Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Autoren
OldBo
10.05.2020
In Lüftungs- bzw. Klimaanlagen und für Klimageräte werden in der Regel Kugelsiphons eingesetzt. Warme feuchte Luft kann in relativ kühlen Rohren (Außenluft, Fortluft) kondensieren. Dieses Kondensat muss abgeleitet werden, damit die Leitungen wieder abtrocknen können, denn die Feuchtigkeit fördert die Verkeimung bzw. die Ansammlung von Bakterien in den Rohren.
Siphon für Erdwärmetauscher
 Siphon für Erdwärmetauscher
Quelle: Helios Ventilatoren GmbH + Co KG
Rox Siphon Typ SN bei UnterdruckRox Siphon Typ DS bei Überdruck
 Rox Siphon Typ SN bei UnterdruckRox Siphon Typ DS bei Überdruck
Quelle: Rox-Klimatechnik GmbH
Trockensiphon-Prinzip
 Trockensiphon-Prinzip
Quelle: Paul Wärmerückgewinnung GmbH

In Lüftungs- bzw. Klimaanlagen und für Klimageräte werden in der Regel Kugelsiphons eingesetzt. Warme feuchte Luft kann in relativ kühlen Rohren (Außenluft, Fortluft) kondensieren. Dieses Kondensat muss abgeleitet werden, damit die Leitungen wieder abtrocknen können, denn die Feuchtigkeit fördert die Verkeimung bzw. die Ansammlung von Bakterien in den Rohren. Die Rohrleitungen sollten somit ein Mindestgefälle von 2 % zum Syphon betragen.

Immer wieder wird darüber geklagt, dass der Siphon, in den das anfallende Kondenswasser einer WRG einer KWL oder eines Erdwärmetauschers über den Kondensatablauf abgeleitet wird, austrocknet. Hier sollte ein sog. Trockensiphon eingesetzt werden. Bei Verwendung eines Trockensiphons wird auch bei ausgetrockneter Sperrflüssigkeit keine Luft eingesaugt. Dieser Siphon kann auch bei Luftkühl-Wärmetauscher in Klimaanlagen eingesetzt werden, weil auch hier unregelmäßig bzw. wenig Kondensat anfällt. Bei dem Einsatz der Siphons muss darauf geachtet werden, ob die Anordnung im Überdruck- oder Unterdruckbereich der Anlage liegt.

Für Klimaanlagen gibt es zwei unterschiedliche Siphons, die je nach herrschenden Druckverhältnissen im Klimagerät eingesetzt werden.

Der druckseitige Siphon ähnelt dem Haushaltssiphon (Geruchsverschluss - Siphon/Sifon/Trap) und wird dann eingesetzt, wenn im Klimagerät ein Überdruck vorhanden ist. Saugseitige Siphons kommen bei Unterdruck zum Einsatz. Beide haben meistens eine integrierten Kugel. Die Kugel im Siphon verhindert, dass im trockenen Zustand Luft von Außen durch den Siphon in die Klimaanlage gelangen kann und beim druckseitigen Siphon das typische U, in dem sich immer Wasser befindet, leer gesaugt wird.

Siphon Inno-Kür
Schema Siphon Inno-Kür
 Schema Siphon Inno-Kür
Quelle: InovaTech GmbH

Die Abkühlung des Ab-/Fortluftstromes im Lüftungsgerät, der Außenluft im Sole-Defroster* oder Luft-Erdwärmeübertrager bewirkt die Kondensation des in der Luft enthaltenen Wassers. Der Ablauf des Kondensats wird über ein Kunststoffrohr DN 40 auf der Unterseite des Lüftungsgerätes, der Unterseite oder Rückseite beim Soledefroster gewährleistet. Abhängig von der Luftfeuchtigkeit können ca. 0,5 l/h Kondensat anfallen.

Die Entsorgung des Kondensats darf nicht direkt in den Abfluss erfolgen, da Ammoniakdämpfe, Keime sowie rückdrückendes Wasser und Gase, die aus dem Abwassersystem entweichen, das Lüftungssystem verunreinigen und Teile beschädigen können.

Es müssen daher zwei Siphons (ein Abwassersiphon mit Trichter und ein Auslauf-Unterdruck- Trockensiphon) für jedes Lüftungsgerät, jeden Sole-Defroster und jedem Inno-Kür (Kondensatablauf für Luft-Erd-Wärmetauscher) vorgesehen werden. Der Siphon muss frei auslaufend sein und darf in keinem Fall mit einem Schlauch erfolgen. Sie müssen frostfrei gehalten werden und für Wartungen leicht zugänglich sein.
*Sole-Erdwärmetauscher (Sole-EWT) auch Sole-Defroster sind zur Vorwärmung der Außenluft im Winter und zur Kühlung der Außenluft im Sommer wichtige Bestandteile für Anlagen zur kontrollierten Wohnraumlüftung. Ein Sole-Erdwärmetauscher verhindert das vereisen der Wärmeübertragungsflächen am Kreuzstromwärmetauscher oder Rotationswärmetauscher bei Außenlufttemperaturen von kleiner 0 °C. Im Sommer, wenn die Außentemperatur größer 21 °C ist wird das Aufheizen des Gebäudes durch den Sole-Erdwärmetauscher verhindert. Die Temperatur im Erdboden in 1,5 bis 2,0 m Tiefe ist über das gesamte Jahr bei konstant 7 °C. Die Sole in der Soleleitung nimmt diese Temperatur auf, die dann die angesaugten Außenluft übergeben wird.

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
Peter 888 schrieb: Hallo Energiebilanz. Du hast die Estrich-Masse, die aufgeheizt...
Schmitt schrieb: Hier die Fachgerechte Einbindung einer waagerechten Anschlussleitung...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Haustechnische Softwarelösungen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik