Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Autoren
OldBo
14.02.2012
Der Abgasverlust qA gibt den Prozentsatz an, wieviel der Heiznennwärmeleistung mit dem Abgas bzw. Rauchgas verloren gehen.
Die Differenz zwischen dem Wärmeinhalt des Ab- oder Rauchgases und der Verbrennungsluft, bezogen auf den Heizwert des Brennstoffes ist der Abgasverlust. Der Abgasverlust qA gibt den Prozentsatz an, wieviel der Heiznennwärmeleistung mit dem Abgas bzw. Rauchgas verloren gehen.  Der Abgasverlust ist desto kleiner, je niedriger die Ab- oder Rauchgastemperatur und je größer der CO2-Gehalt des Abgases ist. Man kann auch sagen, je kleiner die Luftüberschusszahl ist, desto geringer ist der Abgasverlust.

Der feuerungstechnische Wirkungsgrad ergibt sich aus der Rechnung > 100 (Heizwert) minus Abgasverluste. Wenn bei dieser Rechnung der Brennwert zugrundegelegt wird, dann kann der Prozentsatz auch über 100 liegen.

Seit dem 22.März 2010 gelten für neue oder wesentlich geänderte Anlagen folgende Grenzwerte für die Abgasverluste ohne Toleranz:
  • für Kessel bis 25 kW 11 %
  • für Kessel über 25 bis 50 kW 10 %
  • für Kessel über 50 kW nur mehr 9 % betragen

Siegert'sche Formel - CO2
qA = (θA - θL) * (A1 / CO2 + B)
Siegert'sche Formel - O2
qA = (θA - θL) * (A2 /  21 - O2 + B)
Legende zur Siegert'schen Formel:
qA Abgasverlust (%)
θA Abgastemperatur (°C)
θL Zulufttemperatur/Verbrennungslufttemperatur (°C)
CO2 Kohlendioxid-Gehalt des Abgases (Vol%)
bzw. O2 Sauerstoff-Gehalt des Abgases (Vol%)

Brennstoffparameter für Brennstoffe nach Siegert

.

Heizöl EL

Propan, Flüssiggas

Erdgas

A1

0,50

0,42

0,37

A2

0,68

0,63

0,66

B

0,007

0,008

0,009


Auch wenn die o. g. Grenzwerte eingehalten werden, muss die Rußzahl (Rußbild) unter 1 und es dürfen keine Ölderivate im Rauchgas erkennbar sein.

Bei dem Überschreiten der Grenzwerte ist folgendes Verfahren vorgesehen:

Fällt die Nachmessung negativ aus, so wird die zuständige Behörde (Umweltschutzamt) durch den Schornsteinfeger informiert.
Nun erfolgt ein Anschreiben des Eigentümers von Seiten der Behörde mit der Bitte um Stellungnahme.

Der CO-Gehalt soll im unverdünnten Abgas  unter 100 ppm (0,008 %) betragen, aber

  • unter 500 ppm ist die Anlage in Ordnung
  • 500 bis 1000 ppm wird dringend eine Wartung empfohlen
  • über 1000 ppm ist die Anlage nicht mehr betriebssicher, sie muss umgehend von einem Fachbetrieb gewartet werden.

Wenn dieser übererhöhte Wert bei der vorgeschriebenen Abgasmessung festgestellt wird, dann ist nach einer Frist von 6 Wochen eine Nachmessung durch den Schornsteinfeger vorzunehmen.

Der Gesetzgeber hat nicht vorgesehen, dass der Schornsteinfeger die Heizungsanlage
aufgrund eines zu hohen Abgasverlustes stilllegt.

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
lowenergy schrieb: Bei ausschließlich Fußbodenheizung benötigst bei entsprechender...
schorni1 schrieb: Der Wärmebedarf ist an sich linear zur Außentemperatur. Bei der...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik