Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!
793

Aufheizung von Estrichen - Restfeuchte aus der Rohbetondecke

Autoren
OldBo
20.03.2010

Radtke 23.07.2009
Zur Herstellung einer Betondecke in B25-Qualität sind in 1 m3 Beton ca. 250 kg Zement enthalten. Zur chemischen Abbindung sind ca. 40 % des Zementgewichtes an Wasser erforderlich.
Zur Herstellung einer Betondecke in B25-Qualität sind in 1 m3 Beton ca. 250 kg Zement enthalten. Zur chemischen Abbindung sind ca. 40 % des Zementgewichtes an Wasser erforderlich. Ca. 25 % erfordert die chemische Abbindung, weitere 15 % werden physikalisch gebunden. Da ein solcher Beton jedoch nicht verarbeitbar ist, wird der Wasseranteil erhöht und werden Verflüssigungsmittel beigemischt. Mit höherem Wasseranteil nehmen die Schwindung, die Kapillarwirkung zu und die Festigkeit ab. Aus Erfahrungen weiß man, dass nach einer Lagerzeit von 6 Monaten in einer Estrichmasse von ca. 2400 kg/m3 immerhin noch ca. 5% Wasser, d.h. 120 Liter Wasser kapillar gebunden sind. Das sind bei 200 mm Betondicke immerhin noch 24 Liter je m2. Wird auf einer Decke in diesem Zustand ohne weitere Diffusionssperre eine Fußbodenheizung mit Estrich und Bodenbelag verlegt, so besteht die Gefahr, dass ein Teil dieser Wassermenge durch die Schichten nach oben diffundiert und sich im Estrich und unterhalb diffusionsdichter Bodenbeläge anreichert. Besonders empfindlich reagieren hier alle Arten von Parkett- und PVC-Böden.
Quellen
Das ABC der Flächenheizung und Flächenkühlung Winnenden: Heizungs-Journal Verlags-GmbH, ISBN 3-924788-16-2
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
PaulSch schrieb: Super, danke Euch! Das hilft mir extrem weiter bzw. wenn es jetzt an die Anfrage beim Profi geht. Die Ziegel habe ich vielleicht nicht mehr da, zumindest nicht in der Menge, aber das Dach ist wie gesagt...
kathrin schrieb: @Mechatroniker Vielen Dank für die interessanten Zahlen! Grob überschlagen kommst du auf etwa 35000 kWh (Output) in 5 Jahren für Heizung und WW, also etwa 7000 kWh für gut 170 m2, also rund 40 kWh/m2a...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik