Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!
971

Be- und Entlüftungsventile - Trinkwasser

Autoren
OldBo
21.10.2009
Bei dem Entlüften großer Luftmengen während des Füllens einer Trinkwasserleitung sollte das Ventil erst durch eintretende Flüssigkeit schließen. Ein vorzeitiges Schließen, bedingt durch hohe Luftgeschwindigkeiten und/oder Spritzwasser, ist herstellerseitig durch gezielte Konstruktionsvorgaben auszuschließen.
Bei dem Entlüften großer Luftmengen während des Füllens einer Trinkwasserleitung sollte das Ventil erst durch eintretende Flüssigkeit schließten. Ein vorzeitiges Schließen, bedingt durch hohe Luftgeschwindigkeiten und/oder Spritzwasser, ist herstellerseitig durch gezielte Konstruktionsvorgaben auszuschließen.

Von Be- und Entlüftungsventilen, die zu vorzeitigem Schließen neigen, ist bei Trinkwasserleitungen abzuraten, da sie ein übervorsichtiges, nicht praxisgerechtes Füllen der Leitung erfordern, welches, wenn es nicht eingehalten wird, zum Einschluss großer Luftmengen in der Leitung führt.

Das Belüften mit großen Luftmengen dient zum Schutz vor Vakuum. Wann immer der Leitungsdruck unter den atmosphärischen Druck fällt, muss Luft eingelassen werden. Hierdurch wird das Rohr zuverlässig vor Unterdruck geschützt und ein gefährlicher Abriss der Fluidsäule unterbunden.

Im Wasserleitungsbau unterscheidet man zwischen 3 Bauarten von Be- und Entlüftungsventilen:
Automatische Schwimmerbe- und Entlüfter aus dem Heizungsbau sind in Trinkwasser-Rohrleitungen und -Installationen nicht zulässig.
Be- und Entlüftungsventile - Anfahr-Entlüfter oder kinetische Ventile
Be- und Entlüftungsventil - Trinkwasser
 Be- und Entlüftungsventil - Trinkwasser
Quelle: Airvalve
Be- und Entlüfungssperre
 Be- und Entlüfungssperre
Quelle: Airvalve
Bei dem Entlüften großer Luftmengen während des Füllens einer Trinkwasserleitung sollte das Ventil erst durch eintretende Flüssigkeit schließten. Ein vorzeitiges Schließen, bedingt durch hohe Luftgeschwindigkeiten und/oder Spritzwasser, ist herstellerseitig durch gezielte Konstruktionsvorgaben auszuschließen.

Von Be- und Entlüftungsventilen, die zu vorzeitigem Schließen neigen, ist bei Trinkwasserleitungen abzuraten, da sie ein übervorsichtiges, nicht praxisgerechtes Füllen der Leitung erfordern, welches, wenn es nicht eingehalten wird, zum Einschluss großer Luftmengen in der Leitung führt.

Das Belüften mit großen Luftmengen dient zum Schutz vor Vakuum. Wann immer der Leitungsdruck unter den atmosphärischen Druck fällt, muss Luft eingelassen werden. Hierdurch wird das Rohr zuverlässig vor Unterdruck geschützt und ein gefährlicher Abriss der Fluidsäule unterbunden.

Eine Belüftungssperre unterbindet das Eindringen von Luft und/oder Fremdkörpern bei auftretendem Unterdruck. Der Einsatz kann z.B. in Überschwemmungsgebieten das Eindringen von Schmutzwasser in das Trinkwassersystem zuverlässig verhindern.

Eine Entlüftungssperre reduziert die Ventilfunktionen auf reines Belüften bzw. Vakuumbrechen.

Ein Absperrorgan erleichtert die Montage und Wartung der Ventile.


Automatische Betriebentlüfter - Dauerentlüfter oder Feinentlüfter
Automatische Betriebsentlüfter - Trinkwasser
 Automatische Betriebsentlüfter - Trinkwasser
Quelle: Airvalve
Automatischer Betriebsentlüfter - Trinkwasser
 Automatischer Betriebsentlüfter - Trinkwasser
Quelle: Airvalve
Die Rauhigkeit einer Rohrleitung, sowie die Strömungsgeschwindigkeit und die Steigung bzw. das Gefälle einer Leitung, bestimmen das vagabundieren der Luft in einer Rohrleitung.. Die Bewegung kleinerer Luftblasen endet meistens an den hydraulischen Hochpunkten (Luftsäcke). An diesen Stellen verbinden sich kleine Luftblasen zu größeren Luftansammlungen, was zu einer Querschnittsverengung führt. Unter ungünstigen Leitungsbedingungen kann es zu einem vollständigen Abschluss einzelner Leitungsabschnitte kommen.

Ein Absperrorgan erleichtert die Montage und Wartung der Ventile.

3-Wege-Be- und Entüftungsventile - Doppelentlüfter oder Kombinierte Anfahr- und Dauerentlüfter
Selbsttätiges 3-Wege Be-und Entlüftungsventil
 Selbsttätiges 3-Wege Be-und Entlüftungsventil
Quelle: Airvalve

Diese Ventile sind eine Kombination einfacher Be- und Entlüftungsventile und automatischer Betriebsentlüfter.

Sie ermöglichen gleichzeitig für ein

  • Ausblasen großer Luftmengen während des Befüllens einer Leitung
  • Einlassen großer Luftmengen zur Entleerung einer Leitung und zur Vermeidung eines Vakuums
  •  Ausblasen von Luftansammlungen unter Betriebsdruck

Ein Absperrorgan erleichtert die Montage und Wartung der Ventile.

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
dsdommi schrieb: Hallo, da mir hier schon öfter geholfen wurde :-) habe ich mal wieder eine Frage. Ich habe seit ein paar tagen das Problem das es alle paar Stunden einen "Schlag" in Heizungsanlage gibt, so als würde...
Mchicken schrieb: Guten Tag, wir haben eine ecoTEC plus VC DE 196/3-5 + calorMatic 430 und angeschlossener Fußbodenheizung. Die Heizung ist bei < 5 Grad perfekt eingestellt. In der Übergangszeit springt die Heizung leider...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
 
Aktuelles aus SHKvideo
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik