt oder ein Gerät hilft, das man mobil in verschiedene Zimmer mitnehmen kann. Die Grundfrage zwischen Klimaanlagen ist die Entscheidung zwischen Split-Klimagerät und Mono-Klimaanlage.

Split-Klimageräte

Split Klimageräte sind die Königsdisziplin unter den Klimaanlagen. Wir kennen sie meist aus öffentlichen Bereichen wie Geschäften oder Hotels. Bei ihr ist die Klimaanlage zweigeteilt. Auf der Innenseite des Raums liegt ein kleineres Gerät. Der größere und lautere Kompressor ist dafür an der Außenwand des Hauses angebracht. Über Leitungen zwischen den beiden Geräten wird der Kühlkreislauf geleitet.

Das Innengerät nimmt die warme Raumluft auf und leitet sie weiter. Das Außengerät leitet sie ab, nimmt warme Frischluft dazu und kühlt sie runter. Danach wird sie durch das Innengerät wieder an den Raum gegeben. Bei guten Anlagen kontrolliert die Anlage auch die Luftfeuchtigkeit und passt sie an. Zusätzlich wird die Luft durch einen Filter von Pollen und Staub befreit.

Wichtig bei der Split-Klimaanlage: Man muss die Klimaanlagenmontage planen. Das Gerät wird fest eingebaut und Wände müssen durchschlagen werden, um die Kühlungsleitungen legen. Wer mehrere Räume kühlen möchte, kann auch das tun, denn ein Kompressor kann gleichzeitig mehrere Innengeräte bedienen. Wegen des enthaltenen Kühlmittels muss ein Split-Klimagerät durch Experten angebracht und jährlich gewartet werden.

Mono-Klimageräte

Mobile Mono-Klimageräte sind einteilige Klimaanlagen. Man stellt sie meist auf Rollen in einem Raum. Hier wird das Gerät mit dem Stecker an der Steckdose angebracht. Die Mono-Geräte kommen mit oder ohne Ab- und Anluftschlauch. Diese werden meist aus einem gekippten Fenster gehangen oder durch spezifische Abdeckungen, die das Fenster ausfüllen, angebracht. So verhindert man das Eindringen der warmen Luft von außen.

Der Abluftschlauch führt die verbrauchte Luft aus dem Raum, der Anluftschlauch zieht frische Luft an. Sie wird von dem Klimagerät abgekühlt und an den Raum gegeben. Ohne Anluftschlauch zieht die Anlage die Luft aus der Umgebung. Das kann zu einem Durchzug führen. Da die Anlage mobil ist, kann man sie bei Bedarf in unterschiedliche Zimmer mitnehmen. Hier ist auch in der Regel kein Eingriff in das Mauerwerk notwendig, es sei denn man will die Schläuche durch die Wand nach außen führen.

Luftkühler

Luftkühler sind die Anfängermodelle unter den Klimaanlagen, wenn man sie als solche bezeichnen will. Im Inneren des Geräts wird die Luft mit Hilfe von Wasser und Ventilatoren abgekühlt. Das ist nicht so effektiv wie andere Klimageräte, aber kostet deshalb auch nur einen geringen Anteil des Preises.

 

Pro

Contra

 

Monoblock Klimaanlage

(mobil)

Günstig

Einfache Nutzung/Aufbau

Kein Eingriff ins Bauwerk nötig

Mobil

Hohe Stromkosten

Gerät heizt sich auf

Hohe Lautstärke

Fenster-/Türspalt ist ineffizient
& unsicher

Keine Luftfilterung

Keine Feuchtigkeits-
regulierung

 

Luftkühler

Günstig

Einfache Nutzung

Kein Fenster-/Türspalt nötig

Keine Kühlmittel

 

Kaum Kühlleistung

Kühlleistung/Stromeffizienz ungünstig

 

 

Split-Klimaanlage

Filtern Pollen und Staub

Reguliert Luftfeuchtigkeit

Energieeffizienter

Kein Fenster-/Türspalt nötig

Eingriff ins Bauwerk

Einbau und Wartung durch Experten notwendig

Hohe Anschaffungs-
kosten

Auf welche Kaufkriterien sollte man achten

Raumgröße & -anzahl

Wer mehrere Räume kühlen möchte, kann eine Mono-Anlage immer dort aufstellen, wo man sich aufhält. Effektiver ist es, in eine Split-Anlage zu investieren. Ein größerer Raum braucht außerdem eine stärkere Kühlleistung, um die gewünschte Temperatur zu erreichen.

Energieeffizienz & Leistung

Es ist wichtig darauf zu achten, wie groß die zu kühlenden Räume sind und welche Kühlleistung ein Gerät braucht, um diese effizient abkühlen zu können. Muss die Klimaanlage große Mühe aufbringen, um die gewünschte Temperatur zu halten, ist das wenig energieeffizient. Deshalb kann es sich lohnen in der Anschaffung mehr Geld auszugeben, um es später im Gebrauch zu sparen.

Lautstärke

Klimageräte können laut sein. Während das Innengerät der Split-Anlage noch vertretbar ist, sind die Außengeräte oder Mono-Anlagen mögliche Störfaktoren. Bei Split-Klimaanlagen gibt es deshalb Nachtlautstärke-Regelungen, an die man sich als Besitzer halten muss. Erreicht die Klimaanlage zu gewissen Zeiten eine zu hohe Dezibelzahl, ist ihre Nutzung verboten. Diese Werte unterscheiden sich in der Regel zwischen Städten und Kleinstädten. Informieren Sie sich am besten über die Vorgaben in Ihrer Umgebung und darüber, wie laut Ihr Klimagerät in welchem Abstand ist.

Aktuelle Forenbeiträge
TimoB schrieb: Zu der ursprünglichen Frage möchte ich meine Erfahrungen teilen: Ich habe auch diverse Heizkörper in unserem Altbau mit mehreren Artic coolern ausgestattet. Ich meine jeweils mit 10 cm Lücke zwischen...
Kischi schrieb: Zum HAK: Ja, Mängelbeseitigungsansprüche habe ich, da es noch lange bis zum Ablauf der Verjährung dauert. Es ist halt schon ziemlich blöd. Der Heizestrich und die Fliesen waren in dem Falle eine...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik