Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
Wolfgang Dehoust
23.09.2009

Tilgner 23.09.2009
Bei der Installation einer Regenwasernutzungsanlge ist der Anschluss- und Benutzungszwang an die öffentliche Trinkwasserversorgung zu beachten bzw. entsprechende Anträge zur Befreiung zu stellen
Der Bau oder die Nachrüstung eines Gebäudes mit einer  Regenwasseranlage sind genehmigungs- oder anzeigepflichtig.

Folgende rechtliche Rahmenbedingungen sind zu beachten:

Baurecht
Dem zuständigen Bauamt ist bei Neubau oder Änderung einer Entwässerungsanlage ein Antrag oder eine Anzeige einzureichen.

Wasserrecht
Wasserrechtliche Genehmigungen – durch die untere Wasserbehörde - sind in der Regel nicht erforderlich.

Trinkwasserversorgung
Beim Bau einer Regenwasseranlage müssen, sofern ein Anschluß an die öffentliche Trinkwasserversorgung besteht, die Bestimmungen des § 3 der "Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die  Versorgung mit Wasser" (AVBWasserV) vom 20. Juni 1980 erfüllt werden.
Quellen
www.gep.info
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
PaulSch schrieb: Super, danke Euch! Das hilft mir extrem weiter bzw. wenn es jetzt an die Anfrage beim Profi geht. Die Ziegel habe ich...
kathrin schrieb: @Mechatroniker Vielen Dank für die interessanten Zahlen! Grob überschlagen kommst du auf etwa 35000 kWh (Output) in...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik