Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Autoren
OldBo
15.03.2020
Trockene Luft wird als unangenehm empfunden. Die relative Luftfeuchtigkeit der Raumluft sollte zwischen 40 und 65 % liegen. Wenn diese Werte nicht auf natürlichem Wege zu erreichen sind, dann muss die Luft durch Luftbefeuchtungseinrichtungen befeuchtet werden.

Trockene Luft wird als unangenehm empfunden. Die relative Luftfeuchtigkeit der Raumluft sollte zwischen 40 und 65 % liegen. Wenn diese Werte nicht auf natürlichem Wege zu erreichen sind, dann muss die Luft durch Luftbefeuchtungseinrichtungen befeuchtet werden.

Es gibt diese 3 Befeuchtungsmethoden.

Bei einem adiabatischen Luftwäscher (Zerstäubungsbefeuchter) wird Wasser über Düsen im Umwälzbetrieb fein zerstäubt und von dem durchströmenden Luftstrom aufgenommen. Der an die Luft abgegebene Wasseranteil wird automatisch durch Zufuhr von aufbereitetem Leitungswasser ersetzt. Dazu wird eine Wäscherwanne mit eingebauter Zulaufarmatur mit Schwimmer genutzt.

Bei einem Verdunstungsbefeuchter wird aufbereitetes Wasser über große Flächen geleitet und von der durchströmenden Luft aufgenommen. Durch Verschmutzung der Flächen können Geruchsbelästigungen auftreten. Diese Methode ist schlecht regelbar.

Bei einem Dampfluftbefeuchter wird das eingefüllte Wasser verdampft und an die Raumluft oder in den Kanal abgegeben. Diese Geräte haben  einen hohen Energiebedarf, bringen aber  eine hohe Befeuchtungsleistung. Außerdem wird durch die Verdampfung Keime im Wasser abgetötet.

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
lowenergy schrieb: Bei ausschließlich Fußbodenheizung benötigst bei entsprechender...
schorni1 schrieb: Der Wärmebedarf ist an sich linear zur Außentemperatur. Bei der...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik