Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
02.01.2017
Eine Dampfbremse (Dampfsperre*) verhindert, dass der Wasserdampf (Raumluftfeuchte) aus den Innenräumen des Gebäudes in die Dämmung gelangt (Diffusion des Wasserdampfes).

Eine Dampfbremse (Dampfsperre*) verhindert, dass der Wasserdampf (Raumluftfeuchte) aus den Innenräumen des Gebäudes in die Dämmung gelangt (Diffusion des Wasserdampfes). Sie wird in der Regel an der warmen Innenseite eines Gebäudes angeordnet und ist besonders im Dach ein wichtiger Dämmungsbestandteil. Eine fachgerecht verbaute Dampfbremse gewährleistet unter anderem (Außenwände, Fenster, Türen) ein luftdichtes Gebäude.
* Der Begriff "Dampfsperre" ist eigentlich falsch, da eine Dampfbremse nie vollständig dampfdicht ist.

Die Dampfbremse ist eine dünne Schicht (Folie oder spezielle Pappe* [Kraftpapier]), die nahezu undurchlässig für Wasserdampf ist. Sie wird von innen an das Dach bzw. die Wand angebracht.
* In Verbindung mit einer diffusinsoffenen Dämmung (z. B. Mineralfaser) sollte keine Dampfsperre verwendet werden. PE-Folien sind für eine Zellulosedämmung ungeeignet.

Die beste Dampfbremse ist für die Dämmschicht wirkungslos, wenn sie nicht fachgerecht angebracht wird. Undichtigkeiten an Stößen, Überlappungen, Risse und Anschlüssen an der Dampfsperre kann im Laufe eines Winters das 100- bis 1.000fache an Wasserdampf aus den Innenräumen in die Konstruktion (Dämmung, Balken, Mauerwerk) eindringen lassen als über Diffusionswanderung. Dabei kann eine einzige solche Undichtigkeit den so einströmende Wasserdampf in der gesamten Konstruktion verteilen und kann bei Änderung der Feuchtesituation im Sommer nicht mehr über diesen Weg zurückfinden.
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
kurse_pe schrieb: Hallo Zusammen, ich werde es nun vermutlich so machen: Wasser wird von Dach in Zisterne für Gartenbewässerung gesammelt. Überflüssiges Wasser wird über den Überlauf auf den Ringgrabenkollektor geführt. Ist...
Sebastian987 schrieb: Ach ja eine Sache die ich beobachtet habe, habe ich vergessen zu erwähnen. Vor der Einstellung der Heizkurve war es zu warm. Die RL-Temp. hat 25,5C betragen. Zu diesem Zeitpunkt hat die WP so lange...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik