Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Artikel 21 bis 30 von 506
Seite: 12345..
  TitleTeaserUrlImageUpdate DateShow Update Date
Artikel 21 bis 30 von 506
Seite: 12345..
Stand: 16.01.2010 21:55:18
Die Messung der Restfeuchte wird in der Regel mit der CM-Methode (Karbid-Methode) ermittelt. [zum Artikel]
Stand: 16.01.2010 21:58:58
Bei der Parkettverlegung führt eine zu hohe Restfeuchtigkeit im Estrich dazu, dass sich die auf eine Restfeuchtigkeit von 9 ± 2 %, in Sonderfällen auf 8 ± 2 %, eingestellte Restfeuchtigkeit der Parketthölzer während der Verklebung durch Feuchtigkeitsaufnahme aus dem Estrich erhöht. [zum Artikel]
Stand: 17.01.2010 11:25:05
Die Forderung der ersten Merkblätter des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, eine tägliche Steigerung der Vorlauftemperatur um 5 °C vorzunehmen, hört sich leichter an, als es in der Praxis machbar ist. [zum Artikel]
Stand: 17.01.2010 11:53:11
Häufig kommt es vor, dass Estriche, bei oder nach der Aufheizung reißen. Risse entstehen in der Regel durch zu große Schwindspannungen, denen die Festigkeit des Estrichs nicht gewachsen ist oder mangelnde Ausdehnungsmöglichkeit. [zum Artikel]
Stand: 17.01.2010 11:57:11
Nach Beendigung des Aufheizvorganges sollte unverzüglich mit den Belagsarbeiten begonnen werden. [zum Artikel]
Stand: 07.02.2012 12:18:32
Während der Dauerfrostperioden mit Nachttemperaturen unter -15 °C und Tageshöchstwerte von -5 °C frieren immer wieder Trinkwasser- und Heizungsleitungen, aber auch Solarleitungen, ein. Um die Leitungen wieder aufzutauen, gibt es je nach Einbauort und Material der Rohrleitungen, verschiedene Möglichkeiten. Wichtig ist auch, dass die Leitungen nicht zu stark erwärmt und langsam aufgetaut werden. [zum Artikel]
Stand: 17.01.2010 14:07:58
Dadurch, dass einige Systemhersteller die Fußbodenheizungsrohre unmittelbar auf der Oberseite der Dämmschichtfläche / Systemplatten befestigen, ist davon auszugehen, dass nicht in allen Bereichen der Heizrohre eine 100% ige Einbettung im Estrich stattfindet. [zum Artikel]
Stand: 17.01.2010 14:12:11
Ist das Heizrohr im Estrich eingebettet, so kann es sich in Längsrichtung nicht ausdehnen. Was passiert? Die bei Temperaturerhöhung auftretende Dehnung wird den Innendurchmesser verkleinern. [zum Artikel]
Stand: 17.01.2010 14:53:51
Bei Trockensystemen sind die Heizrohre nicht vom Estrich umschlossen. Sie sind allgemein üblich unter dem Estrich in Formplatten untergebracht. [zum Artikel]
Stand: 22.07.2009 14:25:15
Da sich bei Erwärmung die Estrichflächen ausdehnen, müssen viele fachliche Voraussetzungen stimmen. [zum Artikel]
Aktuelle Forenbeiträge
PaulSch schrieb: Super, danke Euch! Das hilft mir extrem weiter bzw. wenn es jetzt an die Anfrage beim Profi geht. Die Ziegel habe ich...
kathrin schrieb: @Mechatroniker Vielen Dank für die interessanten Zahlen! Grob überschlagen kommst du auf etwa 35000 kWh (Output) in...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Die ganze Heizung aus einer Hand
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik