Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Autoren
OldBo
28.03.2015
Wenn man Fachbegriffe verwendet, dann sollten sie auch stimmen bzw. das richtige ausdrücken. Komischerweise sind nicht einmal die Fachleute aus Handwerk und Industrie in der Lage, die richtigen Fachbegriffe einzusetzen.
Wenn man Fachbegriffe (Fachausdrücke) verwendet, dann sollten sie auch stimmen bzw. das richtige ausdrücken. Komischerweise sind nicht einmal die Fachleute aus Handwerk und Industrie in der Lage, die richtigen Fachbegriffe einzusetzen.

So ist z. B. ein Gliedermaßstab ein Zollstock, ein Schraubendreher ein Schraubenzieher, erwärmtes Trinkwasser kein Brauchwasser und eine Dämmung ist keine Isolierung. Zoll ist die Bezeichnung für ein Whitworthgewinde und keine Nennweitenangabe (DN) und eine Wärmepumpe ist eine Kältemaschine. So kann ein Klempner ein Heizungsbauer, Gas-Wasserinstalleur (neu: Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik) oder wirklich ein Klempner sein. Auch sollte ein Fachmann zu einem Wasserzähler nicht Wasseruhr sagen.

Brauchwasser (Nutzwasser) ist richtig ausgedrückt Nichttrinkwasser bzw. Betriebswasser, das für technische, gewerbliche oder landwirtschaftliche Anwendungen dient, so z. B. auch Regenwasser. Nichttrinkwasser ist nicht für den menschlichen Genuss vorgesehen, sollte jedoch einer gewissen Mindesthygiene entsprechen. Der Begriff "Kein Trinkwasser" (Schild an Zapfstellen) bezeichnet Trinkwasser, das aufgrund von Stagnation aufgekeimt ist und nicht zum Duschen oder Trinken verwendet werden sollte.

Trinkwasser ist Süßwasser mit einem hohen Maß an Reinheit (festgelegt in der Trinkwasserverordnung), das für den menschlichen Gebrauch geeignet ist.

Genauso verhält es sich mit dem Begriff "Boiler". In 99 % aller Fälle ist hier mit Sicherheit ein Speicher gemeint.
Boiler
Boiler
 Boiler
Quelle: Heatspan Inc.
Badeofen
 Badeofen
Quelle: MH-Anlagentechnik GmbH
Ein Boiler ist ein ungedämmter Trinkwassererwärmer, der eine festgelgte Wassermenge für eine Zapfstelle auf eine sehr hohe Temperatur (90 bis 100 °C) erwärmt. Auf Grund der hohen Temperatur wird dieser TWE Boiler (boil > kochen, sieden) genannt.

Ein Boiler wird normalerweise in offener Ausführung ausgeführt, das bedeutet, dass das Ausdehnungswasser bei der Beheizung abtropft.

Der Boiler hat die Vorteile, dass nur die Wassermenge erwärmt wird, die auch wirklich ver/gebraucht wird und das Badezimmer zum Zeitpunkt der Nutzung (Baden bzw. Duschen) eine höhere angenehme Raumtemperatur hat.

Nachteilig ist, dass der Boiler rechtzeitig vor der Nutzung beheizt werden muss. Auch der Kalkausfall auf Grund der hohen Temperatur ist nachteilig.

Typische Boiler sind der Badeofen und nichtgedämmte Behälter. Beide können mit Öl, Gas, festen Brennstoffen und elektrisch beheizt werden.
Speicher
Doppelmantelspeicher
 Doppelmantelspeicher
Quelle: B & R Haustechnik
Trinkwassererwärmer, bivalent (Speicher)
 Trinkwassererwärmer, bivalent (Speicher)
Quelle: B & R Haustechnik
Pufferspeicher
 Pufferspeicher
Quelle: B & R Haustechnik
Ein Speicher ist eine Einrichtung zur Lagerung von Energie, Material oder Information (nicht verwenden und aufbewahren). So z. B. ein Pufferspeicher, der Energie aus einer thermischen Sorlaranlage speichert, die evtl. gar nicht genutzt wird oder ein Speicher, der Trinkwasser über einen schlechten Wirkungsgrad erwärmt und für einen evtl. Abruf bereithält.

Man unterscheidet zwischen der Speicherung von
Jede Speicherung von Energie hat mehr oder weniger Verluste, die mit erheblichen Aufwand minimiert werden müssen. So sind die Verluste durch falsche oder zu wenig Dämmung und durch falsch betriebene Speicheranlagen erheblich.

Ein Vorteil der Speicher ist, dass über verschiedene Wärmequelle Energie eingebracht werden können. So z. B. durch Kesselanlagen (Öl, Gas, feste Brennstoffe), thermische Solaranlagen, Wärmepumpen (Luft, Wasser), Geothermie und auch über elektrische Beheizung.
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
Gundmaster schrieb: Der Druckminderer ist unnötig. Sinnvoll, zweckmäßig und vorgeschrieben...
Pedaaa schrieb: Ich bin zu der Lösung gekommen, weil meine Frau aufgrund der...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Aktuelles aus SHKvideo
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik