Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
01.04.2012
Am Ende des Inkohlungsprozesses ist Anthrazit (Glanzkohle) über Jahrmillionen aus fossilen Ablagerungen und hohem Druck in großen Tiefen entstanden. Die Kohle hat einen sehr hohen Kohlenstoffgehalt (über 90 %) und die niedrigsten Werte an flüchtigen Bestandteilen (< 10 %). Durch den hohen Energiegehalt verbrennt Anthrazit mit einer heißen Flamme und fast rückstandsfrei.
Anthrazit
 Anthrazit
Am Ende des Inkohlungsprozesses ist Anthrazit (Glanzkohle) über Jahrmillionen aus fossilen Ablagerungen und hohem Druck in großen Tiefen entstanden. Die Kohle hat einen sehr hohen Kohlenstoffgehalt (über 90 %) und die niedrigsten Werte an flüchtigen Bestandteilen (< 10 %). Durch den hohen Energiegehalt verbrennt Anthrazit mit einer heißen Flamme und fast rückstandsfrei.

Da Anthrazit mit einer heißen Flamme und fast rückstandsfrei brennt, wird sie auch heute noch in Kohleabbaugebieten in Heizungsanlagen mit speziellen Anthrazitkesseln verwendet.

Die Anthrazitkohle wird in verschiedenen Größen angeboten:

Nuß 2 55 – 35 mm Korngröße
Nuß 3 35 – 23 mm Korngröße
Nuß 4 23 – 16 mm Korngröße
Nuß 5 16 – 7 mm Korngröße

Die unterschiedlichen Korngrößen eignen sich für verschiedene Kessel bzw. Öfen. Die Entscheidung für die jeweilige Nußgrösse hängt von der Empfehlung des Herstellers des Heizkessels ab.
  • Grobe Körnung ( Nuß 2) eignet sich zur Wärmeerzeugung in Gussheizkesseln.
  • Mittlere Körnung (Nuß 3, Nuß 4) bewährt sich seit Jahrzehnten in Einzelöfen.
  • Feine Körnung ( Nuß 5) gehört in automatische Heizungsanlagen.
Auch als Kohlenstoffträger in metallurgischen Prozessen wird Anthrazit verwendet. So z. B. als Satzkohle gemeinsam mit Chargierschrott als Kohlenstoffträger und Energielieferant in der Stahlerzeugung oder als Einblaskohle (Schäumkohle), um in Lichtbogenöfen die Aufschäumung der Schlacke zu erreichen. Kontrollierte Schaumschlacken verbessern das Ankopplungsverhalten des Lichtbogens und verlängern die Standzeiten der Ofenwandung.
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
PaulSch schrieb: Super, danke Euch! Das hilft mir extrem weiter bzw. wenn es jetzt an die Anfrage beim Profi geht. Die Ziegel habe ich...
kathrin schrieb: @Mechatroniker Vielen Dank für die interessanten Zahlen! Grob überschlagen kommst du auf etwa 35000 kWh (Output) in...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
 
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik