Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
22.01.2019
Mit der Schneekatastrophe in Südbayern und nördlichen Alpenraum Österreichs ist die Diskussion über hohe Schneelasten, die Dächer zum Einbrechen bringen, wieder aufgekommen. Lösung können z. B. rückstromfähige PV-Anlagen mit Batterien im Keller oder eine Rückwärtsschaltung thermischer Solaranlagen sein.
Dach ohne Abtaueinrichtung
 Dach ohne Abtaueinrichtung
Quelle: Bosy
Solardach ohne Abtaueinrichtung
 Solardach ohne Abtaueinrichtung
Quelle: Bosy
Mit der Schneekatastrophe in Südbayern und nördlichen Alpenraum Österreichs ist die Diskussion über hohe Schneelasten, die Dächer zum Einbrechen bringen, wieder aufgekommen. Lösung können neben einer Dachflächenheizung auch z. B. rückstromfähige PV-Anlagen mit Batterien im Keller oder eine Rückwärtsschaltung thermischer Solaranlagen sein.

Seit Jahren sind rückstromfähige PV-Anlagen bekannt und technisch realisiert. Die Technologie basiert auf Wechselrichter mit Rückbestromungsoption. Die Rückbestromung von PV-Modulen im Rahmen des Elektrolumineszenzverfahrens ist eine Analysemethode zur Entdeckung von Fehlern. Da sich rückbestromte Module erhitzen, kann der Schnee schneller abrutschen, das unkontrolliert zur Dachlawinen- und Eiszapfenbildung führen kann. Ob und wie gut dies funktioniert, hängt von der Dachneigung, der Schneemenge und der Konsistenz des Schnees ab. Diese Technologie wird zur Zeit selten eingesetzt. Ein Grund kann eine fehlende Bekanntheit sein. Aber man muss auch bedenken, dass man die Garantie auf die Module verlieren kann, wenn keine Freigabe durch den Hersteller vorliegt.

Das manuelle Befreien der Module vom Schnee ist relativ aufwändig und birgt diverse Sicherheitsrisiken. Ohne Absturzsicherung (Sicherheitsleine, Körpergurt) sollte niemand auf das Dach gehen. Bei geringen Firsthöhen kann der Schnee auch vom Boden aus durchgeführt werden. Spezielle Räumwerkzeuge helfen dabei. Man muss aber darauf geachten, dass die Module und die Dachrinne nicht durch ungeeignete Räumwerkzeuge beschädigt werden.

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
majustin schrieb: Was den Wassernachlauf betrifft, ist die Frage, wie lange das Wasser nachläuft. Wichtig ist, das er überhaupt nach einiger...
Mathias83 schrieb: Schon mal danke für die Tipps. Was das Protokoll vom Energieberater angeht muss ich nachsehen. Er empfahl uns nur als...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik